Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
1971., Marisa, basmar, Yvi.W., Angelika (TanteGela)

Ich verliere meinen Bruder

Startbeitrag von 1971. am 05.11.2004 13:26

Hallo!

Mein Bruder (38) war schon immer sehr ruhig gewesen, hat am liebsten still in seinem Zimmer gehockt und gelesen, ist nie auf Partys gegangen. Ich vermute in ihm einen ADSler ohne Hyperaktivität.

Trotz seiner Zurückgezogenheit hatten wir aber immer ein gutes Verhältnis. Letztes Jahr war er wie schon oft im Urlaub mit dem Rad im benachbarten Ausland. Diesmal jedoch kam er nicht wieder zurück. Erst rief er mich an, er verlängere des schönen Wetters wegen den Urlaub um eine Woche. Dann hies es, er komme warscheinlich noch 3 Tage später. Aber er kam nicht und ich machte mir unendlich viel Sorgen.

Über eine gemeinsame Bekannte bekam ich dann seine Nummer und erfuhr so nach und nach, dass er im Urlaub eine Frau kennen- und liebengelernt hat und jetzt in deren Familienbetrieb mitarbeitet. Schön, da freue ich mich auch drüber.

Das dumme ist nur, dass ich jetzt kaum noch Kontakt mit meinem Bruder habe. Wärend der letzten 13 Monate habe ich bestimmt 20 mal dorthin angerufen (aber kein Telefonterror), er hat sich aber fast gar nicht mehr gemeldet. Ich habe einen kleinen Sohn von einem Jahr. Mein Bruder hat ihn noch nicht gesehen. Er hatte mir so versprochen zu Knuddelchens Geburtstag zu kommen, aber er kam nicht.

Ich bin so sauer, dass ich ihn jetzt auch nicht zu Knuddelchens Taufe am Sonntag eingeladen habe. Er kann sich von mir aus in 7, 15 oder 62 Jahren wiedermelden. Er ist dann immer noch gerne willkommen. Aber hinterherlaufen tu ich ihm nicht mehr.

Jetzt kommt von meiner Herkunftsfamilie zur Taufe nur mein Cousin mit seiner Frau. Der Rest der Familie ist entweder zu alt, zu krank oder verstorben. Ich fühle mich supertoll. Meine Schwägerin meint, ich solle meinem Bruder trotzdem einladen. Manchmal schwanke ich schon. Aber diese Enttäuschung will ich mir trotzdem ersparen.

Ich weiß gar nicht, was ich jetzt von euch erwarte und warum ich das hier schreibe. Vielleicht will ich einfach nur wissen, warum ich meinem Bruder so egal bin und warum er seinen Neffen nicht sehen will. Vielleicht kann sich ja einer in ihn reinfühlen. Für mich ist das ganze ein Mysterium.

Danke für's ausheulen dürfen.

1971

Antworten:

Hallo!

Schade, dass keine Kommunikation zwischen Dir und Deinem Bruder zustande kommt.
Man kann Deine Enttäuschung darüber deutlich spüren.

Wie sollst Du Dich nun "richtig" verhalten?
Wäre es nicht möglich, ihm einen Brief zu schicken, z.B. in dem Du in Knuddelchens Auftrag an den Onkel schreibst und ihn zur Taufe einlädst?

Ein Foto Deines Kindes wäre sicher auch ein weiterer Anreiz.

Welche Gründe könnte es haben, dass Dein Bruder sich zurückzieht?

Muss nichts mit Dir zu tun haben, auch wenn Du das denkst.

Kann es sein, dass er auch gerne so einen kleinen Knuddel hätte? Ein einigermaßen geregeltes Leben?

Lass mal den Kopf nicht hängen, sondern denk mal drüber nach, ob er nicht doch noch eine (zwei, drei?) Chancen verdient hat.
Ein Schluss-Strich ist schnell gezogen, und hinterher gibt es auf beiden Seiten nur Verlierer.

Liebe Grüße,
Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 05.11.2004 19:05
Hallo
ich sehe das genau wie Angelika, denn wenn du ADS vermutest, dann musst du ein wenig Rücksicht nehmen.
Denn ich spreche aus Erfahrung, wenn ich sage das ADSler ein wenig anders denken anders sind und manchmal Wege gehen die für andere unverständlich sind.
Gib ihn nicht auf.Ich würde das mit der Einladung mal so machen wie schon genannt oder/und einen ganz offenen Brief an ihn schreiben, in dem du deine Gefühle und Gedanken offen darlegst und alles das schreibst was du wirklich denkst.

Ich wünsche dir viel Glück...



von Yvi.W. - am 05.11.2004 19:19
Hallo,
mein Bruder ist Anfang des Jahres gestorben. Wir hatten einige Jahre keinen Kontakt mehr, hier zu beschreiben warum und wieso würde zu weit führen. Trotzdem, heute kann ich nur sagen: Ruf ihn an, schreib ihm, schick ihm Fotos. Bedränge ihn nicht, aber halte den Kontakt von deiner Seite aus aufrecht! Ich bereue unendlich, das mir erst durch den Tod die Augen geöffnet wurden!Ich habe eine solche Chance nicht mehr.
doris

von basmar - am 05.11.2004 19:44
Hallo,

ich unterstütze die Ideen der anderen vor mir: den Kontakt solltest DU auf jeden Fall halten, am besten auch in der Form, daß sie keine aufdringlichen aufforderungen sind. Du weißt nicht, wie sehr er gerade mit seiner neuen Liebe beschäftigt ist. Man sagt, daß man 3 Monate lang rosarot verliebt ist und dann nochmals 9 Monate vergehen, in denen das neue Paar sehr intesiv miteinander beschäftigt sind. Da können Freunde schon mal zu kurz kommen. Die Zurückhaltung Deins bruders kann also evtl. gar nichts mit Dir zu tun haben.

Ein befreundetes Paar hatte mich vor vielen Jahren mal nach Australien eingeladen. Mein Sohn (damals 6 Monate) und ich durften in ihrem großen Haus wohnen, was aber schon nach wenigen Tagen zu imensen Spannungen führte. Der Grund stellte sich erst sehr viel später heraus: die Freundin sah ihren Freund so nett und spielerich mit meinem Sohn umgehen und wurde traurig, sauer, neidisch und emotional total betroffen. Sie konnte nämlich keine Kinder bekommen und sah nun die Freude ihres Freundes. Klar, daß wir da so schnell wie möglich ausgezogen sind.

Auch sowas kann ein Grund zum Nicht-melden sein.

Es gibt noch jede mange andere Gründe, die auszuzählen jetzt hier den Rahmen sprengen würden.

Konkret würd eich an deiner Stelle regelmäßig Info schicken, ohne Aufforderungs-Charakter. Sagenwir mal: so 1 mal im Monat. Nach 12 Monaten hat Dein Bruder dann imemrhin 12 mal was von Euch erfahren und ihr seid ihm nicht richtigfremd geworden. Das gibt ihm die Chance, sich jederzeit (und wenn es erst in 5 Jahren sein sollte) bei Euch zu melden. Und zwar o h n e schlechtes Gewissen. DAS halteich für sehr sehr wichtig.

Viel Geduld und Erfolg
Marisa

von Marisa - am 05.11.2004 22:08
Danke für eure Antworten.

Ich habe vorhin angerufen. Das ist jetzt aber leider alles zu knapp geworden. Er ist ja jetzt auch arbeitsmässig ziemlich eingespannt dort.

Ein wenig kenne ich sein Verhalten ja auch von mir. Aber nicht in solcher Dimension. Mal sehen, wie es weiter geht.

Ich kann leider nicht mehr schreiben. Die Taufe ist ja schon morgen und hier sieht es noch "heftig" aus. Ich habe gestern dem Kleinen probeweise seinen Anzug angezogen. Der steht ihm richtig gut. :-) So kann ich mich doch ein wenig auf die Taufe freuen.

LG

1971



von 1971. - am 06.11.2004 08:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.