Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Siggi_O, Marylou, marion3, xavalon1, Moni23, Konstance, Monika Wulff, Martino2004, BarnyHH

Übervoller Schulranzen - brauche Input

Startbeitrag von Siggi_O am 11.12.2005 17:07

Hallo,

uns bewegt zur Zeit wieder mal das Thema Schulranzen.

Mein Sohn geht in die 3. Klasse.

Bei ihm an der Schule ist es z.Zt. üblich, dass die
Kinder ihre Schulsachen nicht zu Hause aufbewahren
sondern in der Schule.

Auf dem Stundenplan stehen keine Fächer, sondern nur
die Zeiten, in denen Unterricht ist. So kann der einzelne Klassenlehrer entscheiden, welches Fach er wann unterrichtet.

Nur für die Hausaufgaben werden je nach Aufgabenstellung die betreffenden Materialien mit nach Hause genommen.

Und genau dies gelingt meinem Sohn nicht.

Er packt immer seine kompletten Schulsachen in den
Ranzen, damit er nichts vergisst. Dadurch platzt der Schulranzen
fast und wiegt ca. 7 kg.

Ich hatte Sohnemann gebeten, einen Teil seiner Sachen, in der
Schule auszuräumen, weil der Ranzen aus allen Nähten
platze.

Dies hat Sohnemann zwar getan, aber das ging so dermaßen nach hinten los ... d.h. meistens fehlten gerade die Sachen, die
er brauchte.

Ich überlege ernsthaft, einen zweiten Satz Bücher anzuschaffen
(Mathebuch hat er sowieso doppelt, da er im letzten
Schuljahr vorarbeiten durfte.)

Ich wollte auch die Lehrerin drauf ansprechen. Aber wie soll
sie bei fast 30 Kindern sicherstellen können, dass alle ihre
Sachen dabei haben?

(Übrigens kontrolliert sie aber jetzt doch täglich Sohnemanns Hausaufgabenheft, obwohl sie das im 3. Schuljahr eigentlich
nicht mehr tun wollte.)

Aber ist ein zweiter Satz Bücher für ihn nicht vielleicht das
falsche Signal?

Könnt Ihr mir raten?

Viele Grüße und einen schönen 4. Adventabend.

Siggi

Antworten:

hallo Siggi!

oh jeeeeee ,das Thema habe ich auch seit Jahren .Mein Sohn geht in die vierte Klasse und wird bald 11 und bekommt es einfach nicht auf die Reihe .

Die anderen Kinder überwiegend schon .

In der Parallelklasse läuft das so ,daß der Lehrer sagt :
so dieses Buch oder dieses Heft könnt ihr ins Fach packen und dann macht das die ganz Klasse .
Unsere Lehrerin sieht das nicht ein und meint das gehöre zur Selbstständigkeit bei den Kindern daß sie ihre Sachen mitnehmen die sie brauchen oder nicht.

Also einen zweiten Satz Bücher würde ich nicht kaufen (das wird teuer und nächstes Jahr kannst du wieder kaufen gehen )
Eigentlich sollte es schon eine Art Stundenplan geben (zumindest für die Hauptfächer)

Wir lassen halt dann das Englisch und Musikheft z.B. daheim wenn wir das an dem Tag nicht haben .
Deutsch ,Mathe und HSU hat er jeden Tag und schleppt alles (wir haben alleine 5 Deutschhefte ) mit sich rum .

Ab und zu packe ich dann eine Tüte und sage ihm :
Alles was in dieser Tüte ist ,packst du in dein Fach und wenn ich Glück habe vergisst er es nicht . Aber die Tüte klappt noch eher als wenn die Sachen im Ranzen sind ,denn dann bringt er alles wieder mit heim .
Ansonsten kann ich dir keinen Tip geben (vielleicht nochmal mit dem Lehrer reden?)
Gruß marion

von marion3 - am 11.12.2005 17:26
Hallo Siggi !
Habt ihr es schon mal mit Farben probiert ?

Jedes Fach hat seine eigene Farbe und Bücher und Hefte sind darin eingebunden .

Dann könnte man im Hausaufgabenheft jedes Fach in der entsprechenden Farbe am Vortag schon eintragen .

Deutsch (rot):
Mathe (blau ) :

Wenn dein Sohn dann hinter ein Fach eine Hausaufgabe geschrieben hat würde es bedeuten : Alles was rot ist mit nach Hause nehmen .

Vielleicht fällt ihm das dann leichter .

LG
Moni

von Monika Wulff - am 11.12.2005 18:30
Hi, der berühmte Deja Vu Effekt.

Denn meine Mutter hatte mir mal genau die gleiche Frage gestellt. "Warum schleppst du alles mit dir rum. Deine Tasche kann man ja kaum tragen."

Einziger und auch für später nicht getesteter Tipp.

Es muß ein wirklicher stunden plan her. Farblich gekennzeichnet (Fächer getrennt) . Denn da brauch man sich nicht Mathe,... merken. Übrigens, die Arbeits Hefte (Klassenarbeit,...) noch mal abtrennen.

Aus einem ganz einfachen Grund. Ich habe es schon mal fertig gebracht und nen Klassenarbeits Heft nicht abgegeben, sondern mitgenommen. Meine Mutter bekam da einen Schlag.

Einzig wirklich auseinander halten konnte ich Mathe und den Rest. Einfacher Grund, Mathe: Vierecke, Rest: Linien.

Bücher hatte ich auch grundsätzlich vergessen. ...


Ps.: Was man immer mitschleppt, vergisst man nicht.

von Martino2004 - am 11.12.2005 18:51

Stundenplan und Farben...

Hallo,

also ich bin erst einmal der Meinung, das ein Stundenplan spätestens in der 3. Klasse ja wohl angebracht ist.
Ausserdem müssten das Problem ja auch wohl alle anderen Kinder in der Klasse haben, oder nicht?? Rede doch mit den anderen Eltern der Klasse, ob man das mit der Klassenlehrerin nicht mal auf einem Elternabend besprechen könnte.

Mein Sohni ist auch in der 3. Klasse. Auch in seinem Ranzen ist meistens immer ALLES drin. Zwar nicht sooo toll aber für ihn ist es eben ein beruhigendes Gefühl, immer alles dabei zu haben.

Ins Hausaufgabenheft schreibe ich übrigens immer den Wochentag und die entsprechenden Stunden farbig im Voraus ein. Das sieht dann z.B.so aus:
Freitag (oben,mittig)
Musik (in gelb)
Mathe (in rot )
Deutsch (in blau)
etc.
Extras ( in schwarz, für die ganzen zusätzlichen Sachen )

Jeden Tag ein neues Blatt. Seitdem klappt es sehr gut mit dem Aufschreiben der Hausies.
Gruß Konstance



von Konstance - am 12.12.2005 08:10
Hallo zusammen,

vielen Dank für Euren Rat.

Üblicherweise gibt es auch bei unserer Grundschule ab der
3.Klasse Fachlehrerunterricht und Stundenpläne mit Fächern.

Dieses Halbjahr ist wegen Lehrermangel aber nur ein
Notstundenplan zustande gekommen. Glücklicherweise sind
die Lehrer so engagiert, dass sie zusätzliche Stunden ohne
Bezahlung geben (soll noch mal wer auf faule Lehrer schimpfen.)
sodass kaum Unterricht ausfällt.

Zitat

Habt ihr es schon mal mit Farben probiert ?


Die Farben der Hefter wurden vorgegeben. Ich habe dann
die Hefte entsprechende eingebunden. An die Bücher habe
ich blöderweise nicht gedacht... Werde ich aber nachholen.

Zitat

In der Parallelklasse läuft das so ,daß der Lehrer sagt :
so dieses Buch oder dieses Heft könnt ihr ins Fach packen und dann macht das die ganz Klasse .
Unsere Lehrerin sieht das nicht ein und meint das gehöre zur Selbstständigkeit bei den Kindern daß sie ihre Sachen mitnehmen die sie brauchen oder nicht.


In der ersten Klasse wurde das auch so gehandhabt, hat aber
bei Sohnemann nichts genutzt, so dass wir eine Zeitlang fast
täglich beim Hausmeister vorgesprochen habe. Irgendwann
habe ich dann gesagt, dass es so nicht geht. Dann begann
Sohnemann alles einzupacken :-((

Ich werde zunächst Eure Ratschläge aufgreifen und
auch mal das Gespräch mit der Lehrerin suchen.

Vielen Dank und liebe Grüße

Siggi

P.S. Zur Selbständigkeit hat mir dieses Zitat gut gefallen:
"Völlig selbständiges Lernen ist für die meisten Schüler erst
nach der Pubertät möglich. Zu dieser Selbständigkeit müssen
sie konsequent und behutsam hingeführt werden. Das wird
nicht dadurch erreicht, dsas sie einfach sich selbst überlassen
werden." aus Christina Buchner, "Coach Dein Kind"

Soviel Selbständigkeit mein Sohn heute in der Schule erbringen
muss, wurde m.E. von mir damals nicht gefordert.

von Siggi_O - am 12.12.2005 10:54
Hallo Siggi,
wir ADS'ler - z.B. Dein Sohn und auch ich - brauchen _einfache_ Überlebensstrategien. Eine derartige Strategie funktioniert am besten 'immer', also in jeder Lebenslage. Die Strategie "trage alles bei Dir, was Du brauchst" ist nicht die schlechteste - finde ich und komme damit ganz gut rum.

Dein Sohn beginnt, diese Strategie anzuwenden. Er muß aber noch ein bißchen lernen, unnötige Dinge nicht mit sich herumrumzuschleppen.

Insofern begeistert mich Deine Idee mit dem 2. Satz Schulbücher für zu Hause. Das wird für ihn ein Beispiel sein, wie man kreativ Steine aus dem Weg räumt. Und wenn er dann noch ein kleines Bißchen dazuzahlt...

Viele Grüße
Barny

von BarnyHH - am 12.12.2005 13:47
Hallo Barny,

Du bringst mich gerade zum Lachen, denn ...

... ich fühle mich total ertappt ;-))

Bin selber ADSlerin (mein Sohnemann ist ja nur "möglicherweise" einer, hihi) und manche Dinge brauche ich selber auch in doppelter Ausführung, z.B. im Büro oder zu Hause.... Oder Shampoo und Bürste in doppelter Ausführung im Bad und in der Schwimmtasche - da ich es sonst vergessen habe, einzupacken.

Gewisse Dinge hole ich auch nie aus meiner Tasche raus - Gefahr ist zu groß, dass ich sie vergesse.

Also bin ich nicht besser als Sohnemann...

Ich überlege nochmal mit den Büchern.Vielleicht gibts ja auch
irgendwo gebrauchte.

Viele Grüße

Siggi

von Siggi_O - am 12.12.2005 15:26
Hallo Siggi,

wir haben für unseren Sohn für jedes Fach in der 'Fachfarbe' eine Sammelmappe gekauft, in die das Buch und die Hefte zusammen reinpassen. Er hat nämlich nie die (gemachten) Hausaufgaben gefunden, obwohl die Hefte immer schon in der richtigen Farbe eingebunden waren.

Jetzt nimmt er am Anfang der Stunde die Mappe raus und hat gleich alle Bücher/Hefte auf dem Tisch liegen. Am Ende der Stunde packt er alles wieder in die Mappe rein.

Wäre das nicht auch was für deinen Sohn? Er muss dann nur die entsprechende Mappe mitnehmen und hat Bücher und Hefte des jeweiligen Faches komplett dabei.

Bei unserem Sohn ist das das Einzige, was hilft. Allerdings gibt es ein Problem an dem Tag, wo er 6 verschiedene Fächer hat, weil die Mappen doch auch noch was wiegen und mehr Platz wegnehmen. Aber es lohnt sich, er findet wenigstens alles...

Liebe Grüße,

Marianne

von Marylou - am 12.12.2005 15:28
Hallo Siggi,

nur ein Tip w/ Hausiaufschreiben: Mein Sohn bekommt am Ende der Wohe einen Extra-Muggelstein, wenn er die Hausi die ganze WOche komplett aufgeschrieben hat. Und sieheda - klappt seitdem prächtig.

Was die Bücher betrifft: Das wird halt auf Dauer schon ein teurer Spass, wenn Du immer alles doppelt kaufen musst.

Gruß
Moni



von Moni23 - am 12.12.2005 17:44
Marylou schrieb:

Zitat

Wäre das nicht auch was für deinen Sohn? Er muss dann nur die
entsprechende Mappe mitnehmen und hat Bücher und Hefte des
jeweiligen Faches komplett dabei.


Hallo Marianne,

dies ist natürlich auch eine Idee. Zumal er im letzten Zeugnis
stehen hatte, dass er Schwierigkeiten hätte, seine Materialien
zu finden.

Ich werde mal mit ihm die verschiedenen Lösungsvorschläge
besprechen.

Viele Grüße

Siggi

von Siggi_O - am 12.12.2005 18:01
Zitat

Was die Bücher betrifft: Das wird halt auf Dauer schon ein
teurer Spass, wenn Du immer alles doppelt kaufen musst.


Hallo Moni,

bei amazon gibt es auch gebrauchte Schulbücher. Aber Du hast
schon recht. Spätestens ab der 5. Klasse würde es schon sehr
teuer.

Beim Hausaufgabenheft haben wir schon alles Mögliche ausprobiert, mit Punkteplan
etc. aber nichts hat funktioniert.

Zum Glück kontrolliert es die Lehrerin jetzt und zeichnet mit ihrer Unterschrift ab, ergänzt, wo etwas fehlt.

Danach werden wirs nochmal mit einem Punkteplan versuchen.

Jetzt hoffe ich mal fürs nächste Halbjahr, auf einen Stundenplan mit Fächern (hatte Sohnemann extra verschiedenfarbige Fächer für zu Hause gekauft, um das Chaos zu verhindern).

Die Kinder haben auch in der Schule keine Schließfächer o.ä. für ihre Bücher, sondern bewahren sie unter der Bank auf.

Aber bei dem Chaos, was bei meinem Sohn unter der Bank herrscht, würde ich meine Bücher auch nicht wieder-
finden.

Viele Grüße
Siggi

von Siggi_O - am 12.12.2005 18:14
Hallo Siggi !

Guck mal bei den anderen Kindern ,da herrscht genauso viel Chaos .Also mach dich nicht verrückt ,er ist ja noch klein und das ist ja auch ein Lernprozess.
Wenn das alles mal zur Routine wird ,dann wirds immer besser !
Auch die anderen Kinder vergessen viel (bei uns jedenfalls in der Klasse) ,mehr als mein Sohn .

Trotzdem wird dir die Lehrerin immer die Probleme DEINES Sohnes so darstellen ,als würde nur er das machen .
Wenn man sich dann aber mit anderen unterhält ,kommt plötzlich raus ,daß die anderen auch nicht besser sind .
Sind halt doch noch Kinder!

Auf alle Fälle packte bei uns in der dritten Klasse fast jeder noch den Schulranzen mit ein ,die Meisten (gerade die mit Jungs) müssen ihn auch ab und zu mal entmüllen .
Nach Stundenplan zu packen ist ca. nach nem halben Jahr zum Automatismus geworden.

Aber ohne nachgucken geht halt oft doch nichts....

Auf der anderen Seite mache ich es jetzt oft mit Absicht ,daß ich ihm seine "Fehler" nicht korrigiere,denn nur durch Erfahrung wird er lernen!
Deshalb denke ich ,das das mit den doppelten Bücher dazu führt ,das er sich da nicht weiter entwickelt ,weil er ja weiß das sie zu Hause sind.
naja ich wünsch dir Glück
Gruß marion

von marion3 - am 13.12.2005 07:05
hallo siggi,

"Soviel Selbständigkeit mein Sohn heute in der Schule erbringen
muss, wurde m.E. von mir damals nicht gefordert."

kann dir da nur beipflichten, dabei ist es ja durchaus nicht so, dass wir uns komplett selbst überlassen wurden....

auch bei uns ist die mappe immer randvoll... mein sohn will immer alles dabei haben ... "so kann ich nix vergessen, mama"
zum glück hat er einen schulweg von nur knapp 50 m...

wenn ich mich selbst so ansehe(nicht gestestet, ohne diagnose , aber mit durchaus begründetem verdacht))
auch ich hab immer ne riesentasche dabei in der ich alles mögliche nützliches und unnützes mit mir rumschleppe,
meine familie hat mir zum letzten geburtstag einen kompass geschenkt... für meine handtasche...!!!

liebe grüsse von xavalon



von xavalon1 - am 13.12.2005 07:24
Hallo Marion,

mein Sohn ist jetzt in der 6. (Gymi, BY) und das Problem war vor allem, dass er trotz (richtig) gepacktem Schulranzen immer irgendwas nicht gefunden hat (im Zweifelsfall dann das Heft, wo die gemachten Hausis drinwaren...). Und er hat nicht draus gelernt, trotz Nacharbeiten und Eintrag im Klassenbuch passierte ihm das immer wieder.

Ich denke, es ist ein Nichtkönnen, nicht ein 'wenn ich mich anstrenge kann ich das'.
Unsere ADSler haben halt doch eine etwas merkwürdige Wahrnehmung und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Viele Grüße,

Marianne

von Marylou - am 13.12.2005 08:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.