Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sonja Bellmann, SusieK, Benni1, Martin Winkler

ADS & Schilddrüsenüberfunktion

Startbeitrag von SusieK am 01.07.2003 13:01

Hallo ihr Lieben,

ich hab ein ganz spannendes Thema für Euch :-((( speziell an die Fachleute hier!

Meine Tochter hat eine Schilddrüsenüberfunktion !! Blutwerte erhöht, Ultraschall auffällig, Verdacht auf Morbus Basedow (wird am Donnerstag per Bluttest gecheckt). Diagnose läuft gerade.

Ich habe eben lange mit einer Schilddrüsen-Selbsthilfegruppe gesprochen von www.die-schmetterlinge.de. Diese sagte mir, dass Kinder mit Überfunktion oft als ADS-ler diagnostiziert werden, was dann natürlich falsch wäre, weil die Symptome einer Überfunktion leicht als ADS/ADHS ausgelegt werden. Sie kennt auch keinen Fall, wo Ritalin gegeben wird.

Kann das beides zusammen auftreten ? Ich bin schon wieder voll am Grübeln. :-(((

Viele Grüße

Susie

Antworten:

Re: ADS & Schilddrüsenüberfunktion


Hallo Susie ,

wer Läuse hat ,kann auch Flöhe haben !

Bei uns ist auf jedenfall auch die Schilddrüse betroffen ,es gibt
außerdem noch sehr viele andere Autoimmunerkrankungen ,die
ein ganz ähnliches Bild machen .
Ich find das megamäßig ,daß du so auf Zack bist !!!

Ich kann dir nur empfehlen ,gleich die Hashimoto -Thyreoiditis
mit testen zu lassen ,es gibt da spezifische Antikörper .

Alle Befunde ,Blut /Sono/Szintigraphie usw .immer in Kopie ge-
ben lassen und von den Schmetterlinge (sind echt ganz liebe)
gegen checken lassen .
Die Doktores sind leider häufig nicht ausreichend informiert .
Ärgern kostet Zeit und die Lebensqualität deines Kindes leidet !

Meld dich mal ,wenn du die Ergebnisse hast !!!

Sonscha

von Sonja Bellmann - am 01.07.2003 13:39

Re: ADS & Schilddrüsenüberfunktion

Hi Sonscha,

die schmetterlinge sind echt lieb, hab dort auch gepostet.
Danke für das Zack-Kompliment *rot werd*, ich bemühe mich und bin halt aufmerksam und informiere mich selber im Internet.

GOTT SEI DANK habe ich eine super Praxis aufgetan ( www.endokrima.de ) und auch schon dort angerufen, sie sind darauf spezialisiert und ich bekomme bei Bedarf sofort einen Termin (sonst Wartezeit) !!!

Meinen Kinderpsychologen habe ich auch angerufen, er ruft zurück und wir vereinbaren einen Gesprächstermin, sobald ich alle Ergebnisse vorliegen habe.

Wie ist es denn bei Euch ? Ihr gebt Ritalin und Schilddrüsenpräperate, das Kind ist also auch doppelt betroffen ? Erzähl doch mal...

Ganz liebe Grüße

Susie



von SusieK - am 01.07.2003 13:57

Re: ADS & Schilddrüsenüberfunktion

Eigentlich kann nur ein Blinder ADHS und eine Hyperthyreose verwechseln. Ich halte die Aussage der Schmetterlinge aber für unseriös.

1. ist ADHS nicht nur Unruhe oder Zappeligkeit.
2. Ist ADHS eine lebenslange Geschichte, nicht eine akut einsetzende Erkrankung. Zwar können auch Schilddrüsenerkrankungen lange unentdeckt bleiben, verlaufen aber doch völlig anders.
3. Wird durch einfache Befragung des Arztes und simple Blutuntersuchungen (TSH-Basiswert) schon sehr viel ausgeschlossen. Im Einzelfall kann dann eine Zusatzdiagnostik erforderlich werden. Aber es ist einfach kein Massenproblem, dass nur hyperthreoten Kindern Ritalin verabreicht würde...
4. Natürlich kann man ADHS und eine Schilddrüsenstörung haben. Wahrscheinlich sogar recht häufig, zumal beides häufige Probleme sind. Aber : Bitte keine Panik. Das kriegt jeder Wald- und Wiesendoktor hin. Wenn nicht, geht man zu einem Facharzt für Endokrinologie.

von Martin Winkler - am 01.07.2003 14:09

@ Sonja Re: ADS & Schilddrüsenüberfunktion

Hallo!

Ich habe eure Posts mit großem Interesse gelesen, da bei meinem Racker am Freitag auch ein Ultraschall der Schilddrüse ansteht, obwohl die Blutwerte (Schilddrüse) im Normbereich liegen.

Aber was ist bitte schön: Hashimoto-Thyreoiditis???

Liebe Grüße,
Benni

von Benni1 - am 01.07.2003 15:03

Re: ADS & Schilddrüsenüberfunktion


Hallo Martin ,

ich schätze deine Kompetenzen und dein Engagement in Bezug
auf ADHS ,ebenso wie deine oft von persönlicher Anteilnahme
geprägten Postings ,die nicht mal eben hingeschrieben werden .

Trotzdem ist leider häufig so ,daß in den meisten Fällen die Blut
werte in Ordnung sind und erst in der Sonographie deutlich wird,daß etwas eben nicht so inOrdnung ist .

Ich gehe ,seit bestimmt 10 Jahren immer wieder zum Arzt ,sa-
ge deutlich ,daß etwas nicht stimmt ;weise immer wieder darauf hin ,daß ich kaum schlucken kann ,schlecht schlafe ,frie-
re und mich nicht konzentrieren kann .
In der Klinik hatte ich schon Rheumatische/Lupusähnliche erscheinungen --im Kreis von Wald und Wiesenmedizinern .

Ich sage dir ,sie sind NICHT in der Lage ,eine entsprechende Diagnose zu stellen ,wenn sie nicht kopfüber in die Symptomatik gedrückt werden .
Trotzdem denke ich ,daß Panik der falsche Weg ist ,wie du es
sagtest .

In der Tat gehört zu ADS ein anderes Krankheitserleben ,schön
wäre ,wenn die Ärzte beide Stoffwechselvariationen kennen
würden ,tun sie aber leider nicht ;siehe Forumsarchiv !!!

Die Werte ,nach denen diagnostiziert wird ,sind leider auch alt ,
zu alt .....;
Die Aussage der Schmetterlinge kann ich in der im ersten Posting angegebenen Weise so nicht ganz nachvollziehen ,da in
der Regel sehr kompetente Auskunft gegeben wird .
Was ich dort schon häufiger lesen mußte war ,daß etliche Kinderärzte die Schilddrüse nicht untersuchen ;einige schrieben
auch ,daß egal bei welchem Arzt sie waren ,zuerst der Block
aufgeklappt wurde und erst ,wenn nichts gebracht hat ,weiter
nachgesehen wurde .

Traurige Tatsachen ,sind nicht alle so wie du......!

Sonschadiemitritaerstsortiertkriegtwasvonwaskommt

von Sonja Bellmann - am 01.07.2003 15:08

Re: @ Sonja Re: ADS & Schilddrüsenüberfunktion


Hallo Benni ,

das ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse ,die häufig
in Familien mit einigen Symptomen von ADS auftauchen .

Ich denke ,dieses Thema ist ab jetzt aber eher was für das
Diskussionsforum .

Gibt noch viele andere Sachen ,die so ähnlich aussehen .

Bis nachher im D-Forum !


Sonscha

von Sonja Bellmann - am 01.07.2003 15:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.