Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andrea U., Fuzzy-Mama, Sternchen*

Warum immer nur mit so viel Streß??

Startbeitrag von Andrea U. am 16.02.2006 12:27

Ihr Lieben,
drei Tage Machtkampf, endlose "Diskussionen", Wutanfälle, Magenschmerzen bei mir, Ausreden bei ihm - liegen hinter meinem 15-Jährigen und mir. Halbjahreszeugnis: Versetzung sehr gefährdet, 2 Fünfen, Französisch und Physik, der Rest im Dreier (mehr Vierer)-Bereich. Also alles andere als toll.

Um die Faulenzer-Fünf für die Versetzung zu killen, habe ich drei Abende mit ihm die zu lernenden 50 Vokabeln gepaukt.
Er hatte ständig Ausflüchte, kennt ihr sicher: Morgen, nachher, mach ich noch, ja gleich. Dann knallte er mir das Buch vor die Füße und schrieb fast alles verkehrt. Da rauschte es gestern bei uns. Seine Freundin, die ihn besuchen wollte, durfte gleich wieder umkehren. Er noch stinkiger. Mein Abend war kaputt, ich war völlig gerädert, er schlechtgelaunt bis zum Abwinken.
Eben erreicht mich eine SMS in der Firma: Hey, wollte mal gute Laune verbreiten, hab 'ne Eins im Test.... (Der Lehrer korrigiert bei einer Doppelstunde manchmal bereits während des Unterrichts und gibt den kids währenddessen andere Aufgaben.
Aber muß dieses ganze Lernen und die Abwehr immer sein? Jeden Tag? Ich kann ihn nicht "versacken" lassen, dann rutscht er in die Klasse, die bereits nach 12 Jahren schon Abi macht. Wie ertragt ihr diesen Streß? Ich bin wirklich sehr fertig mit den Nerven. Liebe Grüße Andrea

Antworten:

Hallo Andrea!

Erstmal ein Kraftpaket!:O)

Wie GUT ich das kenne,bis letztes jahr war ich auch immer hinter ihm her und mußte lernen,ihn "HÄNGEN" zu lassen,obwohl ich anfangs doch immer wieder hinterher war,mir dann aber Schelte in den Elterngesprächen einhandelte.

"Fr.X,IHR Sohn allein trägt die Verantwortung,dann bleibt er eben sitzen,hat schlechte Zensuren!"
Das im Gespräch mit Lehrer+Schulleiterin,unabhängig davon auch unser damaliger FH.

Tja,und dann hab ich mich überwunden und ihn das Ausbaden lassen,denke es waren insgesamt 3Mon.Nachsitzen,was zum Schluß+vor den Herbstferien dann mit Abarbeitung von Stühle+Tische schleppen u.a.(ca.5-6std)in der Schule endete.
Da hat die Schule gut mitgemacht.

Seitdem hat er bis heute NICHT mehr nachgesessen.Sein Zeugnis sieht auch dementsprechend aus und nun sieht er,daß er es zum Bewerben nicht gebrauchen kann.

Zuerst meinte er dann,er könne ja 1J.zuhause bleiben,aber den zahn hab ich ihn gleich gezogen,entweder Lehre o.Schule und siehe da,Sohnemann kam in die Füße,und das von ALLEINE!

Durch ihn hatten wir hier auch Familienkrisen,aber das hat sich durch diese Maßnahme zum einigermaßen Guten entwickelt.
Ansonsten wäre ich irgendwann abgedreht,die Kurve kam noch rechtzeitig.

So,hoffe,konnte etwas helfen.
Liebe GRüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 16.02.2006 13:05
Hallo Sternchen,
vielen Dank für deine lieben Worte. :)) Was heißt, dein Sohn kam "in die Füße"? Was macht er denn jetzt? Nachsitzen gibt es bei uns am Gymnasium nicht. Ich hatte ihn mal einige Monate "alleine machen" lassen, Folge: Anrufe der Lehrer, er machte gar nichts mehr, vergaß alles, erledigte Schulaufgaben entweder gar nicht oder sehr stümperhaft. Dieses ständige ihm im Nacken sitzen macht mich fertig. Seit Jahren geht das so. Jeden Abend nach meiner Vollzeittätigkeit muß ich ran und mich mit seiner schlechten Laune abquälen. Er lügt mich auch glatt an und behauptet, er hat nichts auf. LG Andrea

von Andrea U. - am 16.02.2006 13:41
Hallo nochmal!



Die Lehrer haben ihm die Hölle heiß gemacht,was sie gesagt haben weiß ich nicht,ich hab nur gesagt,daß ich ihm nicht mehr hinterher laufe und er alles selbst regeln muß.Auch meiner hat mich angelogen,da hab ich nur gesagt,die Konsequenzen badest Du aus,von mir aus kannst Du ruhig sitzenbleiben und Dich dann langweilen,weil Du schon alles weißt.


Da er ein mieses zeugnis hatte,bekommt er die gewünschte Lehrstelle nicht und geht nun 1J.zur Berusfachschule f.Metall.
In der schule hatten sie ja versch.Lehrherren da und Vorstellungsgespräche geübt,ihnen wurde erklärt,wie man sich bewirbt und mit welchen Noten ect.
Auch,an welche Berufsschulen sie sich wenden können.
Ich hab mich da rausgehlten,außer ab+an mal nachgefragt.

Kleine Hilfestellungen habe ich dann angeboten,aber er hats alleine gepackt,und wie ich sehe,kann ers ja auch.


Dann rede mal mit den Lehrern,vielleicht findet ihr zusammen etwas.Sag ihnen,daß dein Sohn die Konsequenzen braucht,um es zu spüren,daß es nun kein Spaß mehr ist.

Heute hatten sie wieder Vorstellungsgespräche,diesmal mit der DAK und Morgen gibt er seine Anmeldung in der Berufsschule ab.

Ist deiner denn gut mit Medis eingestellt?, war so mein allererster gedanke.

Achja,hab noch was vergessen,unser Sohn ist ja sein Leben gern am PC und wir haben hier die Abmachung,erst die Aufgaben erledigen,dann gibs den Kabel zurück,daß klappt SEHR gut jetzt,muß aber VORHER vereinbart werden,die Reglung besteht seit Jan.ganz fest und jeden Abend kassiere ich den Kabel ein o.hole ihn mir.

Was seine schlechte Laune angeht,so fühlt er sich wohl auch schlecht,kenne ich irgendwie.Dann müßt ihr reden.
Habe meinem Sohn mal gesagt,daß er so nicht mit mir spricht o.den Raum verläßt,nun erinnert er uns,falls wir Eltern mal wieder lauter werden.:O)
Vielleicht braucht dein Sohn auch gewisse Regeln,die er einhalten muß.Übrigens lobe ich meinen Sohn auch,wenn er was auf die Reihe gebracht hat.

Wir regen uns seitdem auch nicht mehr so auf und hinterher laufen,nee,is nicht mehr.

Ich drücke Dir die Daumen,daß ihr bald einen Weg findet und es bei Euch auch mal wieder entspannter wird.

Liebe Grüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 16.02.2006 14:49
Gib doch mal den Lehrern was zu tun!

M.E. machen die Lehrer sich das auch zu einfach. Ok, große Klassen und so. Aber mit den meisten kann man reden, und um Kooperation bitten. Und ich habe den Lehrern auch ganz klar gesagt, daß es keine Alternativen gibt, weil die Söhnchen das gleiche Spiel auf einer anderen Schule genauso machen würden. Und dann wären in der Hauptschule die Noten auch nicht besser als auf dem Gymnasium. Und kapieren tut das von den lieben Söhnen jeder auch zu einer anderen Zeit, manche eher, manche später. Also Prinzip Hoffnung. Und in der Zwischenzeit Kontrolle pur. Ich lasse die Lehrer das Hausaufgabenheft abzeichnen, da macht sogar fast jeder mit, nachdem ich die Situation mit jedem im Einzelgespräch ausführlich erklärt habe. Sohn (13) wurde erst vor einem Jahr diagnostiziert, also ist unser Weg noch lang. Und ich bin alleinerziehend, logischerweise auch voll berufstätig. Und da funktioniert wirklich nur die Kontrolle durch die Lehrer, was Mama sagt ist ja auch wirklich noch viel uninteressanter. Nur die Konsequenzen von Mama stören noch. Die muß es unbedingt auch geben, sonst prallen die Folgen später auch ab. Und da sich die lieben nur für den nächsten Spaß interessieren, am liebsten noch am gleichen Tag, gibt's halt eindeutig und knallhart die Folgen mit Verboten. Für Internet, verabreden,....

Spaß macht's nicht, ich hoffe aber noch. Also lieber den "Unspaß" auch auf andere Schultern mitverteilen.

von Fuzzy-Mama - am 17.02.2006 11:32
Hallo Fuzzy-Mama,
vielen Dank für deine Antwort. Ich spanne die Lehrer ein, so gut es geht. Bei den sehr schwachen Fächern soll er sich die Aufgaben vom Lehrer abzeichnen lassen. Manchmal klappt das, manchmal auch gar nicht. Denn die Lehrer sagen natürlich, er muß zum Abzeichnen zu ihnen kommen und nicht die Lehrer zu ihm.

Er darf in der Woche nicht ins Internet - es sei denn, er muß sich für die Schule etwas herunterladen bzw. ausdrucken und manchmal, wenn er wirklich alles erledigt hat - darf er zur Belohnung etwas surfen. Aber ich treffe ihn nicht sehr mit dieser Anordnung. Er mußte auch schon sein Telefon abgeben, aber nichts wirkt richtig.

Er ist und war immer stinkefaul. Ich habe nicht mehr die Kraft, täglich hinter ihm herzulaufen. Es gibt jedesmal unglaublichen Streß und unschöne Szenen.Seit der 1. Klasse ist das so - und keine Besserung in Sicht. Wir wollen doch nur das Beste für unsere kids - und sie machen es einem unendlich schwer. Liebe Grüße Andrea

von Andrea U. - am 17.02.2006 11:43
Hallo Andrea,

dann laß ihn mal wiederholen. Meiner ist auch phasenweise faul, aber ihm ist es absolut wichtig, in der Klasse zu bleiben weil er dort gute Freunde hat. Ist auch eine tolle Klasse. Jetzt hat er grad Glück mit den Lehrern, die letzten 2 Schuljahre waren nicht so gut. Trotz gleicher Schule.

Wenn die Lehrer sagen, er soll nach vorne kommen, dann ist das so wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben!

Wir haben Glück mit dem Klassenlehrer, der hat mir sofort zugesagt mitzumachen und das dann auch umgehend getan. Jetzt muß ich halt aufpassen, weil die Aufgaben zwar im Hausaufgabenheft stehen, Sohnemann aber trotzdem die nicht immer macht (wartet noch auf meine Kontrolle...). Aber es geht schon viel besser. Und mit diesem Erfolg bin ich dann zu den anderen Lehrern (so nach dem Motto: geht doch, also macht bitte bitte mit). Mit jedem ein langes Gespräch. Und immer viel Verständnis für die Situation der Lehrer erkennen lassen (auch wenns nicht stimmt, dann simuliere ich halt). Wenn Sohnemann in der Klasse nicht zu weit hinten sitzt (ganz vorn ist am besten), dann ist das Abzeichnen auch kein Problem.

Wenn alle Lehrer mauern, mach einen Termin mit dem Rektor und kläre das grundsätzlich. Und wenn die Schule dann komplett nicht mitmacht, mußt du eine andere suchen, dann hat's keinen Zweck. Alle kann man nicht erziehen, die eigenen Kinder reichen. M.E. haben die Lehrer aber auch einen Lehrauftrag. Und nicht einen nur Vorne-Steh-und-Reden-Auftrag.

Und ich habe den Lehrern ganz offen gesagt, daß ich sonst keine Chance hätte, Sohnemann erfolgreich durch die Schule zu kriegen, daß ein 13-jähriger da erst 8 Jahre alt ist, und daß ich als alleinerziehende berufstägige Mutter ebenso meine Grenzen habe wie sie auch.

Kopf hoch, und ran an die Front!

Jetzt muß ich mich aber erstmal für 1 Woche abklemmen, Sohn zu Papa, und zum Arbeiten nach Manila fliegen.

von Fuzzy-Mama - am 18.02.2006 15:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.