Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martino2004, Lilly.

@Martino

Startbeitrag von Lilly. am 03.02.2006 03:51

Hallo,
im Augenblick wird hier viel geschrieben.Deshalb hab ich dich nochmal hoch gesetzt.
Wie kein ADS?? WEr sagt das??

Sei mir nicht böse, aber du scheinst mir sehr durch den Wind zu sein. Mensch wenn dir dein jetztiger Doc. nicht hilft such dir einen anderen. So kann es doch nicht weiter gehen.

LG Lilly

Antworten:

Zu meinem Doc, eigentlich wollte ich mir einen neuen suchen.

Aber das wäre mittlerweile etwas schwer.

Nun, durch den Wind, ich habe mich reichlich gefangen.

Nur habe ich im Moment 2 Probleme. 1. Ich muß Körperlich wieder fit werden. Da dreht mehr am Rad, als alles andere.

Eigentlich hatte ich schon in der Hinsicht an Stationär gedacht. Beim letzten Termin kam es ebenso zur Sprache, nur wegen einem neuen Medikamenten Test. Thema Stretarra.
Dieses ist ohne das mein Doc es bisher weiß, vom Tisch. Ich nehme keine ADs und fertig!

Übrigens sind die Termine im Moment fast Wöchentlich. Wir wollen im Gegenseitigen Interesse, das alles wieder Top wird.

2. Problem, mein Kopf (Erinnerung, Denken,...) . Da gab es eine riesen Katastrophe. Nicht nur, das ich eigentlich gerade durch der Entgiftung durch bin, sondern ein netter Tinitus.
Alles läuft mehr oder weniger wieder an. Aber ich mußte 4 Gänge runterschalten.

Eigentlich würde ich selbst für Stationär einstufen (freiwillig) . Aber 1. Welche kennen sich mit ADHS aus und 2. im Bezug auf 1., wer sieht da nicht alles aus Psychologischen Brille.

Auszug aus STTNG: Troi (Marina Sirtis) zu Data (Brent Spiner) , Manchmal ist ein Kuchen nur ein Kuchen!
Sollten sich fast alle Psychologen mal hinter die Ohren schreiben. Mein Doc ist auch auf Grund des Alters ein Gradwanderer.

Kurz zu MPH. Ich glaube, ich vertrage ist nicht wirklich einwandfrei, oder ich wollte alles zu schnell. Denn meine Hobbys gingen immer mehr baden.

Hypothetisch:
Vielleicht bin ich gerade am Ende eines Total Kollaps, weil zu fiel auf einmal kam.

Mal schauen. Jedenfalls gehe ich nun erst mal alles langsamer an.

von Martino2004 - am 04.02.2006 21:31
Manchmal tut ein stationärer Aufenthalt oder eine Reha einfach mal gut um zur Ruhe zur kommen. Ich glaube dass hättest du momentan dringend nötig. Ich glaube in einer Psychatrie sehen sie es nicht aus dieser komischen psychologischen Brille die immer eine Erklärung für alles haben die in der Kindheit passiert ist. So ein Aufenthalt hättest du etwas Abstand zu Deinem Alltag und könntest dich ganz auf Dich konzentrieren und mal wieder klar sehen. Auch haben die dort die Möglichkeit dir zu helfen und eben Medis auszuprobieren die dir auch helfen.

LG Lilly

von Lilly. - am 05.02.2006 18:43
Danke für deine Antwort.

Mit dem Abstand hast du Recht. Denn mir wurde vor kurzem ein Aufenthalt angeboten, um einfach mal wirklich Ruhe zu haben. Die gebotene nahm ich dann zu Hause (Schlaftablette mitgenommen) .

Dann für das Thema Ruhe.

Heute kam endlich die richtige Brille wieder (die MPH Brille habe ich noch) .

Entsprechend handle ich nun und dabei geht es richtig aufwärts.

Thema, manchmal macht ein Mensch einen anderen Krank (oder, die Person macht einen Krank) .

Das traf und auf meine so genannte Beziehung. Was nützt eine Person, welche einen unterstützt, Rückenwind und co gibt. Dennoch auf der anderen Seite, diese immer und immer wieder zig fach Stärker einreist.

Ich komme halt mit dieser Person bei mir nicht klar. Der heutige Tag hat mir dabei nicht nur gereicht, sondern bei mir einen Stopp verursacht.

Erst im Auto hatte ich ihm dann die Meinung gesagt. Damit war er ruhig. Auch sauer. Dann sollte ich seit Tagen was bei ihm machen. Bekam nicht mal einen leichten Antrieb.

Grund, egal was, meine letzten richtigen Nerven in seine Richtung sind gerissen. Ist ein Deja Vu mit meiner Jugend (vergleichbahr) . Nur habe ich sie durchbrochen. Denn zu meinem eigenen Interesse, verweigere ich nun jede nicht wirklich notwendige zusammenkunft mit ihm. Denn jede wäre ein Rückschlag. Bei mir reagiert alles darauf. Übrigens ist damit Essen eingeschlossen. Oder er muß sich meine Art gefallen lassen (Diskussionslos, denn die Stundenfassungen gibt es hier im Forum zu Hauf! ) .

So habe ich meinen Abstand jetzt schon und seit dem Stopp habe ich die ganze Zeit ein gutes gefühl. Wohnungssuche habe ich auch in kleinstversion schon angeleiert. Ich muß von ihm weg. Ohne wenn und aber. Alles andere führt zu nichts. Selbst WG Fassung mit ihm geht in die Hose. (Beim Anklopfen wird nicht mal ein Nein akzeptiert) . Halt nicht ohne Brechstange.

Übrigens, seit Jahren verlagerte sich mein wirkliches Privat Leben in die Heimlichkeit. Auch nachts. Immer weg von ihm. Das ändert sich gerade gewaltig.

von Martino2004 - am 05.02.2006 19:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.