Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wilma

ADHS und Sucht-4

Startbeitrag von Wilma am 22.09.2001 11:14

Hallo,

Prof. Huss schreibt in seiner Arbeit "Mißbrauchs- und Abhängigkeitsentwicklung bei Kindern mit hyperkinetischem Syndrom":

"Die hier vorgestellten Ergebnisse widersprechen der Annahme, Methylphenidat habe eine suchtbahnende Wirkung. Keinesfalls sollten die Ergebnisse jedoch im Sinne einer allgemeinen suchtpräventiven Wirkung von Methylphenidat fehlinterpretiert werden. Auf der Basis unserer Analysen gehen wir derzeit davon aus, daß durch eine adäquate medikamentöse Behandlung von Kindern mit HKS deren krankheitsbedingt erhöhtes Suchtrisiko auf das allgemeine Suchtrisiko reduziert werden kann. Unsere Analysen zeigen große Übereinstimmungen mit den von Biederman (1999) berichteten Ergebnissen, die wir damit auf der Grundlage strenger, auch auf die Art der Medikation bezogener Einschlußkriterien an einer größeren Stichprobe replizieren konnten."

Aus dem Buch: Suchtmedizin in der Diskussion, 2000, herausgegeben von der DGS (=Deutsche Gesellschaft für Suchtgefahren oder so ähnlich).

Die Studie von J. Biederman, T. Wilens, E. Mick et al. heißt:
Pharmacotherapy of attention deficit hyperactivity disorder reduces risk for substance use disorder; Pediatrics (1999) 104 (2): 20

Und weiter geht's.
Gruß
Wilma

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.