Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Angelika (TanteGela), Rareza

Medis?

Startbeitrag von Rareza am 16.01.2004 00:17

Hallo an alle,

bin ja nun eher ein stiller leser bzw. melde mich nur wenn es mal wirklich bei mir brennt *schäm*

Die letzte Zeit ging es mir auch gut. Habe vor 7 Monaten eine total süßen kleinen sohn bekommen. Im laufe der Schwangerschaft ging es mir total gut....auch während der Stillzeit (4Monate) war alles noch so einigermaßen im Lot. Aber jetzt geht es wieder los.

Egal was ich mache mir ist alles zuviel. Momentan ist mein einziger Gedanke nur "Rückzug". Egal in welchem Bereich. Mir kommt es vor als würde mein Kopf explodieren wenn zuviel um mich herum passiert. Und mir kommt alles sogar noch schlimmer vor als früher.

Zunächst hoffte ich es wären die Hormone...(eigentlich total doof, denn ich weiß ja wie es vor der Schwangerschaft war).
während der Schwangerschaft war alles so "normal" und jetzt kommt das alles wieder....

Den Alltag bekomme ich momentan noch recht gut geregelt, obwohl mein Sohn ziemlich anstrengend ist (zappelt selbst sehr gerne)

Mittlerweile trinke ich Abends mal wieder regelmäßig meinen Rotwein und auch der Zigarettenkonsum steigt weiter. Dabei war ich so Stolz es auf weniger als 10 Ziggis pro Tag geschafft zu haben.

Jeden Tag denke ich darüber nach meine Ärztin anzurufen und wegen Medis zu fragen. Am Ende der Diagnose wollte sie mich ja darauf einstellen, aber da war ich schwanger und sie riet mir ab.

Weiß nicht ob mich jemand versteht.....ich bin irgendwie gehemmt was das Thema Medis angeht.

Immerhin habe ich mich mein ganzes Leben versuch irgendwie anzupassen und zu verstellen....
Wenn ich dann etwas nehme habe ich auch wieder angst mich
zu verstellen.

Welche erfahrungen habt ihr mit den Medis? Die Frage richtet sich wohl eher an die Erwachsenen.

Würde mich sehr über Antworten freuen.

Antworten:

Hallo Katja!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem kleinen Floh, schön dass alles so gut verlaufen ist.

Dass Du momentan mit vielen Dingen überfordert bist, wundert mich nicht wirklich.
Ein Baby ist mega-anstrengend, Schlaf ist Luxus, und man gerät schnell in Stress wegen der Dinge, die erledigt werden müssten, zu denen man aber aus Zeitmangel nicht kommt oder zu k.o. ist.

Zu Medikamenten kann ich Dir nichts sagen, sondern nur zur allgemeinen Erschöpfung mit Säugling.
Dazu hatte "1971" auch kürzlich etwas geschrieben, sie ist in einer ähnlichen Situation wie Du.

Liebe Grüße, Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 16.01.2004 06:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.