Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Britta F., littlefoot, Mamabär02, columbia, Stephanie Lange, Ellimu

Was machen wir richtig?

Startbeitrag von Ellimu am 09.02.2006 07:37

Hallo,

ich bin mit meinen Nerven am Ende. Bei uns sind gerade Ferien. Aber irgendwie ist es stressiger als wenn Schule wäre. Die letzten 3 Tage waren wirklich schlimm. Mein Sohn hat jetzt endlich mal Zeit richtig zu spielen, da auch die ganze Woche das Fußballtraining ausfällt. Für uns ist es auch eine Gelegenheit ihm nachmittags besser unter Beobachtung zu haben, da er ja sonnst meistens beim Training ist. Aber leider erschreckt mich diese Beobachtung sehr. Er benimmt sich unmöglich. Gestern war ein anderer Junge zum Spielen da. (Der kommt bestimmt nie wieder.) Mein Sohn war total aus dem Häuschen. Hat nur rumkommandiert, hat ständig was neues angefangen, nur rumgeschriehen und rumgerannt, hat gestänkert, ... Das ganze Programm eben. Ich konnte es mir nicht mit ansehen. Ständig musste ich eingreifen. Der andere Junge hat mir echt leid getan.
Mir ist klar das die Wirkung der Medis nachmittags nicht mehr da war (morgens 20 mg Medikinet ret.). Aber das ist ja immer nachmittags so und an „normalen“ Tagen ist er eigentlich erträglicher. Oder bekommen wir es nur nicht wirklich mit? Ich war sehr erschrocken gestern, zumal wir ja immer noch an der richtigen Medimenge zweifeln. Ich hatte ja berichtet das wir einen Versuch mit Concerta 36 mg unternehmen. Haben wir 3 Tage gemacht. Die Lehrerin meinte mit den anderen Medis liefe es besser in der Schule. Das kann ich mir gut vorstellen, weil rein rechnerisch er mit Concerta 36 mg morgens in der Schule weniger hat als mit Medikinit 20 mg retard und 5 mg normal. Wir haben festgestellt das er für die Schule 15 mg als Einzeldosis benötigt. Das hieße aber Concerta 54 mg. Und da mache ich mir echt Sorgen das es zuviel wird. Vor allem die Gesamttagesmenge. Jetzt 25 mg und mit Concerta 54 mg wäre über das Doppelte?!?! Da wird auch unsere Ärztin nicht mitmachen. Sie ist der Meinung 1mg / kg Körpergewicht. Ich habe das auch schön öfter gelesen, aber auch schon von sehr vielen Kindern die wesentlich mehr bekommen. Warum diese Grenze von 1mg. Ist eine höhere Menge schädlich für den Körper?
Ich bin hin und hergerissen. Ich möchte so gern das auch nachmittags alles gut läuft, wir nicht ständig schimpfen müssen und er auch entspannt mit Freunden spielen kann. Er hat eh schon so gut wie keine Freunde. Es kommt selten vor das er mal jemanden findet der mit ihm spielen möchte. Meist sind das jüngere oder ältere Kinder. Die Jungen aus seiner Klasse wollen nicht mit ihm spielen. Das tut mir echt leid.
Aber ich habe Angst davor ihm so hohe Dosis an Medis zu geben.
Wie gesagt 15 mg als Einzeldosis, damit kommt er in der Schule sehr gut klar. Sein Zeugnis ist das Beste was er je hatte. 1x3 (Deutsch), 2x1 (Sport, Schulgarten) und der Rest alles 2. Er hat sich fast komplett um eine Note verbessert. Wir und er waren sehr stolz darauf.
Was mache ich nur richtig? Concerta und damit wesentlich höher dosieren und eventuell entspanntere Nachmittage oder so weitermachen wie bisher, den Erfolg in der Schule genießen, die Nachmittage ertragen und seinen Körper nicht so viele Medis zumuten?

Kann mir da jemand einen Rat geben?

Viele Grüße
Ellimu

Antworten:

Liebe Elimu,

erst mal fühl dich ganz doll gedrückt!!!!!! Ich kann mir gut vorstellen das du niedergeschlagen bist, es sind Ferien endlich könnte mal Ruhe einkehren...und dann gibts nur Stress...
Meine Erfahrung mit unseren beiden ADSlern und den ADS Kids aus der ehemaligen SHG haben mir gezeigt das jedes ADS unterschiedlich ist und jedes KInd eine individuelle mg Gabe Metylphenidad benötigt.......ein Kleines Beispiel

Unser hochgradig hyperaktive ADSler nimmt 54mg Concerta + 5mg Ritalin morgens, er ist 12 Jahre, 150 cm und 33 Kg schwer....klappt super
Ich selber nehme 36mg Concerta bin 35 J. 173cm und 65 kg.....*gg* komme super damit zurecht

Unser nicht hyperaktive ADSler nimmt AUCH 54 mg Concerta + 5mg Ritalin, ist 11 Jahre alt 163 cm und 45kg schwer....

Je nachdem wie stark das jeweilige ADS ist , ist es sehr unterschiedlich die Kinder einzustellen..

Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte helfen Steph

von Stephanie Lange - am 09.02.2006 08:38
Hallo ellimu,

du könntest doch zu den concerta 36 morgens noch eine normale Ritalin 5 oder 10 mg dazu geben - dann hätte er in der Schule seine optimale Dosis und für den Nachmittag reicht es auch noch.

Sprich doch nochmal mit dem Arzt.

Viele Grüße, columbia

von columbia - am 09.02.2006 09:20
Hallo Ellimu,

fühle Dich erst mal gedrückt. Ich denke mir auch manchmal, gerade in den Ferien, ist mein Sohn in der Schule auch so????
Aber wir hören da auch (mittlerweile) nur positives!!

So mit den Dosierungsvorgaben, Daumenregel 1mg/kg Körpergewicht habe ich ein so ein kleines Problem. Bezieht sich das auf die Einzeldosis oder auf die Gesamtdosis?
Unser Sohnemann bekommt 36 mg Concerta und morgens/abends noch je eine halbe Medikinet (10 mg). Er wiegt so knapp 24 kg, bei 125 cm (8 Jahre). Wir haben die Dosierung vorletzte Woche mit dem verschreibenden Arzt so abgesprochen. Blutbilder waren auch immer in Ordnung.

Wenn Du wegen der höheren Dosierung bedenken hast, red doch nochmal mit der Ärztin. Evtl. braucht er ja tatsächlich mehr??

Viel Glück
mamabär

von Mamabär02 - am 09.02.2006 09:28
Hallo ellimu,

nachdem über die Medis nun schon mehrere Beiträge an Dich gesandt wurden, will ich nur bemerken:

Ich glaube, daß es ganz normal ist, daß es an "normalen" Tagen besser läuft. Da wissen unsere kids, was Sache ist, was als Nächstes kommt u.s.w. Sie sind Gewohnheitstiere! Der normale Tagesablauf gibt ihnen Sicherheit. Und die fehlt dann oft an weniger strukturierten Tagen wie Wochenenden oder Ferien.

Wahrscheinlich muß man sich damit abfinden und wenn Du ansonsten keinen Zweifel hast, daß MR das richtige Medikament für Deinen Sohn ist, dann würde ich es dabei belassen.

Liebe Grüße,
Britta F.

von Britta F. - am 09.02.2006 11:49
Hallo, ich finde es wichtig wenn das Kind den ganzen tag gut abgedeckt ist, und nicht nur in der Schule.
Das was du am Nachmittag erlebst mit deinem Kind, ohne Medis sagt doch alles.
Ich glaube dein Sohn wird sich auch nicht besonders wohl dabei fühlen, wenn die Nachmittage so verlaufen.

Ich hatte auch immer ständige Diskusionen mit der Ärztin, weil sie meinte die Dosis wäre zu hoch (mg/kg Tabelle)-
Ich habe mir dann irgendwann eine neue Arztin gesucht, und gleich am Anfang gefragt ob sie nach dieser Tabelle arbeiten.

Nun ist mein Sohn den ganzen tag gut abgedeckt bei 40 mg Gesamtdosis, und ich habe nicht mehr diese bauchschmerzen mit dieser ständigen Rechnerei.
Meinem Sohn geht es gut, und das ist die Hauptsache.

Überleg dir das ganze mal.

Gruß und alles Gute
littlefoot

von littlefoot - am 09.02.2006 11:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.