Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susi, Gabi, Liane, Gudrun, evi, Wilma, Jutta, Mona

Wer kann mir Hilfe bei Ritalin geben

Startbeitrag von Mona am 22.09.2001 16:15

Hallo Ihr,

wer kann uns helfen?
Kaja, 7 Jahre, ADS bekommt seit 3 Wochen Ritalin.
Erst 1/2 + 1/2, dann 1 + 1/2 und jetzt 1 + 1

Die erste Woche hatte ich noch Panik.
Die zweite Woche erste Erfolge: Kaja ist in der Schule konzentierter, kann jetzt alleine Arbeiten, Schreiben ist auf einmal toll. Also es hilft ihr.
Zuhause: Wir können uns richtig Unterhalten ( Sie hört zu)
Kaja ist nicht mehr so explosiv, impulsiv. Sie ausgeglichen und konzentierter.
Aber: Nebenwirkungen Appetit ist nicht mehr so, Sie hat Kopfschmerzen und Bauchschmerzen und jetzt schläft Kaja erstrecht Spät ein.
In der 3 Woche 1+ 1= Kaja bekommt nach ca. 1/2 Std. starke Kopfschmerzen und wird gangz müde. Man sieht ihr richtig an das sie sich nicht gut fühlt.

Gerade heute war sie völlig fertig, Kopfschmerzen, müde und zu nichts Lust.
Heute Mittag nach der 2 Tab. der Blackout nur geheule und dann in ihr Zimmer.
Es war kein rankommen. Kaja hat 2,5 Std. in ihrem Zimmer gemault und geweint.
Erst gegen 15.00 Uhr war sie wieder Fit und mit guten zu Reden war sie wieder die
"alte" kleine süße, nervige, laute und überdrehte Maus. Ich hatte echt Angst

Jetzt aber meine Fragen:

Kann 1 + 1 bei Kaja vielleicht Überdosierung sein?

Sind die Nebenwirkungen nur am Anfang?

Wie bekommen wir die Abendlichen Einschlafprobleme in den Griff?

Stimmt es das nur Kinder mit ADS mit Ritalin ruhiger werder und Kinder ohne aufgeputscht werden?

Bitte melde Euch

Antworten:

Hallo Mona,
ja, es klingt ganz danach, daß Deine Tochter überdosiert ist. Sprich mal mit dem Arzt darüber.
Wegen der Kopf- und Bauchscmerzen: Gibst Du ihr die Tablette vor dem Essen oder mit dem Essen?
Manchmal hilft es, 1/2 Tbl. direkt mit dem Essen zu geben und die zweite Hälfte eine halbe Stunde nach dem Essen. Da mußt Du ein bißchen rumprobieren.
Grüße
Wilma

von Wilma - am 22.09.2001 16:28
Hallo Mona,

das alles solltest Du mit Deinem Arzt besprechen. Ich denke spontan, ja die 2. ganze Tablette ist vielleicht zuviel. Vielleicht wäre es hier besser, diese zu teilen und 2 x 1/2 zu geben.

Mit den Nebenwirkungen ist das ganz unterschiedlich, jeweils von Kind zu Kind. Bei uns hat sich die Appetitlosigkeit nicht gegeben, das kann man aber anders in den Griff bekommen, z. B. mit regelrechten Kalorienbomben. Die Einschlafprobleme haben wir nicht im Griff, sie sind uns erhalten geblieben (wir nehmen seit 10/00 Ritalin)

Grundsätzlich kann Ritalin in geringen Dosen jedem helfen, seine Konzentration zu verbessern. Aber "normale" Leute werden von höheren Dosen sehr wohl aufgeputscht.Hierzu das Beispiel von den Soldaten dieim Krieg Ritalin bekamen um im Schützengraben länger wach zu bleiben.

meint Jutta

von Jutta - am 22.09.2001 16:35
hallo mona,wenn ich hier so oft lese,wie schnell die dosierung gesteigert wird,versteh ich das nicht!
mein sohn nimmt jetzt bald die 7 woche medikinet,die ersten 2 wochen gabs nur eine halbe vormittags,ab der 3 woche eine halbe nachmittags dazu....das ging so bis letzten donnerstag,da steigerten wir erst auf eine 3/4 tablette am morgen,nachmittags bleibt es bei der 1/2 ! das muß ich jetzt wieder 2 wochen so machen,dann folgt die 2. blutentnahme,dann wird erst in der früh auf eine ganze gesteigert!
meine ärztin besteht darauf,mittlererweile versteh ich es, sie sagt nur so gibt es keine nebenwirkungen, nur so könne ein erfolg von dauer sein.
bei der damaligen hitzigen diskussion über spiegel tv bin ich auf deren seite auf einen artikel gestossen,der mich von der richtigkeit dieser aussagen überzeugt hat. ich finde, bei den meisten hier wird viel zu schnell gesteigert.
vielleicht solltest du mal mit deinen arzt darüber reden,meine ärtzin sagt,sie halte sich damit genau an die richtlinien.

tschüss
evi
ps:übrigens ist mein sohn schon 10 jahre alt und wiegt 38 kilo!!!

von evi - am 23.09.2001 07:33
Hallo Mona,
mein Stefan nimmt jetzt seit ca. Mitte August die Ritas, wir sind jetzt bei
1,1,0. Er hatte auch bis letzte Woche mit Kopfschmerzen zu kämpfen, auch immer wieder müde und völlig käseweis, schlecht und kaputt. Aber wie bei Euch, endlich war für die Schule und die Hausaufgaben die (einigermaßen)nötige Konzentration da. Wir haben Wilmas Tipp mit der Tablette während dem Essen
befolgt - und siehe da, seitdem ist ihm nicht mehr schlecht . Die Kopfschmerzen
sind jetzt auch weg. Lediglich etwas Appetitlosigkeit und die großen Einschlaf- probleme sind geblieben.
Versuche es mal Viel Glück - Gudrun

von Gudrun - am 23.09.2001 09:38
Hallo Mona,

hört sich für mich auch nach überdosiert an. Warum habt ihr denn eigentlich gesteigert? Hast es wirklich nicht mehr gereicht?

Carola hat recht lange 2 mal 1/2 bekommen und es reichte. Dann kam ein Wachstumschub und es reichte nicht mehr. Dann haben wir aber erstmal 3/4 ausprobiert- also langsam gesteigert. Wenn 'ne 1/2 reicht, dann sollte man auch nicht mehr geben- da sind die Kids doch sehr verschieden.

Bei Steffen hatten wir die ersten Tage auch Bauchschmerzen, dass hat sich aber nach 1 Woche gegeben.

Wir waren z.B. heute unterwegs. Wir hatten ein Treffen, bei dem ich die Leitung hatte und dadurch nicht die Zeit mich um die Kids zu kümmern. Deshalb habe ich beiden in der Mittagspause ihre Medis gegeben- das war eigentlich 1/2 Stunde zu früh. Steffen hatte keine Probleme damit, Carola wurde total müde und fing beim kleinsten Problem an zu weinen. Es war in dem Moment einfach doch zuviel Rita.

Testet einfach viel aus.

Grüße
Susi
Unsere Familie


von Susi - am 23.09.2001 14:39
Hallo Mona,
Ich würde es erst mal mit 1+1/2 probieren, hat bei meinem Sohn auch prima geklappt, die Einschlafprobleme haben wir auch, aber wenn er am Nachmittag richtig ausgepauert ist, also viel gespielt hat oder Sport getrieben hat klappt es eigentlich ganz gut, kleiner Tip, ab und zu mal in deinem Bett oder mit deinem Kissen einschlafen lassen, wirkt Wunder, das mit den Kopfschmerzen unbedingt beobachten und die Tablette während dem Essen geben, sie wirkt bei " gesunden Kindern" übrigens wirklich als Aufputschmittel, weil es auch eins ist, sie wurde früher als Appetitzügler und Aufputschmittel mißbraucht, so ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen tschüssi, Gabi

von Gabi - am 23.09.2001 15:09

Frage!Wichtig..bitte melden

Hallo!
Ich habe hier gerade sämtliche Fragen und Antworten zu diesem Thema gelesen und frage mich nun: Wielange muss dieses Ritalin gegeben werden? Es muss ja immer höher dosiert werden!? Und wenn es höher dosiert werden muss,sieht man daraus nicht schon eine Art Körperliche Abhängigkeit?Wie oder wann kann denn dieses Medikament wieder abgesetzt werden? Oder muss es ein Leben lang genommen werden?Ich habe heute soviel gelesen über dieses ADS und Ritalin. Ich bin auf Gegnerische Seiten im WWW gelangt und auch auf die die dafür sprechen.
Ich bin eine Mutter von zwei Söhnen 7+5 Jahren ,beide sollen ADS haben!....und ich weiß nicht was ich machen soll.
Ich habe von AFA Algen gehört. Was bewirken die? Hat die jemand von Ihnen schon getestet?
Es währe nett wenn mir jemand antworten könnte.
danke

von Liane - am 24.09.2001 18:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.