Familietherapie auf Rezept?

Startbeitrag von mamaela am 15.02.2006 13:23

Hallo!

Nach 11/2 Jahren jetzt endlich die Gewissheit das Kai(12) ADHS hat.Einerseits beruhigend,andererseits ist unsere Familie mitlerweile mit den Nerven am Ende.

Ich bin 42 Jahre und arbeite seit ca.20 Jahren als Tagesmutter mit unserem Jugendamt zusammen.

Unsere Kinderärtzin hat uns zu den Medis die Kai ab morgen nehmen soll,(20mg Medikinet)erst 1x morgens,zu einer Familientherapie empfohlen.

Ist auch alles ok,möchten wir auch sehr gerne machen,aber dadurch das ich Tageskinder vom Jugendamt betreue und auch vom Jugendamt bezahlt werde,darf ich das Jugendamt nicht in Anspruch nehmen.

Ich erhalte öffentliche Gelder und kann somit keine Therapie die durch das Jugendamt finanziert wird in Anspruch nehmen.

Es gibt einen neuen §35a, kennt sich jemand damit aus?

Kann ich von unserer Ärztin ein Rezept verlangen?,Privat könnten wir das nicht zahlen(2Std.130¤).

Ich möchte meinen Beruf Tagesmutter wirklich ganz ungerne aufgeben.Ich liebe meinen Beruf..........,bei "meinen" kleinen Kindern habe ich Abwechslung und mein Herz schlägt höher bei dem Kinderlachen.Ich kann dann auch mal unser"Problem",Kai vergessen.

Ich betreue diese Kinder auch nur halbtags,wenn Kai aus der Schule kommt ist kein Kind mehr da,obwohl Kai diese Kleinen sehr gerne mag.

Wenn Ferien sind u.s.w. spielt mein Sohn sehr gerne mit Ihnen und rastet dort auch nicht so schnell aus.

Wir möchten doch endlich wieder eine"richtige" Familie sein und sind bereit fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Warum wird einem denn alles so schwer gemacht???

Eine verzweifelte Mutter (Manuela)

Antworten:

Hallo!

Ich habe mir von meiner KK eine Liste von kassenzugelassenen Therapeuten schicken lassen,da sind auch Familienth. bei.

Viel Glück
Sternchen*

von Sternchen* - am 15.02.2006 13:35
Wir haben die F-Therapie von unserer KK bezahlt bekommen.
Verordnet wurde es vom Kinderarzt.

Mond



von Mond - am 15.02.2006 19:49
Es gibt doch oftmals auch gute Erziehungsberatungsstellen z.B von der Caritas die Familientherapie anbieten.
Diese Hilfe ist kostenlos.

Warum solltest Du keinen Anspruch auf Hilfe vom Jugendamt haben. Diese steht bei entsprechender Indikation jedem zu.
Die Tätigkeit und Bezahlung vom Jugendamt ist ein völlig anderer Fachbereich und anderer Finanzierungstopf.

Hast Du möglicherweise Bedenken das dann keine Kinder mehr an Dich vermittelt werden, wenn bekannt wird das Du Hilfe für Deine Familie benötigst? Das könnte ich verstehen.

Gruß
Schlethi

von Schlethi - am 16.02.2006 11:22

Re:Schlethi

Hallo Schlethi!

Das ich keine Tageskinder mehr vermittelt bekomme,das glaube ich nicht da ich mit der Fachberaterin in sehr guten Kontakt stehe und sie auch versucht uns zu helfen.

Nein,es ist wirklich nur die finanzielle Seite,was ich einfach Paradox finde,so wie Du schon geschrieben hast es sind 2 verschiedene Töpfe.

Aber leider wird da kein Unterschied gemacht.

Wir suchen weiter........

Manuela

von mamaela - am 16.02.2006 12:58

Re:Schlethi

Hast Du denn schon mal einen offiziellen Antrag gestellt? Wurde der schon abgelehnt?

Gerade die Fachberaterin müßte sich doch dann für Dich mit einsetzen wenn Sie Dich schon so lange kennt.
Unter Kollegen kann man doch einiges im Jugendamt besprechen.

Dein Kind hat genauso Anspruch auf den § 35 a KJHG wie andere. Das hat mit der Tätigkeit als Tagesmutter nichts zu tun.
Ich würde Dir empfehlen nicht locker zu lassen. Die Ämter versuchen sich schnell aus etwas raus zu winden, wenn man nicht hartnäckig bleibt.

Ich möchte Dich ermuntern dran zu bleiben.
Lieber Gruß

Schlethi

von Schlethi - am 17.02.2006 16:30

Re:Schlethi

Hast Du denn schon mal einen offiziellen Antrag gestellt? Wurde der schon abgelehnt?

Gerade die Fachberaterin müßte sich doch dann für Dich mit einsetzen wenn Sie Dich schon so lange kennt.
Unter Kollegen kann man doch einiges im Jugendamt besprechen.

Dein Kind hat genauso Anspruch auf den § 35 a KJHG wie andere. Das hat mit der Tätigkeit als Tagesmutter nichts zu tun.
Ich würde Dir empfehlen nicht locker zu lassen. Die Ämter versuchen sich schnell aus etwas raus zu winden, wenn man nicht hartnäckig bleibt.

Ich möchte Dich ermuntern dran zu bleiben.
Lieber Gruß

Schlethi

von Schlethi - am 17.02.2006 16:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.