Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Vorticella, Lilly., Orgrim, tanja04, Claudia33

Absoluter Neuling

Startbeitrag von Vorticella am 06.12.2005 19:39

Hallo, an alle !
Mein Sohn geht in die erste Klasse , hat ADHS.
Soll mit Ritalin eingestellt werden. Bitte teilt mir Erfahrungen mit.

Vorticella

Antworten:

Hallo Vorticella,

schade, daß du so wenig schreibst (auch über eure Situation und deinen Sohn).
Lies dich hier doch einfach mal durch, eventuell auch mit Suchfunktion, und frage doch mal genauer, was dich dann interessiert.
Dann bekommst du bestimmt Antworten, die dir weiterhelfen.

Schöne Grüße
Claudia

von Claudia33 - am 06.12.2005 20:16
Hallo Claudia,
mein Sohn ist 6 Jahre und der Verdacht auf ADHS bestand
schon im Kindergarten. In der Schule stört er ständig und
wurde auf die letzte Bank gesetzt. Er ist intelligent und wiss -
begierig ( IQ 130 ). Nachdem die Psychologin den ausgefüll -
ten Fragebogen der Klassenlehrerin gelesen hatte, muss mein
Sohn Montag in die Klinik und wird wohl mit Medikinet ein -
gestellt. Habe im Forum schon Gutes und Schlechtes über
Medikinet gelesen. Bin sehr gespannt.

Bis bald , Vorticella

von Vorticella - am 07.12.2005 19:43
das ist ja super. Wir haben nur gute Erfahrungen mit Medikinet gemacht. Die Kinder dann endlich so sein, wie sie es auch wollen. Ich habe nicht die Erfahrung gemacht, dass sich meine Kinder verändert haben. Doch, sie haben sich verändert. Sie sind selbstbewußter, man kann mit ihnen reden, sie wissen was sie machen und machen sollen, haben einfach wieder Spaß an ihrer Kindheit. Sie kommen in der Schule mit, bekommen keinen Ärger und Druck mehr, die Schule macht ihnen wieder Spaß was auch an den Noten zu sehen ist.
Wir hatten mit meinem Sohn jetzt eine ungewollte 2 monatige Auszeit. Da wurde mal wieder sichtbar, wie schlimm es ohne Medis für die Kinder und auch für uns ist. Keine Hausaufgaben, wenn man was sagt wird es nicht gemacht, in der Schule ist auch nicht besser...usw...das war für uns mal wieder der Beweis, dass die Medis bei ihm sehr gut anschlagen.

Probiere es aus, wenn es Deine Ärzte es für notwendig halten. Wenn die Medis anschlagen ist das ein Segen für Dein Kind. Wenn du siehst dass es deinem Kind nichts bringt, kannst du das nach Absprache mit deiner Ärztin das jederzeit abbrechen.

Viel Glück für Euch, und lass den Kopf nicht hängen. In der Klinik seit ihr sicher gut aufgehoben. Seht es als neuer Anfang. Es kann nur besser werden.
Eure Lilly

von Lilly. - am 08.12.2005 12:42
Danke , Lilly
für´s Mut machen.Ich rede mir gut zu und denke es kann
nur besser werden.
Heute hat die Lehrerin ihn wieder vor die Tür gestellt ,
wegen drei Worten kurz vorm Unterricht. Sie lehnt ihn richtig
ab.
Ich hoffe wir schaffen die "Wende".
Gruss von Vorticella

von Vorticella - am 08.12.2005 19:09
Das wird schon, wenn er richtig eingestellt ist. Hast du schon mal mit der Lehrerin gesprochen? Wir hatten auch schon solche. Letzte Bank ist eigentlich das schlechtest für ADS´ler, die müssen vorne sitzen. Weiß sie von der Diagnos??

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Sohn gut eingestellt ist und die Lehrerin ihn trotzdem nicht richtig fördert, kannst du dir vielleicht einen Klassenwechsel überlegen. Meiner Kleinen hat das auch gut getan, da sie da neu anfangen konnte. Die Mitschüler in ihrer alten Klassen haben sie noch zusätzlich fertig gemacht. Auch der Lehrer hat zu mit gesagt, ich müsse sie mehr unter Druck setzen, denn sie kann es.

LG LIlly

von Lilly. - am 09.12.2005 07:10
Hallo,

mein Sohn ist 8 Jahre alt und geht in die 2. Klasse. Er war bereits im Kiga auffällig und bekommt Medis, seit er in die 1. Klasse geht.

Am Anfang bekam er Medikinet, dann sind wir auf Concerta umgestiegen, da es länger wirkt und die Schulzeit inkl. Hausaufgaben besser abgedeckt ist.

Glücklicherweise hat er eine verständnisvolle Lehrerin, leider nur noch in diesem Jahr, da dann gewechselt wird. In der Klasse sitzt er an einem Einzeltisch direkt vorne am Pult und das bekommt ihm sehr gut. Seine Leistungen in der Schule sind recht gut, allerdings hat er Probleme mit seinem Sozialverhalten, da eckt er öfters mal an.

Berichte mal, wie es bei euch weitergeht und welche Veränderungen du an deinem Sohn feststellst.

Liebe Grüße
Tanja

von tanja04 - am 09.12.2005 08:20
Mal meine Erfahrung mit Ritalin und Medikinet...
Bei mir wurde ADS in der 5. Klasse festgestellt.
Als Konsequenz wurde mit den Klassenlehrern darüber gesprochen und mir Ritalin verschrieben. Es hat mit echt gut geholfen!
Später dann aus Gründen, die mein Hausartzt nicht näher erklärte(war halt neu, muss ja gut sein ;-) ) auf Medikinet umgestiegen.

Mit "später" meine ich "in der 7. Klasse".
Es lief alles super.
Irgendwann stellten sich dann bei mir Probleme ein, wenn nicht die volle Leistung von mir abverlangt wurde, schlug der Effekt ind Gegenteil um, unruhig, Depris, Magenschmerzen, unwohlsein...und mir wurde kalt, sehr kalt...dabei spüre ich sonst Kälte kaum...

Bin dann auf das Langzeit-Präperat "Concerta" umgestiegen, keine Ahnung, ob die Ärtzte mir nicht zugehört hatten, gleicher Effekt, unter den gleichen Umständen die gleichen positiven Auswirkungen, wie mit Medikinet,
unter den gleichen Umständen die gleichen negativen Auswirkungen wie mit Medikinet, nur dauerten die Wirkungen(ob positiv oder negativ) länger an.

Also, wenn Ritalin oder Medikinet ohne diese Probleme bei deinem Sohn wirken, kann ich dir die nur empfehlen! Bei solchen Auswirkungen, wie bei mir, sollte man sich aber an einen fähigen Artzt wenden. Aber solange alles gut läuft, ist es doch super!

von Orgrim - am 11.01.2006 18:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.