Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mikama, Hexe, Jutta, steffi, Wilma, Jutta2

Bin neu-brauche Rat

Startbeitrag von Jutta2 am 29.09.2001 12:07

Hallo zusammen,

ich verfolge das Forum seit einigen Wochen. Leider bin ich im Internet noch Neuling - aber lernfähig. Heute traue ich mich einfach mal - weil ich ein Problem habe und alleine nicht weiterkomme.

Bei meinem jüngsten Sohn (10 Jahre) wurde vor ca. 1 Jahr ADS-H dagnostiziert. Er war von Anfang an sehr auffällig (Schreikind), hatte dann im Kindergarten erhebliche Probleme (hat sich meist verweigert und geschrien).

Mit ca. 5 Jahren bekam er im hiesigen ZfP in der Kinder- und Jugendpsych. einen Therapieplatz (u.a. Festhalte- und Verhaltenstherapie). Nach 7 Monaten war die Therapie abgeschlossen.

Seine erste Klassenlehrerin hatte er dann nach 12 Wochen "aufgearbeitet". Sie weigerte sich, ihn weiterhin zu unterrichten und verwies uns auf die E-Schule. Ihre Weigerung hatte auch damit zu tun, daß ich ihr einmal falsches Verhalten meinem Sohn gegenüber vorwarf.

Nachdem ich darauf verwies, daß sein Therapeut ihm eine gute Prognose stellte, fand in größerer Runde ein Gespräch statt (neue Klassenlehrerin, Rektor, Therapeut, wir, Vertreter des Oberschulamtes). Die andere Lehrerin erklärte sich bereit, ihn probehalber zu übernehmen wenn ich jeden Tag zur Schule zum Gespräch käme.

Langer Rede kurzer Sinn: Es klappte und auch der Lehrer der 3. und 4. Klasse äußerte sich nie negativ über ihn, bis auf kleinere Auseinandersetzungen mit Mitschülern (niedrige Frustrationsgrenze).

Was aber trotz Medikinet (1 1/2 - 1/2 - 1) nicht in den Griff zu kriegen ist, ist sein schlechtes Schriftbild. (Wir haben bereits 2xLogopädie, 1 Jahr Ergotherapie, Kinesiologie, 3xaugenärztliche Untersuchungen hinter uns).

Seit diesem Sommer ist er nun am Gymnasium. Da ich noch zuwarten wollte bis die Lehrer ihn besser kennen, habe ich noch keinen Gesprächstermin vereinbart.

Gestern kam er heim und erzählte, er müsse Mathe nochmals machen und ich müsse unterschreiben. Ich rief nachmittags beim Lehrer an und erzählte im von ADS. Er war auch sehr verständnisvoll und sagte, mein Sohn bekäme zukünftig Blätter mit größeren Kästchen zum Ausfüllen, auch wolle er der Deutschlehrerin Bescheid sagen, die sich auch schon negativ geäußert habe.

Meine Frage nun: Wer weiß noch irgendeine Therapie oder Übung oder sonst was, die man bei feinmotorischen Störungen machen kann (die Grobmotorik hat sich wohl durch die Ergo verbessert).

Er ist jetzt schon recht verzweifelt aus Angst, durch seine schlechte Schrift auch schlechte Noten zu erhalten. Er schreibt immer sehr schnell und kann sich nicht zurückhalten, selbst wenn man daneben steht und immer "langsam, langsam" sagt.

So, das war jetzt ein halben Roman, aber man muß ja leider ein wenig ausholen, um alles zu erklären.

In der Hoffnung auf guten Rat

Jutta2

Antworten:

Hallo Jutta,
aus dem Stand fällt mir dazu keine Antwort ein. Ich will aber gern mal in meinen diversen Büchern blättern und nachsehen, ob es dazu Empfehlungen gibt. Wenn ich was gefunden habe, melde ich mich wieder.
Bis dahin viele Grüße
Wilma

von Wilma - am 29.09.2001 12:15
liebe jutta,
ich finde, ihr seid schon sehr weit und habt auch schon sehr viel getan.
vielleicht wäre es sinnvoll, mit eurem arzt nocheinmal über das schriftbild zu sprechen. vielleicht hat er ja noch eine idee.
ansonsten würde ich schulisch erstmal abwarten. die lehrer scheinen dem problem ja sehr offen und hilfreich gegenüber zu stehen.
liebe grüsse
steffi

von steffi - am 29.09.2001 14:39
Hallo Jutta2,

es gibt ein spezielles Training für das Schriftbild, es nennt sich graphomotorisches Training. Dieses machen Krankengymnasten, sie müssen aber eine spezielle Ausbildung dafür haben. Dort lernen die Kinder unter anderem die richtige Schriftführung, wie das Blatt zu halten ist und auch sich selbst immer wieder zu kontrollieren.

Aber Vorsicht, viele KGs kennen das gar nicht. Von 10, die ich anrief, wussten 8 überhaupt nicht was das ist.

Die Holländer und Belgier kennen es eher als deutsche Therapeuten.

Viel Erfolg wünscht

Jutta

von Jutta - am 29.09.2001 15:19
Hallo Jutta2,

vielleicht erfahrt ihr bei einer Legastheniestelle etwas (Legastheniker haben ja zum Teil auch ein nicht so dolles Schriftbild) und es können euch dort ein paar Übungen mitgegeben werden.

Gruss Mikama

von Mikama - am 30.09.2001 12:48
Hi,

das erklärt warum men Süsser wohl nie ne gute Klaue bekommt:-))) Legastheniker und ADS--- wie soll da die Schrift was werden ;-) *ggg*

Obwohl, seit ADS "behandelt" wird ist das Schrieftbild echt besser geworden und doch noch...

Gruß Petra

von Hexe - am 30.09.2001 13:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.