Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche
Beteiligte Autoren:
AntjeG., Lauritaa, Ralf Br, Dagmar D., Martin Winkler, Libby

AFA-Alge - Alternative zu Ritalin und co.???

Startbeitrag von Libby am 28.02.2003 13:22

Hallo, alle miteinander,

morgen wollte ich bei meiner Tochter mit Concerta starten, da ihr Verhalten derzeit mega-anstrengend ist und sie vor zwei Wochen diagnostiziert wurde mit hochgradigem ADS, Wahrnehmungsverarbeitungsstörung und Hochbegabung.
Schulprobleme gibt es derzeit überhaupt nicht. Aber ihre Ruppigkeit, Weinanfälle, Wutanfälle, leidenschaftlichen Diskusionen... Irgendetwas muss geschehen!

Nun habe ich einen Artikel von Barbara Simonsohn gelesen, aus dem quasi hervorgeht, dass Ritalin ein Teufelszeug ist, dass das Gehirn unserer Kinder schädigt. Sie sollen anfälliger sein für späteren Drogenmissbrauch, weil sie lernen würde, dass sie nur ein Tablette nehmen müssten, damit es ihnen gut geht.

Als Alternative wurde die AFA-Alge angepriesen. Es soll in Amerika bereits Studien zu ihrer Wirksamkeit im Zusammenhabng mit ADS geben, da sie Konzentration und Aufmerksamkeit verbessern soll. Hat irgendjemand hier im Forum Kenntnis davon? Hat es mal jemand gar ausprobiert?

Ich wäre sehr dankbar für einen Tip.

Gruß,
Libby

Antworten:

Um uns und Dir viel Ärger zu ersparen durchforste das Archiv.

Der Hersteller verklagt gerne Ärzte wie Frau Dr. Stollhoff, die darauf hinweisen, dass das Zeug unnütz und gefährlich ist. Was übrigens auch die zuständige Aufsichtsbehörde in Deutschland in einer Mitteilung feststellt.

Dennoch darf das Ganze weiter vertrieben werden, weil die Handelsinteressen über Wissenschaftlichkeit oder Nutzen gehen. Anders ausgedrückt : Wer das Zeug kauft und dran glaubt, was Quacksalber verbreiten ist selber schuld...

von Martin Winkler - am 28.02.2003 13:41
Hallo Libby,

natürlich will jemand seine Produkte von deren Verkauf er/sie lebt besonders gut platzieren. Dazu kann auch gehören auf der Klaviatur der Ängste von Müttern/Eltern zu spielen.

Lange bekannt durch die Studie der Charite Berlin, der Uni Köln und der Uni-Frankfurt ist, dass Ritalin und andere Medikamente mit diesem Wirkstoff (auch Concerta) das Suchtrisiko eines ADS'lers erheblich vermindern.
Die Behauptung, Ritalin erzeuge eine Sucht ist also definitiv falsch. Es gibt allerdings kein gesetz, das Werbetreibende dazu verpflichtet, immer die Wahrheit zu schreiben. Da müssen wir selbst Spreu von Weizen trennen.

Hier noch ein paar informative Links:
Uni Zürich:
[www.vetpharm.unizh.ch]
Aphanizomenon flos-aquae ist der ausgeschriebene Name der Afa-Alge.

Bundesverbraucherschutzministerium
[www.bgvv.de]

Algen sind ein Nahrungsergänzungsmittel, kein Heilmittel. Es werden deshalb für den Vertrieb keine Wirksamkeitsnachweise verlangt. Jeder darf behaupten, was immer er/sie für verkaufsfördernd hält.

Hier einige Infos des BGVV zu Nahrungsergänzungsmitteln:
[www.bgvv.de]


Da offensichtlich die Verkäufer von Nahrungsergänzungsmitteln auch Schmerzpatienten als potenzielle Kunden ansehen, ist auf der Seite der Schmerzselbsthilfe ein ziemlich interessanter Artikel dazu:
[www.schmerzselbsthilfe.de]



von Dagmar D. - am 28.02.2003 14:13
Hallo Libby,

das ist wirklich reiner Hokuspokus und absolute Sauerei.
Wir sind auch diesen Weg gegangen und haben uns voller Hoffnung über AFA Algen schlau gemacht.
(Das hat Wertvolle Zeit gekostet, in denen wir vernünftig hätten helfen können)
Ich verstehe Menschen zwar nicht die mit der Angst der Eltern ihr Geld machen wollen, aber die gibt es schon lange.

Gruß
Ralf



von Ralf Br - am 28.02.2003 16:11
Hallo Libby

kann dir nur den guten Rat geben lass die Finger davon,

ist erst mal sehr teuer und bei meiner Tochter hat es auch

nichts gebracht. Hab es ein Jahr lang versucht wollte auch

kein Ritalin oder ähnliches geben hab mir sogar das Buch ge-

kauft. Bis ich dann gelesen habe das diese Frau auch für die

Firma arbeitet. Kann auch gefährlich werden für die Kinder hab

so einiges gelesen im Internet.

Informiere dich lieber vorher ganz genau muss auch jeder für

sich enscheiden.

Viel Glück und alles Gute

von AntjeG. - am 28.02.2003 18:08
Ich finde es immer sehr gefährlich gewissen Produkten/Nahrungsmitteln irgendwelche Wirkversprechen zuzuweisen. Algen wie die Afa Alge, die Chlorella Alge, die Spirulina Alge oder die Sango Alge verfügen über geballte Energie in Form von einer überdurchschnittlich hohen Nährstoff- und Vitalstoffdichte. Selbst bin ich auch absolut davon überzeugt das das enthaltende Chlorophyll sehr wichtig für unseren Organismus ist.

Diese Eigenschaften sind meiner Meinung nach dafür verantwortlich das sich die Alge sehr positiv auf unseren Organismus bzw. unsere Gesundheit auswirkt. Die ganzen Inhaltsstoffe kann man sich wie Bausteine vorstellen, welche der Körper benötigt um einwandfrei zu funktionieren. Und in dem Kontext denke ich das sich die Alge auch positiv auf ADHS auswirken kann. Denn die Ursache jeder Krankheit sollte an erster Stelle mit einem ansonsten gesunden und funktionierenden Körper entgegengetreten werden.

Ich hab damals einen klasse Artikel zu dem Thema gefunden, den sollte jeder lesen der sich zur AFA-Alge näher informieren möchte oder einfach einen Überblick über diese Alge bekommen möchte [darmsanierungkur.com]

Ich benutze mit meiner Familie momentan die Sango Alge als kleinen Mineralstofflieferant neben unserer normalen Ernährung.

Grüße,
Lauritaa

von Lauritaa - am 12.07.2018 14:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.