Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Winterkind, Lilly., marlchen, Heike123, Dagmar D., Anja10

Kostenübernahme Ritalin für Erwachsene

Startbeitrag von Anja10 am 22.01.2006 10:11

Ich hoffe jemand hier kennt eine Antwort auf das Problem.
Seit meiner Kindheit habe ich ADHS, jetzt war ich diese Woche bei meinem Arzt der ADS bei mir diagnostizierte und mir von da an Ritalin verschrieb. Jetzt sagte er mir, er darf es mir nicht mehr auf Kosten der Kasse verordnen, da diese (zwar nicht meine Krankenkasse) schon Regressansprüche gestellt haben, da das Medikament bei Erwachsenen nicht zugelassen ist.
Er findet es selbst Schwachsinn, denn "was für Kinder gut ist, ist auch für Erwachsene gut", doch er kann die Bürokratie nicht verändern. Jetzt hat er mir ein Rezept ausgestellt, das ich selbst bezahlen muss und mir geraten einen Antrag bei der Krankenkasse auf Kostenübernahme für Ritalin zu stellen.
Muss die Kasse das übernehmen? Gibt es Alternativen. Ich wüsste nicht, wie ich ohne Ritalin im Berufsleben bestehen sollte.
Ich freu mich auf eure Antworten.

Antworten:

Hallo Anja,

der Arzt handelt vollkommen richtig und hat dich auch richtig informiert. Du kannst einen Antrag bei deiner KK stellen unter dem Hinweis, dass du das Medikament für die Ausübung deines Berufs brauchst und dass Medikinet im Zulassungsverfahren für Erwachsene ist. Viele Krankenkassen geben eine Kostenübernahmeerklärung.

Wenn du Nettozahlerin deiner KK bist, d.h. mehr zahlst, als du Leistungen in Anspruch nimmst, kann auch ein Hinweis auf den Wechsel der KK helfen.

Falls deine KK nicht genehmigt und du nicht wechseln kannst/willst, würde ich in die Apotheke gehen,mich nach dem preiswertesten MPH-Medikament erkundigen und mir das verschreiben lassen.



von Dagmar D. - am 22.01.2006 10:22
Hallo Anja,
leider weiß ich auch keinen Rat, aber ich wollte gerne mal wisse, was kostet Ritalin eigentlich?
Würde mich über eine Antwort freuen.

Gruss
Marion.

von marlchen - am 22.01.2006 12:08
Hallo,

mein Arzt hat mir Medikinet 20mg verschrieben, da Medikinet das günstigste ist. 20mg Packung sind noch günstiger als die 10mg. Ich zahle für 50 Stück a 20mg 35 Euro.

LG Lilly

von Lilly. - am 23.01.2006 05:45
Danke. Lilly:-)

von marlchen - am 23.01.2006 09:18
Liebe Lilly,

Methylpheni TAD 50x20 mg = 28,47 EUR (plus evt. BTM-Gebühr). Ich nehme 60 mg/Tag, das ergibt 1,7082 EUR.

Nicht wenig, aber ADS-ler, die mit Tabak und Kaffee/Tee kompensieren (besser gesagt die es so versuchen), geben unter Umständen mehr aus. (Geraucht habe ich Gott sei dank nie, aber mein Schwarzteekonsum ist, seit ich MPH nehme, auf unter 1/10 zurückgegangen.)

Viele Grüße
Winterkind

von Winterkind - am 23.01.2006 14:19
Hallo Winterkind,

ich nehme 40mg am Tag. Mit 20mg meinte ich die Packung. Die ist billiger als die 10mg-Packung. Für mich ist das auch viel Geld, allerdings sehe ich dass es sich lohnt und mir es hilft. Also was soll man machen, man nimmt es eben in Kauf. Geraucht habe ich auch noch nie, wenn ich rauchen würde wäre das Geld ja auch weg.

Wenn man am Ende ist, ist man bereit dieses Opfer zu bringen irgendwie.
Wir hoffen mal, dass die Zulassung sich nicht allzulangen hinzieht. Auch unseren Kindern zuliebe.

LG Lilly

von Lilly. - am 23.01.2006 16:35
hallo lilly,

ich habe die diagnose adhs seit dezember.

medikinet 20mg hilft mir und ich nehme es den zweiten monat.

mir knöpft die apotheke 80 euro ab 50er packung.

gibt es so große preisunterschiede in den apotheken oder
bestellst du die medis im internet??

gruß
heike

von Heike123 - am 16.02.2006 19:16
Liebe Heike,

wahrscheinlich meinst du Medikinet Retard. Die länger wirkenden MPH-Zubereitungen sind erheblich teurer als die "normalen". Anstatt Medikinet Retard müsstest du normales MPH ungefähr doppelt so oft nehmen (falls du das möchtest). Der Unterschied wird erklärt auf der Seite
[web4health.info]

Du kannst die Preise vergleichen unter
[medikamente.rbi.ifap.de]

Retardzubereitungen lassen sich nicht teilen (!). Medikinet hat eine schöne tiefe Rille, die das Teilen erleichtert. Bei Methylpheni TAD ist das Teilen etwas schwieriger, aber es geht, auch das Vierteln. Ich nehme von der 20-mg-Tablette 3/4-3/4-3/4-1/2-1/4.

Viele Grüße
Winterkind

von Winterkind - am 17.02.2006 11:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.