warum immer bis zur eskalation....

Startbeitrag von xavalon1 am 17.02.2006 09:08

Hallo,

immer dieses Auf und Ab....

Sohnemann war gestern im Hort. Hat , nach seiner Darstellung, mit 2 Kumpels an einem Punching-Ball gespielt...eine Erzieherin die eigentlich für den Kiga zuständig ist, kam vorbei und meinte sie sollten mehr Abstand halten... der Ball käme zu schnell zurück und es sei gefährlich...
Die Jungs haben das befolgt, das Spiel ging weiter.

nach kurzer Zeit kam die nächste Erzieherin mit genau dem gleichen Spruch...die Jungs haben ihr wohl erklärt sie wären nun schon ein Stück weiter weg und sie würden gut aufpassen.
Alle drei sind 9.

Die Erzieherin sah dies als Gehorsamsverweigerung und fing eine lautstarke Diskusion an, auf die sich mein "Gerechtigkeitsvertreter" voll eingelassen hat.
Na ja wie auch immer ein Wort gab wohl das andere und mein Sprössling hat dann wohl rausgehauen das wäre da was für Idioten.... grosse Empörung machte sich breit.

Lukas ist kurz danach zu ihr hin und hat sich entschuldigt, das liess sie nicht gelten. Er hat versucht ihr klar zu machen wie ungerecht er es fand, das sie keines seiner Argumente akzeptiert hat (genaus so hat er das gesagt)
Ihre Reaktion war ihn auf einen Stuhl zu drücken und ihm das nachhausegehn zu verbieten...HÄÄÄHHHH?
Er sollte um 16.00 den Hort verlassen weil danach Judo Training anstand.um 16.30 rief mich mein Grosser Sohn im Dienst an... Lukas ist noch nicht da... nachdem er dann angerufen hat konnte Lukas dann gehn.
Zum einen hab ich die Abholzeit am Mittwoch mit dem Hort besprochen, zum anderen versteh ich die Vorgehensweise der Erzieherin nicht. Schlussendlich hat sie ihm angekündigt die Sache würde noch Gesprächstermine mit Lehrern ,Erziehern und mir nach sich ziehn
Mein Zwerg fühlte sich sehr ungerecht behandelt, hat eingesehn das er das nicht hätte sagen dürfen und nicht verstanden warum sie die Entschuldigung nicht angenommen hat.


Wie würdet ihr da in dieses Gespräcj gehn? ich für mein Teil bin eigentlich sauer wegen der Haltung der Erzieherin!!!


Liebe Grüsse xavalon

Antworten:

Hallo Xavalon,

geh' mit ihm hin zu diesen Gesprächen - wenn sich solche Vorgänge nicht häufen kann garnichts passieren - und man darf sich nicht alles gefallen lassen. Sei freundlich nett aber unverrückbar auf der Seite deines Sohnes - solange keine neuen, verändernden Tatsachen auftauchen.
Vielleicht war die Dame nur ungerecht, weil sie die drei als ihren ganz eigenen "Punshingball" benutzt hat.
Wenn Du Deinem Sohn glaubst, dann halte zu ihm - der Hort wird ohnehin nur zur Erzieherin halten - meine Erfahrung. Und erklär Deinem Sohn, dass Erwachsene durchaus auch Fehler machen und ungerecht sind - genauso wie Kinder auch.
So wie Du es schilderst, ist es auch ungerecht gewesen.

Grüße

Filiti

von Filiti - am 17.02.2006 09:48
Liebe xavalon,

so ganz habe ich die Aufregung der Erzieherin jetzt nicht verstanden: sie sollten mehr Abstand halten und haben das auch getan, oder?

Da wäre ich auch sauer, wenn ich der Aufforderung nachkomme und doch angemotzt werde.

Ganz unmöglich finde ich das Verbot nach Hause zu gehen (nachsitzen???!!) Das kann es doch wirklich nicht sein - und das auch noch im Hort!! Und du wurdest nicht mal angerufen? Die können doch nicht einfach das Kind da halten und alle machen sich Sorgen, weil er nicht zur verabredeten Zeit kommt. Vor allem, wenn die Nachhause-Zeiten vereinbart sind und bekannt ist, dass danach noch ein Training stattfindet.

Ich würde das Gespräch mal schnell auf diesen Punkt beziehen!

Viel Glück, columbia

von columbia - am 17.02.2006 10:15
Hallo,

schön das ich es nicht alleine so sehe.

Werde , wenn das Kommando zum Gespräch kommt ,gestärkt da rein gehn :-))

danke, xavalon



von xavalon1 - am 17.02.2006 10:22
Hallo Xavalon,
es ist wirklich zum Kopfschütteln, was für "Erzieher" es gibt. Ich bin ganz auf deiner Seite - und die größte Frechheit ist wirklich, das Kind nicht nach Hause zu lassen - ohne Info an die Eltern. Das darf die Gute gar nicht! Das solltest du ihr unmißverständlich klarmachen! Ich drück dir die Daumen. Liebe Grüße Andrea

von Andrea U. - am 17.02.2006 11:32
Was auch immer der Auslöser sein mag, oder was dein Sohn, in der Augen der Erzieherin, auch "angestellt" hat, so geht es aber wirklich nicht!
Ihn einfach nicht gehen zu lassen ohne jemand Bescheid zu sagen, das geht wirklich zu weit.
Die Erzieher verlangen doch von den Kindern, dass Regeln (z.B. Abstand vom Ball) eingehalten werden, aber gilt das nicht auch für sie?
Die Regel habt ihr doch gemeinsam festgelegt, also, dass er um eine bestimmte Zeit zu gehen hat.
Gilt das für die Erzieherin nicht?
Das würde ich ihr aber schon mal unter die Nase reiben, von wegen gutes Beispiel und so.

LG Ela

von Ela500 - am 17.02.2006 17:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.