Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Filiti, fabianne, Monkele

Emotionale Achterbahn der Eltern

Startbeitrag von Filiti am 12.02.2006 13:17

Hallo ihr alle,

ich habe ein ganz eigenes Thema, ein ganz eigenes Problem. Seit Jahren kämpfe ich für meine Söhne, zuerst ohne Wissen um ADS, nur wegen Mobbing, Schlägereien, um die Hausaufgaben, das Lernen, Rechtschreibschwächen und die Ordnung ansich - immer gerade sein müssen, immer gewissenhaft, immer konsequent sein müssen. Manchmal schier am Verzweifeln, weil sich scheinbar nichts ändert.
Dazu noch viel Arbeit im Planungsbüro und alles muss klappen.

Ja, das war oft schwer, manchmal erschien es unmöglich. Und jetzt,
wo langsam alles besser läuft, Schule, Medis, lernen -
wo die Grundsatzdiskussionen weniger werden,
das Familienklima ausgeglichen ist,
Auseinandersetzungen alle paar Tage und nicht mehr alle paar Stunden stattfinden,
wo ich manchmal alles für trügerisch halte, weil ich eine solche Besserung vor einem Jahr nicht für möglich gehalten habe,
ja da könnte ich einfach manchmal nur losheulen. Dabei besteht doch wirklich kein Grund mehr.

Geht euch das auch manchmal so???


Grüße

Filiti

Antworten:

Hallo Filti,

lass Dich erst mal ganz fest drücken. Und glaub mir, es ist ganz normal. Irgendwann muss doch mal die emotionale Erschöpfung raus. In der Phase in der Du so im Stress warst, hattest Du keine Zeit erschöpft zu sein. Jeden Tag/Jede Stunde ein neues Problem - da bleibt keine Zeit zum Luftholen.

Und dann wird es besser - und man ist deprimiert ohne den eigentlichen Grund zu kennen. Aber ich glaube, dass es einfach die "Nachwehen" der anstrengenden Zeiten sind.

Gönn Dir/Euch was, nutzt die "stressfreie" Zeit um diese auch zu genießen.

Oft lässt man sich dann von anderen Sachen mit Beschlag belegen. Bei mir sind es oft die Arbeiten im Büro, die ich dann noch "schnell" erledigen will und schon ist das Wochenende wieder rum, ohne dass man was unternommen hat.

Meistens macht mir das nichts aus, ich arbeite wirklich gerne, aber manchmal kommen bei mir dann die Tage wo ich sage "Das kann doch nicht alles sein" und dann sind meine beiden "Männer" verdutzt, wenn Muttern plötzlich "austickt" und unzufrieden ist. Naja ist ja auch schwer verständlich.

Lasst es Euch gutgehen !!!

Liebe Grüße

Monkele

von Monkele - am 12.02.2006 17:19
Hallo monkele,

dein letzter absatz spricht mir aus der seele! Gerade am wochenende, wenn alles laufen könnte, "flippe" ich" aus! habe bis dahin ja schon genug stress mit täglich ins büro, hyperaktiven schulanfänger mit rechtschreibschwäche betreuen, mann und haushalt und garten und auto etc. göttergatte täglich mindestens 12 stunden ausser haus, also bleibt alles an mir hängen.

das schaffen andere auch, denke ich mir oft, das muss ich doch auf die reihe kriegen.

aber am wochenende sind meine beiden extrem gegenseitigen männer mir oft zuviel - einer hyperaktiv, der "erwachsene" ein träumer und chaot und nicht bereit, sich irgendwie auf irgendetwas einzustellen und dann beleidigt... (aber top im job!!)

ich glaube, ich habe oft zu hohe erwartungen, habe alles erledigt, eingekauft, geputzt etc. damit wir die zeit mit uns wirklich genießen können - und dann gibts regelmäßig krach.

habe derzeit noch keinen tipp, wie das besser laufen könnte.

Lg, Fabianne



von fabianne - am 13.02.2006 19:12
Hallo ihr beiden,

gut zu wissen, dass es einigen so geht - das wird ja auch aus den anderen Beiträgen manchmal deutlich. Aber

Wir werden das schon schaffen oder!?
Und es ist besser, eine nicht ganz so saubere Wohnung zu haben oder auch mal einen fast leeren Kühlschrank, dafür aber mit den Kindern besser auszukommen und ihnen in ihrer Entwicklung weiter zu helfen. Zuviel Perfektionismus macht uns nur krank - und wir werden noch gebraucht.

Und von anderen zu lesen hilft, das eigene Chaos im Kopf, die Schuldgefühle (egal warum) und die Rückschläge besser zu verarbeiten.

Vielen Dank an das Forum

Filiti

von Filiti - am 14.02.2006 10:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.