Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anja33, Jutta, Jessica, Wildcat, liss, steffi, Ingeborg, Heidi S., gipsy, Hexe, Nico

Es ist kaum zu glauben...

Startbeitrag von Anja33 am 27.09.2001 19:00

Hallo Ihr Lieben,

es ist kaum zu glauben, aber da ruft mich doch heute eine Mutter aus der Klasse meines Hypies (10) an und fragt mich, ob ich schon etwas von der Mobilmache gegen meinen Sohn wüßte...und am Montag findet ein Gespräch mit allen Eltern (ausser uns natürlich) statt, was denn nun zu tun sei...

Keine von den Müttern, geschweige denn die Klassenpflegschaftsvorsitzende hat mich mal angerufen um zu hören, was eigentlich Sache ist.

Zugegeben, meinem Sohnemann ist der Einstieg auf die Realschule nicht leichtgefallen und er treibt auch 'ne Menge Unsinn in der Klasse, aber gleich so was? Trotzdem er die Hausaufgaben fast nie gemacht hat und für zwei Arbeiten nicht gelernt hat, hat er in Englisch eine 2 und in Mathe eine 3+ geschrieben, er hat also während seines "Unsinn-machens" noch was mitbekommen!

Habe gerade die Klassenpdlegschaftsvorsitzende angerufen, um ihr mitzuteilen, daß ich Ihre Vorgehensweise nicht korrekt fand, daß sie mich hätte wenigstens vorher mal anrufen können.

Sie wollte eine Frist haben, bis wann Florian sich in den Griff bekommen hat?!

Zum Ende des Gespräches hat sie mich noch zu dem Abend "nachträglich" eingeladen, nun meine Frage an Euch:

Soll ich da hingehen und ein wenig Aufklärungsarbeit leisten oder soll ich fern bleiben? Wie würdet Ihr reagieren?

Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Euch eine nicht mehr weinende Anja.

Antworten:

Hallo Anja,
ich würde an deiner Stelle hingehen, wie du eben schon selber sagst um Aufklärungsarbeit zu leisten. Vielleicht kannst du ja eine Person deines Vertrauens zur Unterstützung mitnehmen.

Ich war auch lange Klassenelternsprecherin, aber das Verhalten eurer Klassenpflegschaftsvorsitzende ist absolut nicht neutral, sie vertritt doch alle Eltern, auch dich.

Vielleicht hilft es auch, gleich etwas Schriftliches über ADS verteilen.

Ich drücke dir die Daumen.

Heidi S.

von Heidi S. - am 27.09.2001 19:21
Hallo Anja,

das ist wirklich kaum zu glauben! Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall hingehen. Dann weißt du aus 1. Hand was geredet wird und sie können keine Beschlüsse fassen ohne dass du informiert bist. Und wenn du da bist wird sich die Hälfte eh nicht trauen zu reden... das tun viele nämlich nur hinter andere Leut's Rücken. Ich würde aber alle Eltern darauf hinweisen, dass es nicht in Ordnung ist, sich hinter deinem Rücken zusammen zu tun.

Ich würde aber auch ihre Probleme mit deinem Sohn ernstnehmen, wenn sie merken dass du dich mit ihrer Sicht der Dinge auseinandersetzt, kannst du vielleicht etwas erreichen. Ich würde auch Infomaterial mitbringen, möglicherweise Kopien für alle Eltern.
Das ist sicher eine ziemlich unangenehme Situation für dich aber wenn du wegbleibst kannst du dir vielleicht vorstellen was passiert. Nur wenn du hingehst kannst du möglicherweise Einfluss nehmen und "schadensbegrenzung" betreiben.

Gruß

gipsy

von gipsy - am 27.09.2001 19:21
Liebe Anja,

ich würde hingehen, Info-material mitnehmen und so freundlich wie nur möglich sein.

Wie schon gesagt wurde, weren viele dann eh nix mehr sagen, weil ins Gesicht traut sich icht jeder und die anderen merken vielleicht das du bereit bist , zur Zusammenarbeit mit ihnen.

Zum Wohle aller Kinder, also auch des Deinen.

Gruß Petra

von Hexe - am 27.09.2001 19:26
Hallo Anja!!

Das ist ja wohl so ziemlich das allerletzte was ich bisher gehört habe!! Wenn Du die Kraft und die Nerven dazu hast, würde ich Dir raten, hinzugehen und da mal ordentlich aufzuräumen!! Vielleicht gibt es ja dann doch noch den Einen oder Anderen, der Dich und Dein Kind verstehen lernt, wenn er erst mal mehr Hintergrundinformationen bekommt! Das ganze klingt doch nach einer Riesen-Hetzkampagne, die Du Dir auf keinen Fall gefallen lassen solltest!! Was ist denn mit der Lehrerin oder dem Lehrer?? Steckt er oder sie auch mit drin??

Wenn Du es irgendwie hinkriegen kannst, kann ich Dir nur raten: Geh' hin, bevor sich da so mancher noch mehr in was total bescheuertes reinsteigert!!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall die nötige Kraft, das alles durchzustehen! Laß' mal was im Forum hören, wie das weitergegangen ist!!

Liebe Grüße

Nico

von Nico - am 27.09.2001 19:27
Hallo Anja,

ehrlich gesagt würde ich am allerliebsten mit Dir gemeinsam hingehen, als Stütze.

Wie schon geschrieben, nimm alle Kraft zusammen und versuche hinzugehen, dann bekommst du alles mit.

Es wäre aber auch gut, wenn du betonst, wie schlimm so ein Vorgehen hinter deinem Rücken ist.

Ich erinnere mich an einen Elternabend, da war ein schwerst verhaltensauffälliges Kind, Unterricht war kaum noch möglich.
Da gab es mal einen Elternabend mit u.a.mit dem Thema...... und die Eltern waren auch dabei.
Ich sage dir, da ziehe ich heute noch den Hut, die Mutter zählte alles auf, was sie schon versucht hätten, wo die Probleme liegen u.s.w.
Fand ich total stark, sich so einer Elternschaft zu stellen.
Leider fruchtete alles nicht, da die Eltern ihn nicht behandeln lassen, die Lehrerin nicht dahinterstand und er musste jetzt die Schule verlassen.

Danach erinnere ich mich noch an einen für mich ganz traurigen Elternabend danach, an dem die Eltern nicht teilnahmen und die Familie belacht und mit Worten zerrissen wurde.
Der wäre nicht so abgelaufen, wenn sie anwesend gewesen wären.
Ich habe dann nocht versucht sie mit in eine SG zu nehmen, leider erfolglos.

Ich wünsche dir gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz Viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Kraft, vielleicht kannst du vorher mit der Lehrerin kontakten oder doch jemanden mitnehmen?
Bitte gib uns Nachricht.

In Gedanken mit dir gehend
Inge

von Ingeborg - am 27.09.2001 19:59

Ich danke Euch allen...

...für die netten Worte.

Nun habe ich zwar wieder Tränen in den Augen, aber diesmal wegen Eurem Mitgefühl!

Ich werde hingehen, Kopien mitnehmen und evt. kommt unsere Heilpädagogin mit (ich werde sie morgen mal fragen).

Euch allen eine gute Nacht!

Eure Anja.


P.S.: Wenn am Mo 20 Uhr der Termin vorbei ist, melde ich mich hier wieder.

von Anja33 - am 27.09.2001 20:08

nur mut!

liebe anja,
ich kann dir auch nur raten, hinzugehen.
wenn möglich nimm dir den behandelnden arzt oder therapeuten mit, der infoarbeit leisten kann. kommt ganz anders rüber, als wenn du es selbst tust. ausserdem wäre es hilfreich, wenn du ein wenig infomaterial kopierst und den eltern als denkanstoss und zum besseren verständnis mit nach hause gibst.
berichte dir hier aus eigener erfahrung, da ich seit ca. 20 min. von einem solchen elternabend bezüglich meines sohnes wieder da bin. dieser lief aber auf mein betreiben mit unterstützung des elternrates. ich habe aber wahrscheinlich lediglich vorgegriffen bzw. habe ich mitbekommen, dass mein sohn auf elternabenden, an denen ich nicht teilgenommen habe auch schon thema war. ich hatte unseren kiderarzt dabei, der mir sehr viel schützenhilfe gab und von den eltern auch als autorisierte person mit fachwissen anerkannt wurde. mehr dazu morgen, bin im moment ziemlich kaputt.
liebe grüsse
und kopf hoch
steffi

von steffi - am 27.09.2001 20:19
Hallo Anja,

wenn Du es Schaffst, gehe auf jeden Fall hin, stärke Dich mit dem Gedanken an Dein Kind. Denn Du musst stark sein für Dein Kind.

Alles andere wurde schon gesagt, will mich nicht wiederholen.

In Gedanken werde ich bei Dir sein, habe Montag selbst Elternabend.

Ganz lieben Gruss

Jutta

von Jutta - am 27.09.2001 20:21
Hallo Anja,

alle anderen haben schon geschrieben was ich auch denke.

Ich möchte dir an dieser Stelle gaaaaaanz feste die Daumen drücken.


Liebe Grüße
Jessica
Das sind wir


von Jessica - am 27.09.2001 21:55
Liebe Anja,

ich wünsche Dir viel Glück bei deiner Aufklärugsarbeit und hoffe das Ganze nimmt ein gutes Ende!

Genau diese Art Vorfälle versuche ich zu verhindern, wenn ich immer wieder verlange schafft Öffentlichkeit. Wäre man von Anfang an auf die anderen Eltern zugegangen wäre es nie zu dieser Art der *Verschwörung* und Voreingenommenheit gekommen. Dies soll keine Kritik an dir sein Anja, auch ich bin erst zu dieser Erkenntnis gekommen, nach immer wieder gemachten Fehlern.

Viel viel Glück für dich und deinen Wirbelwind!


Gruss Wildcat

von Wildcat - am 28.09.2001 04:50
Hallo Anja,

ja es ist kaum zu glauben.
Wie steht denn die Lehrerin zu der ganzen Sache?

Es wäre toll, wenn du fachmännische Hilfe für diesen Abend bekommen könntest.


Auf jedenfall werde ich an Dich denken.

Alles Liebe
Liss

von liss - am 28.09.2001 10:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.