Endlich Termin beim Kinderpsychologen

Startbeitrag von Jessica am 20.09.2001 08:24

Hallo,

wir haben endlich einen Termin beim Kinderpsychologen bekommen der die ADS Diagnostik macht *freu*.
Am 7.11. geht es los.
Meiner Tochter habe ich heute morgen noch vor der Schule gesagt das wir heute den Termin bekommen und sie ist nach wie vor bereit mit mir dort hin zu gehen, was mich sehr verwundert. So sperrt sie sich sonst gegen alles. Nun gut, ich nehms so hin und freue mich einfach das sie so kooperativ ist und hoffe das es so bleiben wird (ist schließlich noch was hin und ihre Meinung kann sich täglich ändern).
Auf jeden Fall sind wir auf den richtigen Weg.
Ich habe übrigens gleich am Telefon gesagt weshalb wir kommen und das ich bisher nur einen Verdacht habe und sie fanden gut das ich es gleich gesagt habe.

Ich soll
meinen Mutterpaß
das Vorsorgeheft
und ein aktuelles Foto
mitbringen

Mußtet ihr das auch beim ersten Termin?

Liebe Grüße
Jessica

Antworten:

Hallo Jessica.

Ich freu mich für euch, daß es geklappt hat. Wir mußten diese ganzen Sachen auch mitbringen. Das ist normal.

Ich drück euch die Daumen, daß alles so gut läuft, wie bei uns.

mitdirganzfestfreu

Kornelia

von Kornelia - am 20.09.2001 08:28
Hallo Jessica,

ist klasse, dass es geklappt hat.

Drück dir die Daumen.

Susi
Unsere Familie


von Susi - am 20.09.2001 08:43
Hi Jessica,

für mich überraschend kamen beim ersten Besuch die Fragen nach der Zeit der 1. Zähne, wann gekrabbelt, wann gelaufen und gesprochen usw. Bei einer 11jährigen ist das schon lang her und ich musste ziemlich überlegen.

Vielleicht ist es hilfreich, zur Erinnerungsauffrischung mal das Fotoalbum herzunehmen, oder vielleicht hast du auch Tagebuch geführt? Dann ist dieses "wann war das noch gleich..." nicht so anstrengend ;-)

Gruß Hilde

von Hilde - am 20.09.2001 10:03
Hallo Hilde,

auf diese Fragen bin ich eingestellt und ich brauche nicht mehr groß überlegen wann die Zähne kamen, wann sie gekrabbelt ist usw, obwohl es schon 11 Jahre her ist. Irgendwie haben sich diese Dinge in mein Hirn gebrannt und ich kann solche Angaben zu jeder Zeit über jedes meiner Kinder machen. Bei meinem Sohn sind es sogar schon 13 Jahre ;-)))
Also sind meine Gehirnzellen doch noch nicht soooooo grau, oder halt, wie ist das bei Alzheimer? Langzeitgedächnis super und Kurzzeit nicht so dolle?
Ach du Schreck, das trifft doch auch bei vielen ADS`lern zu...gelle?

schmunzelnde Grüße
Jessica

von Jessica - am 20.09.2001 11:03
Hallo Kornelia,

daaaaaanke fürs Daumendrück ;-)))


Gruß
Jessica

von Jessica - am 20.09.2001 11:04
Hallo Susi,

danke fürs Daumendrücken ;-))
Bin übrigens letztens auf eure Seite gewesen....suuuuuuuper gemacht *daumenhochhalt*
Die Seite hat mich übrigens dazu animiert wenigstens schon mal mit Tagesplänen anzufangen. Zunächst mal für mich denn ich bin schrecklich vergesslich. Ich denke wenn ich es für mich einigermaßen auf die Reihe bekomme, dann kann ich es auch meinen Kids vermitteln...richtig?
Mein Tagesplan hängt am Kühlschrank....da muß ich immer mal dran und sehe automatisch darauf.
Ich schreibe täglich drauf was zu tun ist und dahinter was wichtig ist (in rot).
Alle Dinge die wichtig sind müssen am jeweiligen Tag auch erledigt werden, bei den anderen kann ich schon mal auf den nächsten Tag verschieben...meistens steht es dann in rot ;-)))
Alle erledigten Dinge werden abgehakt!
Danke hast mir sehr geholfen *malfestedrück*

Liebe Grüße
Jessica ***die meint kleine Schritte in die richtige Richtung zu tun***

von Jessica - am 20.09.2001 11:13
Hallo Jessica,

Danke, tut mir gut, dass bis jetzt alle meine Seite gut fanden :-))

>Ich denke wenn ich es für mich einigermaßen auf die Reihe bekomme, dann kann ich es auch meinen Kids vermitteln...richtig?<

Genau das ist es *g*- ist für mich auch ein Grund gewesen selber mit Medis anzufangen. Denn wie sollen Kids lernen, wenn ich ihnen was ganz anderes vormache?

>Alle Dinge die wichtig sind müssen am jeweiligen Tag auch erledigt werden<

Mach nicht zu viel auf einmal- sonst gibt man zu schnell wieder auf. Und vielleicht solltest du dir etwas ,mehr Spielraum lassen. Es gibt Tage, daa schafft man nichts, auch nicht, wenns noch so gut organisiert ist. Da gibt es Arzttermine, kranke Kids, wichtige Termine..... und dann hast du am nächsten Tag so viel, dass der "Berg" einfach zu hoch ist- ich habe da so meine Erfahrungen *g*


Kleine Schritte in die richtige Richtung- und man kommt auch an :-)))

Liebe Grüße
Susi
Unsere Familie


von Susi - am 20.09.2001 17:00
Hallo Susi,

>>Mach nicht zu viel auf einmal- sonst gibt man zu schnell wieder auf. Und vielleicht solltest du dir etwas ,mehr Spielraum lassen.>Es gibt Tage, daa schafft man nichts, auch nicht, wenns noch so gut organisiert ist. Da gibt es Arzttermine, kranke Kids, wichtige Termine..... und dann hast du am nächsten Tag so viel, dass der "Berg" einfach zu hoch ist- ich habe da so meine Erfahrungen *g*

von Jessica - am 20.09.2001 19:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.