Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martino2004, Cocomaus

Neu hier und megaprobs....

Startbeitrag von Cocomaus am 21.02.2006 18:15

Hallo,

ich hab mich vor langer Zeit mal angemeldet, aber irgendwie dann den Link verschusselt. Aber nun bin ich hier und hab gleich dicke Probleme mitgebracht...sorry.
Erstmal... Ich heiße Corinna, bin 34 Jahre alt, verheiratet, lebe in Berlin und hab drei Kinder. Zwei mit ADHS..... Wer weitere Fragen hat immer her damit.

Nun versuche ich unsere Probs mal kurz zu schildern.

Also Katharina ist nun knapp 11, bekommt medikinet und Strattera, lief gut, bis der Doc meinte, das Medikinet könnte man als Versuch mal absetzen.
Fataler Fehler, Schule katastrophe.
Ich muss dazu sagen, dass es seit langer Zeit Probs mit einem Lehrer gibt, aber nicht nur bei meiner Tochter, sondern bei anderen Jungs aus der Klasse auch, die etwas lebhafter sind.
Jedenfalls wurde sie letzte Woche Dienstag nach Hause geschickt, wegen unmöglichem Verhalten. Dieser Unterricht war bei dem besagten Lehrer, ich erhielt einen Brief von Schulleiter, dass Kathi erstmal vom Sportunterricht ausgeschlossen sei, dies aber keine Ordnungsmassnahme nach Schulgesetz, sondern zum Selbstschutz und zum Schutz Ihrer Mitschüler... ok... aber Ihre Note solle darunter leiden, weil sie es selbst verschuldet hat.
Ich hab einen Brief getippst, in dem ich mich dagegen wehre, weil Eigenenverschulden seh ich nicht und dass die Note leiden soll, seh ich nich ein.
Donnerstag der nächste Anruf, Kthi soll ich abholen. Ich hab gesagt, dass ich nicht kann (die Jüngste schlief und ich seh mittlerweile nicht mehr ein, gleich loszurennen), sie solle alleine kommen. Nö, dann bleibt sie bis zum ende der Schulstunde eben da... ok, dachte ich... dann eben so.

Kathi kam dann nach Hause und ich dachte ich falle um. Der Vorfall sah wie folgt aus. In der sechsten Stunde ist normalerweise Schwerpunkt (Lesen) und es fanden in der Vergangenheit mit diesen ach so schwierigen Kinder, darunter auch Kathi Gespräche statt, mit dem Lehrer(der jedoch den betroffenen Naturwissenschaftsunterricht nicht mehr gibt) und dem Rektor. Kathi hat sich lediglich geweigert, dieses Gespräch zu führen, weil (Ihre Worte) es nichts bringt Herrn XXX was zu sagen, der ändert sowieso nichts daran.
Sagt mal, ist das rechtens? Dürfen die die Note beeinflussen lassen, Kathi ist Integrationskind. Und wozu finden diese Gespräche weiterhin statt, was soll der ganze Mist.

Achja... ich habe mal eine Hilfekonferenz gehabt mit diesem Rektor, da ging es um unseren Sohn ... da gabs zB einen Spruch :" Ihr Sohn sehe ich in zukunft als Schwerverbrecher".... oder meiner Nachbarin sagte er bei der Anmeldung des Sohnes: " Ob Ihr Kind ADHS hat, mongoloid ist oder nicht, ist mir völlig egal"... diesr Typ macht Werbung für Integration in dieser Schule und ich weiß einfach nicht, warum ein solcher Typ da oben eine Schule leiten darf?

Die KLassenlehrerin ist zum Glück Gold wert.... hat heute angerufen und gemeint, es kommt ne Antwort auf meinen Brief und ich sollte einfach die Sachen nehmen und die nächste Stufe beschreiten....

Was meint ihr dazu?

Antworten:

Nabend,

um es ganz einfach und offen zu sagen!

Sei froh, das du diese Lehrerin hast!

Folgendes habe ich in meinen Erfahrungen, was scheinbar sehr oft noch heute gilt:

Bei Schulen:
Das Kollegium hält zusammen. Dabei gibt es kaum Ausnahmen. Sogar Lügen und Verläumdungen sind mit eingeplant.

1 Realschule:
Ich hatte zwar selbst reichlich durch, aber war dort intern schon abgestempelt.

Unter anderem fallen mir da ein, Hausaufgabenheft (Vorführung vor der gesammten Klasse bei einer Kontrolle) .

Beim Nachsitzen kam es zu einem Streit. Die Lehrerin hörte nicht zu. Angeblich hatte sie sogar Angst, das ich sie schlagen wollte (wäre mir nicht eingefallen) .

Tanzen (war Sonderfassung) war ich 1 oder sogar 3 mal dabei. Unterhielt mich sogar darüber mit der Lehrerin. Hinterher konnte sie sich daran gar nicht erinnern.

Affekt auf Mitschülerin. Mir wurde nicht geglaubt, nur ihr. Obwohl es zig Gegenzeugen gab. ...

Kinderheim: Mittlerweile, weiß ich, warum da auch alles Bergab ging. Egal, von welcher Seite, es wurde nur mit Druck gearbeitet. Wenn Erzieher nicht mit jemanden klar kamen, hatte die Anwort nur 1 Namen. (Der hat dann eine Schraube Locker (harmlos ausgedrückt) ) .
Einer war da der schlimmste. Bis ich auf gleicher Art konterte (da hatte ich dann plötzlich eine andere Basis zu dem) .

Abschluss Schule: Lief Spitze, aber nur weil die Klasse zusammenhielt. Ebenso der Lehrer zum größten Treil mit der Klasse klar kam. Für den Schluss wurden dann alle Hebel genommen. (Mindestens 5 Personen wurden die Noten um 2 Stufen verbessert. Nicht wegen der Leistung) .

Bei reichlich Ärzten ist es ähnlich. Vor allem, wenn einer etwas von jemandem anderen haben will.


Mittlerweile habe ich gemerkt, das 2 Grund Dinge gut passen, wenn man es kann.
Schwimmer wie ein Fisch im Mehr. Doch wenn es sein Muß, werde zum Krieger/Gladiator und Kämpfe für das, was du willst.

von Martino2004 - am 22.02.2006 20:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.