Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
H.Lucas, baerchen, Kerstin, Gaby, Beate Mahr, Anke, Anne, Moni B, hoschi

Erfahrungswerte/Medikamentenumstellung

Startbeitrag von H.Lucas am 28.12.2001 11:41

Hallo zusammen!

Möchte Euch kurz mal unser immer noch präsentes Problem schildern:

Unser Sohn ADS H+,ist seit Juli auf Medikinet 1 - 1 - 1/2 eingestellt.
Mit dieser Eistellung ist er und auch wir zufrieden, wenn da nicht ......

Die ständige Appetittlosigkeit mit einhergehendem Gewichtsverlust wäre.
Alter 6, Größe 1,29, Gewicht 20 kg.

Nun habe ich letztens von Anne eine Mail bekommen, wo sie darauf hinwies, das bei ihnen eine Umstellung auf Ritalin SR eine wesentliche Besserung brachte.
Hat jemand von Euch Erfahrungswerte?
Oder müssen wir noch abwarten, weil man oft liest, das sich der Appetittverlust mit der Zeit verliert?

Zu der Essensproblematik gesellen sich dann noch Nebenerscheinungen wie ständiges Frieren(zum Teil mit ständig marmorierter Haut, da kein Gramm Fett an seinem Körper ist).
Keine genügende Ausnutzung der Nahrung, wegen absolut beschleunigter Darmpassage (schlingen der Mahlzeiten ).

Würde mich auch freuen, wenn mir nochmal jemand wegen dem Ritalin SR auf die Sprünge hilft( Wirkungsweise S= ?, R= retard........? )

Freue mich auf Reaktionen!
Heike

Heike

Antworten:

Liebe Heike,
meine 12-Jaehrige, 152cm, 32kg! bekommt SR. Habe nur geringfuegige Besserung bemerkt.
Natuerlich hat auch sie staendig kalte Haende und Fuesse (allerdings nur unter der Wirkung von SR).
Ich muss sie regelrecht fuettern und verabreiche ihr besonders kalorienhaltige Nahrung.

Probier's doch mal mit SR, ansonsten geht es ihr besser damit, als mit normalen Ritis.

Liebe Gruesse,
Monika

von Moni B - am 28.12.2001 15:00
hallo heike,

da bin ich doch noch mal kurz.

würde mich auch brennend interessieren.....unserer hat eigentlich keine essensproblematik. was uns ein wenig probleme macht ist, dass die wirkung oft (aber auch nicht immer) "nur" 3-3,5 std. anhält manchmal auch 4 und er deshalb oft rebounds hat. durch beobachtung der erzieherinnen etc. haben wir festgestellt, dass die wirkung kürzer hält umso mehr hektik etc. um ihn rum ist.

aus diesem grunde würde mich mal interessieren ab wann sr verschrieben wird ?! gibt es da irgendwelche kriterien ?

liebe grüße (auch an deine familie)
hoschi

von hoschi - am 28.12.2001 15:01
Hoschi
SR bekommen nur Schulkinder meines Wissens nach.

Gaby

von Gaby - am 28.12.2001 15:41
Hallo Hoschi,
hast Du Weihnachten gut überstanden???:)

Ehrlich gesagt bin ich wegen evt.Verschreibungskriterien auch überfragt.

Ob nun der permanente Gewichtsverlust/ Appetittlosigkeit oder auch die evt. verkürzte Wirkunsweise ein Kriterium darstellen, um das Medikament zu wechseln--- keine Ahnung.

Wir haben im Januar unseren Kontrolltermin in Aachen und werden das mit unserem Arzt durchsprechen.
Habe eben auch eine Mail von Wildcat bekommen und werde mich mal auf Ihrer Seite bei den Medikamenten umschauen.

Ich werde mich vor Deiner Abfahrt nochmal bei Dir melden, bist bestimmt schon aufgeregt???:)))

Viele liebe Grüße an Deine Familie von Heike

von H.Lucas - am 28.12.2001 19:21

@Wildcat

Hei Wildcat, gucke gleich mal bei Dir rein:))
Danke Heike

von H.Lucas - am 28.12.2001 19:23
Hallo Heike,
ich hab 2 Söhne,beide nehmen SR. S heisst wohl "slow".
Meine Jungs haben vorher Medikinet genommen und essen mit SR etwas besser. Bei meinem jüngeren Ads-ler ist die Gewichtsgrenze auch immer in meinem Auge. Er war vor Ritalin schon dünn und hat mit Medikinet schlecht
gegessen, aber noch im Rahmen. Allerdings darf er eine
bestimmte Grenze nicht unterschreiten. Er ist jetzt
10 Jahre, 1,42m groß und wiegt 31 Kilo. Wenn er unter
30 Kilo fällt, nimmt er bei gleicher Nahrungsaufnahme
sehr schnell ab. Er muss ein bestimmtes Gewicht halten
um die Nahrung zu verwerten,frag mich nicht warum, es
funktioniert. Ich würde bei Junior Gewicht aufbauen,
notfalls mit Bananenmilch oder so was zwischendrin,
Getränke nehmen KInder manchmal eher wenn sie keinen
Hunger haben als feste Nahrung. Oder so blöd es auch
klingt, ich hab meinen Sohn schon Diätnahrung gekauft.
In dem Pulver ist Vitaminzeugs drin,um bei geringer
Nahrungszufuhr keine Mangelerscheinungen zu bekommen.
Diese Pulver rühre ich in Sahnequark oder Pudding oder
Vollmilch, und Sohnemann hat eine extra Portion Nährstoffe zusätzlich,zusätzlich!!!! nicht anstelle
einer Mahlzeit.Hört sich dumm an ,aber es hat geholfen
um sein Kampfgewicht zu erreichen und zu halten.
SR kann nur eingesetzt werden,wenn ein Kind sowieso
diese Menge an Wirkstoff nimmt. Bei Kindern die morgens
mit einer halben Rita auskommen gehts es natürlich
nicht. Aber frag doch mal euren Doc.
Viele Grüße von einer eher stillen Mitleserin
Baerchen

von baerchen - am 28.12.2001 19:26
Hallo Baerchen,
ist ja sehr interressant, das mit "Eurer" Gewichtsgrenze.......
Danke für Deine Tips werde mir das mit der Diätnahrung mal überlegen, er bekommt schon "vieles" Extra und auch natürlich vieles untergemogelt.(Sahne, Hefeflocken, Vitam R etc.)

Wir möchten unbedingt vermeiden das seine Essgeschichten an die große Glocke gehangen werden, weil das die Situation bestimmt nicht einfacher machen würde.
Grüße von Heike

von H.Lucas - am 28.12.2001 19:34
Hallo Heike,

ich bin es noch einmal!

Mein Sohn 9 J.wiegt 21,5 kg und ist 121 cm kurz.
Unter Ritalinwirkung konnte er absolut nichts!! essen
und trinken.Ihm war alles zuwider.Abends hingegen setzten Freßorgien ein.... Seit Gabe des Ritalin SR isst er wenigestens zu den Mahlzeiten etwas.Damit der Zwerg genügend Vitamine bekommt,geben wir ihm Obst-und Gemüsekapseln,die mir ein Arzt empfohlen hat.Sie kommen aus Amerika und heissen Juice plus.Infos auch im Net.
Grüße

Anne

von Anne - am 28.12.2001 20:55
Hi Anne,
mein Tip:
einen Entsafter kaufen,der liefert ständig frische
Obst oder Gemüsesäfte,selbst Salatblätter kann man
durchlassen.Als Basis nehmen wir meist Karotten,
dazu irgendwas ,entweder mit Obst mischen,oder auch mal Spinat,Kartoffel...dazu.
Grüße
Baerchen

von baerchen - am 29.12.2001 08:58
Hallo Heike,

mal ´ne andere Frage

Wann bekommt er seine Rita morgens ?

Felix ( fast 12 , 160 cm, 35 kg ) ist nur ein Strich in der Landschaft hat aber viel Kraft und wird fast nie krank ( Schnupfen, Husten )

FelixMUSS erst vernünftig frühstücken ( Kelloggs oder Brot mit Nutella oder Haferflocken ) und darf erst dann schlucken.

Finde ich sehr wichtig .

Abends ab 17 Uhr muss der Kühlschrank offen sein :-) ich hab immer Brot geschitten und was für drauf daheim, Milch ist freiverfügbar , Quark, Jogurt und Käse . Obst ist auch immer zuhause und alle möglichen Obstsäfte .

Es kann mir passieren, dass Felix nachts um 10 Uhr noch mal ein Brot möchte - - davon halte ich ihn bestimmt nicht ab

Das mit dem Mindestgewicht find ich sehr vernünftig - - und das Essverhalten NICHT zum Thema machen auch.

Liebe Grüße
Beate

von Beate Mahr - am 29.12.2001 11:34
Hallo Beate,
Tom bekommt seine Medikinet morgens nach dem Frühstück.

Verfügbar halten wir hier bei uns auch alles mögliche, haben sogar die Süßigkeitenschublade 3 Fächer nach unten geräumt..... aber der von uns erwünschte Effekt blieb dabei aus!
Wenn Tom sich was "Süßes" nimmt, dann wählt er einen! Kaugummi!!!:-(

Die Erfahrung, das er gerade am späten Abend essen möchte haben wir auch gemacht, haben uns aber da eine Zeitgrenze gesetzt, weil es zum Teil zeitlich ausuferte ( z.b.22.30 Uhr ) und er sein bisschen Schlaf bitter nötig hat.

Habe gestern auch mal bei Wildcat bzgl. des Ritalin SR nachgelesen und muß sagen, das wir das mit dem Medikamentenwechsel wirklich sehr gut abwägen werden.Denn so wie Anne beschrieb, ist das Essverhalten bei ihrem Sohn auch nach dem Wechsel nicht als gut bezeichnen.
Und unter SR gibt es dann wohl auch wieder Veränderungen im Sozialverhalten....

Viele Grüße von Heike

von H.Lucas - am 29.12.2001 13:34
Hi Lucas

Unser Sohn ist 12 Jahre, auch wir hatten im Mai eine Umstellung von Rita auf Medikinet. Unser Sohn hat ständige Kopfschmerzen, seit er Medi nimmt.
Auch was seine Aufmerksamkeit betrifft, da hat Rita besser gewirkt.
Unser Sohn nimmt auch nur 1 Tbl.morgens. Wir stelle jetzt wieder auf Rita um.
Wünschen Ech einen guten Rutsch

Kerstin

von Kerstin - am 29.12.2001 15:21
Hallo Kerstin,
warum wurde er von Ritalin auf Medikinet umgestellt???

Leichte Kopfschmerzen hatte unser Sohn nur in den ersten Tagen, diese verschwanden dann sehr schnell wieder.

Gruß von Heike!

von H.Lucas - am 29.12.2001 18:33
Dazu auch mal ein paar Fragen von mir:

1. Wo wird Ritalin SR VERSCHRIEBEN, bzw. wird es von der Kasse übernommen? Uns haben verschiedene Kinderärzte erklärt, sie könnten es unserem Sohn nicht verschreiben, da sie Probleme mit der Kasse bekämen. Und auf Dauer war es uns privat zu teuer...
(Allerdings hat unser Sohn das Medikament auch nicht gut vertragen...)

2. Wie finde ich die optimale Aufteilung der Ritalin-Tabletten, um den gesamten Tag abzudecken? Mein Sohn soll insgesamt 3 Tabletten 'normales' Ritalin pro Tag bekommen und wir probieren immer noch aus, um den lästigen Rebound-Effekt in den Griff zu bekommen. Hat da schon jemand Erfahrung?

Schönen Dank auch nochmal an alle, die mir neulich schon mal geschrieben haben, Weihnachten war wieder ziemlich stressig...

Einen guten Rutsch an alle!
Anke

von Anke - am 29.12.2001 18:51
Hallo Anke,
Ritalin kann klar dein Kinderarzt verschreiben,ohne
Probleme mit Krankenkasse!!!
Bei uns war es vor SR so:
Morgens 1 und dann alle 3 Stunden ,10 Minuten eine
halbe Tablette nachlegen. Muss er halt in der
Schule auch machen. Bielleicht reicht auch alle
3,5 Stunden.
Grüße
Baerchen

von baerchen - am 29.12.2001 18:59
Hei Anke,
wir sind mit unsere Dosierung 1 - 1 - 1/2 Tbl. sehr zufrieden.( Medikinet )

Die halbe Tablette am Nachmittag dient hauptsächlich dazu, den Rebound zu umgehen, und das klappt echt gut.
Wir müssen allerdings peinlich darauf achten, das es bei 15.30 Uhr bleibt, weil er sonst nur sehr schlecht einschlafen kann.

Das ein Arzt Ritalin SR nicht verschreiben kann verwundert mich ehrlich, aber da haben sicher einige Leutchen Erfahrungen gemacht.
Gruß Heike

von H.Lucas - am 29.12.2001 18:59
Hallo Baerchen,
verstehe ich nicht........... Heike!

von H.Lucas - am 29.12.2001 19:01

Re:@ Heike Erfahrungswerte/Medikamentumstellung

Ja es ist so leider.

Die BEK und die AOK machen ganz massiv Probleme beim SR.


Gaby

von Gaby - am 29.12.2001 19:12

@Gaby

Das ist ja echt ein Hammer!!!

von H.Lucas - am 29.12.2001 19:16
Hallo Heike,
was verstehste nicht?
Grüße Baerchen

von baerchen - am 29.12.2001 20:23
Hallo Baerchen,
na das mit dem alle 10 min. eine nachlegen.......
wie meinst Du das??? :))
Grüße aus dem Schnee von Heike!

von H.Lucas - am 30.12.2001 20:26

an LucasRe: Erfahrungswerte/Medikamentenumstellung

Hi Lucas!
Habe heute erst wieder Zeit gehabt ins Forum zu sehen.
Unser Sohn hat ein halbes Jahr mit Rita ausgesetzt. Die ganzen Probleme fingen mit ihm wieder von vorn an.
Die Ärztin hat ihm dann Medikinet verschrieben. ( wahrscheinlich ist es billiger als Ritalin)

Gruß und guten Rutsch an Euch Kerstin

von Kerstin - am 30.12.2001 21:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.