Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Veronika Ehrenberg, Inge1, momfor4, Angelika (TanteGela), Dunstkreis, ratti1956, Chris G, Johannes Streif, Monkele, AnnaS, ... und 7 weitere

Bitte um gaaaaaanz schnelle Antworten !!!

Startbeitrag von Veronika Ehrenberg am 25.01.2006 07:15


Bitte euch alle um sehr schnelle Antworten....... vrausgesetzt jemand hat Erfahrung.... ;o) ;o)


Seit langer Zeit läuft es bei Stopper gut, doch seid einer Woche dreht er völlig am Rad.

Ausraster, üble Beschimpfungen, was wir für "Scheiss-ELtern" sind, bis hin zu dem Thema, dass er endlich weg will von zu Hause, weil er es mit uns nicht mehr ertragen kann.

Nachdem er Peter zu ersten Mal angeschrien hat :" du hast mir garnichts zu sagen, du bist nicht mein richtiger Vater, ist Peter kreidebleich geworden.

!0 Jahre hat er ihn aufgezogen, Hausaufgaben, Arztbesuche, für Arbeiten gebüffelt, oft noch Nachts für ihn CD's gebrannt, wenn er irgendeinem seiner Freunde versprochen hatte :" kein Problem, mein Vater brennt dir die CD.".

Peter hat ihn im Fitnescenter angemeldet, nachdem dies sein neuester Wunsch war.

Wir haben ihm einen allinclusive Urlaub versprochen im Sommer, für sich und seinen Freund, für eine Woche...... falls er
einen Zeugnisnotendurchscnitt von "3" hat.....usw.....

Und dann sowas. Für Peter ist gestern abend eine Welt für ihn zusammen gebrochen.

Gestern Abend rief seine KLassenlehrerin an und fragte, ob Thorsten seit einer Woche keine Medis mehr nimmt. Er verweigert den Unterricht, geht mitten im Unterricht aus der Klasse, macht im Vorbeigehen der Lehrer ganz abfällige Bemerkungen.

"legt die Füsse auf den Tisch und verweigert mit verschränkten Armen den Unterricht "..Lacht die Lehrer voller Ironie aus, wenn sie ihn zusammen stauchen. Als wenn er sagen wollte :" Rede doch, ist mir doch schitt egal"

Alle Lehrer sind auf hundert !!

Und gestern Abend wollte er auf der Stelle weg ! Wir......Jugendamt angerufen, Anlaufstelle ausfindig gemacht,
angefangen Sachen zu packen...... wollten ihn wegbringen. Er wollte es ja so.

Dann Kehrtwende..... Tränen.....er will nicht weg...... er weiss nicht was los ist..... er kann nicht mehr......bitte um Verzeihung.

Dann gestand er uns, dass er seid einer Woche keine Medis mehr nimmt. Er würde sich so unwohl fühlen damit. Konnte nicht sagen wie, aber er fühlt sich einfach "scheisse" damit, wie er sich ausdrückte.

Er nimmt 30mg Medikinet retard. Es klappte damit solala. Mehr war und ist er nicht bereit zu nehmen.!!! alles schon probiert !!

Aber das Schlimmste kommt...... er frühstückt seid zwei Wochen nicht mehr.....sagt er bekäme morgens nichts mehr runter. Essen würde ihn morgens anekeln.

Und da er die Medis nicht auf leeren Magen nehmen dürfte, hat er sie nicht genommen.
Wir haben ihm immer gesagt, dass er bei diesen Medis vorher frühstücken muss!

Meine dringende Frage :" Was passiert, wenn er die Medis ohne Frühstück nimmt ???????

Wird ihm schlecht ? Haben sie keine Wirkung ? Bekommt er Herzrasen ???

ODer was kann passieren ???

Wer etwas in dieser Richtung weiss, bitte ganz schnell Antworten !!

Bin euch von Herzen dankbar, für jeden Ratschlag.......

So, muss nun gaaaaaanz schnelll zur Arbeit.

Mit einem Herz voll Traurigkeit und ganz schlimmen Magenschmerzen.


Viele liebe Grüsse an euch von

Vero

Antworten:

Hallo Veronika,

leider kann ich dir bei deinem Problem nicht helfen, da ich noch ganz am Anfang der Diagnose ADS stehe.

Allerdings kann ich sehr gut nachfühlen, wie es euch geht. Meine Tochter erzählt mir, seit sie 5 Jahre ist, dass sie auszieht. Ich war völlig geschockt. Dachte dann, was macht sie dann erst, wenn sie mal 15 ist?
Das neueste ist jetzt, dass ich ausziehen soll. Hab ihr immer erzählt, dass keiner so eine Zicke haben will. Tja und wenn sie nicht ausziehen kann, dann soll ich eben ausziehen.

Wenn sie zickig ist, oder ihr irgendwas nicht passt, kommt nicht selten "Du bist eine böse Mama. Ich hab dich nicht mehr lieb." Heute morgen erst wieder "Ich mach gar nichts mehr, was du sagst."

Ich muss jedes Mal sehr schlucken und es tut weh. In dem Moment komm ich auch gar nicht an sie ran. Erst wenn sie wieder runter gekommen ist kommt sie und nimmt mich in den Arm "Ich hab dich lieb."

Sie ist jetzt 7 und manchmal frag ich mich, wo das enden soll...

Auch wenn es in dem Moment schwer fällt, er meint es sicher nicht so. Aber ich kann euch wirklich gut verstehen, denn es trifft einen sehr, wenn ein Kind einem sowas sagt.

Lieber Gruß
schabu

von schabuhama - am 25.01.2006 07:26
Hallo Vero!

Ruf schnellstmöglich den Arzt an und frag ihn, was schlimmstenfalls geschehen könnte, wenn Stopper die Medikamente ohne Frühstück nimmt.

Ich denke, immer noch besser auf nüchternen Magen, als wenn er gar keine mehr nimmt.

Das, was Stopper zu Peter gesagt hat, bitte nicht ernst nehmen.
Stopper fühlt sich vermutlich momentan sowas von Sch**ße, dass er die ganze Welt hasst und vor allem sich selbst.

Liebe Vero, ich nehme Dich in Gedanken mal fest in den Arm.

Gute Wünsche,
Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 25.01.2006 07:40
Hallo Veronika,

soweit ich weiß, soll man die Medis deshalb nach dem Frühstück nehmen, weil viele Kiddies mit Appetitlosigkeit reagieren und sie so wenigstens eine vernünftige Mahlzeit zu sich nehmen.. Viele geben ja morgens schon fast vor dem Aufstehen schon die erste Dosis - es scheint also keine medizinischen Gründe dafür zu geben.

Ansonsten ist Dein Stopper mitten in der Pubertät, er sucht Antworten, kennt aber oft sicher die Fragen nicht.. Auch wird er sicher die Zuneigung seines Vaters (Peter) auf die Probe stellen! Sicher sollt Ihr das nicht ignorieren, aber wenn Peter ihm ruhig sagt, dass Stopper machen kann, was er will, er habe ihn trotzdem lieb, dann wird das sicher auf Dauer helfen.

Das war jetzt nur "Bauchgefühl" und eigene Pubertätserfahrung.. also kein Expertenrat. Trotzdem viel Kraft und Mut für die nächste Zeit!

Herzlichen Gruß,
Friederike

von Friederike - am 25.01.2006 07:53
Hallo Vero!

Erst mal ein Drücker für dich und Peter.

Tretet euren Herrn Sohn in den Allerwertesten! Setzt ihm GRENZEN!

Medis Pflicht. Weigert er sich- ALLE Privillegien streichen.

Mensch, lasst euch nicht von ihm diktieren, was IHR zu tun habt, er spielt sich auf wie ein verwöhntes Gör. Klar, Super pubertät, alles in Ehren, aber diese Grenzen setzt IHR. Nicht ER.

So hart wie es ist, es geht nur mit KLAREN Ansagen. Keine Diskussion, keine Samthandschuhe, sondern Regeln, die IHR macht, die eingehalten werden, bei Nichteinhalten knallhart und konsequent bleiben!

Über die verletzten Gefühle von Peter und dir, die solltet ihr ihm erst mal nicht zeigen, die müsst ihr klar verarbeiten, aber er muss endlich doch merken, wo es lang geht.

Vero, diese Diskussion hatten wir doch schon mal???

Liebe hin, Liebe her- ich weiss, ihr wollt nur das Beste für Stopper, das wollen wir doch alle- aber dieser Weg ist offensichtlich NICHT das Beste. Weder für ihn noch für euch.

Er spielt euch aus. Er treibt euch zur Verzweiflung. Er macht euch fertig. Und solange ihr euch diesen Schuh anziehen lasst, wird sich daran nicht viel ändern!

Es ist hart, ich weiss. Hockt ihn aber endlich auf den Pott.

Seine bösen Worte solltet ihr nicht so ernst nehmen, da braucht ihr ein dickeres Fell.... er meint es nicht so.

Regeln, Konsequenzen, Klarheit. Bestimmtheit. Entweder oder- nicht hü oder hott. Euer Sohn hat euch sonst immer und immer wieder wunderbar in der Hand. Er spielt mit euch. Er erzieht euch. Nicht ihr ihn.

Tut mir leid, wenn ich so hart klinge, ich meine es gewiss nicht böse, es geht nur offensichtlich ja nicht anders.

Ich denke an euch, schicke euch ein Kraftpaket.

Medis sind wohl das wichtigste, irgendwie müsst ihr ihn dazu bringen, dass er sie nimmt. Tut er das nicht, müssen ihm Konsequenzen KLAR werden. reden kommt wohl nicht an. Erleben- das wirkt vielleicht.


Einen ganz lieben Gruß

Mom

von momfor4 - am 25.01.2006 07:54
Wenn medikinet Retard ohne Frühstück genommen werden ,ist die Wirkung so gut wie nix.

Denn beide Wirkstoffe werden so schnell freigesetzt,dass sie nicht die gewünschte Wirkung zeigen.

Das könnte eine überdosierung zur Folge haben ,wohlbemerkt könnte.


Ansonsten kann ich Mom nur beipflichten und Euch darin bestärken härter durch zugreifen.


Gaby
die auch ein Kraftpaket schickt.



von Gaby - am 25.01.2006 09:26
>Meine dringende Frage :" Was passiert, wenn er die Medis ohne Frühstück nimmt ???????


bei nicht ausreichender magensäureproduktion wird der gesamte wirkstoffgehalt zu schnell freigesetzt und es kommt zu deutlichen überdosierungserscheinungen. deshalb darf man z. b. auch keine säureblocker einnehmen.

kann es sein, daß er in der vergangeheit schon zu wenig gegessen hat und deshalb leicht überdosiert ist? wie wäre es mit einer dosisreduktion?

anderer vorschlag: wenn er nicht frühstücken mag, müßte er wieder zurück zum alten ritalin/medikinet und dann in der schule nachdosieren. die einnahme ist nich an mahlzeiten gebunden.ist das im bereich des möglichen?

von Nina S. - am 25.01.2006 10:11
Hallo Veronika,
ich nehm dich ganz doll in den Arm. Ohne Frühstück soll Medikinet Retard nicht wirken. Meiner kriegt auch 30 mg. Da er morgens auch nichts essen mag, bekommt er eine große Tasse Kakao und ein Stück Marmorkuchen bzw. Schokokuchen. Sicher nicht der große gesunde Hit - aber zumindest hat er so eine Basis für die Medis. Laß dich nicht kleinkriegen von ihm! Ich schrieb bereits gestern an Columbia: Die Tabletteneinnahme muß so selbstverständlich werden wie das Zähneputzen. Meiner murrt mich auch morgens oft an, will selbst den Kakao nicht trinken. Mein Gemecker darüber geht ihm aber auch auf die Nerven, und ich gebe nicht nach, bis er das Zeug geschluckt hat. :)) Nur Mut! Liebe Grüße

von Andrea U. - am 25.01.2006 10:11
Hallo Vero!

Ich drück mal EUCH BEIDE!

Mensch,wie gut ich das kenne,weißt es ja.
Mein Junior nimmt zwar das Ritalin LA Concerta,frühstückt aber seit kurzer Zeit auch nicht mehr.

Trotz Rücksprache mit dem Doc+FH nicht,ich soll ihn hängen lassen,dann muß er eben auflaufen!!!!!Selbst die Erfahrung machen,wie schei...es ihm dann damit geht.

Nachdem es ihm morgens dann mies ging,ihm schlecht war und die Schule anrief,sie wollen ihn nach Hause schicken,habe ich denen gesagt:NEIN!!!!Er möge gefälligst sein Brot essen+was trinken,nach Hause kommt er nicht.Tja,gut das da ne Cafeteria war+Brötchen.
Ab dem nächsten Tag hat er sich immer irgendwas und wenns Waffeln o.Kuchen ect.ist,mitgenommen.Ist seine Entscheidung,aber nehmen tut er sie noch vor dem aufstehen.

Grenzen zu setzen,da kann ich mich den anderen nur anschließen,Du weißt das,denke wir haben lange drüber geschnackt.

Glaub man nicht,daß hier keine Sprüche fallen,oder das meine beiden nicht ausflippen,ich bin nun soweit,daß er /sie gerne ausziehen darf,wenns ihr/m hier nicht paßt.
Habe grad gestern entsprechesdes FH-Elterngespräch gehabt+mal eben eine Kleinigkeit erkannt,wo ich auch noch Fehler mache,habs sofort umgesetzt.

Gut,daß mit Peter tut mir sehr leid,aber ich denke,er fühlt sich mies und dann kommt ihm alles hoch,vielleicht solltet ihr/Peter mal etwas weniger für ihn tun,damit er merkt,was er da gesagt hat.

Und das mit dem Urlaub würde nur unter gewissen Bedingungen stattfinden,man kann ja sein Verhalten nicht damit noch belohnen.Egal ob mit Medis oder nicht.

Vero,in vielen Punkten bin ich wirklich sehr hart geworden,aber das muß so sein,sonst hätte die Familienhilfe nichts gebracht.
Manchmal bin ich auch unsicher,handeln dann aber nach Gefühl und es klappt.

Ich hab ja nun 2Pubi-Exemplare:O)) und die Zicke ist schlimmer,noch schlimmer geworden,aber auch da bleib ich hart,sonst würde man uns ja garnicht mehr akzeptieren.

Das gleiche beim Essen,gut,dann koche ich nur für 2Eltern,solln sie doch sehen,was sie essen,aber wir haben die schönste Abwechslung!

Meiner weiß inzwischen,daß ich wirklich die Sachen packe,er braucht es nur zu sagen,da gibs aber hinterher kein ich will nicht mehr,Entschuldigt hat er sich lange genug.
Du brauchst es doch nur 1x durchziehen,damit er merkt,daß Du nicht flunkerst.

So,genug geschrieben,Du kennst mich ja und wenn ihr reden wollt,meine Nr.habt ihr ja,tut Euch keinen Zwang an und ruft an,wenn es Euch hilft.

Liebe GRüße an Euch beiden
von Sternchen*

von Sternchen* - am 25.01.2006 12:26

@ Vero

Hallo

lass dich mal drücken ....

Nachdem er Peter zu ersten Mal angeschrien hat :
" du hast mir garnichts zu sagen, du bist nicht mein richtiger Vater,
ist Peter kreidebleich geworden.


Wie du weißt ist GöGa auch nicht der leibliche Vater von meiner Großen ...
die hatte diesen Spruch auch mal drauf ....
mein Süßer hat sie erstmal links liegen lassen ... nach dem Motto =>
Wenn ich nicht ... brauch ich auch nicht ...
Sehr wirkungsvoll ... heute sind die 2 ein Kopf und ein A***

Ich habe dir auch schon des öffteren gesagt, dass du durchgreifen mußt
lass dich doch von Stopper nicht vorführen ...
ich hätt gestern nicht nachgegeben - - - du wirst gegebüber dem JA unglaubwürdig

Meine Beiden haben wenigstens begriffen, dass ohne Medi nichts geht ...
sie wissen, dass wenn sie nicht schlucken sie sich Eigentore schießen
mit den Folgen haben sie selbst zu kämpfen ...

Vero - Peter .... bitte greift härter durch ...

Liebe Grüße
Beate

Vero du darfst mich morgen früh gerne anrufen ....
heute Abend hab ich Sitzung ....



von Beate Mahr - am 25.01.2006 16:16
Hallo Vero,

ohne Frühstück geht auch; u.U. ist die Wirkung nicht so gut, aber das ist im Einzelfall noch nichteinmal sicher. Ich würde es ausprobieren, Schlimmes passieren kann nix!

Liebe Grüße,
Johannes

von Johannes Streif - am 25.01.2006 16:58
Liebe Vero,
hier auch erst mal eine dicke Umarmung von mir!!

Ich kann da nur für Concerta schreiben, WENN (ganz selten) wir mal verschlafen haben, dann hat Arne auch schon mal ohne Frühstück genommen und es ist nichts passiert.
Allerdings frühstückt er immer sehr wenig und isst dann erst in der Schulkantine 2.Frühstück in fetterer Form.

Ansonsten hast du jetzt schon genug Anschub zur Konsequenz bekommen und damit habe ich es ja selber oft schwer.

Was Peter betrifft, da finde ich Beates Rat super, er wird sich dann wieder einkriegen.

Es wird schon wieder.
Nochmaliger Drücker für dich und Peter
von Inge

von Inge1 - am 25.01.2006 18:28
Hallo Vero,

wir nehmen die Medikinet ret. immer vor dem Frühstück mit gutem Resultat!
Ein Versuch ist es wert.

Kraftschickende Tröstegrüße
ratti

von ratti1956 - am 25.01.2006 20:34
Hallo Vero,

auch von mir ein ganz kräftiger Drücker!
Ob Medikinet Retard anders als Ritalin SR ohne Frühstück wirkt, kann ich nicht beurteilen, aber meine Tochter hatte anfangs noch schlicht keine Zeit zu Frühstücken oder eben wegen der morgendlichen Hektik keinen Appetit, also nahm sie es ohne, einfach mit einem Glas Saft. Einen grossen Wirkunterschied konnte ich nicht feststellen, es wirkte evtl. weniger lang, aber immerhin war damit schon mal der halbe Morgen gerettet!

Was ich nicht ganz verstehe ist, wie Du es übersehen konntest, dass Dein Stopper keine Medis mehr nimmt... oder seit 2 Wochen nicht mehr frühstückt??? Selbst wenn ich früher aus dem Haus gehen würde als meine Kids, könnte ich zwar nicht anhand der Teller ;-), aber an der Anzahl der benutzten Messer, um sich ein Brot zu machen, oder der leeren Cornflakesschüsseln auf dem Tisch sehen, wieviele gefrühstückt haben, und wieviele nicht!

Selbst in den Zeiten, wo ich die Tbl. einnahme nicht mehr überwachte, also die Tbl. hinlegte, und zusah, wie sie geschluckt wurde, sondern es meinen Kindern nach und nach übertrug, selbständig dran zu denken und sie sich zu nehmen, kontrollierte ich täglich die Packung...., also wurden solche "Unlüste" oder "Rebellionen" rel. schnell erkannt...., manchmal wars wirklich nur ein Vergessen, dann musste ich mal wieder eine längere Zeit daneben stehen, zwischendurch wars aber auch mal eine versuchte Rebellion, so war zumindest ich schon auf kommende Schwierigkeiten besser vorbereitet und fiel dann nicht aus allen Wolken!

Ausserdem konnte ich Zusammenhänge besser erkennen, meinen Kindern ganz klar und deutlich sagen, da Du seit Tagen keine Medikamente mehr nimmst, kommt nun die Retourkutsche... und da Du Dir nun massiv Schwierigkeiten in der Schule oder hier oder da eingehandelt hast, wäre es an der Zeit, zu überdenken, was diese Rebellion bringt...!

Zu den Folgen: Selbstverständlich wollen wir Eltern immer nur das Beste, aber Peter sollte nicht versuchen, die Tatsache, dass er nicht der leibliche Vater ist, durch Gutmütigkeit ausgleichen zu wollen! Euer Sohn braucht Grenzen, und mehr oder deutlicher als andere!

Das bedeutet weder Lieblosigkeit noch Vernachlässigung, sondern Euer Sohn muss lernen, die Verantwortung für sich zu übernehmen und sie nicht auf andere abzuschieben...!Also CD's nächtens brennen, nur weil Stopper grossmütig versprochen hat, mein Vater macht alles für mich....nix da!!! _Er_ hat etwas versprochen, also soll er das auch einhalten und selber tun!

Wenn er's noch nicht kann, ...eine umso bessere Gelegenheit für Vater und Sohn sich zusammenzusetzen, um Stopper beizubringen, wie das geht! (Und nebenbei Beziehung fördern...;-)

Aus manchen Antworten anderer, die Euch besser kennen, lese ich heraus, dass Ihr der "Springertyp" seid...Ihr springt und macht und tut für Ihn, was ganz sicher lieb und fürsorglich gemeint ist!
Aber indem Ihr nur schützen fürsorglich sein wollt, helft Ihr Eurem Sohn nicht wirklich! Denn die Frage ist nicht, wie entgehe ich am einfachsten den Schwierigkeiten des Lebens, sondern wie kann ich sie für mich zufriedenstellend anpacken und lösen....

Manche Beiträge dazu hören sich an wie: endlich "härter" durchgreifen... ich denke nicht, dass sie so gemeint sind, sondern einfach im Sinne von "konsequenter" durchgreifen und Konsequenz hat nichts mit Härte zu tun!

Vor Enttäuschungen und Misserfolgen können wir Eltern unsere Kinder nun mal nie bewahren, aber wir können ihnen beibringen, damit umgehen zu lernen!
Und wenn ein Kind sich in einen Schlammassel geritten hat, nützt es nichts, wenn wir an seiner Stelle den Schlamassel beseitigen, sondern eher Wege aufzeigen, wie es da wieder rauskommen kann, aber dazu muss es eine gewisse Eigenverantwortung bekommen und die Signalisation von unserer Seite, dass wir dabei zwar helfen, es aber leider Gottes selbst durch den Schlamassel durch muss..., und das bedeutet Mitarbeit, Selbstverantwortung übernehmen.

Liebe Grüsse, Chris G

von Chris G - am 26.01.2006 00:25
Liebe Vero, lieber Peter,

auch von mir mal ein ganz festes Drückerchen. Ich hoffe, dass sich die Wogen etwas geglättet haben.

Vieles wurde bereits geschrieben und ich kann dem nur zustimmen. Auch ich bin so ein "Springertyp" wie Chris geschrieben hat und mir graust schon vor der Retourkutsche, die sicher irgendwann kommt. Momentan versuche ich in kleinen Schritten unseren Sohnmann manches abzugewöhnen.

Was ich Euch noch sagen wollte: Ganz sicher, 1000-prozentig sicher liebt Euer Stopper seinen Vater heiß und innig und ganz ganz sicher würde er solche Äußerungen nicht machen, wenn er sich der Liebe und Unterstützung nicht sicher wäre.

Aber Rebellion gehört nun mal zur Pubertät dazu. Eigene Identität finden, auch mal Mist bauen und hinterher feststellen: Oh weh, ich habe einem Menschen, der mir viel bedeutet weh getan. Aber ich denke, das muss er auch merken. Und man sollte ihm das auch ruhig sagen, wenn er wieder von der Rebellionspalme heruntergeklettert ist.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße

Monkele

von Monkele - am 26.01.2006 05:09

" Ich danke euch Allen von ganzem Herzen !!!!!"


Ich kann euch nicht sagen, wie Peter und ich uns über eure
schnelle Reaktion und Hilfe gefreut haben....

Eure Kraftpakete und eure Ratschläge haben uns gutgetan und ganz viel geholfen.

Wir haben sehr viel für uns dafür rausgezogen !!!

Jetzt werden wir umschwenken, konsequent sein und vieles anders machen.

Denn wie Mom so treffend schreibt : " Er erzieht eucht..... nicht ihr ihn !!! "

:" du hast sooooo recht liebe Mom ;o) " Das wissen wir auch,
du kennst uns lnge genug ;o)


Leider muss ich schnell machen jetzt.... meine S-Bahn wartet nicht und die Arbeit ruft ;o(


Ich werde mich bei jedem einzelnen von euch melden und Antworten, heute oder spätestens morgen Abend.

!!! Heute Morgen habe ich ihn eine halbe Stunde früher geweckt (6:10uhr). Ein halbes Butterbrot mit selbstgemachtem Kräuterquark hingestellt. Dazu ein kleines Glas frisch gepressten O-Saft."

Alles auf den Couchtisch gestellt, Fernseher angestellt und ihn in Ruhe gelassen.

Er hat es genossen..... "gefrühstückt" und gesagt :" Danke, war lecker Mum, kannst du mir das morgen wieder machen ?? "

Dann hat er ........" 40 " mg Medikinet genommen ...?!?!?

Ja, ihr habt richtig gelesen ;o) 40mg !!! ;o)

Mal sehen was er heute Mittag erzählt.

Fernsehen vor der Schule liebe ich nicht so, aber wenn es denn hilft...... Warum nicht ???


Bis später, liebe Grüsse an euch Alle !!!!!

Eure Vero



von Veronika Ehrenberg - am 26.01.2006 07:01

Re: " Ich danke euch Allen von ganzem Herzen !!!!!"

Hallo Vero, hallo Peter!

Ich hoffe, dass es mit den Medis jetzt klappt, denke mal das ist das a und o...

Und darauf würde ich bestehen... ehe alles andere für selbstverständlich erachtet wird.

Ihr schafft das schon!

Und eure Vorsätze finde ich super. Ich werde euch daran erinnern, dass den Worten auch Taten folgen....

Ganz liebe Grüße und einen stessfreien, wunderschönen Tag!

Mom

von momfor4 - am 26.01.2006 07:18
Liebe Vero, lieber Peter,

ein ganz dickes Kraftpaket auch von mir!

Auch meine Pubertine kann ohne Medis furchtbar verletzend sein, vor allem wenn noch Unterzuckerung dazu kommt.

Früher waren mein Mann und ich auch jedesmal bis ins Mark getroffen. Inzwischen wissen wir, das ist nichts anderes als explodierende Hilflosigkeit . Am besten fahren wir, wenn wir sowas komplett ignorieren. Sie ist hinterher immer selbst verstört über ihre Entgleisungen, die übrigens schon sehr zurück gegangen sind.

Unsere Dienstleistungen haben wir in den letzten Jahren auch stark abgebaut, getreu dem alten chinesischen Sprichwort:

"Wenn Du Dein Kind liebst, lass es öfter mal ein bisschen hungern, dürsten und frieren..."

Oder auch diese Varante:

"Gib Deinem Kind täglich seine Portion Vitamin N- wie NEIN."

Wie ich Euch kenne, werdet Ihr auch diese Hürde meistern. Ihr habt ja schon den richtigen Weg eingeschlagen.

Liebe Grüße
Anna



von AnnaS - am 26.01.2006 11:35

Re: @VERO

Liebe Vero,
freue mich total, dass es wieder aufwärts geht.
Ihr packt das, da bin ich mir total sicher.

Jetzt ein "kleiner" Hinweis - jedenfalls MEINE Meinung:
Wir helfen uns hier im Forum doch immer so gut wir können - das ist ja lange klar.
Ich finde es - ganz ehrlich gesagt - besser, wenn du dir ein Entspannungsbad, lustiges Buch, entspannenden TV- oder Kinofilm gönnst - als jedem einzeln zu schreiben.

Du schreibst und hilfst auch immer mit so viel Liebe und ich würde dir mal eine Runde Ruhe gönnen.

Ganz lieben Gruß von
Nordlicht Inge,
die nicht annähend einen so tollen "Ersatzvater" hatte, wie Stopper, dem das aber mit Sicherheit auch klar ist.

von Inge1 - am 26.01.2006 16:02

DANKE euch Allen !!!!!


Hallo lihr Lieben !!!


Ich bin "total" happy....... es war ein toller Tag.....;o)

Junior ist heute im Unterricht so angenehm aufgefallen....
hat in Mathe wegen guter Mitarbeit eine 2 eingetragen bekommen.

Und sich suuuuuuper bei allen drei Lehrern verhalten.

Er hat gerade gesagt, dass er morgen wieder 40mg nimmt. ;o)Schau'n wir mal.......abwarten.

Aber ich hoffe, wenn er selbst merkt, dass er Anerkennung bekommt, wird er sie freiwillig nehmen.

Hoffe ich wenigstens ?!?!?!

Auf diesem Wege sage ich euch nochmals ein gaaaaanz herzliches "Dankeschön" und werde den Rat von dir liebe Inge befolgen.

Stopper ist jetzt 2Std im Fitnes-Studio, Peter noch im Büro und ich werde, anstatt jedem zu schreiben, ein Buch nehmen und mich eine Stunde in die Badewanne legen.

Werde euch Ende nächster Woche über den neuesten Stand informieren.


Tausend liebe Grüsse an euch........ auch von Peter....... der heute Abend für Stopper schon wieder der beste Papa von all' seinen Freunden war ;o) ;o)


Bis die Tage....

Vero



von Veronika Ehrenberg - am 26.01.2006 16:58

Re: DANKE euch Allen !!!!!

Hallo Vero!

Viel Spass mit Buch und Bad!

Geniess es!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wesentlich besser, was du heute schreibst. Na also!

Ohren auf Durchzug, wie Anna schrieb- öfter mal Vitamin N.

Und selber für Entspannung sorgen! Für dich, für Peter und damit für euch alle!

Medikontrolle... morgens. Dann klappts auch mit dem Rest.

Das ist aber PFLICHT!

Ganz liebe Grüße

Mom

von momfor4 - am 26.01.2006 17:35

Re: DANKE euch Allen !!!!!

Hi,

ich bin zwar kein Profi, aber meine mich zu erinnern, vieleichtsogar auch dieser Seite gelesen zu haben dass das irgendwas mit der vorher schon mal erwähnten Säure im Magen zusammen hängt.

Da wurde glaube ich auch erwähnt, dass er zu leichter Übelkeit führen könne einige Medikamente auf nüchteren Magen einzunehmen.
An sonstige Sachen wie dadurch bedingter plötzlicher Überdosierung kann ich mich nich erinnern.
Aber ich meine da stand auch, dass das nicht für alle Medikamente gilt, da die unterschiedliche Träger Substanzen haben...

Gruß,

Andreas

von Dunstkreis - am 26.01.2006 20:55

Re: DANKE euch Allen !!!!!

Hallo Vero!

Das sind schöne Nachrichten, und ich freue mich für Euch, dass die Stimmung sich wieder gebessert hat.

Wie Mom schon schrieb, der Stopper muss wissen *WER* der Herr/Frau im Haus ist, und *WER* das Sagen hat.

Also Vero + Peter = CHEF!!

Der heutige Start mit Leckerli zum Frühstück war ein echt tolles Friedensangebot von Dir, Vero. Respekt!

(Ich glaube, meiner hätte sich ein trockenes Knäcke angucken können, so einen Hals hätte ich gehabt).

Für morgen und die nächsten Frühstücke drücke ich die Daumen, dass es wieder so gut klappt.
Die positive Rückmeldung aus der Schule hat Stopper sicher auch nicht vergessen, und so wird ihm die Medikamenten-Einnahme leichter fallen.

Euch allen eine gute Nacht,

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 26.01.2006 21:02

Re: DANKE euch Allen !!!!!

Bravo, Vero!

Glückwunsch in jede Richtung und dass es weiter so gut laufen möge!!
Gute Nacht von Inge

von Inge1 - am 27.01.2006 00:15

Re: DANKE euch Allen !!!!!



Junior hat um 22:10 , ohne etwas zu sagen, Gute Nacht gesagt und ist in's Bett gegangen.

Heute Morgen gabe es ein Stück Marmorkuchen, einen koffeinfreien Milchkaffee und zum Schulfrühstück, ein belegtes Käsebrötchen, Apfelsaftschorle und einen Marsriegel.

Er kam runter,sagte mmmmmh lecker, frühstückte, stand auf und sagte :" gibst du mir meine 40mg Medis bitte"

Ich tat es, ohne Kommentar und sagte beim Rausgehen :" finde ich toll, wenn du morgens ohne Streti aus dem Haus gehst."

Ich bekamm einen Kuss auf die Wange, mit einem strahlenden Lächeln , und die Antwort :" finde ich auch Mum , Tschüss"

Euch auch einen schönen Tag und liebe Grüsse von

Vero ;o)



von Veronika Ehrenberg - am 27.01.2006 07:05

Re: DANKE euch Allen !!!!!

Haleluja. :)

Glückliche Kinder sind was wunderbares, ne?
Und geschonte Nerven auch. :)

Wo ich grad so drüber nachdenken musste, so ne Geschichte die sollte man jedem der ohne Nachdenken kategorisch gegen die Medis ist vorlegen.
Oder am besten selber erleben lassen!

Aber dann hat sich die Sache mit auf den leeren Magen ja wohl zum Glück erledigt.

von Dunstkreis - am 27.01.2006 09:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.