Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
ClaudiaW, Martin Winkler, Angelika (TanteGela), Ela500

Also wenn das mal kein hochkarätiges Symposium ist...

Startbeitrag von ClaudiaW am 19.02.2006 15:15

gerade im Bildungsklick-Terminkalender gefunden.

[www.ev-akademie-boll.de]

War bestimmt hochinteressant.

Schönes Wochenende

Claudia

Antworten:

Hallo Claudia!

Da stimme ich Dir zu.
Wirklich super, das Programm und die Referenten.

Nur bei den Preisen bezweifle ich, dass das für "Otto Normalverbraucher" zu leisten ist.

Es wäre schön, wenn man vielleicht ein paar Details erfahren würde von jemandem, der dabei gewesen ist.

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 19.02.2006 17:16
Vor allem wäre hinterher eine Zusammenfassung der Erkenntnisse interessant.

LG Ela

von Ela500 - am 19.02.2006 19:08

Hab mal eben nachgefragt....

bei der Ev. Akademie in Bad Boll.

Es wird eine Evaluierung in Form eines Buches oder einer CD geben. Sie haben meine Anschrift notiert und sobald diese Evaluierung erschienen ist, bekomme ich automatisch eine Nachricht.

Bin schon sehr gespannt darauf und werde hier im Forum Bescheid geben.

Viele Grüße

Claudia



von ClaudiaW - am 20.02.2006 14:38

Re: Hab mal eben nachgefragt....

Na ja, die letzten beiden Symposien in Bad Boll sind 3 Jahre später als 2 Bücher erschienen. (Fitzner/ Stark).

Es ist sehr schwer, ein solches Symposium zusammen zu schreiben. Den ersten Tag habe ich nicht mitgemacht, weil ich noch im Zug sass bzw. am Vortag Nachtdienst hatte. Thematisch ging es überwiegend um die neurobiologischen Grundlagen von ADHS bzw. Auswirkungen. Abends gab es eine Diskussionsveranstaltung zum Thema, warum ADHS so polarisiert. Nett war das gemeinsame Treffen danach.

Am Samstag gab es verschiedene Schwerpunktthemen. Ein Bereich war ADHS und Europa (da war ich nicht). Ein Highlight für mich war Sam Goldstein, der zum Thema ADHS und Resilenz sprach. Damit ist gemeint, dass es neben der rein symptom-orientierten Therapie eben um mehr geht, wenn die Entwicklung eines Kindes günstig verlaufen soll. Schaut mal unter www.samgoldstein.com (er ist einer meiner Vorbilder in Sachen ADHS und ressourcenorientiertes Vorgehen). Zahlreiche Vorträge gingen auf die Probleme mit der Jugendhilfe bzw. sozialen Integration von Menschen mit Teilleistungsstörungen und ADHS ein. Sehr interessant auch ADHS aus ökonomischer Sicht (Prof. Schlander) bzw. aus Sicht der Krankenkassen. Hier wird sich sicher in den kommenden Jahren noch einiges tun (müssen). Während ja klar ist, dass es keine Wirksamkeitsstudien für die Psychoanalyse oder Spieltherapie bei ADHS gibt, wurde deutlich dass Ergotherapie häufig als eine Art Ersatz für Psychotherapie verordnet wird. Mit fehlendem Wirknachweis. Aber auch die Verhaltenstherapie bekam ihren Senf ab. Aus ökonomischer Sicht ist die Effizienz üblicher VT-Programme bei ADHS-Kindern mehr als fraglich geworden (was mich persönlich nicht wundert, wenn man z.B. Manulatherapie wie ein THOP oder so anbietet und nicht die Betroffenenheit des Elternteils mit berücksichtigt). Hier stellte Cordula Neuhaus ihr (neues) Elterntraining vor, das eben "anders" ist.

Am Sonntag morgen war ich noch von der Nacht davor recht müde.... Aber Copeland aus den USA berichtete über ihren positiven Umgang mit ADHS-Kindern und Familien (sie hat u.a. ein soziales Kompetenztraining für ADHS-Kinder und Jugendliche geschrieben, dass von C. Neuhaus übersetzt wurde).

Wie immer waren die Gespräche zwischendurch das Beste der Veranstaltung. Lange und interessant. Und ich habe ausnahmslos sehr nette Leute getroffen :-)

von Martin Winkler - am 20.02.2006 17:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.