Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Sannyshadow, Meggy71, Gaby

Wer kennt sich mit Medi-Umstellung aus?

Startbeitrag von Sannyshadow am 17.10.2005 10:39

Hallo Ihr Lieben,
folgendes Problem:
Mein Sohn (knapp 9) bekam bis vor 6 Wochen morgens 1Equasym und 1x 36mg Concerta retard.

Leider war die Wirkung nur noch bis mittags da und danach war er clean und sowas von hyperaktiv..... das ich mit dem Ki-Arzt über eine Medi-Umstellung gesprochen habe.

Daraufhin haben wir mit Strattera angefangen. Leider läuft es nicht wie gewünscht. Mussten feststellen, dass mein Sohn ohne MPH nicht leben kann, bzw. superauffällig in der Schule usw. ist. Das Strattera hat ihn offener gemacht aber sonst nichts bewirkt.

Seit 2 Wochen nimmt er die 25mg Strattera (vorher 18mg) und seitdem ist ihm ständig schlecht und er muss häufig erbrechen, ich denke die Dosis ist zu hoch. Achja an MPH nimmt er 1 Equasym und 1xConcerta 18mg retard.

Laut Schule lässt die Wirkung des MPH gegen 12 Uhr nach (bin es schon gewohnt, dass er mittags ausflippt) sodass ich denke, er muss neue Medis bekommen, da Concerta nicht mehr das Richtige für ihn ist.

Wer hat schon mal von Concerta auf Medikinet oder Ritalin umgestellt ???? Oder muss ich das MPH komplett absetzen und neu einschleichen ????

Wir sind morgen beim Ki-Arzt und da werde ich das natürlich besprechen, hätte aber lieber vorher noch eure Meinungen gehört.

Vielen Dank fürs Lesen.

Sanny

Antworten:

Hallo,
wir haben von Concerta zu Medikinet Retard gewechselt,weil bei uns über die Mittagszeit ebenfalls der totale Einbruch kam und die Wirkstoffmenge einfach zu wenig war.

Unser Sohn nimmt jetzt morgens so gegen 7:00 2x20mg und das reicht völlig bis 16:30.

Gut er ist schon 15J.alt und ich muß feststellen,je älter die Kids werden desto weniger Wirkstoff brauchen sie.
Man sieht es ja bei den Erw. die brauchen ja auch nicht so viel wie die Kinder.



Gaby



von Gaby - am 17.10.2005 11:18
Wir haben damals von Medikinet auf Concerta und von Concerta auf Medikinet zurück umgestellt. Ohne Probleme...

MPH muss doch nicht eingeschlichen werden.

Allerdings würde ich anmerken, dass die Menge Strattera und die Menge MPH zusammen doch etwas viel sein könnten.

Lass mal hören, was dein KA dazu sagt!

von Meggy71 - am 18.10.2005 22:55
Hallo,
wir waren gestern beim Doc und nun sieht die Medikation folgerdermaßen aus:
morgens: 1xEquasym, 2xConcerta 18mg retard, 1x18mg Strattera
So sollte er optimal eingestellt sein. Sollte die Concerta-Wirkung nachmittags aufhören (was ja im Sommer der Fall war) sollen wir noch 1 Equasym nachgeben.
Das sollen wir jetzt 14 Tage so machen und dann sehen wir weiter......
Überdosiert ist er nicht, er braucht leider so viel, da seine hyperakivität extrem ausgeprägt ist.
Naja, abwarten und hoffen sag ich nur.
LG Sanny



von Sannyshadow - am 19.10.2005 12:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.