Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sonja Bellmann, Veronika Ehrenberg, Streber, momfor4, Schirmer, Antjeline, Cat1964, Beate Mahr, Gaby, sassa65

fernsehtipp vox 22.10 uhr

Startbeitrag von Veronika Ehrenberg am 25.03.2003 07:25


guten morgen ihr lieben,

glaube habe etwas seeeeehr wichtiges verpasst....war aber leider nicht zu hause,

habe ich vielleicht das glück, dass es sich jemand von euch aufgenommen hat ?????????

wäre zu schön um wahr zu sein.....

wenn ja.....bitte auf meine mailbox melden..ich wäre euch sehr dankbar !!!

wo ist die sonne heute ?????

K O M M T N O C H !!!!!!

einen schönen tag und fest gedrückte daumen für evtl. termine
heute.....

liebe grüsse veronika

Antworten:

Veronika,


da hats du bestimmt nichts wichtiges verpasst.

Es sei denn du bist bereit den Willen deines Kindes zu brechen und es ohne Liebe aufwachsen zu lassen dann ja.

Gaby

von Gaby - am 25.03.2003 07:40

guten morgen gaby,

nachdem ich deinen ersten beitrag gelesen habe, hat es mir schon tränen in die augen getrieben.
und auf deinen zweiten anrwortend......

" N E I N " unsere kind soll mit liebe und geluld erzogen werden.

soll liebe kennenlernen und weitergeben !!!!

so, wie du schreibst.....hätte ich meinen stopper geschnappt und wäre abgehauen....

danke gaby und liebe grüsse an dich

vero

von Veronika Ehrenberg - am 25.03.2003 07:47
Hallo Veronika,

du hast absolut nichts verpaßt -
und ich ärgere mich, dass ich es gesehen hab :-(

Hier der Text der bei VOX zu lesen war

_______________________________________________
Die Montagsreportage
Kinder des Zorns
Dokumentation, Großbritannien 2002

Kinder machen nicht immer, was ihre Eltern wollen. Aber manche Kinder
machen nur, was sie wollen, reagieren auf Erziehungsversuche mit
Psychoterror oder sogar Gewalt, und treiben ihre Eltern zur Verzweiflung.
Man nennt diese außer Kontrolle geratenen Kinder oft Problemkinder.
Aber was steckt wirklich hinter ihrer Aggression, und wie kann man sie
bändigen? Ein amerikanischer Neuropsychologe glaubt nun, eine Methode
gefunden zu haben. Die deutsche Erstausstrahlung der
Dokumentation "Kinder des Zorns" zeigt anhand von zwei Familien und
ihren "Problemkindern", wie sich seine Radikaltherapien in der Praxis
bewähren.
Haley ist fünf Jahre alt, hat leichte autistische Züge, und ist völlig außer
Kontrolle. Sie ist eines von vielen Kindern mit aggressiven
Verhaltensstörungen. Von einer Minute auf die andere rastet das kleine
Mädchen manchmal aus, beißt und spuckt und schlägt wie wild auf seine
Mutter ein. Seit sie auch andere Kinder mehrmals angegriffen hat, geht
sie auch nicht mehr zur Vorschule und ihre Eltern sind verzweifelt. Auch
die Adoptiveltern des zwölfjährigen Sergej haben ein ähnliches Schicksal
zu ertragen. Sergej geht auch nicht mehr zur Schule, ist depressiv und
gewalttätig. Er war fünf, als man ihn im russischen St. Petersburg von der
Straße holte. Niemand weiß, was ihm in den ersten Jahren seines Lebens
widerfahren ist. Seine heutigen Eltern adoptierten ihn aus einem
Waisenhaus. Aber er griff seine neue Familie - und vor allem seine
Stiefmutter - immer wieder tätlich an. Diverse Therapieversuche schlugen
bei ihm und bei der kleinen Haley immer wieder fehl ... bis jetzt.

Dr. Ronald Federici ist ein amerikanischer Neuropsychologe und
wahrscheinlich die letzte Hoffnung für die beiden Familien. Federici
arbeitet seit Jahren mit verhaltensauffälligen Kindern aus Waisenhäusern
in Rumänien und anderen Ländern des ehemaligen Ostens. Außerdem hat
er selbst sieben Kinder aus diversen Institutionen adoptiert. Er glaubt,
dass Kinder mit Aggressionsschüben wie Haley und Sergej vor allem
eines brauchen: Regeln und feste Strukturen, um ihr zerrüttetes
emotionales Bewusstsein neu aufzubauen. Und dabei greift er zu
drastischen Methoden, die für Eltern und Kinder eine extreme
Herausforderung darstellen ...
_______________________________________________

Regeln und feste Strukturen ja !!!!

Aber bitte nicht so !!!
gegen das was da gezeigt wurde ist die normale
** Festhaltetherapie ** ein Witz

Und das will ja wohl schon was heißen !!!!

Gruß
Beate

bin am Suchen ob es Reaktionen auf die Sendung gab

von Beate Mahr - am 25.03.2003 08:08

danke beate,

bin froh, dass ich es nicht gesehen habe......
gib mal bescheid, ob du reaktionen auf diese sendung gefunden hast...
bin mal gespannt auf resktionen hier bei uns im forum.

einen schönen tag noch beate...
denke, wir bleiben lieber bei unsere erziehungsmethoden...Oder ???

herzlichst vero

von Veronika Ehrenberg - am 25.03.2003 08:43
hallo,

habt ihr schonmal den bericht aus amerika gesehen wo verhaltensauffällige kinder in eine art strafcamp gesteckt werden?

sie gedrillt werden wie eine elite einheit der us-armee??????
und das diese kiddys dies wohl freiwillig machen????

das fand ich schon zum kotzen nachdem ich das gesehen habe.

auf gut deutsch man sperrt diese kiddys für ein paar monate in ein camp und man bekommt sie general überholt wieder.

dort in diesn camps wird der wille der kiddys mit jeglicher härte und gewalt gebrochen. drei monate dauert diese art der willensbrechung. es ist und war unmenschlich .....grausam....aber was erwartet man schon von amerika ????

lg sassa



von sassa65 - am 25.03.2003 08:59

@Martin:

weißt du etwas über einen "Dr,Ronald Federici ",gibt es diesen
Menschen wirklich und ist sein Name wegweisend für Therapie-
ansätze ??

Sonja

von Sonja Bellmann - am 25.03.2003 09:16

Re: Das Brechen des eigenen Willens vox 22.10 uhr

Diese Reportage von gestern - wie auch die über die Boot-Camps - spiegelt so schön wieder, wie in den USA Probleme jeglicher Art gelöst werden wollen.

Es wird hier ja nicht versucht rauszufinden, eine "richtige" Lösung zu finden, sondern das ganze so gelöst, dass der Willen des Kindes gebrochen wird, ihm gesagt wird "Du tust, was ich sage, egal, ob es sinnvoll ist oder nicht!" und dann danach "trainiert" wird.

Abartig.
Auch im gestrigen Bericht. Was hat es für einen Sinn, einem Kind sinnloses aufzwingen zu wollen, einfach nur zu Trainieren "Geh da rüber und setz Dich auf das Sofa!" und tut das Kind das nicht, dann wird es mit "Maßnahme 1 Griff" zu Boden geworfen und dort solange festgehalten, bis es aufhört, zu weinen oder zu klagen. ???

Dem Kind wird doch nichtmal gesagt, warum es dieses oder jenes tun sollte!!
Dass jegliche anderen Therapiearten bei den Kindern im gestrigen Bericht fehlschlugen muß ja nicht sein, irgendetwas gibt es immer, wenn man nur lange genug sucht - oft ist es bloß ein anderer Therapeut - es muß ja in der therapie auch ein Therapeut zum Kind passen, ..ist ja nicht so, dass jeder Therapeut mit jedem Kind Therapie machen kann.

Dass dieser Junge gestern, der aus dem Waisenhaus (aus Russland, ..oder war´s Rumänien?) depressiv und gewaltätig ist, ist das ein Wunder? Er wurde noch dazu adoptiert, nach Amerika, in ein für ihn total fremdes Land mit total fremden Menschen - ihn dann damit zu "therapieren" ihn für jegliche nicht befolgten Anweisungen zu Boden zu werfen und ihn solange festzuhalten, bis er aufhört, sich zu wehren oder zu weinen, ..ist das Therapie???

Was mir ja spontan gestern dazu einfiel war:
"Und wer soll dann diesen "Stufe-1-Griff anwenden, wenn er erwachsen ist?!"

Etwas makaber, aber hier wird massiv in die Psyche eines Menschen eingegriffen, soweit, dass selbständiges Denken, selbständiges Lösungsfinden ausgeschaltet wird, noch dazu wird einem eingehämmert "Tu, was wir Dir sagen, hinterfrage nichts, egal, ob es Sinn macht oder nicht, was wir sagen - ansonsten.."

Abartig. ;-(

von Streber - am 25.03.2003 09:20

Re: Das Brechen des eigenen Willens vox 22.10 uhr


Hallo Streber ,

auch ich halte diese Therapien die keine sind für pervers;

Trotzdem glaube ich nicht ,daß Amerika so ist bzw die Amerika-
ner so sind.
Diese Berichte stellen für mich eine Form der Propaganda dar,
wie sie etliche Male vorher in der Geschichte zu beobachten wa-
ren.
Mich irritiert ,daß Menschen diese Berichte für bare Münze neh-
men und den Amerikanern daraus einen Strick drehen,was nicht
auf dich persönlich gemünzt ist sondern wiedergibt ,was in meinem Umfeld an Meinung gemacht wird.

Wer finanziert diese Camps ?Wo bleiben die Erfolgsstorys der Entlassenen?Warum häufen sich die Berichte immer dann ,wenn
es politisch unruhig wird ?


Sonja

von Sonja Bellmann - am 25.03.2003 09:38

Re: Propaganda?? vox 22.10 uhr

Na?!

Propaganda?

gut, alles ist Propaganda, dann ist wohl auch ein bestimmter Krieg Propaganda, dann ist Guantanomo Propaganda, dann ist die Todesstrafe Propaganda...tststs.

Entschuldigt bitte, dass ich plötzlich mit diesen "globalen Themen" daherkomme..gut:

Dann ist auch Propaganda, dass das Gesundheistwesen in den USA ein mieses ist, dann ist auch Propaganda, dass die USA Menschenrechte mit Händen und Füßen treten, dann ist auch Propaganda, dass die USA ein gewisses ? an sich haben, das mir Furcht einflößt... Leider ist auch Propaganda, dass immer mehr Staaten versuchen, so manches einzurichten, das in den USA genauso ist - Stichwort: Gesundheitswesen. Also danken wir der Regierung, dass sie dachte, es sei eh nur Propaganda und sehen wir zu, wie wir allmählich immer mehr das haben, das es in den USA schon lange gibt. Danke! (Dieses Thema geht allerdings wieder in Richtung Innenpolitik, sorry, da sollte ich wohl anderswo meinen Frust ablassen. Da kommt aber ja auch gewisse Propaganda vor, die mir allmählich Furcht einflößt.)

Alles Propaganda.
Mal schauen, wie die Propaganda endet (hier wären wir wieder beim "globalen Thema")- was wir von der Geschichte lernen können: Propaganda oder vermeintliche Propaganda (gott.-o-gott, jetzt kommt mir das Wort Propaganda schon so abartig vor, weil ich es so oft geschrieben hatte ) kann manchmal ungut enden. Es ist immer so, dass alles Propaganda ist, aber am Ende kommt raus, es war höchst ungut, es war zutiefst abartig. Und erst am Ende kommt raus, dass es etwas war, das man schon am Anfang bekämpfen hätte sollen.

Schlußanmerkung:
Ich sage nicht, dass sämtliche Bewohner der USA zu verachten wären. Ich meine bloß das Land an sich. Es gibt doch eh auch in den USA Menschen ,die ganz anders denken als die Regierung oder sonstwer.

von Streber - am 25.03.2003 09:59

Re: Gehirnwäsche vox 22.10 uhr

Hallo,

ich hab immer noch einen Würgereiz wenn ich an die Sendung von gestern abend denke....

WAS bleibt von diesem Individuum Kind übrig? Entweder es bricht komplett aus allem aus, was mit Gesellschaft zu tun hat - oder es wir eine Marionette.....

Vor einiger Zeit hab ich in der PM etwas über Gehirnwäsche gelesen... Dadran hat mich diese "Therapie" (*würg*) erinnert...

Isolation, Würde wegnehmen.... und wenn das Wesen dann "kirre" ist.... langsam und systhematisch zu dem formen was man haben will.... *kotz*

Sollten irgendwo tatsächlich solche Methoden angewandt werden - an KINDERN - dann.... ja dann weiß ich nicht ob solch ein Leben noch lebenswert ist, das diesen Kindern zugemutet wird.... :-((((

Mit Hilflosigkeit ist so ein "Versuch" vielleicht zu begründen - aber ist das noch menschlich?

Traurige Grüße


Cat

von Cat1964 - am 25.03.2003 10:14

Re: Propaganda?? vox 22.10 uhr

Hallo @all,

zu Streber und Sonja möchte ich sagen (was sie BEIDE sicher auch meinten): Man kann Amerikaner nicht alle in einen Topf werfen, das haben wir spätestens bei der Oscar-Verleihung gesehen. Vor allem aber muss man unterscheiden zwischen der Regierung und dem Volk.

Zu meinem Posting vorhin wollte ich noch etwas Obligatorisches hinzufügen: Regeln und Grenzen sind ja nicht das einzige, was Kinder brauchen, sicher gehören auch Geduld und Liebe dazu. Ich denke, Ihr versteht mich schon, ich bin nämlich kein Unmensch ;-)

Grinsende Grüße

Streuner

von Antjeline - am 25.03.2003 10:19

Re: Propaganda?? vox 22.10 uhr


Hallo Streber,

hab ich dir jetzt doch auf den Schlips getreten ?...dies war absolut nicht meine Absicht !!

......Propaganda kann manchmal ungut enden......

Das ist es was ich meinte .Es gibt Bewegungen in Amerika und
überall auf der Welt ,die ein anderes Ziel verfolgen als sie vorgeben .
Es macht mir Angst darüber nachzudenken ,daß dieser Krieg lange vor dem 11. September beschlossene Sache war,und die
Art wie die Medien mit diesem Thema umgehen oder gezwungen
sind mit falschen Informationen für andere Politik zu machen.

Die Todesstrafe ist nicht global sondern sehr persönlich,zumal in den meisten Fällen die Schuld des einzelnen nicht zu100% bewiesen ist ,und doch dient der Umgang in den Medien dazu ,
Gerechtigkeit zu suggerieren.

Das "Gesundheitssystem" in den USA werde ich nie als ein solches betiteln da es keines ist .

Das gewisse ? flößt mir nicht die USA ein ,sondern diejenigen,die
die Fäden spinnen,die die nicht sagen was sie denken;
die die Medien mit Informationen so geschickt zu füttern in der
Lage sind ,daß eine "freie Meinung" des Einzelnen nicht wirklich
existieren kann.

.....und erst am Ende kommt raus......

eben deswegen ist wichtig zu wissen ,wer die Fäden zieht und
die Fakten,die nicht wirklich welche sind ,auf ihren eventuellen
Nutzen für Einzelne zu überprüfen.
Ich glaube,daß in so großen Nationen(Fläche nicht Ansehen !!!)
immer mehr als eine Macht am steuern ist.

Ich für meinen ganz persönlichen Teil bin froh,in Deutschland zu-
hause zu sein.

Ich beneide dich um deine Wut ,ein kleines Stück;unfähig ,die Dinge ändern zu können ,resigniert.

Sonja

von Sonja Bellmann - am 25.03.2003 13:44

Re: Propaganda?? vox 22.10 uhr

hallo sonja

ich habe jahralang in den usa gelebt.

ich kenne das gesundheitsystem. du auch?

verallgemeinern? leicht. deutsches gesundheitsystem? kein grosser unterschied.

ich habe ein kind in den usa bekommen, ich war da im krankenhaus, war mit 3 kinder in behandlung. habe etliche ärzte getroffen. meine schwester lebt in den usa. haben viele verbindungen in den usa.

schert bitte nicht alle über einen kamm.

habe in texas gelebt. habe die schulen, die menschen, die kinder die leute, die einstellungen erlebt.

ihr auch?

bitte keine urteile über dinge, die nicht selber erlebt, erfahren wurden.

keine wertungen. nicht alle haben bush gewählt. und sind mit der art dort zufrieden und einverstanden.

nur- nicht alle haben hier unsere regierung gewählt geschweige sind damit einverstanden. nicht jeder polikter hat recht. aber kein mensch hier macht das mundwerk auf- mit aussagen. jetzt isses so- jetzt kann ich nichts mehr machen. schlucken, akzepieren.

werde ich nie und kämpfe auf viele fronten gegen verdummung, naivität und kopfinsandsteckpolitik

der einfachste weg? nicht meiner.

gruss

mom

von momfor4 - am 25.03.2003 14:15

Re: Propaganda?? vox 22.10 uhr


Hallo Mom,

es geht nicht um Menschen sondern um Systeme und Macht,
deren Folgen etc.
Warst du aus freien Stücken drüben ?Ich würd so gerne mal "IN
ECHT" mit dir schnacken......!

......sei mir bitte nicht böse,aber ich möchte die Todesstrafe nicht erst selbst oder durch nahe Verwandte erleben um mich am Ende doch nicht damit anfreunden zu können......

Sonjadiesichaufden3.freut !!!!

von Sonja Bellmann - am 25.03.2003 14:26
Hallo Veronika.

Du hast gestern Abend tatsächlich nichts verpasst. Ich hatte mich, ohne zu wissen was dort lief, in den Beitrag eingeschaltet. Diese Therapie wurde von einem anderen Arzt beurteilt, der auch nichts davon hielt. Hierbei ging es nur um das Gehorchen, ohne zu Hinterfragen. Ich habe meine Kinder trotz ADHS so erzogen, dass sie zu allen Sachen ihre eigene Meinung bilden und Aufforderungen, die unsinnig sind, hinterfragen und nicht sofort befolgen, sondern sich woanders Rat holen.

Das Ergebnis dieser vorgestellten Therapie war ja auch am Ende, dass die Kinder wieder in ihre alten Verhaltensmuster zurückvielen. Es gibt halt Psychologen und Therapeuten, die ihre Prüfung auch nur gerade mal so mit einer 4 bestanden haben!!

Wenn das ganze Propaganda gewesen sein soll, sehe ich daraus nur, dass dort Menschen erzogen werden, die alles tuen, was ihr ach so toller Präsident sagt, ohne zu hinterfragen, "warum"!

Gruß G.S.

von Schirmer - am 25.03.2003 15:05

Re: Propaganda? Die Wut, die ich habe.. vox 22.10 uhr

Ja, das war ein empfindliches Thema, das in mir die berüchtigte Wut ausgelöst hatte.

Wobei es derzeit definitiv ungünstig ist, dass nicht nur ein Wutgrund innerhalb des Landes vorhanden ist, sondern auch noch ein Desaster, das von den USA ausgeht.

Wobei es an sich nicht Wut ist, es ist eher Verständnislosigkeit oder wie das auch immer heißen mag. Unvermögen, das ganze perverse Zeug zu verstehen, dass das sein kann, das es doch gibt.

Was das innenpolitische Desaster betrifft, ist die Wut natürlich noch viel ärger - die Wut, genau zu wissen "Scheiße, was haben wir da jetzt an der Regierung!!? Scheiße, wie wird das weitergehen?! Scheiße, unser mühsam aufgebauter Sozialstaat wird tag für Tag demontiert!? Scheiße, bald haben wir das, das es in Deutschland schon gibt und bald haben wir das, das es anderswo auch schon gibt, Scheiße - die .... Regierung, die haben wir jetzt und wer weiß, wie lange wir sie haben!?" Und die Wut ist natürlich noch viel größer, wenn ich immer wieder in Straßenbahnen oder sonstwo (Wartezimmer einer Arztpraxis - kann Horror pur sein!) miterlebe bzw. unfreiwillig mitanhöre, was so manche Menschen daherdiskutieren. (Kernthemen: zuviele Ausländer, zuviele Studenten - sollen lieber studieren als demonstrieren *g* - da wurde mir ganz angst und bange, dabei waren das zwei alte Damen *g*)

Wobei vor allem das Unverständnis, wie das ganze kommen konnte, das ärgste ist, ..da gibt´s tatsächlich so und soviele Menschen, die diese sch... Regierung mit dem Giftzwerg (=Bundeskanzler) an der Spitze schon wieder gewählt hatten, obwohl die Etappe I eh so niederschmetternd war. Wie gibt es das, sind denn alle die, die die gewählt haben so deppert oder was ist da dahinter??!!

Bravo. Da sitzen wir nun in unserem Land, wo nun schrittweise der Sozialstaat demontiert wird (Einsparungen im Gesundheitswesen - Einführung einer Chipcard, Zahlen von Selbstbehalten! etc.), in einem Land, wo ein sehr "Rechter" in einem Uni-Rat sitzt *kotz* - wo wahrscheinlich keiner mehr einen Posten ergattern kann, der nicht dieser rechten Partei gut gesonnen ist, in einem Land, wo eine "Oberlisl" Unterrichtsministerin bleibt *kotz* und wohl auch im Schulunterricht gekürzt und gespart werden wird - Lehrer wird wohl auch nur noch der, der dieser Partei angehört. Alles wird demontiert und umgeändert und keiner kann was dagegen tun. ;-( Au ja, als nächstes werden sicherlich wie schon oft erwähnt unnötige Schulfächer wegrationalisieren, dann werden die Studiengebühren erhöht werden, zum Kindergeld wird eventuell (falls die Frau auf Arbeit oder Studium verzichtet) noch das "Mutterkreuz" dazu eingeführt und ..?? Studium ist sowieso was, das nur Männern vorbehalten werden sollte. Wozu denn, wenn die Frauen sowieso die Kinder hüten sollten, damit die nicht in die Drogensucht abgleiten (Anmerkung: in etwa zitiert aus einer Parlamentsrede, in der ein Abgeordneter in einer Debatte zur Grenzmengenverordnung des Suchtgiftgesetzes sagte "Und deshalb bin ich froh, dass es das Kindergeld gibt!" Ha!!! Die meinen also, bleiben Frauen zu Hause und bekommen dieses "Kindergeld", dann tun sie was gegen spätere Drogensucht?? Ist ja ein Witz, so wie das ganze "Kindergeld" ein Witz war und ist - ein Witz, der erst ermöglichte, dass es noch mehr an Diskriminierung und Chancenlosigkeit gibt.

Mir wird schon wieder übel. ;-(
Tag für Tag die Sch.. mitzuerleben, das ist beschissen. Und das ärgste ist, dass man daran nichts ändern kann.

Die Wut und vor allem die spürbare Ausweglosigkeit, die wird manchmal beinahe unerträglich, so stark, dass ich mich dann an einem bestimmten Punkt versuche zusammenzureißen, einfach so weiterzumachen, wie ich es immer tue und versuche nicht dran zu denken, was hier so abgeht. ;-(

..Solange bis der nächste Impuls kommt, der eine neuerliche Wut auslöst. ;-(

Trotzdem hoffe ich, der ganze Alptraum hat irgendwann ein Ende, hoffentlich!!!

Gruß,
Streber

von Streber - am 25.03.2003 18:58

Re: Propaganda? Die Wut, die ich habe.. vox 22.10 uhr


Hallo Streber,
so wie du es jetzt formuliert hast ,war es gemeint !!

Es gab und gibt Zeiten ,in denen ich auch von meiner Palme nicht
runter;in den letzten 5 Jahren hat mich diese Wut soviel Kraft
gekostet ,daß ich mein Leben fast weggeschmissen hätte......
fast........!
Ich muß mich vor dieser Wut schützen um mein Überleben zu si-
chern auch wenn es mich noch so quält.

-fieser Hinweis in eigener Sache das mit Problem"Wartezimmer"
regelt die Biologie allein,mußt nur warten.....duckunwech....

habe mitgezählt:du mußt morgen 7€ in die Forumskasse abdrü-
cken......

Gruß Sonja

von Sonja Bellmann - am 25.03.2003 19:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.