Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
Ingeborg, Bernhard, Fleurie, Dagmar, Michaela#, Maximilian, Monika, Hexe

Berufsausbildung für ADS/HD

Startbeitrag von Monika am 17.09.2001 05:37

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht kann uns jemand raten, wie für Oliver (14, ADS/HD) eine Berufsausbildung möglich ist. Er geht jetzt in die 7. Klasse, es ist sein letztes Schuljahr. Offen ist, ob er die 7. bestehen wird. Er hat 2 Ehrenrunden wegen Null Bock in der 6. gedreht und somit keine Chance auf einen Hauptschulabschluß.

Ich habe davon gehört, daß es in einigen Bundesländern die Möglichkeit geben soll, für die berufliche Ausbildung solcher Jungendliche Begleitlehrer gibt und evtl. auch einen Internatsunterbringung. Wir wohnen in Sachsen Anhalt, hier gibt es keine Möglichkeiten, nicht mal einen Lehrstelle für Schulabgänger. Wir würden auch dahin umziehen.

Oliver würde gern in Richtung Kfz-Bau oder Kfz-Schlosser gehen, weil er das wirklich kann. Vielleicht gibt es bei großen Unternehmen, wie BMW, Mercedes oder Opel solche Möglichkeiten. Er würde sich auch für einen Pflegeberuf im Gesundheitswesen interessieren.

Wenn jemand Kontakte hat, oder Adressen, an die wir uns wenden können, wäre es sehr schön, wenn ihr und einen Hinweis geben könntet.

Vielen Dank für Eure Mühe.

Liebe Grüße an alle

Moni

Antworten:

Hallo Monika,

ich hatte gerade von einer Freundin gehört, dass die Firmen Oliver auch ohne Hauptschulabschl. in eine Lehre nehmen können und somit hätte er hinterher auch gleichzeitig den Hauptschulabschl.

Da war es auch so, dass der Junge handwerklich so gut war, hat es in einem Praktikum bewiesen, in den Ferien dort auch gejobbt.

Bei uns gibt es auch noch einen Berater, darum kümmere ich mich nochmal und gebe dir Bescheid.

Viel Erfolg und Tipps wünscht dir
Inge

von Ingeborg - am 17.09.2001 06:04
Hallo Moni,

wieso ist es sein letztes Schuljahr? Weil nicht sicher ist ob er die 7 besteht???? Ehrlich gesagt ich verstehe das nicht...

Früher war es mal so, das es Ausbuldungsstellen gab bei denen man gleichzeitig den Haupschulabschluss nachmachte. War bei meiner Freundin so, die auf der Sonderschule war und dort keinen machten konnte....

Ich weiss aber nicht ob es das heute noch gibt.

Drücke Euch die Daumen.

Gruß Petra

von Hexe - am 17.09.2001 06:17
Hallo Monika,

bei uns gibt es da (mind.) 2 Möglichkeiten:

- wir haben da ein 'Jugenddorf', das gerade 'schwierige Schüler' betreut und wie in einem Internat eine Ausbildung ermöglicht. Ich weiss jetzt nicht, wie der exakte Begriff für Euch lautet. Ich bin sicher, so etwas gibt es auch bei Euch; Auskunftmöglichkeiten bieten die Arbeitsämter. Es kann sein, dass der Begriff 'Berufsbildungswerk' hierfür korrekt ist, das weisss ich aber nicht genau.

- Dann gibt es bei uns noch einen 'Integrationsfachdienst', der Leuten, die nicht ganz so belastbar sind, wie 'Normale', anfangs ein Praktikum ermöglicht, so als Schnupperphase, und später eine beschützte Ausildung ermöglicht (zB in einem Berufsbildungswerk). Auch hier ist eigentlich das Arbeitsamt der richtige Ansprechpartner, wobei hier in Olpe, sich das oft schwierig gestaltet.


Das war jetzt ganz knapp eine Antwort, Du solltest auf alle Fälle Kontakt zum Arbeitsamt aufnehmen, die haben mit solchen Situationen Erfahrung.


Viel Glück


Bernhard
Was ist HKS-ADS?


von Bernhard - am 17.09.2001 06:59

Re: an Bernhard - gut erholt????

Hallo Bernhard,

hatte schon auf dich gelauert, hast du dich gut erholt?
Hast du wieder Kraft für uns?

Auf "die Sache" neulich, möchte ich gar keine Antwort, ist so o.K.

Vielen Dank für die so prompten Bremer Adressen vo deinem Urlaub, habe doch tatsächlich in den Ferien fast sofort Termine bekommen.
Berichte dauern ca, 4 Wochen, werde dir dann berichten.

Guten Arbeitsbeginn wünscht dir
Inge

von Ingeborg - am 17.09.2001 07:21
Hallo Moni,

>Er geht jetzt in die 7. Klasse, es ist sein letztes Schuljahr.

wieso sein letztes Schuljahr?

Meines Wissens sind Kinder mindestens bis zum 16. Lebensjahr schulpflichtig.
Es sei denn, sie erreichen vorher einen Schulabschluss.

Diese Problematik stellte sich für uns Ende letzten Schuljahres für uns auch.
Unser Sohn ist 17 und in der 9. Klasse. Zum zweiten Male jetzt. Dies ist auch seine 2. Vertragsverlängerung. Die erste hatte er in der 8. Klasse.
Er hat aber auch schon eine Rückversetzung in der Grundschule auf Antrag
hinter sich.

Aber deswegen konnten sie ihn trotzdem nicht von der Schule entlassen.

Warum sollte dein Sohn also nicht die Chance haben seinen Schulabschluß
zumachen?

Gruß
Maximilian
Ifoseiten der ADS Selbsthilfegruppe Köln


von Maximilian - am 17.09.2001 08:20
Hallo,
in den meisten nicht ganz kleinen Städten gibt es auch Möglichkeiten für Schulverweigerer und andere Kinder, die dem normalen Schulunterricht nicht mehr zugänglich sind. Hier ist das eine Jugendwerkstatt der der VHS, wo die Kids mit handwerklichen Sachen bei der Stange gehalten werden sollen und trotzdem auch Mathe, Deutsch und so vermittelt kriegen.
Der Sohn einer Nachbarin, der ohne Ausbildungsbefähigung von der Sonderschule abging, war in einem Berufsbildungswerk (mit Internat) bei Bremen.
Hast du dich schon umfassend bei Schul-, Jugend- oder Arbeitsamt informiert?
Eigentlich gibt es da schon noch Möglichkeiten.
Viele Grüße
Michaela

von Michaela# - am 17.09.2001 08:39

Re: an Inge

Hallo Inge!

Jetzt gehts wieder mit Energie weiter, wenn mich auch die Ereignisse in NY und die drohende Eskalation sehr schockten.

Der Urlaub war wirklich dringend nötig, ich hab einfach immer weniger auf die Reihe bekommen, ein Zeichen, dass ich halt manchmal ein wenig kürzer treten muss. Aber ich bin halt oft so begeisterungsfähig ;-) ...

Hattest Du von Bremen einen guten Eindruck? Ich bin schon sehr gespannt auf Deine Erfahrungen ....


Bernhard
Was ist hks-ads?


von Bernhard - am 17.09.2001 11:48
Hallo, liebe Monika,
wir wohnen in Hessen und ich war
war mit anderen Müttern, die auch wahrnehmungsgestörte
und/oder ADS Kinder haben vor ca. 1 1/2 J. (?) in Frankfurt/M.
zu einer Information, wie es mit unseren Kindern nach der Schule
(denke aber auch daß Dein Sohn noch weiterhin schulpflichtig ist)
weitergehen könnte. Die hatten damals ein Projekt
"Qualifizierungsmaßnahme für behinderte Jugendliche in Betrieben
des Allgemeinen Arbeitsmarktes" das waren sehr engagierte, nette
Menschen da, vielleicht rufst Du dort mal an, u.U. können die Dir ja eine
passende Adresse in Deiner Nähe vermitteln? Die Tel.-Nr. ist:
069/79402807.
Eine Adresse für Jugendliche mit den Schwierigkeiten die unsere
Kinder haben ist z.B. auch das CJD-Dorf Wolfstein, Rheinland-Pfalz
(unsere Tochter ist da in den letzten Jahren öfter auf Reiterfreizeiten ge-
wesen).Evt. gibt es diese Einrichtung auch in Eurem Bundesland?
Dort können die Jugendlichen auch ein Orientierungsjahr machen und
dann eine Ausbildung.

Freundliche Grüße
Fleurie

von Fleurie - am 17.09.2001 15:12
Hallo Monika,

bei uns in Hessen heißt es Berufsbildungswerk, wo betreute Ausbildungen stattfinden.

Hat dein Sohn denn noch Interesse auf die Schule zu gehen? Wenn er ohnehin nicht gehen würde, dann ist eine Berufsausbildung sicher das beste.
Wenn er sich allerding interessiert zeigt, dann kann man eine Schulzeitverlängerung beantragen. Die wird dann vom Schulamt genehmigt, wenn eine Aussicht besteht, den angestrebten Schulabschluss zu erreichen.

Wenn dein Sohn keinen Ausbildungsplatz erhält, muss er zur Berufsschule gehen ins s.g. BVJ. Besteht er diese mit guten Noten, erhält er dadurch auch den Hauptschulabschluss.

Wegen einem Ausbildungsplatz würde ich eher in einem kleinen Betrieb vor Ort, als bei einem großen Unternehmen nachfragen. Wenn es nicht so viele Azubis sind, dann ist der Kontakt viel dichter und er ist dichter dabeizubehalten. In einem großen Betrieb wird er untergehen. Für Krankenpflegeberufe gilt ein Mindestalter zum Ausbildungsbeginn von 17 Jahren.

Wenn der die Ausbildung schafft und erfolgreich die Prüfung ablegt, dann hat er automatisch seinen Hauptschulabschluss.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 17.09.2001 15:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.