Schulmädchenreport Teil 2 - Juchu, eine Stunde Pause

Startbeitrag von Andrea vom Pool am 29.09.2001 10:25

Neues von der Schulfront

Ja, ich gehe nun seit anderthalb Wochen wieder in die Schule. Heute die erste Klausur. Französisch. Man, habe ich mich gestern abend angebammelt. Völlige Lernblockade (wie früher) und nischt wollte in mein Hirn, bzw es war auch nischt mehr drin. (Hatte 4 Jahre Französisch in der Schule früher)

Ich muß dazu sagen, dass ich vor der Klausur nur eine Stunde Französisch hatte, alle anderen hatten ja schon einen Monat Unterricht. Und diese Stunde war fürchterlich, da alle wie Paranoid vor der ersten Klausur ihr Nichtwissen, bzw eigentlich ihre Panik davor, kundtaten.

Ich fand das alles nicht so schwer. Aber, ich hatte ja wie gesagt immer so meie Problemchen mit den geschlechtern der Wörter, bzw den Fragestellungen.

Und, ich habe echt wenig gelernt. Wann denn auch? Am Mittwoch hatte ich bis halb zwei Schule, danach direkt Arbeiten. Neun Unr abends zu hause. Und da war nischt mit entspannen, nee, (smile) mein Freund hatte seinen ersten Rebound. (Hach, schrecklich in dem Moment für den Bouncer, aber im Nachinein ja doch eine positive Erfahrung.)

Also nichts lernen. Ah, an dem Tag hatte ich auch noch selber nen Rebound. Hatte Morgens die 2. Einnahme erst 1 1/2 Stunden, nachdem sie dran war. War irgendwie verträumt und langsam.

So long. Die Nacht gestaltete sich dann mit dem ersten Krupp meiner Tochter Dana, der am Donnerstag Morgen mit einem Beuch beim Kinderarzt anfing. Warten mit springenden, rotzverschmierten, kreischenden Klein- und Großkindern, hektik. Ich war eigentlich den Umständen entsprechend ruhig.

Danach ab zur Tagesmutter, ab in die Schule. Bof. BaföG. Kreiiiiisch. Wenn ich es noch im September beantrage, dann bekomme ich es für den kompletten Monat September. 1090,-DM. Haben oder nicht haben. Kein BaföG-Antrag in der Schule, also bin ich in den Internetraum, um mir das Vieh auszudrucken. (Wer verlangt schon Online-Ausfüll-Formulare?)

Zu Hause ist mein Drucke kaputt. Aber ich arbeite an einem Pentium III mit weiß nicht wieviel MH. Und 256 SDRAM. Auf jeden Fall schneller, als das, was mich dort erwartete. PI, 133 Mh. Modem. Keine ISDN-Kanalbündelung. *ungeduldbrechaus* Hey, ich bin ADDler, so ein PC ist eine Zumutung.

Stunden Später, Pause fast vorbei (30min), noch keine Nikotinladung. Narf.

Zu guter letzt, als der Rechner seine letzten Recourcen zusammenkratzte, um ein Dokument zu öffnen, stellte der dann per Popup-Fenster fest, dass er aufgrund des fehlenden Programms das blödsinnige Formular nicht öffnen konnte.

Schwamm drüber, muß halt anders gehen. (Habe ich schon erwähnt, dass das BaföG-Amt eigentlich nur am Montag aufhatte, den rest der Woche nicht? Und es war schon Donnertag, aber dummerweise ist nächsten Montag schon Oktober, das macht - 1090,-)

Schnell den Kaffepott gekrallt, und ins Lehrterzimmer, um mir ne Kopierkarte zu erwerben. Wollt gerade Klopfen, da ging die Türe schwungvoll auf, und mein Kaffee schwungvoll ins Lehrerzimmer, bzw an die Wand daneben. Hahaha, lachwech.

Paus zu ende. (ich liebe die entspannung der Pausen) (noch was.... ich bin hypoaktiver ADDler, früher hätte ich schon nene Nervenkoller gehabt.)

Weiter mit Unterricht. Nach der Schule schnell zum BaföG-Amt am Hauptbahnhof, wo man bekanntermaßen keine Parkplätze bekommt. Vor allem nicht mit einem VW-Bus.

Ohne Sprechstunde. Antragsformular geschnappt, und ausgefüllt. Fast passend kam dann BaföG-Man aus einer der Türen raus, und wurde auch von mir direkt abgefangen, und nach anfänglichem abweisen seinerseits, habe ich meinen gestressten Charme sprühen lassen, und BaföG-Man hat mal wieder einem Menschen zu weniger Sorge verholfen. Er hat den Stempel draufgepackt. 27.09.2001. Strike. Rest kann ich Montag nachreichen (Andrea, nicht vergessen)

Fertisch. Heimwärts. Es war 3. Um kurz nach vier ist meine Bande @ home, d.h, da ist nischt mit Lernen.

Also immer noch nicht gelernt. Abend Kids im Bett, ich den Versuch gestartet, zu lernen. Aber dazu habe ich ja schon oben näheres Erwähnt. Heute Morgen dann einmal kurz mit klarem Kopp die Fragen und Vokabeln angeschaut, gerafft, zur Tagesmutter, vorher die großen wecken, zur Schule, ersten beiden Stunden Klausur. Nee, ich war nach 40 min fertig. Man, Andrea, wozu die Panik.

Naja, nach der Schule Theatergruppe in der Schule (ich liebe Theater), dann nach Hause, jaaaa, über eine Stunde Pause, keine Kids, kein Stress.

Dann mit den Kids Einkaufen. Mein Sohn fährt Montag auf Klassenfahrt. Seine erste.

Meine Mutter im Krankenhaus besuchen.

Essen, Kider ruhe, abend aus Gute Nacht.......


Andrea


Ich berichte regelmäßig in der Mailingliste des ADS-Infopool über meine Schulerlebnisse, neue Lernmethoden. Versuche aber auch, die Berichte hier zu setzen, wenn ich daran denke. Vielleicht hat ja jemand interesse daran. Schüler als Erwachsener.
ADS-Infopool

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.