Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
AnnaS, PiaMarie

Hilfe! Nehme Methylphenidat und Blutdruck geht RUNTER?!

Startbeitrag von PiaMarie am 26.01.2006 10:53

Hallo,

also irgendwie bin ich seit einigen Tagen echt verwirrt, was meine Medikation angeht.

Ich bekomme seit Anfang des Jahres Methyphenidat.
Anfangs Ritalin, dann (weil billiger MPH von Hexal).
Nun komm ich mit Dosierung nicht mehr klar. :O(

Anfangs mit 10 mg Ritalin war die Wirkung nach ca 30 Minuten super. Super Antrieb(bin hypo) und ich konnte schnell und ausdauernd und vor allem produktiv arbeiten.
Wirkung ca 3 Stunden.

Dann Wechsel auf 10 mg Hexal.
Wirkung nicht mehr sooo deutlich und nur für 2 Stunden!?!

Nun stelle ich immer wieder fest, daß mein Blutdruck ca. 45 Minuten nachdem ich die Tablette genommen habe stark runter geht.
Ohne Medis liegt er bei ca 130/90 mit Medis bei 120/75.
Das gkeiche mit dem Ruhepuls:
Ohne Medis ca. 90-100 mit zwischen 70 und 80.
Ich denke, die Medikamente bewirken einen BlutdruckANSTIEG?

WARUM GEHT MEIN BLUTDRUCK IN DEN KELLER?

Außerdem bin ich müde und komm kaum in die Strümpfe.

Bin mit der Dosierung runter gegangen.
Bei 10 mg hatte ich in den letzten Tagen das Gefühl ich sei verkrampft.(Überdosiert?)
Bei 7,5 mg war besser aber irgendwie ist es jetzt bei 5 mg am besten? Bin ruhig und konzentrierter(meine ich jedenfalls)
Müde bin ich immer egal wieviel ich einnehme.*jammer*

Am Anfang waren 5 mg aber zu wenig.

Kann es sein, daß der Bedarf an Medis echt so stark schwankt?
Hängt das vielleicht auch mit dem Zyklus zusammen? Hormone und so...?

Wie sind enn eure Erfahrungen? Ich weiß echt nicht mehr, wie ich richtig dosieren soll*heul*

Viele Grüße
PiaMarie

Antworten:

Hallo Pia-Marie,

120/75 und ein Puls von 70/80, das sind Traumwerte ! Damit wirst Du hundert Jahre alt ! Deine vorigen Werte waren nicht so ideal.

Da sieht man mal wieder, dass MPH auch vegetative Dysregulationen ins Lot bringen kann.

Was die Wirkdauer angeht, probier doch einfach eines der anderen Präparate, Equasym zB oder ein Retardpräparat, bis es wieder passt.

VG
Anna



von AnnaS - am 26.01.2006 11:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.