Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
steffi, Wilma, Dagmar, tina

rebound - aber heftig! fragen über fragen

Startbeitrag von steffi am 15.09.2001 19:24

hallo ihr lieben,
habe ein paar fragen und hoffe auf eure hilfe.
mir ist heute mal so richtig in vollem umfang dennis rebound bewusst geworden. es ist recht heftig. die morgengabe (1) hielt ca. 2 stunden vor und dann hatte ich ein über alle maßen zappeliges und extrem weinerliches kind. so kenne ich ihn nicht! er konnte mir selbst nicht so genau sagen, warum er weinte, war aber todtraurig. die mittagsgabe (1/2) hält nur ca. 1 std. vor. wir waren auf einem kindergeburtstag und dennis flippte vorher zu hause wegen nichts und wieder nichts (schuhe anziehen ...) völlig aus. klassisch mit widerworten und wutanfall (auf den boden schmeissen, strampeln, weinen). habe ihm dann nochmal eine dosis (1/2) für den nachmittag gegeben. war dann auch wieder für kurze zeit (wieder ca. 1 std.) o.k., aber als wir dann von dort nach hause wollten fing der ganze spass mit dem wutanfall etc. wieder von vorn an.
ausserdem hat er auch einen kleinen tic (er räuspert sich ständig) entwickelt.
er bekam von einem anderen arzt vor längerer zeit (ohne diagnose und es fand auch keine einstellung statt) schon einmal eine zeitlang medis. allerdings statt medikinet ritalin. es schlug sehr gut an. ich habe sogar persönlich das gefühl (dosis war morgens auch 1), es hielt länger vor und auf jeden fall reagierte er nach dem abklingen nie so, wie jetzt. auch der tic ist erst mit medikinet aufgetreten. aber meines wissen ist es ja genau der gleiche wirkstoff.
bilde ich mir das nur ein? habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht? ist die zusammensetzung vielleicht ein wenig anders?
bin sehr gespannt auf eure antworten.
liebe grüsse
steffi
p.s.: über den tic habe ich mit dem doc schon gesprochen. er meint ignorieren und erstmal abwarten. der rest ist mir erst heute so richtig aufgefallen, da ich ihn heute den ganzen tag um mich hatte. werde auch mit meinem doc sprechen, würde aber gern eure meinung als medi erprobte eltern hören.
danke

Antworten:

Hallo Steffi,

Medikinet und Ritalin enthalten den gleichen Wirkstoff in gleicher Menge. Nur die Hilfsstoffe unterscheiden sich gering.

Wenn ein Kind Rebounds hat, dann sollte die nächste Dosis gegeben werden, bevor die erste Dosis abgebaut ist, um den Kindern das gefühlsmäßige Achterbahnfahren zu ersparen.

Wenn die Tabl. nur so kurz wirkt kann es sein, dass er im Moment noch unterdosiert ist, oder dass er die Tabl. wirklich sehr schnell verstoffwechselt.

Falls der 2. Grund vorliegen sollte, so schlagen die Ärzte meistens ein länger wirkendes Präparat wie Amphetaminsaft oder Ritalin SR vor.

Ich empfehle dir, einen schnellen Termin mit dem Arzt zu vereinbaren und ihm deine Beobachtungen zu schildern. Ihr seid ja noch mitten in der Einstellphase. Leider dauert das immer eine ganze Weile, bis die beste Dosierung gefunden ist.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 15.09.2001 20:47
hallo,

dazu kann ich nur sagen das das medikinet die hälfte des wirkstoffes enthält wie in der SR , das medikinet wirkt auch schneller und ist auch schneller wieder aus dem körper raus das SR hat meines wissens eine langzeit wirkung !
meine beiden bekommen morgens je eine und mittags nur noch eine SR , das geht eigentlich bei dem großen ganz gut !
dieses weinerliche hat der große auch , der kleine hat diesen reusper tic bevor
er anfängt zu reden !

tina

von tina - am 16.09.2001 13:17
Hallo Steffi,
ein Tic kann schon mal auftreten unter Methylphenidat, bildet sich aber meist innerhalb von 6 Wochen zurück. Da würde ich erst mal abwarten.
SR könnte für Dein Kind möglicherweise die Lösung sein, es setzt den Wirkstoff verzögert frei und wirkt mit indiviuellen Schwankungen zwischen 6 und 8 Stunden.
Gruß
Wilma

von Wilma - am 16.09.2001 15:23
hallo ihr lieben,
erstmal danke für eure antworten.
habe bereits am freitag mit dem doc unter anderem über ritalin sr gesprochen. er findet das medikament recht gut und dennis wird es auf kurz oder lang auch bekommen. nur möchte er dennis zuerst mit medikinet auf seine persönliche dosierung einstellen. habe sowieso nur noch medis für 4 tage. habe erstmal nur eine 20er bekommen, um zu sehen, wie es läuft. werde den doc dann fragen, ob er mir nicht das nächste mal ritalin (erstmal normal) aufschreibt. vielleicht liegt es ja tatsächlich an dem trägerstoff???
liebe grüsse
steffi

von steffi - am 16.09.2001 20:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.