Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
ClaudiaW, ratti

Schulwechsel???? - die probleme kochen über :-(((

Startbeitrag von ClaudiaW am 07.07.2003 15:30

Hallo euch allen,

ich muss mir mal wieder die sorgen von der seele schreiben. Bie uns ist mal wieder die k...am dampfen und die probleme kochen über.

unser kleiner nimmt seit 2 Monaten Medikinet. Die Einnahme klappt, er ist eigentlich auch sehr zuverlässig und nimmt noch eine während der schule. Die Leistungen in der Schule und sein Verhalten sind nach Auskunft der Klassenlehrerin deutlich besser geworden. Was nicht besser geworden ist, sind die Noten. Heute hat er die Mathearbeit wiederbekommen. 5+. Also: Die schwerste Aufgabe hat er und er hat sie richtig. Er hat viel Punktabzug bekommen, weil er die Einheiten nicht geschrieben hat (obwohl ich ihm hundertmal gesagt habe, dass er daran denken soll). Eine Aufgabe hat er überlesen!

Ich habe vorher mit ihm geübt, anhand seines Mathebuches und anhand der Lernhilfe für Klasse 5. Er hat das alles gekonnt, so blöd das jetzt klingt!!! Zum Teil war er so schnell im Rechnen, dass ich nicht mitgekommen bin. Der Stift ist nur so übers Blatt geflitzt.

Dasselbe ist uns bei der letzten Englischarbeit passiert. Er hat so viel geübt, die Vokabeln, die Grammatik (CD, Buch, workbook) Er hätte nicht mehr tun können.

Er setzt sich viel zu sehr unter Druck. Ich meine, er wird versetzt werden, weil ja klasse 5 und 6 eine einheit bilden. Aber: Ich kann ihn nicht einschätzen, wie groß seine lücken sind, die er noch aus der ads-zeit ohne medis hat. Er hatte die Empfehlung fürs Gymnasium (alles 2-en nur in sport eine 3). In klasse 4 ist die ganze klasse sehr stark abgesackt. Ich vermute, eine folge der pisa-studie.

Ich befürchte, dass der druck bleibt, so lange er in dieser klasse ist. Ich habe heute überlegt, ihn auf die hiesige Gesamtschule zu geben. Zwecklos. Wartelisten bis zum Sanktnimmerleinstag.
Er will unbedingt dort bleiben, obwohl man ihm dort schon sehr übel mitgespielt hat. (Von den wetten habe ich euch ja schon erzählt, das thema sozialverhalten kriegt man dort nicht in den griff). Außerdem sind in seiner Klasse 20 Kinder, die schon in der Grundschule zusammen waren, was ich pädagogisch nicht so geschickt finde.


Die Alternative wäre ein anderes Gymnasium in unserem Ort. Dort sind seine Klassenkamaraden aus der Grundschule geschlossen hingegangen. Dort arbeitet man auch nach Lions Quest (mit Erfolg). Vielleicht wäre dort der psychische Druck auf ihn nicht so groß und er könnte sich stabilisieren, weil dort auch seine Freunde sind und er sich von vorneherein heimisch fühlen wird. Ich habe ihn nicht dort angemeldet, weil sich sein Schulweg um 1 Stunde verlängert. Ich dachte, dass es besser für ihn ist, wenn er früher zuhause ist. Damals brauchte er auch noch viel länger für seine hausaufgaben. Jetzt, durch die medis, ist er total schnell fertig und seitdem kamen auch keine klagen mehr aus der schule - es ist immer alles ordentlich gemacht.

Er setzt sich selbst viel zu sehr unter Druck und der Druck seiner Mitschüler gibt ihm noch den Rest.

Hinzu kommt noch (und jetzt plauder ich mal aus dem nähkästchen), dass wir ernsthaft vorhaben nach kanada auszuwandern. Im Moment bereiten wir gerade unsere Unterlagen vor (Übersetzung der Unterlagen, Sprachprüfungen). Ich werde direkt den Antrag bei der Botschaft stellen, während mein Mann es über die direkte Stellensuche angeht. Es ist ein langgehegter Wunsch, der immer wieder hochgekommen ist und die allgemeine Lage auf dem hiesigen Arbeitsmarkt tut dazu noch ihr übriges. (Je besser man qualifiziert ist, umso geringer sind die chancen noch bei der müllabfuhr unterzukommen) Wir rechnen damit, dass es alles in allem noch maximal 1 Jahr dauern wird. Aber das will ich nicht unbedingt in der schule erzählen.

Was tun, sprach zeus, die Götter sind besoffen.

Was soll ich jetzt machen? Gesamtschule zwecklos. Bleiben? Anderes Gymnasium? Realschule.

Ich habe wirklich keine Ahnung und bitte euch dringend um eure Meinung.

Liebe Grüße

Claudia (heute mit magenschmerzen)

p.s. meine rechtschreibung ist hundsmiserabel, aber ich lass es jetzt. ihr könnt es sicher trotzdem lesen

Antworten:

Re: Schulwechsel???? - die probleme kochen über :-((( - nachtrag

hallo, ich nochmal,

kann es sein, dass die medis unterschiedlich wirken. unser kleiner hat erzählt, dass er manchmal rebounds in der schule hat, wo dann nix mehr geht.

nachmittags wirken die auch nicht so lange, höchstens 2 Stunden.

er ist ja auch sehr groß für seine 11 jahre, außerdem schon in der pubertät und im stimmbruck.

Viele Grüße

Claudia

von ClaudiaW - am 07.07.2003 15:34

Re: Schulwechsel???? - die probleme kochen über :-((( - nachtrag

Hallo Claudia!

Meine Tochter musste schon nach 2 1/2 Stunden nachnehmen, wenn sie nicht pünktlich war, waren die Rebounds fürchterlich.

Zu deinem ersten Posting kann ich nichts sagen! Ich habe es mit Spannung gelesen, weiß aber keinen Rat. Aus dem Bauch raus würde ich zum anderen Gymnasium raten.

Kanada! Schwärm! Wenn ich hier weg wollte, dann nach Kanada, aber in den Westen .....

Viel Glück
ratti

von ratti - am 09.07.2003 07:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.