Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Britta F., Mamabär02, Chris G, dariana, fabianne, columbia, Lilly., frechdachs 0210, Tante Rosa, Rosana111, ini 2

Zeugnis als Beweis: ...und sie wirken doch! ;-)

Startbeitrag von Britta F. am 27.01.2006 12:16

Hallo, Ihr Lieben!

Sohni brachte eben sein erstes Zeugnis mit Noten nach Hause. Zwei Dreien, eine Eins in Mathe und ansonsten Zweien.

Bemerkenswerter (und wichtiger!) für mich ist der Text (Hinweis zum Arbeits-und Sozialverhalten):

Zum Vergleich (1. und 2. Klasse):
L. zeigt sich freundlich und kann sich gut in andere hineinversetzen. Seiner Konzentration sind jedoch enge Grenzen gesetzt. Des öfteren träumt oder spielt er im Unterricht und kann dadurch das Unterrichtsgeschehen nicht ausreichend verfolgen. Bei schriftlichen Arbeiten braucht er oft Unterstützung und mußte ständig motiviert werden.

Das war VOR der Medikation...
Im Sommer haben wir ihn dann erst mit Ritalin und später mit Medikinet R 20 mg eingestellt.

Und nun: Halbjahrszeugnis der 3. Klasse
L. folgt dem Unterrichtsgeschehen in der Regel interessiert und aufmerksam. Neue Aufgabenstellungen kann er in der Regel ohne Schwierigkeiten erfassen und lösen. Schriftlich arbeitet er im Allgemeinen selbständig und sachgerecht, aber noch langsam.

AUFMERKSAM!! Das hätte ich nie zu hoffen gewagt! Und dann eben auch der Unterschied bei den Hausis vor bzw. nach der Medikation: kein Heulen, kein Verweigern, kein "Ich kann das aber nicht!"...
Statt dessen arbeitet er schon sehr viel zügiger (wenn auch langsamer als Normalos, aber das ist ja nicht schlimm, solange er nicht darunter leidet!), fast selbständig (er braucht nur noch Struktur- und Organisationshilfen) und vor allen Dingen: FREIWILLIG!! Ich muß nicht mehr jeden Tag erklären, wieso weshalb warum...

Ich weiß auch, daß MPH keine Liebmach-Pille ist und wer hier öfter liest, der weiß, wie kritisch ich war und wie lang ich die "Hoffnung" hatte, daß er es ohne Medis schafft.

Er ist auch noch immer genauso wie vorher, er hat sich NICHT (wie gern von Kritikern behauptet!) in seiner Persönlichkeit verändert! Er kann nur seine Persönlichkeit endlich leben! Er kann endlich Gefühle rüberbringen! Und er kann eben auch in der Schule endlich sein Potential nutzen!

Nebenbei macht er, nach zweijähriger Ergotherapie nun eine VT, zu der er sehr gern geht, den Therapeuten hat er schon richtig ins Herz geschlossen.

Ich kann rückblickend nur jedem raten: Wartet nicht zu lange mit dem Versuch, Medis einzusetzen. Ihr versagt Eurem Kind unter Umständen eine wirkungsvolle Hilfe (vielleicht die wirkungsvollste überhaupt!), durch die Therapie, in welcher Form auch immer, oft erst möglich ist.
Bei uns war es gerade noch rechtzeitig...aber fünf vor zwölf.

Hoffe, ich kann mal wieder Mut machen durch diesen Bericht und wünsche ein schönes Wochenende!

Eure Britta F. (die jetzt einen Tisch beim Italiener bestellt, denn da lassen Männe, Töchterchen und Sohni es sich mit Muttern heute Abend mal so richtig gut gehen!)

Antworten:

Hallo!!!

Gratulation!
Ich habe heute ein ähnliches Erlebnis.
Mein Sohn bekommt seit Oktober Ritalin. Er geht in die 6. klasse der Realschule.

Heute dann das Zeugnis. Er ist im Durchschnitt um 0,6 besser geworden.
Er hat nur eine 4. In Engllisch und Deutsch ist er um eine ganze Note besser geworden.

Wir sind Megastolz auf ihn und er sagt auch es geht so viel besser.

Also hoffen wir das es so bleibt.

Alles Gute
Claudia

von Rosana111 - am 27.01.2006 15:43
Hallo Britta!

Glückwunsch an L. und Euch!

Toll, dass Du anderen Mut machst!

Töchterchen hat heute auch ihr Zeugnis bekommen!
Im Durchschnitt hat sie ein 2! Klasse! Und in Mathe fällt sie nicht runter!
Aber auch nicht AD(H)S geplagt wie Sohnemann, der noch kein Zeugnis bekommt....

Übrigens: Wir waren ja heute noch beim Doc. Der hatte das Strattera noch nicht.....

Leider gibts bei uns heute keinen Tisch beim Italiener sondern "Muttis Hausmannskost" !

Lasst es Euch schmecken!

Liebe Grüsse
Ini

von ini 2 - am 27.01.2006 16:52

:-) Gratulation

Hallo Britta,
super Herzlichen Glückwunsch.
Wir haben auch Zeugnis bekommen und es war gott sei dank nicht so schlimm wie befürchtet.
Bei Mathe und Deutsch geht es so ganz gut, ABER das Sozialverhalten ist nicht so klasse.

Letzte Woche sprach ich noch mal mit der Kinderpsychologin die mir sagte überlegen SIE (also ich) es sich mit Medikamenten. Aber ich habe solche Angst ich weiß hört sich vielleicht lächerlich an aber ich habe wirklich angst das Medi´s aus meiner Süßen ein anderes Kind machen nicht nur positiv sondern auch negativ.

Mein Lebensgefährte sträubt sich wenn er hört das Medi´s eingesetzt werden sollen, aber ich sage ich denk an meine kleine, wenn diese angst nicht wäre.............

Scheiße ich weiß die Entscheidung kann mir keiner nehmen aber ich weiß noch immer was ich machen soll, oder woran ich das messen soll ob ja oder nein zu Medi´s.

Wir feiern trotzdem erst mal das recht gute Zwischenzeugnis ( 2.Klasse)
liebe grüße
Claudia

von frechdachs 0210 - am 27.01.2006 18:39
Hallo Claudia!

Ich kann dir zwar auch nicht die Entscheidung abnehmen,aber ich weiß,wie du dich fühlst.

Bei uns stand die Entscheidung vor 1 1/2 Jahren auch an.Meine Angst war genauso groß.Wir haben auch sehr lange mit uns gekämpft.

Letztendlich haben wir uns dafür entschieden und es bis heute absolut nicht bereut .

Unserem Jonas geht es mit den Medis richtig gut.Er merkt es auch selber.

Du wirst für dein Kind schon die richtige Entscheidung treffen.

LG

Birgit

von Tante Rosa - am 27.01.2006 19:40
Hallo Britta,

toll, daß es bei euch so gut läuft - herzlichen Glückwunsch.
Und auch danke, daß du uns an diesem Erfolg teilhaben läßt.
Auch wir haben einen ähnlichen Effekt feststellen können. Wobei es sich weniger bei den schulischen Leistungen, mehr aber im Sozialverhalten bemerkbar gemacht hat.
Unsere Lehrerin hat sich aber auch sehr viel Mühe gegeben und ich habe meinen Sohn bei dem Lob und den Kritikpunkten absolut wieder erkannt!
Bei uns gibts das Zeugnis erst am 17. Februar. Bin mal gespannt, wie die neue Lehrerin ihn beurteilt. Sie weiß zwar von der "alten" Lehrerin über unser ADHS bescheid, kennt ihn aber nicht ohne Medis. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!!

Ich wünsche Euch weiterhin so viele Erfolgserlebnisse

mamabär

von Mamabär02 - am 27.01.2006 21:45
Ja Mamabär, weiß nicht wann wir die zeugnisse bekommen. Aber es ist bei uns auch das erste mit medis.
auch haben wir eine neue lehrerin und klasse.....kann es auch nur schwer erwarten

Ich freue mich für euch Britta. Das ist doch der Beweis dass wir recht haben. Da können doch alle reden was sie wollen.

LG Lilly

von Lilly. - am 27.01.2006 21:57

Re: :-) Gratulation

Hallo Claudia,

ich weiß, die Entscheidung, seinem Kind über längere Zeit Medikamente zu geben fällt nicht leicht. Wir haben auch lange gezögert. Den Ausschlag hat dann eine, zwar noch durch die Blume, aber doch sehr deutliche Androhung eines Schulausschlusses gegeben.
Eine Persönlichkeitveränderung haben wir an unserem Sohn nicht festgestellt. Im Gegenteil, er ist viel zugänglicher, kann sich auch mal auf ein Gespräch einlassen ohne einem ständig ins Wort zu fallen und ohne ständig das Thema zu wechseln. Er kann auch Gefühle zeigen und Kuscheln wird zum richtigen Kuscheln und nicht nur ein Rumgewurschtel.
Außerdem kannst du die Medis ja erstmal "ausprobieren" und beobachten welche Veränderungen es gibt. Bis die richtige Dosis gefunden ist, ähnelt das Ganze sowieso einem Trial and Error-Spiel! Und es ist keine Einbahnstraße! Wenn sich zeigen sollte, daß es nicht klappt, keine Verbesserungen eintreten oder wider Erwarten eine Persönlichkeitsveränderung, dann kannst du die Medis ja auch wieder absetzen.
Ich selbst beobachte Sohnemann's Dosierung auch immer kritisch und ich finde es gut sich die Entscheidung nicht zu einfach zu machen. Ich habe es für ihn getan, damit er nicht zum Aussenseiter abgestempelt wird!!

Viel Glück!
mamabär

von Mamabär02 - am 27.01.2006 22:02

Re: :-) Gratulation

Liebe Claudia,

bisher habe ich noch nie gelesen, dass sich ein Kind mit Medis verändert hat - der wahre Charakter kam meist erst zum Vorschein. Das, was die Eltern eigentlich über Jahre gefühlt hatten, kann das Kind zeigen.

Bei uns ist es noch nicht so weit, wir probieren immer noch an der Dosierung, aber wenn die Medis wirken, kann mein Sohn endlich mal das tun, was er eigentlich will. Plötzlich wird er in der Schule als hilfsbereit beschrieben....., er kann ein ganzes Aufgaben-Blatt am Stück runterrechnen (Mathe liegt ihm, er konnte es aber nicht zeigen).

Ich finde das Risiko, die Medis zumindest auszuprobieren, relativ gering - wenn du mit Medis ein unangenehmes Gefühl hast, wenn deine Tochter sich negativ verändern sollte, hindert euch niemand daran, die Medis wieder abzusetzen.

Ein paar Monate solltet ihr aber schon einplanen, so lange kann es dauern, bis die richtige Dosierung gefunden ist.

Viele Grüße, flaming star

von columbia - am 27.01.2006 22:48
Hallo Britta,

Wie schön für Euch! Und auch für die Kids! Dein Sohn wird mächtig stolz sein!
Da habt Ihr Euch das Feiern nun wirklich verdient ;-)

Viele Grüsse, Chris G

von Chris G - am 27.01.2006 23:29
hallo britta :-)

herzlichen glückwunsch euch und uns *g*

bei uns sieht es genauso aus ..meine kleine ( adhs )hat das erste notenzeugnis mit 5 x 2 , 2 x 3 und deutsch ist aufgegliedert in gesamtnote 4 ..davon einzeln sprachgebrauch 3 , lesen 3 und rechtschreibung 5 )...
...anfang des schuljahrs sollte sie zurück in die 2. klasse , weil ihr elementare kenntnisse fehlen würden ( in ALLEN fächern !! )

..das arbeits - und sozialverhalten war damals grottig und im jetzigen zeugnis liest es sich nahezu märchenhaft..


meine grosse tochter ( ads ) ist in der 5. klasse der gesamtschule und hat das BESTE ! zeugnis der klasse..

..es ist zwar schon ein tag her , aber ich sitz hier immer noch und gluckse vor freude

..einziger wermutstropfen bisher ...einige klassenkameraden meinten sie hätte nur das beste zeugnis weil sie " gedopt " würde...aber sie weiss das glücklicherweise einzuordnen und weiss sehr genau , dass das eben nicht der fall ist

ich muss schon wieder glucksen *g*

liebe grüsse
dariana

von dariana - am 28.01.2006 13:52
Hallo an alle!

Es ist ganz toll, wenn man merkt, wie viele sich ehrlich mit uns freuen! Und bei Euch weiß ich eben auch, daß Ihr wißt wovon ich spreche und WORÜBER genau ich mich so freue!

Es gibt auch bei uns immer noch und immer wieder auch negative Erlebnisse und ich schrieb ja auch schon, daß mein Sohn in der Klasse große Schwierigkeiten hat und ein absoluter Außenseiter ist. Aber tendenziell ist so vieles mit Medis besser geworden, ganz besonders sein Selbstwertgefühl!

Das merke ich besonders daran, daß er jetzt einfach sagt: "Die in meiner Klasse sind total doof!"
Vor einem halben Jahr hieß es immer nur: "Ich bin so doof!"

Nochmals vielen, vielen Dank für`s "Mit-Freuen" und Euch und Euren kids auch noch viele solcher Erfolgserlebnisse!!

Viele herzliche Grüße von
Britta F.

von Britta F. - am 28.01.2006 19:37
Hallo Britta,

freue mich für Euch - dein posting kommt für mich heute gerade richtig (bin ja erst seit kurzem hier im Forum). Habe heute Gespräch mit Ergotherapeutin, welche weiteren Therapien wir machen sollen etc. Die neruologische Untersuchung steht in den nächsten 14 Tagen an, die Tests, Fragebögen (alles endlos lang) haben wir bereits hinter uns - Ergebnis ist ziemlich erschütternd. Auch hier wurden wir bereits vorsichtig über unsere Einstellung zu Medis gefragt, ebenfalls diese Woche von der Klassenlehrerin und letzte Woche von der Ergotherapeutin und ob wir dieser neurologischen Untersuchung zustimmen. Das war heftig für mich, habe mich aber durch euch in den letzten Tagen wieder gefangen und bin viel informierter (auch Bücher gelesen, Therapiemöglichkeiten in der Nähe in Erfahrung gebracht...Adressen von betroffenen Mamis hier bekommen..) Rechschreibschwäche wird nun auch noch vermutet, da muss ich mich erst wieder schlau machen...
Wir bekommen am 10.2. unser Zeugnis und es wird, wie bereits besprochen, sehr negativ ausfallen. Wir wünschen uns, dass wir auch so einen Erfolg haben werden wie ihr!
Ein schönes Wochenende! S. darf bei Oma schlafen und Eltern dürfen ausgehen...!
Fabianne



von fabianne - am 03.02.2006 10:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.