Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sternenkind, Michaela#, georgia

Bericht aus der Kur in Bad Gottleuba!länger

Startbeitrag von Sternenkind am 28.04.2004 14:31

Hallo zusammen!

Nun hab ich mal etwas zeit,um aus unserer 6wöchigen ADS-Familienrehakur zu berichten.

So im nachhinein würde ich sagen,eine Familienreha ist lohnenswert und hat uns mehr gebracht,als alles andere vorher,denn:
Zuhause hat jeder für sich das Süppchen gekocht,nix war gemeinsam,hier war alles gemeinsam,nix mit eheleute trennen sich,sondern,wie kommen alle wieder zusammen.
wenn wir könnten,würden wir es wieder tun!!:o)

Es waren ja erst nur 4Wo.genehmigt,aber die Therapeuten dort haben einen Verlängerungsantrag gestellt+hätten wir die Konfirmation nicht gehabt,hätte es noch 2Wo.gegeben,6Wo.braucht man aber mindestens,damit auch eine Familientherapie begonnen werden konnte.
Mein Mann hat das Zimmer mit Sohn,ich mit Tochter geteilt,war gut so.

Die Kids hatten 2Std.Schule am Tag+alles geschafft,was die lehrer aufgeschrieben hatten,sind jetzt der Klasse gegenüber so 1-2Seiten im Vorsprung!:O))
dannach ihre Therapien z.b.Morgenrunde,Gruppenth.Einzelgespräche,Sport,schwimmen,sauna+Ergoth.,zuletzt dann auch Familientherpie+Chefarztgespräche(CA),vor allem Sohni,mit dem der CA Verträge geschlossen hat,an die er sich auch hier Zuhause halten muß.

Darin enthalten z.b.:
-Schule+Medis ist Pflicht.Pünktl.da ankommen+wieder Zuhause,1x36er Concerta+1x20mgLA am Morgen.

-Die Nachmittagsdosis entfällt,wenn min.3x wöchentl.Sport/schwimmen ist,evt.Physiotherapie.Macht er kein Sport und wird rückf.,dann gibs wieder Ritas am Nachmittag.

-Bett+Ausgangszeiten/Alkohol+Drogentest:In der Wo.v.So.-Do.um 21.15Uhr im Bett+Fr/Sa.um 23Uhr.Er muß sich bei jedem Ausgang zu Freunden einem Alk.+Drogent.von uns Eltern unterziehen,sonst KEIN Ausgang.

Sohni darf mitentscheiden,ob er weiter Therapie macht bzw.eine Hilfe vom JA braucht,aber hält er sich nicht an die Abmachungen,entscheiden wir Eltern bishin zur 24std.-Betreung in einer Wohngr.
Naja,im Sozialverhalten wurden die Kids,gerade er auch gestärkt,sodaß er Erwachsenen gut helfen kann,z.b.ein ADS-Kind zu beruhigen+zum Gespräch zu bewegen.
Beide Kids sind selbstbewußter geworden+lachen wieder mehr.

Nun zu uns Großen,wir haben auch Morgenrunde(alle Eltern),Sport,Gestalttherapie,evt.Depressions/Angst/Schmerz/Streßbewältigungsgruppe,Autog.Training,Eltern/Gruppen/Einzel/Paar+Familiengespräche bekommen.
Sowie CA-Gespräche(hatten Priorität,sowie die Therapeutengespr.auch),es war ein MUSS mit persönl.Einladung zu ADS-Vorträgen,da hat es bei Göga gleich beim 1.Vortrag knack gemacht+er sagte ,daß er nun weiß,worum es geht.

Zuerst wurde jeder einzeln aufgebaut,dann wir als Paar und dann als Familie.
Als Paar sollte es dahin gehen,wieder mehr Zeit für uns zu haben,indem wir auch mal weggehen oder Abends in Ruhe zusammen sitzen können.Jeder durfte in der "ICH-Form" seine Probleme+Sorgen+Wünsche ect.erzählen+man hat zusammen nach Lösungen gesucht,nicht wie hier die Therapeuten,daß man sich trennt.
Es geht ja darum,eine Familie aufzubauen,nicht sie auseinander zu bringen.

In der Kur hat es geklappt,ich war mit Göga Essen+in der Disco,jeden hat jeden mal eingeladen,die Kids waren vorher im Kino und mußten dann alleine ins bett gehen,nach Absprache,und es hat KEIN Händy geklingelt, wir waren immer erst um 23Uhr Zuhause und die Kids schliefen tief+fest,lol!!
Daran arbeiten wir jetzt schon hier,der 1.Mai naht:O))!

In der Familienth.ging es darum,1xwöchentl.ein Familiengespräch zu führen,Vereinbarungen+Regeln zu treffen,sowie die Konsequenzen dafür,wenn sie nicht eingehalten werden.
Das jeder jeden ausreden läßt.
Das wir gemeinsam etwas unternehmen als Familie,Termin mit Mutter/Vater+Sohn/Tochter,und jeder für sich das recht hat,was für sich zutun.
Daher muß ich am Sonntag mit Mausi zum Flohmarkt.

Wer allerdings zu dem vereinbarten Familiengespr.nicht erscheint,hat KEIN Mitspracherecht+muß das machen,was die anderen vereinbart haben,ich kann schon sagen,dat is hart+nu muß Sohni das machen,was wir in die Pläne geschrieben haben+einen Termin mit uns Eltern hat er leider in dieser Woche auch nicht.

Auf jedenfall werden wir die Paar/Familienth.weitermachen,denn alles packen wir alleine noch nicht,ich selbst werde eine Therapie für die Depris machen,am liebsten hätte ich die Therapeutin dort mitgenommen,habe mit ihr viel rausbekommen+das Malen mit Ölmalkreide/Aquarellfarbe wieder angefangen.
Beide Therapeuten hätten uns gerne mehr unterstützt,wenn sie gekonnt hätten,von 100Paaren wären wir das 2-3paar,welches bereit war zusammen eine Paar/Familienth.zu machen+sichtbar durchzuziehen.:O))is doch was,oder??

Auch Sport war gut,Muskelaufbautraining usw.,hab demnächst Schnupperstd.im Fitneßcenter:O),solange begnüge ich mich weiterhin mit Fahrradfahren.was einem nicht sogut bekam,da konnte man was anderes für kriegen,mußte sich nur selbst drum kümmern.

Was nicht allzu besonders war,war das Essen,da mußte man für besondere Sachen immer erst ein Arztrezept vom Klinikarzt haben,man gut,daß ich mich mit Diät auskenne,aber wir haben das Beste draus gemacht+kamen mit der Küche gut klar.Göga hat einige Kilos zu,ich abgenommen.Naja,es war Geschmackssache und nur Nebensache.

Allerdings war man ohne Auto doch sehr aufgeschmissen in der gottverlassenen Umgebung,wenn man nicht gut auf andere zugehen konnte.
Auch als Gruppe von Eltern haben wir für einen gemütlichen Kegelnachmittag gekämpft+gewonnen.
Dazu @All Männer:
Geht niemals alleine mit 9Frauen Kegeln,vor allem wettet nicht,denn es könnte sein,daß ihr verliert+dann Haare lassen müßt,lach!!
Wir haben einige gute Freundschaften geknüpft,waren am letzten WE auch schon jemanden besuchen!

Also,alles in allem,uns hats gefallen+es hat uns ein Stück weiter/zusammengebracht+ wir würden jederzeit wieder dahinfahren.
Wegen einer Nachsorge müssen wir uns da nochmal schlau machen,aber erstmal ist jetzt Umsetzen angesagt.

Wenn Ihr noch Fragen habt,werden wir sie soweit es geht beantworten,denn mein Göga schreibt jetzt mit.:O))Freu

Sorry,es ist einwenig lang geworden,aber dafür mußtet Ihr auch warten+wißt jetzt,was Euch erwartet,wenn Ihr auch dahin fahren wollt,gell?!

Liebe Grüße
von Sternchen**+??

Antworten:

Hallo Sternenkind,

wie schön, dass es euch so gut gefallen hat und ihr jede Menge Tipps zum Umsetzen bekommen habt.

Da möchte ich am liebsten gleich losfahren!

Habe auch schon mal über eine Kur nachgedacht, man ist ja im Alltag oft doch arg gestresst...

Und Paar sein (nicht nur Eltern) hätte ja auch mal wieder etwas!

Leider kommen (wahrscheinlich nicht nur bei uns) die eigenen Belange immer zu kurz...

Tja, ich beglückwünsche dich zu deinem Mann! Schön, dass er so offen für Therapien ist.

Meiner ist eher so typisch Mann: Psychokram und so`n Zeugs ist was für Frauen! Ich glaube, da muss es erst richtig böse knallen, bis er der Meinung wäre, dass eine Therapie was bringen könnte.

Najaaaa, das nur so am Rande!

Hoffe, dass dein voller Tank an Kraft lange, lange hält!

Liebe Grüße,

Georgia

von georgia - am 28.04.2004 14:55
Hallo,
ich habe es nun endlich geschafft gehabt, unseren Kurantrag vom Kinderarzt Richtung Krankenkasse zu bugsieren (die wurden nämlich ein halbes Jahr lang bebrütet), und nun habe ich angerufen, wollte erklären, warum die jetzt erst kommen, und um eilige Bearbeitung bitten, da der Große im Sommer auf die weiterführende Schule kommt und es schlimm wäre, wenn er während der Klassenfindungsphase nicht da wäre, kriege ich zu hören, sie hätten den Antrag an die LVA weitergeleitet.
Die LVA hat bereits im letzten Jahr einen Antrag auf Reha abgelehnt (trotz Widerspruch), und so schnell und glatt, dass ich denke, die haben keinen Gedanken daran verschwendet, ihn zu genehmigen. Auch meine Widerspruchsbegründung wurde ganz glatt abgebügelt, so dass ich eigentlich gar keine Hoffnung habe, jemals dorthin zu kommen.
Traurige Grüße
Michaela

von Michaela# - am 28.04.2004 15:33

@georgia+Michaela!

Hallo zusammen!

@georgia:
Glaub ich Dir sofort,daß Du losfahren würdest,dann stell doch einfach einen Antrag,denke gestreßt sind wir alle,gell?!:O))

Übrigens war mein Göga nicht immer offen für Therapien,was die Familie betrifft,daß war unsere harte Arbeit dort in Einzel+Paargespr.,sowie optimaler ADS-Aufklärung des CA.
Hätte nicht gedacht,nicht mal im Traum,daß es so eine Veränderung gibt!
Vorher gabs schon mal böse Gespräche über evt.Trennungen,jetzt ist da keine Rede mehr von,bzw.kein Grund für da!

@michaela:

Das tut mir richtig leid für Dich,aber tröste Dich,ich habe 2,5J.dafür gekämpft,daß wissen die meisten hier noch.
Dann habe ich einen Termin beim MDK(medizinischer Dienst der Krankenksse) verlangt und wahrgenommen,mit MANN.Weil einer es dem anderen zuschob,abgelehnt zu haben,nach dem Termin gabs ne Familienreha.
Allerdings war das med.Gutachten echt das letzte,jetzt gibs ein Gegengutachten.
Vielleicht können eure Therapeuten helfen.

Wünsche Euch beiden viel Glück,laßt nicht locker,auch wenns schwer ist und weh tut+massig Tränen kostet,dafür sind wir hier dann da,wir reichen auch gerne ein Taschentuch rüber!:O))

Liebe Grüße von Sternenkind**

von Sternenkind - am 28.04.2004 15:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.