Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Ina wittelmeyer, .Conny, mami-maus

A L T E R N A T I V E T H E R A P I E N:Tiere helfen heilen

Startbeitrag von mami-maus am 17.04.2002 06:41

A L T E R N A T I V E T H E R A P I E N

Tiere helfen heilen

Der neue Trend: Fell und Flosse statt weißer Kittel. Tiere sind unbefangen und stellen leicht Kontakt zu kranken Menschen her. Das macht sie zu idealen Helfern in der Therapie – einige können sogar Medikamente ersetzen

Hunde und Katzen sind eine Wohltat fürs Herz. Wer mit ihnen unter einem Dach lebt, reagiert gelassener auf Stress. Die beruhigende Wirkung des Haustiers auf das strapazierte Nervenkostüm „seines“ Menschen verhindert, dass in Krisensituationen der Blutdruck nach oben schnellt. Das zeigte eine Studie von Dr. Karen M. Allen von der Uni in Buffalo, New York.


Die Heilung kommt auf vier Pfoten
Haustiere erfüllen das menschliche Bedürfnis nach Nähe. Sie lassen sich streicheln, knuddeln und lieb haben. Auch vermitteln sie das Gefühl, vorbehaltlos angenommen zu werden. Davon profitieren nicht nur Bluthochdruck-Patienten. In vielen Kliniken, Pflege- und Altersheimen muntern vierpfötige Co-Therapeuten die Kranken auf. Der positive Effekt der Anwesenheit von Hund, Katze und Kaninchen:
Die Patienten können für sie sorgen und so spüren, dass sie gebraucht werden. Das stärkt das Vertrauen in sich selbst und aktiviert Selbstheilungskräfte.

Bessere Ergebnisse durch Therapien, die Spaß machen
Das Geheimnis dieser Therapieformen: Der Umgang mit Tieren macht den Patienten Spaß – die Heilung geschieht sozusagen spielend. Das therapeutische Reiten (Hippotherapie) ist ein gutes Beispiel für dieses Prinzip. Lesen Sie mehr zu den einzelnen

Therapieformen:

Krankengymnastik hoch zu Ross

Mit Flipper in eine andere Welt tauchen


Tierische Skalpelle im Einsatz
Aber auch Tiere, die viele Menschen als „eklig“ bezeichnen, leisten in der Medizin wichtige Arbeit, etwa Fliegenmaden und Blutegel:

Fliegenmaden, Blutegel und Knabberfische


Apotheken Umschau

Kontakte zum Thema:

Infos zum Delfintherapieprojekt der Uni

Würzburg unter
www.uni-wuerzburg.de

Wissenswertes zur Behandlung der
Schuppenflechte mit Fischen unter
www.psoriasis-netz.de

Therapiehunde: Infos unter
www.members.aol.com/thmev. Der Verein vermittelt überwiegend Kontakte zu
Privatleuten, die mit ihren Hunden Kliniken und Altenheime besuchen.

Antworten:

Hallo mami-maus,

ich denke schon das unseren Kindern der Umgang mit solch einem Tier gut tut. Leider haben nicht alle die Möglichkeit eine Katze oder einen Hund zu halten. Deshalb finde ich solche Therapien sehr gut mit Tieren.

Ich möchte für meine Sabrina schauen ob ich eine Möglichkeit finde für das Therapeutische Reiten (Hippotherapie).

Weißt Du ob man so was bei Reitvereinen machen kann oder bei uns gibt es in Stetten eine Bhinderteneinrichtung die so was mit ihren Patienten machen, vielleicht hab ich da eine Möglichkeit. Ich hab auch keine Ahnung was so etwas kostet??

Kennt sich da jemand damit aus?? Oder Du vielleicht mami-maus??

Wir haben übrigens einen Hasen mit dem Sabrina viel kuschelt und streichelt. Und Fische bei denen es allerdingst schwierig ist mit streicheln und kuscheln. *grins*

Liebe Grüße
Conny

von .Conny - am 17.04.2002 11:40
Hallo mami-maus !

Das mit den Katzen kann ich nur bestätigen !! Wir haben 2 davon , und es tut gut mit ihnen zu schmusen wenn ich von der Arbeit komme. Da kann ich total gut "runterfahren"
Auch das Abendliche kuscheln vorm Fernseher entspannt mich total.



Schmusige Grüße von Ina

von Ina wittelmeyer - am 17.04.2002 15:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.