Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Pia, Gaby, ARNOLD, Beate Mahr, Ingeborg, Angelika (TanteGela), Anke

Dringend Hilfe gesucht - Schulrecht S-H

Startbeitrag von Anke am 28.11.2001 00:30

Hallo ihr,

brauche jetzt ganz dringend Hilfe!!!! Das letzte Elterngespräch (mit 3 Lehrerinnen, Schulpsychologin, Kinderschutzbund und ich) verlief wie geahnt:

Was das Kind sagt, stimmt nicht, was ich als Mutter sage, stimmt nicht. Aussagen der Klassenlehrerin wurden abgestritten und die Frau log mit Unterstützung der Rektorin.
Fazit: Meine Tochter habe ja zwei Seiten, dass hätten die Lehrerinnen in 20 Jahren noch nicht erlebt.
Und jetzt der Hammer:

Mein Beistand, die Mitarbeiterin vom Deutschen Kinderschutzbund, die eigentlich für das Kind hätte sprechen sollen, sagte zum Schluss doch tatsächlich zu mir: "Sie sollten in Zukunft nicht mehr auf Ihr Kind hören, sondern auf die Schule."!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ist das noch zu fassen??????? Diese Frau schlug mir vor, mein Kind mit seinen Sorgen und Ängsten im Stich zu lassen!

Seit Freitag geht meine Tochter wieder in die Schule. Vor den Herbstferien trafen wir eine Mitschülerin, die erzählte, die Klassenlehrerin habe zu ihr gesagt, sie fände es merkwürdig, dass meine Tochter immer zu den Arbeiten fehle.

Jetzt wird meine Tochter auf dem Schulhof ständig von einer FREMDEN Schülerin angemacht, mit diesen Worten:
"Achso, schreibt ihr heute keine Arbeit, weil du ja da bist?!"
Der Bezug ist wohl eindeutig! Hier wird gemobbt!!!


Wer ist aus Schleswig-Holstein und kann mir Auskunft geben, was ich gegen diese Lehrerin machen kann? Kann ich als Mutter eine schriftliche Beschwerde einreichen? Wozu ist dann die Rektorin verpflichtet? Wer ist Vorgesetzter des Schulrats?

Mir reichts! Heute besorge ich mir eine Rechtschutzversicherung und dann unternehme ich was. Das ist doch krank!! Und glaubt nicht, dass Kinder bzw. Schüler irgendwelche Rechte in Bezug auf sich-danebenbenehmende Lehrer haben! Ich kann im Internet nichts finden.

Bitte, wenn jemand Rat weiß, meldet euch. Es kann doch nicht sein, dass so etwas noch nie vorgekommen ist. Und es kann doch nicht sein, dass Kinder solchen Lehrern mit Billigung des Gesetzes ausgeliefert sind!!! Man muss doch etwas dagegen tun können!

Eine völlig aufgebrachte

Anke

Antworten:

Hallo, Anke!

Leider kann ich Dir nur zum Thema Rechtsschutzversicherung etwas sagen.
Man kann sich nicht "in einen Fall hineinversichern".
Das heißt konkret, der Anlass eines möglichen Rechtsstreits (Stress mit der Schule) liegt VOR Eintritt in die Versicherung und somit steht die Versicherung NICHT für Sachen ein, die damit zu tun haben.

Das sage ich Dir aus Erfahrung, die ich teuer bezahlen musste. Die Versicherungen finden immer irgendwelche Tricks, die Dich alt aussehen lassen.

Was mich noch interessieren würde ist, wie kam die Mitarbeiterin vom Kinderschutzbund dazu, die Seiten zu wechseln?
Hat sie ihr Verhalten erklären können?

Alles Gute wünscht Angelika (TanteGela

von Angelika (TanteGela) - am 28.11.2001 05:33
Da kann ich Angelika nur zustimmen.

Du kannst jetzt keine Rechtschutz abschließen und dann sofort einen Anwalt beauftragen.

Merkwürdig ist schon ,dass die Mitarbeiterin vom Kinderschutzbund die Front gewechselt hat..Denn normaler Weise stehen diese immer auf der Seite des Kindes.

Meine ganz persönliche Meinung ohne dich und deine Tochter angreifen zu wollen ist ,da wird wohl doch ein Fünkchen Wahrheit drin sein .oder.

Auf alle Fälle wünsche ich Euch viel Kraft und starke Nerven.

Gaby

von Gaby - am 28.11.2001 05:56
Hallo Anke,
ich habe mir grade nochmal deine Postings zu diesem Thema angesehen.

Ich kann dich schon verstehen,aber leider habe ich auch so eine Erfahrung machen müssen.

Wir als Eltern sind darum bemüht alles zu tun ,dass es unseren Kindern gut geht auch in der Schule.

Da bekommen wir Eltern leicht einen Schnupfen ,wenn wir merken,dass es da nicht so läuft,wie wir uns das vorstellen.

Ich bin auch immer auf der Seite meines Kindes gewesen,bis ich genau wie du diese Erfahrung gemacht habe.

Meiner hat auch die tollsten Räuberpistolen bezüglich der Schule erzählt und ich habe ihm alles uneingeschränkt geglaubt,weil am ja eher seinem Kind glaubt.

Dann hatten auch wir eine Unterredung und mir wurde ganz schnell klar,dass es leider nicht so ist ,wie er es darstellt.

Bedenke unsere Kinder sind clever und legen sich alles so zurecht wie es ihnen passt.Leider.

Und weglaufen vor schweren Situationen das ist leider nicht der richtige Weg.

Auch deine Tochter muss lernen mit Konfliktsituationen umzugehen auch leider mal ohne Mama.

Ich halte es nun so ,dass wenn irgendetwas von meinem Sohn kommt ,dann rufe ich bei einer Mitschülerin an ,lass mir von ihr alles erklären und wenn es dann zu Gunsten von meinem Sohn ausfällt,dann trete ich in Erscheinung.

Leider hat er von 10 Fällen 8 mal Unrecht.

Gruss Gaby

von Gaby - am 28.11.2001 06:48
Hallo Anke,

hier nur auf die Schnelle:

unter www.schleswig - holstein .de kannst Du die Bestellung für das Schulgesetz ablesen.

Ich habe es gerade in der Buchhandlung bestellt, kostet DM 9,00!

Daumendrückende
Inge

von Ingeborg - am 28.11.2001 07:16
Hallo Anke

ich hab dir einen Link Zur Landesregierung angehängt.

Dort müsstest du was finden

Gruß
Beate
[www.landesregierung.schleswig-holstein.de]


von Beate Mahr - am 28.11.2001 07:17

Schulrecht - Links zu den Bundesländern

Hallo,

allgemein eine Info.

Ich habe vor 2 Monaten schon in abra's Forum die Links zu den einzelnen Schulgesetzen zusammengestellt. Seit heute auch mit Rheinland-Pfalz, hatte ich damals vergessen.

Man muss dann im Einzelnen sehen, ob und wie sie als verbindlich anzusehen sind, im Zweifelsfalle gilt immer der papierene aktuelle Gesetzestext.

Hier der Link zum schleswig-holsteinschen:

Schulgesetz Schleswig-Holstein

Und hier der Link zu abra's Forum. Die Links zu den Schulgesetzen findet ihr unter der Rubrik "Webseiten".
ADHS-Community Foren


von Pia - am 28.11.2001 07:53

Re: Schulrecht - Links zu den Bundesländern

Mein html-Befehl ist in Ordung, weiß auch nicht, was myphorum daran auszusetzen hat.

Also der übliche Weg.
Schleswig-Holstein Schulgesetz


von Pia - am 28.11.2001 07:54

Re: Schulrecht - Links zu den Bundesländern

Hallo,
auch ich bin der Meinung das man nicht alles so wörtlich glauben sollte was die lieben Kleinen so erzählen.
Die sagen ja nur das was aus Ihrer Sicht geschehen ist. Nach einschlägigen Erfahrungen halte ich mich da auch sehr zurück, man war ja selber nicht dabei.

Übrigens gibt es bei unserer Landesregierung in Dresden ein Stelle bei der man sich über Lehrer Beschweren kann. (ich weis aber auch nicht ob es sowas überall gibt).
Tschüs Arnold

von ARNOLD - am 28.11.2001 10:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.