Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sabine, Susi, Heidi S., Gaby

In der Schule nichts neues!

Startbeitrag von Sabine am 21.09.2001 10:49

Hallo,
oh, großer Frust! Unser Sohn (12 Jahre) bekommt seit 4 Wochen Ritalin wegen seiner ADS ohne Hyperaktivität. Sein Verhalten zu Hause hat sich verändert (Einbildung????) aber in der Schule gibt es keine Veränderungen. Wirken die Tabletten bei ihm nicht?? Bekommt er die falsche Dosis?? Oder war die Diagnose doch nicht richtig??? Ich weiß nicht mehr weiter!! Um 17.00 Uhr kann ich die Ärztin anrufen. Ich bin sehr gespannt auf die Antwort.
Grüße Euch
Sabine

Antworten:

Ja ich denke mal ,er ist falsch eingestellt,denn nach vier Wochen müssten auch aus der Schule positive Rückmeldungen kommen.Bei uns kamen sie schon nach zwei Wochen.Aber Kopf hoch und durch,das wird schon.

von Gaby - am 21.09.2001 10:57
Hallo Sabine,

bei Hypo Kids fällt das Verändern meistens ja nicht so auf, wie das bei Hypies ist. Wenn ein Hyperaktives Kind ruhig wird, merkt man das sofort, wenn ein Träumer plötzlich seine Aufgaben fertig macht und der Stoff im Kopf hängen bleibt, fällt das nur auf, wenn man sehr darauf achtet. Wo liegen denn seine Probleme konkret?

Bei meiner Tochter (7, 2. Klasse) haben sie erst auch keine Veränderung bemerkt, doch als sie darauf geachtet haben, stellten sie plötzlich fest, dass sie die doppelte Menge an Aufgaben schaffte wie vorher. Mehr am Unterrricht beteiligen macht sie bis jetzt nämlich auch nicht- vorher hat sie nicht mitgemacht, weil sie nicht zugehört hat- jetzt macht sie nicht mit, weil sie sich noch nicht so traut. Das braucht halt Zeit.

Natürlich könnte es auch sein, dass die Dosis nicht stimmt. Das solltest du mal mit deinem Arzt abklären.

Grüße
Susi
Unsere Familie


von Susi - am 21.09.2001 12:03
Hallo Sabine,
verliere nicht den Mut, bei meinem Sohn hat es mehrere Monate gedauert bis sich die Wirkung in der Schule zeigte. Er hat ebenfalls eine ADS ohne H.

Außerdem befindet sich dein Sohn in der Vorpubertät und gerade die Jungs mit ADS ohne H brauchen für alles wesentlich länger und sind mit Gleichaltrigen absolut nicht zu vergleichen.

Mein Sohn nimmt (16 J.) morgens 1 1/2, um 11Uhr 1 und um 15.00 Uhr nochmals 1 Tablette Ritalin. Es ist wichtig, dass er einen gewissen Pegel tagsüber hält.

Viel Erfolg

Heidi S.

von Heidi S. - am 21.09.2001 16:37
Hallo Heidi, Susi und Gabi,
vielen Dank für Eure Antworten. Es ist echt toll, sich so austauschen zu können. Sonst steht man immer so allein da und weiß nicht weiter! Jeder Tipp hilft irgendwo weiter, gerade wenn man wieder mal den Mut zu verlieren droht.
Grüße
Sabine

von Sabine - am 22.09.2001 09:21
Hallo Susi,
Martins Probleme sind: Englisch- kann sich die Vokabeln nicht merken - der Englischlehrer - Neu seit 14 Tagen - meint, er verknüpft die deutschen Wörter nicht mit den englischen. Er lernt die Vokabeln auswendig wie ein Gedicht. Wie können wir das ändern? Wo findet man einen Lehrer, der ihm das "Lernen" beibringt?

In Mathe begreift er sämtliche Rechenwege - macht dann aber Flüchtigkeitsfehler und schreibt die Zwischenlösungen so unsortiert auf, dass er sich selbst kaum zurechtfindet.

Insgesamt ist er zu ruhig - zu ängstlich (der Lehrer könnte ja schimpften, wenn er die falsche Antwort gibt oder die Klassenkameraden könnten lachen). Seine Deutschlehrerin (Klassenlehrerin) schimpft hauptsächlich über seine "Schusseligkeit.

Irgendwie wirkt es auf mich, als würden ihn seine Gefühle enorm beim Lernen stören. Er ist in einer Klasse, mit sehr lebhaften Kindern.

Danke für Deine Antwort.

Grüße
Sabine

von Sabine - am 22.09.2001 09:50
Hallo Sabine,

das Buch "Störenfrieda...." könnte dir da schon ganz gut weiterhelfen.

Seine Probleme erinnern mich so an meine Schulzeit: Englisch- Katastrophe, Mathe sehr gut, aber ich bekam immer ziemlichen Ärger, weil ich einfach nicht eindah, dass die Rechenwege aufgeschrieben werden sollten- sowas langweiliges *g*. Außerdem war dann schon mal 3+3=9 :-)- das meiste war mir zu einfach- und prompt machte ich Flüchtigkeitsfehler.

Das mit dem ruhig und ängstlich wird sich auch mit Medis nicht so schnell ändern. Er hat diese Verhaltensweisen zu sehr drin, zu viele Negativ-Erfahrungen gesammelt- er muss erstmal lernen, Selbstbewußtsein aufbauen ....... das dauert.

Du musst ihm einfach auch Zeit lassen- Medis können nicht "heilen" nur helfen mit dem Leben klar zu kommen. Den Rest muss er schon selber (mit deiner Hilfe) schaffen.

Wie Cordula Neuhaus sagt: Ritalin ist KEINE IQ-Pille, KEINE Liebmachpille, KEINE..... (fällt mir gerade nicht alles ein, aber du kannst es ja auf meiner HP nachlesen *g*)

Das beste wäre eine Verhaltenstherapie. Aber ist meistens leider nicht so einfach daran zu kommen :-(

Grüße
Susi
Unsere Familie


von Susi - am 23.09.2001 14:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.