Musik und ADS...

Startbeitrag von Orgrim am 04.01.2006 15:44

Ich habe etwas interessantes bei mir bemerkt: Wenn ich Musik höre, beeinflusst mich das extrem stark...auf welche Weise, das ist von den Liedern abhängig...so kann es vorkommen, dass ich bei depressiver Musik den ganzen Tag schlechte Laune habe, oder das ich sofort extrem darauf reagiere...gleiches gilt auch für aggressive Musik...
Ich habe oft gehört, das ADSler verstärkt auf Reize reagieren, wozu ja auch Musik gehört.
Gibt es dazu irgendwelche Studien oder persöhnliche Erfahrungsberichte?
Mich würde interessieren ob ADSler sich überhaupt guten Gewissens Musik anhören könne, die mehr als leises Hintergrundgedudel ist ;-)

Wäre nett, wenn jemand antwortet...

Antworten:

Hallo Orgrim!

Über Studien hab ich noch nichts gehört, falls sich noch welche finden, lass es mich wissen.

Meine persönlichen Erfahrungen sind den deinen ähnlich.
Wir haben halt ne andere Wahrnehmung!

Bei mir kann Musik von 0 auf 100 die Stimmung ändern, mich agressiv machen, traurig, gut drauf usw.

Bin schon seit einer Ewigkeit Udo Lindenberg (lach nicht!!! ;o) )
Fan und er hilft mir immer noch über Stimmungstiefs hinweg zu kommen, Udo einlegen, geniessen und schon geht es mir besser.

Dafür kann ich aber auch schon mal anfangen zu heulen bei trauriger Musik, naja, besser so als total stumpf, oder...

Lg, Freufrau Deluxe



von Freufrau Deluxe - am 04.01.2006 17:05

P.S.

Hab noch was vergessen! *g*
Musik hatte und hat bei mir immer einen hohen Stellenwert und es ist kein Problem mich darauf einzulassen.
FF



von Freufrau Deluxe - am 04.01.2006 17:08
Hallo zusammen!

Schließe mich dem an.

Ich MUSS den ganzen Tag Musik um mich herum haben, meistens der Stimmung angepasst.

Das geht von Ramones bis hin zu Oldies, von Frank Zappa über Elvis bis hin zu alten Schnulzen.

Zum Putzen bevorzuge ich Connie Francis, wer reinhören möchte, bitteschön:

[www.amazon.de]

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 04.01.2006 19:09
Hallo und guten Morgen,
auch mir geht das extrem so.. und mit Filmen ist das ganz genauso! Das geht inzwischen so weit, dass ich mir bestimmte Filme nicht mehr ansehen kann, weil ich genau weiß, dass die nächsten Tage kaputt sind.
Musik war schon immer wichtig für mich - aber den ganzen Tag wie Tante Gela könnte ich sie nicht ertragen! Morgens zum Beispiel brauche ich RUHE.. *g* Im Auto geht nichts ohne Musik. Zuhause dann je nach Stimmung.
Schlimm ist es, wenn sich ein Lied bei mir festsetzt.. dann kann ich sogar manchmal nachts nicht schlafen.

Einen schönen melodischen Tag wünscht
Friederike

von Friederike - am 05.01.2006 07:20
Hallo,

bei meinen Beiden muss immer Musik laufen. Früher auch zu den Schulaufgaben. Man sagt zwar immer, jedes Geräusch lenkt ab, aber bei Musik scheint das nicht unbedingt der Fall zu sein.

Ich habe dann das Gefühl, dass einiges sogar besser läuft und die Konzentration da ist.

Meine Tochter kann nur mit Musik einschlafen.

Bewährt hat sich bei uns auch das aktive Singen. Meine Zwei kamen immer gut gelaunt und voller Energien von den Singstunden. Sie singen übrigens heute noch in einem Chor.

Überzeugt bin ich, dass wir uns dadurch auch viele Therapiestunden ersparten.

Wobei meine Kinder auch sehr musikalisch sind.

Gruß

HeidiS

von HeidiS - am 05.01.2006 07:43
Hallo Friederike!

Das ist ja interessant.

Ich dachte nämlich, ich sei der einzige Mensch auf Erden, der im Schlaf und/oder Traum Musik hört oder selbst singt.

Es geht mir tatsächlich so, dass ich ein Lied (und es kann noch so scheußlich sein, Stichwort "Schnappi") irgendwo mitbekomme und dann kreiselt es in meinem Kopf, sodass ich sogar nachts davon nicht loskomme.

Es ist allerdings egal, ob ich mich den ganzen Tag berieseln lasse, oder nur einmal beim Einkaufen damit konfrontiert werde.

Tztztztz. ADS-ler sind doch immer wieder für Überraschungen gut!

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 05.01.2006 09:19
Hallo!
Ich liebe Musik! Ich singe auch in einem Pop-, Folk und Gospelchor! Von dieser Singstunde profitiere ich die ganze Woche!
Die Musikrichtung ist bei mir auch stimmungsabhängig!
Das geht von Klassik über Pop, Rock bis zu Musicals! Sehr gerne auch erinnerungsträchtige Filmmusik!
Das hat schon was!
Viele musikalische Grüße
Heike

von fame - am 05.01.2006 11:50
Schon witzig...bei mir setzt sich Musik auch fest...wenn ich ich Unterricht meinen MP3 Player weglegen muss, obwohl eh nur Vertretungsunterricht ohne irgendwelche Aufgaben ist, hör ich die kompletten Lieder im Kopf weiter...inklusive Gitarrensolos^^
Nicht einschlafen können? O ja, das kenne ich^^

Und bei den Aufgaben...wenn es ums bloße Abschreiben geht, habe ich bemerkt, dass ich oft viel schneller bin und mich der geschwindigkeit des Liedes anpasse...was bei schnellen und agressiven Death Metal Stücken schon mal zu einer...etwas seltsamen Schrift führt ;-)

Anscheinend empfinden und verarbeiten wir das wirklich etwas anders...Weiß denn jetzt noch jemand was von Studien? Oder ist das Thema "ADS" etwas noch zu jung, um sich mit solchen Dingen zu befassen?

von Orgrim - am 11.01.2006 18:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.