Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Squaw, Dagmar, Wilma

Neues von Squaw

Startbeitrag von Squaw am 25.09.2001 19:06

Hallo
kommt man mal ein paar Tage nicht ins Forum, überhäufen sich die Daten. Man kommt mit dem Lesen gar nicht nach.
Bei uns gibt es wiedermal schlechte Neuigkeiten.
In der Schule (1.Klasse) kommen die Lehrer, zumindest einige schon nicht mehr klar. Es wäre unzumutbare Mehrarbeit nach jeder Stunde eine kurze Einschätzung der Stunde ins Muttiheft zu vschreiben. Dies hatte mir die Ärztin empfohlen, da durch die neuen Anforderungen warscheinlich eine Neueinstellung der Medikamente erfolgen muß. Die Lehrer benachichtigen mich ja erst, wenn es so schlimm ist, das Christian einem Kind zu eier Platzwunde verholfen hat.
Eine Woche Muttiheft mit " vorlaut, störend, zappelig , aggresiv..." würde zur Gesamteinschätzung wohl reichen.
Die ärztin erhöhte die Dosis , noch ohne Erfolg.
Heute hat eine Lehrerin das Muttiheft nicht wieder zurückgegeben, da stand aber noch eine wichtige Info zum Wandertag morgen drin, die unterschriben werden sollte. Jetzt denkt Christian er darf morgen nicht mit. Prima, schon wieder muß ich die Klassenlehrerin anrufen, diehat bestimmt dei Nase voll von unserer Familie.
So, nun stehe ich wiedermal am Ende meiner Kräfte. In der Schule klappt es also nicht so ,trotz Medi. und am Nachmittag gibt es auch wieder nur Zoff. Egal was ich sage Flachs (Die spitznamen meiner Kinder sind Flachs und Krümmel) muß erstmal sich weigern im hohen Frequenzbereich. ich kann das geknitsche nicht mehr hören, Krümmel schaut es sich auch schon ab, soreagiere ich entsprechend gereizt.
Ich selbst weiß,daß Schreiein nicht hilft,b aber zur Zeit stehe ich Kopf und Dreh noch mal durch.

Eine Frage: Ihr redet oft von Ritalin und Ritalin ST, das erste kenn ich aber das andere ist das ein anderes Präperat oder ein Kürzel für was anderes?

So, hab mein Frust mal wieder weggeschrieben.

Bis bald Squaw

Antworten:

Hallo Squaw,
SR steht für sustained release und bedeutet, daß die Wirksubstanz verzögert abgegeben wird und die Wirkung daher länger anhält. Für Dein Kind könnte es tatsächlich günstiger sein, wahrscheinlich braucht Ihr aber noch "normales" Ritalin zusätzlich. Besprich die Situation noch einmal mit dem Arzt. So, wie Du sie schilderst, ist die Situation für alle untragbar.
Alles Gute!
Wilma

von Wilma - am 25.09.2001 19:19
Hallo Squaw,

da es wichtig ist, dass du die Rückmeldung der Lehrerin bekommst, sie aber mit dem stünlichen Schreiben eines Textes überfordert ist, hier ein Vorschlag zur Vereinfachung.

In der ersten Klasse haben die Kinder ja oft nur eine Lehrerin. Manchmal auch zwei. So würde es doch reichen, wenn die Lehrerin nicht jede Stunde einen Bericht macht, sondern am Ende des Schultages. Das wäre schon eine Entlastung.

Du könntest auch Ankreuzbögen vorbereiten, die lassen sich schneller ausfüllen. Hierzu müsstest du die Eigenheiten deines Kindes kennen und aufführen.
Z.B:
- schwätzt im Unterricht
- steht auf ohne zu fragen
- ruft rein
- hat seine Aufgaben im Unterricht erledigt
- hält Ordnung auf dem Tisch
- hatte in der Pause Rempeleien
- hat sich an verabredete Zeichen gehalten
- etc.

Günstig wäre es, du würdest so ca. 15 Punkte finden, aus den beiden Bereichen Arbeitsverhalten und Sozialverhalten sowohl im Klassenraum, als auch in der Pause.

Hinter die Punkte machst du drei Kästchen zum Ankreuzen (Kategorien).
- angemessen, - häufiger, - zu häufig.

Darunter noch 2 bis 3 Reihen:
Besonderheiten:

Solch ein Bogen lässt sich in 10 Minuten ausfüllen. Vielleicht findet die Lehrerin in der letzten Stunde des Schultages dafür die Zeit.

Die Bögen könnten in der Schule verbleiben und du holst sie am Ende der Woche (Freitag nach dem Unterricht) ab.

Wichtig ist auch, dass du der Lehrerin sagst, dass dies nur für eine Weile nötig ist, denn auf Dauer ist das nicht zu leisten.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 26.09.2001 10:59
Hallo Dagmar,

leideer hat mein Sohn 8 verschiedene Lehrer, am Tag mindestens zwei Wechsel, und die Lehrer sind ja bekanntlich alle anders. Sie sollen ja nur ein oder zwei Worte in das schon auf dem Lehrertischliegende Heftchen schreiben (störend, gut , zappelig...) das würde mir und der Ärztin ja reichen.
Die Klassenlehrerin, bei der er Mathe, Deutsch und Sachkunde hat kommt auch gut mit ihm zurecht, nur die anderen, wo nicht so feste Lernstrukturen sind, da gibt es Ärger, zB. Werken, Kunst und Schulgarten, da flippt er regelrechr aus.

Mittlerweile haben wir ja die Dodis erhöht, ohne Wissen der Lehrer, auf 1 1/2, 1, 1/2. Am Mittwoch waren die Lehrer eindeutig begeistert. Heute hatten sie Wandertag, da habe ich noch nichts gehört, aber die Klassenkameraden sagten es ginge.

Seit Flachs in die Schule geht, können wir uns vor Freunden kaum noch retten,ich hoffe ja es bleibt so. Dadurch, daß viele Kinder in unserer Nachbarschaft wohnen ist das günstig. Ich bin auch recht froh darüber, denn so lernt er nicht immer nur der Bestimmer zu sein. Ich tue mich nur noch schwer, ihn zu anderen Kindern gehen zu lassen. Ich habe Angst, Ihn da nicht konntrolieren zu können, gerade am Nachmittag, wenn er oft durch den Wind ist. Auch alleine raus spielen lasse ich ihn ungern, da er sich an Absprachen oft nicht hält, und wir genau an eier B-Straße wohnen. Ich habe einfach Angst, möchte ihn aber auch nicht überkonntrollieren.
Was meinst du dazu? Du gibst ja rege Antwort auf allerlei Probleme.

Danke nochmal für deine Antwort, bis bald Squaw.

von Squaw - am 27.09.2001 19:36
Hallo Squaw,

>>Sie sollen ja nur ein oder zwei Worte>>

da würde ich mich ehrlich gesagt weigern. Das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, das so vielschichte Verhalten eines Kindes in 2 Worte fassen. Ich hätte den Eindruck dem Kind nicht gerecht zu werden.

>>überkontrollieren>>

Das ist ein heikles Thema. Ich habe meine Kinder auch recht stark behütet. Bei ihnen war es genauso, wenn sie alleine raus gingen, gab es garantiert Krach. Und das wirkt langanhaltend zerstörend auf Freundschaften. Also bin ich mit gegangen.
Also nicht mit auf die Straße zum Überwachen. Ich habe regelmäßig Anlässe geschaffen, so dass 1-2 Kinder zu uns gekommen sind. Da gab es besonderes Essen, besondere Spiele oder ich bin mit ihnen zu einem tollen Spielplatz oder in den Wals gefahren. So war ich automatisch dabei und die Kinder haben es nicht als Kontrolle erlebt. Da andere Kinder die Angebote ganz gerne angenommen haben, waren immer auch Kinder bei uns. Ansonsten wäre insbesondere unser Großer ein sehr einsames Kind gewesen.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 27.09.2001 20:11
Hallo Dagmar,

ich glaube, du hast mich da falsch verstanden. Ich brauche die Rückmeldung der Lehrer, ob die neue Medi.dosis anschlägt bzw. was bringt. Sie sollen Christian nicht täglich neu einschätzen sondern nur mir mitteilein, ob es halbwegs den Regeln entsprechend geklappt hat oder ob Sohnemann wieder total aus der Reihe getanzt ist.
Ich brauche nur den kurzen Check, OK Christian ist wieder richtig eingestellt.
Ich habe noch mal mit den Lehrern geredet, seit Montag bekommt er ja mehr Medi. und jetzt klappt es besser. Ich werde die Kurzeinschätzung vieleicht noch eine Woche durchhalten, denn bis jetzt steht in fast jeder Stunde "gut " drin. Ich hofe nur ,es stimmt.

von Squaw - am 28.09.2001 15:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.