Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anja33, Dane, Pia, Tine*, Hexe:-), Michaela#, Gaby, Schiefi, Angelika Nyberg, Sabine (hinky)

Mein Sohn ist von der Hebo geflogen (nach 9 Schultagen)

Startbeitrag von Anja33 am 13.06.2002 19:52

Hallo!

Heute kam die Hiobsbotschaft, nach nur 9 Schultagen hat es mein Sohn geschafft von der Hebo-Schule zu fliegen...Ohne Verweise, sondern direkt, ohne wenn und aber...('ne Ohrfeige von seiner Lehrerin hat er sich auch noch eingefangen).

So ein Kind wie meinen Sohn hätten sie noch nicht erlebt?!

Wir können doch nicht den schlimmsten aller Hypies haben, oder?

Hatte heute gar nicht die Nerven, nochmals in Ruhe mit der Schule zu reden, das machen morgen die vom Heim.

Bin so verzweifelt, was kann man denn noch tun?
Gibt es vielleicht noch Untersuchungen die man machen kann? Hat jemand einen Tipp?

Anstatt besser, wird es immer, immer schlimmer.

Bin so traurig...ich hasse diese Krankheit

Ganz verzweifelte Grüße

Anja :-((((((

Antworten:

Hi Anja 33!

Oh, das finde ich überhaupt nicht korrekt von der Schule.
Ich habe mir nämlich, als Du geschrieben hattest, von Hebo mir
Info-Material zukommen lassen.

Das klang alles so positiv und nun sowas.
Du hast bestimmt nicht den schlimmsten Hypo.
Meiner hat zwar reines ADS ohne H, aber das reicht mir schon.
Ich finde das so gemein und würde vorallem
nachharcken.
Und die Ohrfeige von der Lehrerin, würde ich nicht übergehen.
Wo gibt es denn so was, wenn jeder unsere Kids
schlagen könnte, wo leben wir denn.

Behalt den Kopf oben und laß Dich mal ganz doll drücken.

lieben Gruß Schiefi

von Schiefi - am 13.06.2002 20:26
Hallo Anja,
diesen Anspruch erhebe ich doch schon für mich ;-)

Aber Spaß beiseite: Wir denken darüber nach (und unser KiA fragt nach) ob es stimmt, daß Kiddis, die eher in der Impulivität gestört sind, mit einem anderen Medikament besser bedient sind.

Im Elterntraining bei Frau Neuhaus wurden wir darauf geschupst und das es auszuprobieren gilt. Der Tip kam von ihr selbst und ich denke, daß es dann auch Hand und Fuß haben wird.

Das Medikament heißt: DL-Amphitaminsulfat

Sei nicht traurig, es kommen auch wieder die guten Zeiten.

Gute Nacht sagt
Angelika

von Angelika Nyberg - am 13.06.2002 21:48
Hallo Angelika,

mein Sohn bekommt bereits Amphitaminsaft bzw. inzwischen in Kapsel-Form.

Hat leider momentan null Wirkung!

Weiß mir echt keinen Rat mehr...

Liebe Grüße, Anja

von Anja33 - am 14.06.2002 03:55
Hallo Schiefi!

Mein Sohn ist kein Hypo, sondern ein sehr ausgeprägter Hypie, mit mangelnder Impulskontrolle und sehr aggressivem Verhalten.

Bitte verteufel nun nicht die Hebo, mache Dir ein eigenes Bild, denn mein Sohn ist wirklich sehr schlimm. Vielleicht würde bei Euch alles glatt laufen!

Danke für die ermunternden Worte!

Liebe Grüße, Anja

von Anja33 - am 14.06.2002 03:58
Hallo Ihr Lieben!

Das ist ja ein Ding das Dein Kleena runter ist von der Hebo Schule!
Suchen die sich also auch nur die Besten aus*ggg*echt ohne Worte!
Wer nicht im Rahmen passt und wer zu viel Aufmerksamkeit braucht fliegt!
Was ist denn das für ein Laden?
Und warum knallt seine Lehrerin ihm eine?
Was denken die sich da warum man sein Kind da rauf gibt?Weil es zu Artig ist????
Die haben doch echt ein knall!!

Wenn Deiner am schlimmsten ist,was ist denn Mandy?Ein Engel?

Nee,nee glaube das bloß nicht!

Weißt Du ,unsere Kinder und seien sie noch so Chaotisch,merken sehr wohl wer ihnen wohlgesonnen ist und wer nicht.
Und wenn ihnen was nicht gefällt,dann tun sie alles daran um Aufzufallen.
Damit will ich Dich auf keinen Fall Ärgern,aber da hätte die Schule etwas Auffangen müssen die müssen sich doch auch seinen Seelische Seite anschauen.
Zumal ich sogar glaube das am Anfang jedes Kind ein wenig Anpassungsschwierigkeiten hat und dann erst mal Aufmüpfig ist.

Ich weiß zwar auch keinen Rat wie es bei euch weiter gehen soll,aber eins ist sicher eine Lösung wird Dir schon einfallen.

Hey Kopf hoch!Nicht Dein Sohn ist schuld noch ihr als Eltern sondern die Schule und sie sogenannten Pädergogen.


Gruß Dane

von Dane - am 14.06.2002 05:45
Hallo Dane,


ich denke mal ,dass was du da grad von dir gegeben hast,ist nicht so ganz ok.


Lese dir mal bitte die verzweifelten Postings von Anja nach,dann wirst du lesen ,warum sie so verzweifelt ist.



Dagegen ist deine ein Engel.


Glaube mir.


Gaby

von Gaby - am 14.06.2002 05:57
Hallo Anja,

das ist bitter, ich kann deine Verzweiflung verstehen. Mir würde es genauso gehen.

Mit Schuldzuweisungen kommt man aber nicht weiter. Ich denke, niemand hat "Schuld", es ist eher eine Verkettung unglücklicher Umstände, die zur Eskalation geführt hat.

Es wurde schon angesprochen, dass man bei der Medikation weitersuchen könne, ob sich etwas geeigneteres findet. Möglicherweise hatten auch die am Konflikt Beteiligten einen schlechten Moment und haben überreagiert.

Ich würde auf jeden Fall ein klärendes Gespräch mit der Schule suchen, um herauszufinden, was _genau_ abgelaufen ist und wie man eine Eskalation hätte vermeiden können. Daran sind sicherlich auch die Lehrer/Erzieher interessiert, denn sie können von solchen Erkenntnissen nur profitieren.

Vielleicht ist es sogar möglich, bei einer Rückschau auf die Ereignisse, etwas Reklame zu machen für dein Kind und die Beteiligten einigen sich darauf, es nochmal zu versuchen ??

Ich würde versuchen, mich erstmal zu beruhigen, was wahrscheinlich nicht ganz einfach ist, um dann möglichst sachlich in den Dialog zu gehen.

Ich wünsche euch viel Gelassenheit und Erfolg.
Liebe Grüße,
Sabine

von Sabine (hinky) - am 14.06.2002 06:35
***gggggggggggggggggggggggg***

Ich neige dazu,zu schnell in die Tasten zu greifen.Sorry


Is aber auch alles ein Mist!

Alles geht den Bach runter:Wir Eltern können strampeln damit unsere Kinder nicht mal in der Gosse landen und wo bleibt unsere Regierung?
Die sagen was von einer "Modekrankheit"!

Ich habe von meinem Arzt eine Telefonnr.bekommen von einem Heim was aber mehr wie ein Internat ist.

Die haben verschiedene in ganz Westdeutschland.Vielleicht ist das was.


Gruß Dane


Liebe Anja wenn Du Intresse hast,schicke mir eine Mail.

von Dane - am 14.06.2002 06:39
Hallo Anja,
ich möchte dich erstmal drücken.
Hat die Schule deinen Sohn nicht schon vor der Aufnahme kennengelernt?. Ihr habt ja auch jede Menge Berichte aus der Psychiatrie, wussten sie nicht, worauf sie sich einlassen?
Vielleicht lässt die Schule ja noch mal mit sich reden, schließlich braucht dein Sohn eine Chance.
Ich geb´s ja zu, es ist wenig hilfreich, was ich schreibe, aber ich habe mich richtig erschrocken, als ich das eben las.
Liebe Grüße
Michaela

von Michaela# - am 14.06.2002 07:23
Hallo Anja,

das ist ja wirklich schlimm, nach so kurzer Zeit schon. Ich würde auch auf jeden Fall Klärung suchen um nochmal eine Chance für deinen Sohn zu bekommen.

Es war bestimmt ein Verkettung unglücklicher Umstände, obwohl ich die Ohrfeige der Lehrerin überhaupt nicht tolerieren würde, das geht zu weit! Ich denke dein Sohn hatte wirkliche Anlaufschwierigkeiten und die muss man ihm doch zugestehen.

Viel Kraft und ganz liebes Drücken an Euch!



von Tine* - am 14.06.2002 08:20
Heute kam die Hiobsbotschaft, nach nur 9 Schultagen hat es mein Sohn geschafft von der Hebo-Schule zu fliegen...Ohne Verweise, sondern direkt, ohne wenn und aber

Ohne zu wissen, was vorgefallen ist, ist natürlich alles nur Spekulation.

Aber vielleicht wollte er ja fliegen?

Immerhin fiel euch die Entscheidung nicht leicht und das hat er sicherlich gemerkt.

Nur mal so ins Internet gedacht.

von Pia - am 14.06.2002 10:46
Hallo Pia,

deine Gedanken sind sehr interessant...
Heute mittag sprachen wir (kids und ich ) mal wieder so über Probs. Oft erzähle ich dann auch von Dingen die ich hier gelesen habe.
Die Antworten meiner Kinder machen mich sehr oft sehr nachdenklich, aber dazu vielelicht ein andres mal mehr.

Heute nun erzählte ich auch von diesem "Schulrauswurf" und meine Tochter deren Freundin jetzt auf eine Waldorf Schule geschickt werden SOLL ( gegen ihren Willen) meinte: "Genau das hat...auch vor, oder meinst die will da bleiben? Wenn sie fliegt müssen sie sie ja wieder hier lassen. Und ICH würd dowieso genauso handeln".


Petra

von Hexe:-) - am 14.06.2002 15:18
Ich denke halt auch - ohne dieses Kind zu kennen - dass eine Heimunterbringung nicht für jeden angenehm ist, dass die Hebo einiges abverlangt, die Trennung von zu Hause nicht für jeden so einfach ist, kein eigenes Zimmer mehr, nicht mehr Mutter's Essen, nicht mehr die eigenen Spielsachen usw.

Das könnte alles eine Rolle spielen.

von Pia - am 14.06.2002 15:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.