Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Doris, Sabine (hinky), Angelika (TanteGela), Jessica

Soll ich meine Tochter im Hort lassen?

Startbeitrag von Doris am 05.11.2001 17:32

Hallo,

ich komme mal mit einem Problem, das vielleicht einige kennen.

Seit Beginn des Schuljahres ist meine Tochter im Hort. Grund: Mein Mann ist sehr krank, und ich bin arbeiten. Ihr fehlt es an Gelegenheit, mit anderen Kindern zusammen zu kommen.

Ich bin aber mit der Einrichtung nicht ganz zufrieden.

Ständig muss ich Hausaufgaben nacharbeiten lassen (zu unordentlich). Gedichte werden nicht im Hort gelernt, für die Aufgabe "Üben fürs Diktat" werden keine Anleitungen gegeben.

So muss ich, wenn ich von der Arbeit komme und das Kind nicht gerade mehr begeistert ist zum arbeiten, alles kontrollieren, Gedichte mit ihr lernen (oder die Anleitung geben) und für Diktate üben (Anleitung zum Üben und Diktieren). Sie macht es zwar und ernsthaft, aber es ist unfair.

Das könnte ich auch haben, wenn meine Tochter nach der Schule zu Hause ist.

Man strebt eher an, dass die HA schnell weg sind, ohne auf die Ausführung zu achten.

Dazu kommt noch, dass es oft Störungen gibt, einige der Jungs machen erst keine Aufgaben und drangsalieren die anderen.

Auf das Spielen wird eher Wert gelegt, als auf das Erreichen von guten Ergebnissen in der Schule.

So bleibt schon mal wegen irgentwelcher Unternehmungen etwas von den HA übrig und nach 16.30 ist wohl jedes Grundschulkind schwer dazu zu bewegen, etwas zu tun.

Victoria macht die HA ja ganz gerne, braucht aber immer wieder mal den Hinweis, dass dies ordentlich geschehen muss.

Man nimmt auch bei Terminplanungen keine Rücksicht darauf, dass am nächsten Tag vielleicht noch Schule ist.

So wird z.B. an einem Donnerstag der Martinsumzug veranstaltet.
Der dauert dann bis ca. 19.00. Wenn dann nicht alle HA gemacht sind, habe ich keine Chance mehr. Der Schule ist es aber egal, was für Termin oder Veranstaltungen außerhalb der Schule stattfinden.

Zwar finde ich es wichtig, dass Victoria soziale Kontakte knüpft im Hort, aber für uns zu Hause hat es keine Entspannung gegeben. Sie ist zwar gut in der Schule, aber ich möchte, dass es so bleibt.

Die Erzieherinnen wissen, dass Victoria ADS hat, haben sogar viele Schulungen hinter sich. Nur ist keine Möglichkeit bei 2 Kräften und 20 Kindern, sich um Einzelne zu kümmern.

Was würdet ihr tun?

Das Kind in der Einrichtung belassen und abends immer noch den Stress mit den HA oder aus der Einrichtung nehmen und das Kind ist wieder allein.?

Denn sie fühlt sich ja wohl, die Erzieherinnen sind ganz nett und lieb.

Sie isst dort mit den anderen, hat auch mal Küchendienst (sie mag es), Bisher gab es auch keine Beschwerden über meine Tochter.

Ich habe nur ein mieses Gefühl, wenn ich sie auch noch nach meinem Heimkommen von der Arbeit mit Lernen konfrontieren muss.

Sie ist ja erst in der dritten Klasse und lernt schnell, aber irgentwann muss ja auch mal Freizeit sein. Sonst ist es täglich : Rein in die Ha, raus aus den Ha, rein in die Ha.

Das ist nicht gut für einen ADS´ler.

Neben der Schule hat sie übrigens alle zwei Wochen einmal VT, bis in ein paar Wochen einmal pro Woche Logo (ist bald rum!) und ihr geliebtes Tanzen.

Doris

Antworten:

Hallo, Doris!
Wie stehen die Lehrer zu den nicht so ordentlichen HA? Wenn es für sie okay ist, sollte es genügen. Das mit dem Gedicht lernen ist meiner Ansicht nach wirklich eine Hausaufgabe. Das kann man nur in Ruhe, und nicht wenn 19 andere Kinder rumtoben. Ist der Hort nur als Aufenthaltsmöglichkeit der Schüler gedacht, oder auch für Hausaufgabenbetreuung? Und wer ist der Träger dieser Einrichtung?
Wenn es für Kinder gedacht ist, die keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, sollte auch für anständiges (vollständiges) Erledigen der HA gesorgt sein.
Wenn die Erzieherinnen geschult sind, werden sie auch Verständnis für Deine Tochter aufbringen und ein wenig gründlicher nachsehen. Ich denke, das kannst Du erwarten.
Angelika (TanteGela)

von Angelika (TanteGela) - am 05.11.2001 18:08
Hallo Angelika,

Träger des Hortes ist die Stadt.

Der Hort ist teil einer Kita mit Kindern von Krippenalter bis Schulalter. Es ist nicht nur eine bloße Aufenthaltsmöglichkeit, sondern es sollen sogar die HA gemacht werden.

In der Schule ist man schon ziemlich streng. Da müssen Aufgaben oder Abschriften schon mal doppelt gemacht werden, wenn ein paar Fehler drin sind.

So etwas steht dann aber nicht im Hausaufgabenheft, da muss man sich die Arbeit machen, alles zu durchforsten, damit nichts fehlt.

Denn von 3.Klässlern kann man einfach noch nicht erwarten, dass sie sich so etwas dann auch noch merken, erst recht nicht bei einem ADS´ler.

Victoria macht alles dann auch noch ohne viel Murren, denn sie ist sehr ehrgeizig. Sie braucht aber Ruhe zum Lernen.

Ansonsten hat sie die HA auch zu Hause selbstständig gemacht. Nur mein Mann hat ab und zu während des Erledigens ihr über die Schulter geschaut.

Doris

von Doris - am 05.11.2001 18:16
Hallo Doris,

kein einfaches Problem hast du da.

Wirklich Raten kann ich zwar auch nichts aber schildern wie ich eventuell reagieren würde.

Ich würde mich noch einmal mit den Erzieherinnen beraten.

Da deine Tochter wie du erwähnst selbstständig ihre HA erledigt und nur ab und an nötig ist über die Schulter zu sehen kannst du das getrost auch von den Erzieherinnen erwarten (ist doch kein Auffwand).

Kleinere Korrekturen wird es sicherlich immer geben wenn sie am Nachmittag die HA zur Ansicht bei euch vorlegt. Und vielleicht tröstet es dich ja das meine Kleine mitunter noch um 17:00 an den Hausis sitzt wenn es nicht so recht funzen will, oder wir unterbrechen und sie muß erneut am Nachmittag ran.

Was Gedichte betrifft bin ich derselben Meinung wie Angelika...dafür braucht man Ruhe und klappt am besten Zuhause.

Um noch auf das Stören der anderen Kinder wärend der HA zurückzukommen. auch das noch einmal mit den Erzieherinnen besprechen. Oft sehen sie es ganicht so schlimm und wenn sich niemand beschwert haben sie keine Veranlassung was zu ändern. Meist sind sie aber erstaunt und bemühen sich.

Und dann würde ich ganz dringend mit der Tochter darüber reden. Sie allein weiß am besten was sie wirklich möchte. Frag sie doch ob sie allein sein will oder lieber im Hort.

Ich denke sie wird sich für den Hort entscheiden und in Kauf nehmen das nachgearbeitet werden muß.

In dem Fall laß sie besser drin und schaut wie es die nächste Zeit läuft.

Zudem würde ich auch in der Schule noch mal vorsprechen und die Situation schildern. Vielleicht hat man dort auch viel mehr Verständnis wenn sie um die Lage wissen...ich kann mir nicht vorstellen das sie empfehlen ein Kind allein statt mit anderen Kindern zu lassen.

Irgendwann ändert sich eure Situation doch sicherlich auch wieder und dann kann sie doch die HA Zuhaus erledigen und nachher in den Hort zum spielen?

Liebe Doris,
ich wünsche euch das ihr das geregelt bekommt und deinem Mann gute Besserung

Knuddel mal dein kleines Mäuschen von mir :o)) sagt
Jessica
Das sind wir


von Jessica - am 05.11.2001 20:03
Hallo Doris,

ich denke, du bist Frau genug, um dein Anliegen bei den Mitarbeitern im Hort angemessen vorzubringen. Wenn dort keine befriedigenden Änderungen eintreten, dann ist wirklich zu überlegen, welche Alternativen du hast.

Zu Hause bleiben ginge, wenn dann die Hausaufgaben tatsächlich ordentlich erledigt würden. Um die sozialen Kontakte würde ich mir nicht sooo viele Sorgen machen, das kommt oft mit der Pubertät von alleine in Gang, und zwar mehr, als dir lieb ist *g*.

Hast du schon mal an die Möglichkeit einer Tagesmutter gedacht? Jemand, der vielleicht selbst schon ADS-Kinder hat, die jetzt groß sind? Vielleicht kann dir eine Selbsthilfegruppe in der Nähe Kontakte vermitteln?

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Bemühungen.

Liebe Grüße,
Sabine
Sabines ADler-Seiten


von Sabine (hinky) - am 06.11.2001 14:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.