Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
taks, Katzenbaer

Nichts läuft mehr!

Startbeitrag von taks am 01.02.2006 16:15

Hallo,

mein Sohn (12 J.) ist jetzt in der 6. Klasse einer Gesamtschule und hat immer mehr Probleme mit dem Erlernen des Schulstoffes.

Wir haben uns bewußt für eine Gesamtschule entschieden, weil wir noch nicht richtig einschätzen konnten, wie sich die Stärken und Schwächen unseres Sohnes weiterentwickeln werden.

Schon in der Grundschule gab es extreme Konzentrationsprobleme und die Arbeiten fielen deshalb auch schlecht aus.
Mit der medikamentösen Behandlung haben wir uns einen sichtbaren Erfolg versprochen, der sich teilweise auch eingestellt hat.

Mit Medikinet Retard kommt mein Sohn in der Schule einigermaßen zurecht. Die Konzentration ist wohl OK und nach Gesprächen verschiedener Lehrer ist er ein sehr ernster und ruhiger Schüler.

Nun haben wir zu Hause massive Streitereien wegen der Hausaufgaben. Mein Sohn erwartet Hilfe in Form von Vorsagen und nicht durch Mitdenken seinerseits.

Da die Situationen täglich eskalieren, war
mein erster Schritt eine Erhöhung der Nachmittagsdosis

Antworten:

Entschuldigung,

bin auf die falsche Taste gekommen und wollte eigentlich noch weiterschreiben.


Bei einer Erhöhung von Equasym lief es 2 Tage prima. Sohn machte HA ohne meine Hilfe und am Stück!!

Nun läuft aber alles wieder wie bisher. Er hat keine Lust auf HA, fordert Hilfe lautstark und stundenlang von mir ein und tigert wie "hirnlos" im Zimmer herum und weiß nichts mit sich und seiner freien Zeit anzufangen.

So benimmt er sich eigentlich immer, wenn er Medikamente genommen hat.
Er nervt mich mit lustlosem Hinterherlaufen.

Nun weiß ich aber nicht, ob ich die Dosis nochmal erhöhen soll.

Er verweigert Essen und Trinken und ist so genervt von allem.

Was mache ich nur mit ihm?

LG
taks

von taks - am 01.02.2006 16:21
Hallo taks,

bei uns läuft es ähnlich. Meine Tochter 11 geht in die 5.Klasse Gymi und ist nach Aussage der KL bei der Sache und eine angenehme Schülerin.Sie wiederholt die 5. Klasse weil sie mit der Umstellung von der Grundschule nicht zurechtgekommen ist.
Wir haben unsere Diagnose seit Dez. 04 und haben mit Concerta angefangen, dann auf Medikinet R umgestellt. Sie wurde total depressiv und still. Haben dann im Sommer auf Strattera umgestellt. Depressionen sind weg, Schule ok.

Dann aber- kommt sie nach Hause und Irgendjemand hat den Schalter umgelegt. Unser Verhältnis ist leider nicht das Beste und sie ist nur aggressiv gegen mich, gegen ihren Bruder(6) und alle, die ihr "quer" kommen.
Hat vielleicht auch was mit der Pubertät zu tun?

Ich bin am Ende und je mehr ich lese desto unsicherer werde ich.

Hausaufgaben und andere häusliche Pflichten sind der Horror.
Alles muss schriftlich vereinbart werden sonst funktioniert gar nichts.
Sie isst auch sehr schlecht und ungesund, wiegt 27 kg bei 1,42m Grösse.

Ich denke dass wir mit der Medikation noch nicht am Ende angekommen sind. Mich würde mal interessieren ob jemand hier im Forum Strattera mit anderen Medis kombiniert.

Ohje ist leider länger geworden.
Sabine

von Katzenbaer - am 01.02.2006 20:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.