Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
mirijam, marlchen, Gaby, Nadine999, Ipsen

Normal oder Warnsignal ?

Startbeitrag von mirijam am 09.01.2006 13:53

Hallo, liebe ForumsteilnehmerInnen!

Noch als erstes ein gutes neues Jahr 2006!
Habe heute mal wieder eine Frage, die mir sorgen macht:

Sohn, bald 11 J. (Rital. insges. 40mg), hat hin und mal beim Einschlafen Ängste, kann nicht alleine schlafen etc.
Gestern war es wieder schlimm, er sagte, er ist so aufgeregt, er hat tausend Gedanken zur Schule.....(trotz Gabe von zusätzl. von 5 mg. Ritalin)...konnte er nicht einschlafen.

Plötzlich sagte er, er müsse an den Tod denken, er habe Angst vor dem Sterben. Wie wird man verbrannt.....
Er möchte manchmal auch tot sein, er sei sowieso blöd....
Habe solche Gedankenflüge schon ab und zu mal von ihm gehört, aber dieses macht mir sorgen.

Als ich mich dann um 23.30 Uhr mit ihm dann ins Bett legte ging es dann.

Uns fällt auf, dass er sich gerne in Themen "hineinsteigert" macht sich unendlich viele Sorgen auch über Schule...
Kann es auch sein, dass er in der Schule überfordert ist?

Danke für Eure Ratschläge
mirijam

Antworten:

Liebe Mirijam,

die Frage nach dem Tod mit allen dazugehörenden Ängsten, Zittern, Albträumen... hatte unser Sohn bereits mit 4-5. Bei manchen kommt das früher, bei manchen später. Jeder muss da einmal durch und sich mit der eigenen Vergänglichkeit beschäftigen.
Sieh es bitte positiv! Dein Sohn redet mit Dir darüber!!!!
Ich glaube, solange er seine Ängste herauslässt und das Gespräch sucht, ist schon viel gewonnen.

Kann es sein, dass die Dosierung des Ritalins ziemlich hoch ist??? Und was meinst Du mit: ..."trotz Gabe von zusätzlich 5 mg Ritalin kann er nicht einschlafen...."?

Wenn ich meinem Sohn mehr von dem Medikament gebe, so schläft er auch deutlich schlechter. Das ist eine der Nebenwirkungen!!!
Wenn Dein Kind schlecht schläft, würde ich eher die Dosierung nach unten korrigieren, als noch mehr zu geben. Ritalin ist doch im eigentlichen Sinne ein Aufputschmittel und dient nicht zum Einschlafen.
Ich würde mal den behandelnden Arzt um Rat fragen.

Anette

von Ipsen - am 09.01.2006 21:00
Hallo Mirijam,

ich stimme Anette zu, denn wenn man zu wenig tief Schlafphasen hat, wird man zusätzlich beansprucht und kann die Informationen, die man am Tage aufnimmt nicht mehr richtig verarbeiten.

Ich finde man darf bei Kindern auch nicht unterschätzen, was sie alles aus den Medien und der Schule, Gesprächen unbewusst mitbekommen. Frage doch mal deinen Sohn wie er auf die Themen gekommen ist. Menschen die an ADS Leiden haben oft auch eine ausgeprägte Phanatsie und die kann einem dann auch mal einen Streich spielen.

Grundsätzlich bin ich der Meinung das ADS, sobald man weiß wie man damit umgehen muss, eine Wertvollefähigkeit sein kann. Ich selber bin Legastheniker und bin Beruflich sehr erfoglreich.

Viele Grüße

Nadine

von Nadine999 - am 09.01.2006 23:05
Da muß ich mal ganz schnell Veto einlegen.
Zitat

Ritalin ist doch im eigentlichen Sinne ein Aufputschmittel und dient nicht zum Einschlafen.
.

Es gibt durchaus Kinder,die MPH zum einschlafen brauchen.

Jedes Kind ist anders und hat eine andere Problematik.

Bitte nicht alles verallgemeinern.


Liebe Grüße

Gaby






















]



von Gaby - am 10.01.2006 06:05
Hallo,
da stimme ich Gaby zu.Ich habe auch kürzlich gelesen, das man bei Einschlafschwierigkeiten nochmal eine halbe Tablette Ritalin geben solle.
Mein Sohn schläft auch nicht vor 22.00 Uhr ein.
Ich habe es mal ausprobiert, aber hat leider nicht geholfen.

Gib halt Unterschiede.

Gruss
Marion.

von marlchen - am 10.01.2006 15:51
Hallo!

Vielen Dank für die Anregungen! Danke Euch, dass ihr euch die Zeit zum Schreiben genommen habt!

Mirijam

von mirijam - am 10.01.2006 17:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.