Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ted*, Sammy2804, Daniel´s Mama, momfor4, Beate Mahr

**Trainigsraum ** an - für Schulen

Startbeitrag von Beate Mahr am 02.02.2004 11:41

Hallo

Trainingsraum kennt das wer ???

_______________________________________________

Das Trainingsraum-Programm - ein Weg zum
ungestörten Lernen und Unterrichten


Häufige Unterrichtsstörungen

In vielen Klassen leidet der Unterricht darunter, dass es Schüler/innen gibt,
die häufig den Unterricht stören.
Unter deren Störattacken leiden dann alle Beteiligten,
auch die Störenden selber, wenngleich sie dies
nicht unmittelbar einsehen wollen.

Es stellt sich angesichts dieser weit verbreiteten Symptomatik die Frage:

Wie kann es eine Lehrerin bzw. ein Lehrer schaffen,
die Klasse zu unterrichten und die Störaktionen einzelner Schüler/innen
einzugrenzen, wenn diese auch nach Ermahnungen nicht einlenken wollen?



Eine Antwort hierauf gibt das Trainingsraumprogramm.

Der Ursprung des Trainingsraumprogramms liegt in Phoenix, Arizona.
Dort wurde es zuerst 1994 von dem Sozialarbeiter Edward E. Ford auf der
Basis der Wahrnehmungskontrolltheorie von William T. Powers eingeführt.
Mittlerweile erfreut es sich wachsender Beliebtheit in Amerika, Australien
und seit 1996 auch in Deutschland.
Die Anwendung des Programms führt für alle Beteiligten
(Schüler, Lehrer und Schulleitung) dazu,
dass sie neue Möglichkeiten und Freiräume gewinnen.
Dieses win/win Verhältnis begründet die hohe Akzeptanz
des Programms in der Schulpraxis.
Die lernbereiten Schüler/innen können ungestörter lernen,
die Lehrer/innen können ungestörter und gelassener unterrichten
und die häufig störenden Schüler/innen erhalten
pädagogisch sinnvolle Unterstützungen.
Die Schulleitung wird nicht mehr als andauernde
Clearing-Stelle übermäßig in Anspruch genommen.


Die Ziele des Trainingsraumprogramms

Das erste und wesentlichste Ziel des Programms besteht darin,
die lernbereiten Schüler/innen zu schützen und ihnen entspannten,
ungestörten und qualitativ guten Unterricht anzubieten.

Das zweite Ziel des Programms besteht darin, häufig störenden Schüler/innen
Hilfen anzubieten, die darauf ausgerichtet sind, daß sie ihr Sozialverhalten
verbessern und die notwendigen sozialen Schlüsselqualifikationen erwerben.

_______________________________________________

Mehr dazu hier ...

[www.trainingsraum.de]


Das wäre ja mal eine Maßnahme für so einigen Schulen ...
traumhaft !!!
Das möchte ich gerne an unsere Schule weiter geben ...

Nun stellt sich mir die Frage wie sieht die Realität aus ???
ich kann doch nicht einfach teilnehmende Schulen anschreiben

Diese Liste

[www.trainingsraum.de]

ist aus 2002 :-(


Deshalb meine Frage in die Runde ...
wessen Schule ist beteiligt ???
welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht ???

Gruß
Beate

Antworten:

Hallo Beate!

da gibt es ein ganz entscheidendes Defizit an unseren Schulen:

Wir haben grundsätzlich zu wenig Räume, loool!

Ich bin beispielsweise mit der Parallelklasse bereits auscontainert!

Soviel zum Satz: "Geh in den Trainingsraum"

In den sog. verlässlichen Grundschule ist der sich an den meisten Klassenräumen angliedernde Gruppenraum bereits für die Betreuungsgruppen umfunktioniert worden.
Zig Materialien stehen für Auszeiten bereit,auch haben dort störende Schüler, die Möglichkeit seperat unterkommen zu können!

In den meisten anderen Schulformen jedoch fehlt es eindeutig an Räumen, so sehr, dass einige das Pech haben, in Containern unterrichten zu müssen--grummel, grummel!

Wie das aussieht kann ich dir mal zeigen,muss noch den link unserer Schule raussuchen!


LG von Nicole, die über ein derartiges Konzept dankbar wäre.
Solange nur die Schulträger daran sparen,einen Anbau zu finanzieren,wird es wohl nichts werden!

von Ted* - am 02.02.2004 17:12

Willkommen an unserer Schule!!!

HalloBeate!

Hier der link zu unserer HP!

Hinzufügen muss ich noch, dass unser ehemaliger Konrektor inzwischen Schulleiter an einer anderen Schule ist und somit seine damalige Internet-AG die HP nicht mehr aktualisiert hat!

Eine neueAG kümmert sich aber gerade darum!

Ach so, unter Arbeitsgemeinschaften findest du den tollen Musikraum, der mir zur Verfügung steht, lol!
Obwohl: er siehtda dreimal größer aus, als er ist.
Keine Lüftung, keine Fenster, die man öffen kann!!!

Und zu den Containern: Einfach links anklicken:Hauptschule in derPresse!

[www.hauptschule-harsefeld.de]

von Ted* - am 02.02.2004 17:21

Re: @ Ted

Hi Ted,

auch bei einer Schule bei uns in der Nähe gibt es Unterricht in Containern oder sollte ich besser sagen ---> Unterricht im Containerdorf.

Es sollte zwar nur eine Notlösung während einer Umbauphase sein, aber die dauert schon recht lange.

[www.f.shuttle.de]

Glücklicherweise besucht mein Sohn diese Schule nicht, denn die Eltern der Schüler dort, sind alles andere als begeistert.

Viele Grüße
auch an Nicole
von
Sammy
PS: Das oberste Foto in der 3. Reihe ist nur ein kleiner Einblick in das Containerdorf und spiegelt die von Dir beengt geschilderte Situation ebenfalls nicht wieder.



von Sammy2804 - am 02.02.2004 20:53

Re: @ Ted

looooooooooooooool, ich bin Nicole*ggg*

Schreibe nur unter teds Login,weil wir derzeit nur einen Computerhaben,der internetfähig ist*ggg*

Bist du nicht stutzig geworden,dass ted auch auf einmal lehrer ist???

LG vonNicole

von Ted* - am 02.02.2004 21:04

Re: @ Beate

Hi Beate,

um ehrlich zu sein habe ich nur ein Teil der verlinkten Seite gelesen und ich stelle mir die Frage ob das wirklich so sinnvoll ist. Viele Lehrer kriegen es zeitlich noch nicht einmal gebacken die Hausaufgabeneinträge im Hausaufgabenheft zu kontrollieren, geschweige dann die Mehrarbeit mit diesem Trainingsaufwand aufzubringen.

Sicherlich wäre dass, für einige ADSler die eine extreme VErhaltenauffälligkeit im Unterricht aufweisen, sinnvoll. Aber lässt sich das wirklich umsetzen ??? *grübel*

Die Lehrer sind meist schon mit dem normalen Unterrichtsablauf in den meist überfüllten Klassen und den ständig auftretenden Unterrichtsvertretungen anderer Lehrer (Ersatzkräfte gibt es ja nur im Ausnahmefall) überfordert, so dass ich mir das nur schwerlich vorstellen kann.

Ich wünsche Dir aber trotzdem Erfolg beim Informationen sammeln und grüße Dich

aus dem nahen Frankfurt
Sammy
PS: Habe Dich nicht vergessen, kam aber leider noch nicht dazu



von Sammy2804 - am 02.02.2004 21:05

Re: @ Nicole

Hi Nicole,

ne bin ich nicht, da wir bisher noch nicht über Teds Berufsfeld gesprochen haben.

Warum sollte er nicht auch Lehrer sein ???

Freu mich mal wieder von Dir zuhören !!!!!!

Was macht der Nachwuchs ????

Liebe Grüße
Sammy



von Sammy2804 - am 02.02.2004 21:07

Re: @ Ted

hallo

theroie und praxis...

alle wunderbar auf papier gebannten systeme, lösungen scheitern am wahren leben

die schulen fallen auseinander- sind belastet- mein sohn war jahrelang in *verseuchten* räumen untergebracht- regelmässige gesundheitsuntersuchungen sahen zwar die probleme- beschwichtigten eltern und schüler- eine änderung scheiterte an den finanzen.

so sind turnhallen nicht betretbar- kein geld für neue.

extra-räume? die müssten wir erst mal haben.

neue stühle? woher? extra material? nix gibts..

kein geld- keine lehrer- keine räume- kein extraraum..

vielleicht sollten sich die leute, die diese wunderschönen konzepte sich am grünen tisch ausdenken und ausmalen- mal von der wirklichkeit überzeugen und dann erst mal daran arbeiten.

hier in niedersachsen sind sie schon froh, wenn sie für jedes kind platz in einem klassenzimmer finden.

und dann noch ein lehrer vor der klasse stehen kann- und wenn die decke der räume noch nicht runterkommt.

liebe konzepte wie *jedem kind seinen labtop*- gefördert vom staat- mehr als 1000 euro sollten die eltern nicht zuzahlen müssen...... aber alles andere ist nicht förderungswürdig.

gruss

mom

von momfor4 - am 03.02.2004 10:34
Hallo Beate,

unser Daniel ist auf einer relativ "neuen" Gesamtschule (gegründet 1987) - auch sie ist mit einem Trainingsraum ausgestattet. In diesem Raum sitzt auch immer ein Sozialarbeiter, der mit den Kindern dann arbeitet und mit diesen bespricht, warum sie dort sind.

Selbstredend ist unser "Hypo" auch schon das ein oder andere Mal dort gewesen, da ihm die Schulregeln teilweise schwer fallen und er den Unterricht stört. Bis jetzt kann ich auch noch keine Erfahrungswerte beibringen, da ich selber von kurzem von den diversen Aufenthalten dort erfahren habe.....

Diese Gesamtschule ist nicht in der Linkliste von Ted* aufgeführt, obwohl sie eine eigene Homepage hat und zum PLZ-Bereich 46... gehört.

LG

Daniel´s Mama

von Daniel´s Mama - am 15.02.2004 13:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.