Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Doris Schmitt, Beate Mahr, Heike 63, Dagmar D.

Wow, war das spannend@ Dagmar

Startbeitrag von Doris Schmitt am 18.06.2003 19:55

Hallo Dagmar,

habe gerade vor ca 20 min die letzte Seite deines Buches gelesen.

Das war spannend, packend und auch sehr anrührend.

Ich habe richtig mitgelitten, so vieles kam mir bekannt vor, so viele Sprüche habe auch ich zu hören bekommen. So viele Verletzungen hat auch mein Kind erlebt.

Nur habe ich nicht so viel ausprobiert, bevor wir die Diagnose hatte, außer dem FFZ, das ja auch ADS meinte und mit 6 Ritalin geben wollte, war da nicht viel. Lediglich die Sozpäd des FFZ wurde mit meiner Hexe nicht fertig, weil Victoria mit der Guten Schlitten fuhr und tat, was sie wollte.

Oft hätte ich fast geweint, weil so vieles wieder hoch kam.

Victoria ist nicht wie eines deiner Kinder direkt, sie hat von jedem etwas und ist dadurch ganz anders.
In Victoria ist ein wenig Felix, etwas von Jonas und auch etwas von Hannah.


Deine eigene Geschichte erinnert mich an meine Kindheit.

Ich habe trotz Behinderung Sachen getrieben, die "normale" Mädchen nie getan hätten (Bäume kletten, Räuber spielen, also richige Jungenspiele). Zum Entsetzen meiner Mutter unternahm ich trotz dieser Fixateure in meinem Bein Tarzanspiele.

Irgendwann hatten sich die Ärzte auch daran gewöhnt, dass beim wöchentlichen Verbandswechsel ca. 1 Kg Sand aus dem Verband rieselte (denen ist heute noch schleierhaft, wieso das nie Entzündungen gab). Vorsicht war nicht unbedingt mein Name.

Handarbeiten habe ich gehasst wie die Pest, Malen auch, ich kann das nicht. Ein Glück kann das meine Tochter besser als ich und ein Glück muss ich nicht helfen, da die Schwimu geschickt ist und so was ganz toll kann.

Das Buch macht Mut, Mut immer bei der Stange zu bleiben

Umarme deine Kinder mal von mir, sie waren unglaublich tapfer und haben letztendlich nicht aufgegeben.

Dazu gehört sehr viel Mut.

Aber eines kann ich Dir versichern: Als Baby war Victoria wie Felix, teilweise musste ich da schmunzeln, solche Unternehmungen hatten wir auch auf Lager. Aber dazu schreibe ich später einmal.

Doris

Antworten:

Hallo

Man bist du schnell.

Ich habe das erste Buch von Felix auch gelesen und es meinen Kindern gegeben. Es ist sehr gut.

Hier noch einmal der Link zum neuen Buch.

Sitz doch endlich still. Leben mit drei hyperaktiven Kindern

Viele Grüße
Heike 63

von Heike 63 - am 18.06.2003 20:20
Hallo Heike,

habe das Buch heute nachmittag in der Buchhandlung abgeholt, nachdem ich heute morgen angefragt hatte.

Die haben das sogar vorrätig!!

Als ich das Buch abholte, gab es Schmunzeln, weil man Mühe gehabt hatte, das Buch zu finden.

Ich meinte nur: "Dort hin, wo die ADS-Bücher stehen"

Antwort: "Jetzt stehen die da, aber fragen Sie lieber nicht, wo unser Azubi die hingestellt hatte!"

Ich kann nur vermuten, da man sich ausschwieg, es bleibt ja nicht viel übrig, vielleicht unter "heitere Familiengeschichten a la Evelyn Sanders und Erma Brombeck?"

Ich habe schon immer so schnell gelesen, meine Eltern kamen nie nach mit Lesestoff, allerdings muss ich jetzt erst einmal ins "Reine" lesen.

Doris

von Doris Schmitt - am 18.06.2003 20:39
Hallo Doris,

meine Güte bist du schnell :-))

Ja, wir haben wirklich viel ausprobiert, bevor durch Zufall die erste Diagnose gestellt wurde. Alles konnte ich gar nicht aufschreiben. Ich habe meinen eigenen Text schon ungefähr auf die Hälfte gekürzt und dann hat die Lektorin noch mal gekürzt. So sind nur die prägnatesten Stationen beschrieben. Ich bin heute heilfroh, dass wir das hinter und haben und wünsche keinem Kind und keinen Eltern, dass es diesen harten Weg gehen muss.

Es ist ein sehr persönliches Buch und es war mir ein Anliegen, Mut zu machen und die harte Zeit durchzuhalten. Wenn unsere Kinder erst einmal die richtige Hilfe bekommen, dann haben sie so tolle Chancen sich zu entwickeln. Sie brauchen uns Eltern mit aller Kraft und wenn wir es schaffen durchzuhalten und die Erfolge zu sehen, dann schaffen es unsere Kinder auch.

Meine drei ADS'ler sind sehr unterschiedlich haben auch ihr ADS sehr verschieden. Wenn ich die Berichte über die Kinder hier im Forum lese, so merkt man das auch, dass jedes Kind sein ADS etwas anders hat. Und dennoch gibt es so viele Parallelen, die Grundlinie ist gleich, so vieles ist vergleichbar. Deshalb versteht hier auch jeder, wenn jemand eine Situation beschreibt, weil wir alle mit ähnlichen Dingen kämpfen.
Es freut mich, dass es deutlich wird, dass ADS ganz viele Gesichter hat obwohl vieles ähnlich ist.

Deine eigene Geschichte finde ich sehr spannend :-) Deine Mutter hat wahrscheinlich einen Herzkasper nach dem anderen bekommen, wenn sie die Sandhaufen beim Arzt auf dem Boden sah und ihr klar wurde, was du wieder gespielt hast :-))))
Ich musste wirklich schmunzeln, als ich eben deine Geschichte las. Es ist wirklich sehr ähnlich, warum nur? *g*
Wenn du mehr schreiben willst, überlege dir doch mal, ob ich das auf die Internetseite zu den Geschichten der Erwachsenen stellen darf.



von Dagmar D. - am 18.06.2003 20:47
Hallo Dagmar,

ich werde mir das mal überlegen.

Könnte aber auch ein Buch werden, da es auch der Kampf eines behinderten Mädchen ist, seinen Weg zu gehen.

Aber so eine Kurzfassung würde schon drin sein.

Doris

von Doris Schmitt - am 19.06.2003 08:05
Hallo

wißt ihr was ... ich schreib mit ... wird bestimmt lustig ...
bei dem was ich früher und meine heute so treiben ...

Das wärs doch überhaupt ...
jeder von uns hat doch so Story´s auf Lager ...
warum nicht zusammen tragen und dann veröffentlichen ...

Erinnert ihr euch an die Aktionen ...

Zucker auf den Schnitzel ???
Hühnergegacker am Einkaufszentrum ???
Pflanzenverkauf an Lehrer ???
Bettenbeziehen im Landschulheim ???


Also wie siehts aus ???

Liebe Grüße
Beate

PS : ich warte noch auf mein Buch :-(

von Beate Mahr - am 19.06.2003 08:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.