Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kornelia, Dagmar, Andy, Pia, carola, Beate Mahr, Hexe, hoschi

Dykalkulie-Therapie

Startbeitrag von Kornelia am 16.09.2001 12:15

Hallo ihr Lieben.

Wir haben im Zuge der ADS-Diagnose auch erfahren, daß unser Sohn Dyskalkulie hat(Rechenschwäche).

Man hat uns empfohlen, Ihn beim mathematischen Institut zur Behandlung der Rechenschwäche in München anzumelden. Die Therapie würde das Jugendamt bezahlen. Allerdings brauchen wir dazu ein Gutachten, das DM144.-- kostet.

Ich habe nun dort angerufen und einen Termin für ihn am 26.Sept. bekommen.

Nun erzählt mir die Dame am Telefon, daß sie dieses Gutachten wohl für die Anmeldung und für den Test brauchen, aber um eine Übernahme der Kosten vom Jugendamt zu kriegen, brauchen wir noch ein differenzierteres Gutachen vom mathematischen Institut, und das kostet auch nochmal DM 180.--.

In diesem Gutachten steht dann ganz genau drin, welche Rechnschwäche er hat, und dann erst erfahren wir , ob die Kosten für die Therapie vom JA auch gezahlt werden.

Wenn er nun das Pech hat, eine Rechenschwäche zu haben, die nicht in deren Plan ist, was tun wir dann?

Hat einer von euch schon solche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße

Eure heute ziemlich ärgerliche

Kornelia

Antworten:

Hallo Kornelia

ich hab dir mal einen Link zur Dyskalkulie herraus gesucht .

Vielleicht findest du da für den häuslichen Bereich Hilfe

Gruß
Beate
[www.schulratgeber.de]


von Beate Mahr - am 16.09.2001 12:22
hallo kornelia,

das ist mal wieder typisch, daß man erst geld geben soll um dann vielleicht doch abgelehnt zu werden...

was für erheiternde aussichten man als eltern doch erhält...

die ebenfalls sich heute ärgernde hoschi

von hoschi - am 16.09.2001 12:50

Re: Dykalkulie-Therapie an hoschi

Liebe Hoschi.

Die ersten DM 140.-- für das Gutachten werden aber von dem Kinder-Psychiater verlangt. Der sagt,daß die Krankenkasse das nicht bezahlt. War das bei dir auch so?

Es kann nur besser werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kornelia

von Kornelia - am 16.09.2001 13:11
Hallo Kornelia


Wozu machst du denn überhaupt das Gutachten bei deinem Kinder-Psychiater

wenn du sowiso ein differenzierteres benötigst ?

Ich denke das Gutachten bei deinem Psycho-Dok solltest du Dir sparen und

nur das bei dem Institut machen wenn das möglich ist.


MfG
Andy

von Andy - am 16.09.2001 14:15
Hallo Andy.

Leider habe ich dem Gutachten beim Psycho-Doc schon zugestimmt und kann
es am Dienstag abholen. Außerdem hatten die mir gesagt, ich bräuchte dieses Gutachten für das Mathe-Institut und Jugendamt.

Daß ich fürs Jugendamt ein anderes brauche, habe ich erst letzten Mittwoch erfahren.

Ich werde aber auf jedenfall am Dienstag nachfragen.

Bist Du männlich oder weiblich?
Bloß so aus Neugierde oder fragt man das hier nicht?

Liebe Grüße

Kornelia

von Kornelia - am 16.09.2001 14:22

Re: Andy = Andreas o.T.

.

von Andy - am 16.09.2001 14:29
Hallo Kornelia,

frag doch mal beim Jugendamt nach ob du wirklich 2 Gutachten brauchst. Ich habe für die LEgasthenie eines von der Kinder und Jugendpsychiatischen Ambulanz bekommen. Therapie macht er beim Zentrum für Legasthenie Therapie. Die hatten mir gesagt, das sie auch Gutachten erstellen, das Jugendamt es aber lieber hat wenn die Gutachten nicht von der therapierenden Stelle sind.

Viele Grüße
Petra

von Hexe - am 16.09.2001 18:35
Hallo Kornelia,

du musst erst einmal zum JA und dort die Hilfe beantragen. Dort wird dir gesagt, welche Gutachten benötigt werden. Wenn das JA Gutachten haben will, dann müssen sie auch die Kosten tragen.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 16.09.2001 18:40

ads kind brauchen hilfe

haben seit der einschulung letzten jahres große probleme mit unserem sohn.
einkoten,aggressivität , zerstörungswut gegen sich und familienmitgliedern. wer kann uns helfen?

von carola - am 16.09.2001 19:04

Re: Dykalkulie-Therapie auch an Dagmar

Liebe Dagmar.

Hallo alle zusammen.

Dein Tip, erst mit dem Jugendamt zu sprechen, war 100%ig richtig.

Die waren sehr nett, schicken mir den Antrag per Post.

Wie du geschrieben hast, übernehmen sie auch die Kosten (wenigstens für ein Gutachten) für das Vom mathematischen Institut.

Ich bin jetzt richtig erleichtert.

Fröhliche Grüße

Kornelia

von Kornelia - am 17.09.2001 09:03

Re: Dykalkulie-Therapie auch an Dagmar

Hallo Kornelia,

ihr habt ja ein richtig nettes Jugendamt :-)))

Bin mal gespannt, wie es weitergeht.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 17.09.2001 15:42

Re: Dykalkulie-Therapie auch an Dagmar

Zufällig gefunden, habe eigentlich was anderes gesucht.

Auch wenn du vom Jugendamt schon etwas bekommst, vielleicht helfen dir diese Merkblätter.

Und falls jemand etwas sagen kann, ob die gut (im Sinne von weiterempfehlbar sind), würde ich mich über eine Rückmeldung freuen. Denn dann kann man diesen Link zu den Merkblättern in Zukunft angeben.

Hier zur HP.

[www.pte.de]
Merkblatt zur Beantragung der Kostenübernahme einer LRS-/RS-Therapie durch die Jugendämter


von Pia - am 18.09.2001 11:31

Re: Dykalkulie-Therapie auch an Dagmar

Hallo Pia,

das Merkblatt hast du wirklich gut gefunden :-)))

Es ist recht wirklichkeitsnah, wenn auch Kosten, die entstehen ziemlich runtergespielt werden.

Aber zur ersten Information und als Link ist es gut.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 18.09.2001 15:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.