Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kirsten M., Dagmar, Ines, Wilma

Ritalin

Startbeitrag von Kirsten M. am 26.09.2001 10:14

Hallo zusammen,
ich habe mal wieder eine Frage bezüglich Ritalin. Unser Sohn (8) ist seit Januar 2001 ADS-diagnostiziert. Er bekommt seit Februar Medikinet, zuerst haben wir mit einer halben angefangen und dann auf eine ganze gesteigert. Bis zu den Sommerferien kam er damit auch gut zurecht. Es war nicht optimal, was die Konzentration in der Schule betraf (das ist nämlich sein Hauptproblem), aber dreiviertel seines Arbeitsblattes konnte er im Unterricht erledigen.

Nach den Sommerferien hat er auf die ganze Medikinet am Morgen plötzlich mit starker Müdigkeit reagiert, er lag nur noch mit dem Kopf auf dem Tisch und bekam gar nichts mehr mit. Nach Rücksprache mit dem Kinderpsychiater haben wir auf eine halbe reduziert, weil er meinte, es könnte ein Zeichen von Überdosierung sein.

Seine Müdigkeit war zwar weg, nachdem er eine halbe bekam, aber die Konzentration war gleich null. Da ich hier im Forum gelesen habe, das Kinder verschieden auf Medikinet und Ritalin reagieren, habe ich nach Rücksprache mit dem Kinderpsychiater auf Ritalin umgestellt.

Die ganze Einstellung lief wie gehabt. Eine Woche eine halbe, dann zwei Wochen auf eine ganze gesteigert. Die Wirkung gleich null, keine Konzentration in der Schule. Der Kinderpsychiater hat mir empfohlen, es bis auf eineinhalb Tabletten zu steigern, daraufhin reagierte mein Sohn wieder mit großer Müdigkeit und lag wieder nur mit dem Kopf auf dem Tisch.

Jetzt bin ich wirklich verzweifelt, ich weiß gar nicht mehr, was ich noch machen soll. Hat jemand schonmal so etwas bei seinem eigenen Kind erlebt. Gibt es noch andere Medikamente? Vielleicht habt ihr noch einen Rat für mich. Den Kinderpsychiater kann ich erst morgen erreichen, da die Arztpraxen Mittwochs Nachmittags geschlossen sind.

Danke schonmal an euch.
Kirsten.

Antworten:

Hi,
anscheinend reagieren manche Kinder äußerst empfindlich auf den Wirkstoff. Mein Sohn bekommt morgens 3/4 tbl. Ritalin, mittags 1/2. Eine ganze Tbl. knockt ihn auch aus.
VG Ines

von Ines - am 26.09.2001 10:20
Hallo Kerstin,
versuch es doch mal mit 1/2 zum Frühstück, die zweite 1/2 Tablette dann eine halbe Stunde nach dem Frühstück. Und dann noch mal 1/2 in der großen Pause.
Ansonsten denke ich, daß Dein Sohn eher von Ritalin SR profitieren würde, das man mit kleinen Dosen "normalen" Ritalins ergänzt. Der Wirkstoff der SR-Präparate wird langsam freigesetzt, so daß Dein Kind tagsüber eine "Basisversorgung" hätte und zu Zeiten besonderer Anforderung, z.B. in der zweiten Hälfte der Schulstunden oder bei den Hasuaufgaben, noch eine kleine zusätzliche Unterstützung hätte.
Du brauchst Geduld. Es kann bis zu 3 Monaten dauern, bis man die optimale Dosierung für ein Kind gefunden hat.
Ich drücke Dir die Daumen!
Gruß
Wilma

von Wilma - am 26.09.2001 11:09
Hallo Kirsten,

wie viel schläft dein Sohn denn? Vielleicht ist er ja wirklich müde und nur seine Hyperaktivität hält ihn davon ab, den Kopf auf den Tisch zu legen.

Viele Grüße
Dagmar
Elterngruppe Frankfurt


von Dagmar - am 26.09.2001 11:43

Re: Ritalin @Dagmar

Hallo Dagmar,
eigentlich klappt es mit dem Einschlafen im Moment recht gut. Er ist um 8 Uhr im Bett und schläft fast immer zwischen halb neun und neun ein. Aufstehen muß er um halb acht am nächsten Morgen. 11 Stunden Schlaf müßten doch eigentlich für einen fast 9 jährigen doch ausreichen.
Er steht sogar teilweise von selbst vor halb acht auf ( heute morgen z. B.).
Der Kinderpsychologe sagte selbst, das er so eine Reaktion auch noch nciht erlebt hat.
Vielleicht sollte ich ihn mal auf Ritalin SR ansprechen, wie Wilma es empfiehlt.
Schon mal danke an alle, für eure Antworten.
Gruß, Kirsten.

von Kirsten M. - am 26.09.2001 11:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.