Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wendi, Tanja aus Bayern, Sternchen*, netti, Chaotentruppe, brigiitte, Konstance

play station

Startbeitrag von Wendi am 21.02.2006 20:10

Hallo alle,

melde mich nach längerer Zeit auch mal wieder.

Wir haben ein mittelschweres Problem, vielleicht könnt ihr mir mal ein paar Tipps geben.

Wir haben festgestellt, dass es unserem Sohn einfach nicht gut tut zuviel Play Station oder PC-Spiele zu spielen, außerdem ist es ja auch allgemein bekannt, dass zuviel davon sowieso nicht gut ist, vor allem nicht bei ADS-lern.
Also handhaben wir es zu Hause so, dass er nur am Wochenende täglich höchstens 1 Stunde spielen darf. An Wochentagen darf er sich -falls vorhanden- 10 Punkte aus unserem Punkteplan, den wir vor längerer Zeit eingeführt haben, für das Spielen am PC oder an der PS eintauschen. Das klappt auch ohne größere Probleme.

Nur leider ist es jetzt so, dass er zu Freunden spielen geht, weil dort und nicht bei uns das Spielen an den Spielkonsolen erlaubt ist. Anderen Eltern scheinen diese Sachen anderes zu händeln.
Auch bei uns darf natürlich -wenn Punkte vorhanden sind - daran gespielt werden, aber eben nur eine Stunde.
Ich kann ihn aber doch schlecht von allen Freunden fernhalten.
Außerdem finde ich es einfach schade, dass Kinder in dem Alter
(9 - 10 Jahre) fast nichts anderes mehr anzufangen wissen.
Fußball steht zwar auch noch hoch im Kurs, aber das Wetter spielt ja nicht immer mit. Und sonst scheint es keine Legos, Puzzles und anderes Spielzeug mehr zu geben, was interessant ist. Klar mit mir spielt er dann manchmal Karten und Gesellschaftsspiele und mit seinem Vater kickert er, aber viel mehr kommt da nicht.

Ich habe unserem Sohn jetzt die Punkte auch abgezogen, wenn er bei Freunden an einer Konsole gespielt hat, aber irgendwie fand ich das dann auch nicht so ganz richtig, weil er wohl mit den anderen Kindern auch gern draußen Fußball gespielt hätte aber sie eben nicht wollten. Also konnte er im Grunde nichts anderes machen als mitspielen oder nach Hause gehen und immer weniger Kontakte behalten.

Wie handhabt Ihr das?

Habt ihr ein paar Tipps?

Danke

und

liebe Grüße
Wendi

PS: tut mir Leid,, sollte eigentlich gar nicht so lang werden

Antworten:

Hallo Wendi

auch bei uns ist die Elektronik ein Problem. Wenn die Jungs zu Freunden gehen und dort spielen, bleibt zu Hause die Kiste aus. Und wenn Freunde kommen, dürfen sie bei uns max. 1 Stunde dran sitzen. Gut, einige "Freunde" sind dann nicht mehr gekommen, die anderen aber finden immer was anderes zum Spielen.

LG
die Tanja

von Tanja aus Bayern - am 21.02.2006 20:32
Hallo Tanja,

danke für Deine Antwort.

Es wäre wirklich zu wünschen, dass mehr Eltern so denken und handeln, aber bei uns in der Nachbarschaft ist das leider nicht so.

Vielleicht (bestimmt) wird es ja im Frühjahr und Sommer wieder anders, der Winter ist wohl einfach zu lang.

Liebe Grüße

Wendi

von Wendi - am 22.02.2006 07:16
Hallo,

da bin ich ja beruhigt,das nicht nur wir das "Play-Station"problem haben.

Aber ich glaube auch,sobald das wetter wieder besser wird ist es vorbei,mit der Spielerei!

von brigiitte - am 22.02.2006 07:50
Hallo zusammen,

das Problem hatte ich gestern mit dem Nintendo DS.
Moritz und sein Freund haben sich zum DS-spielen verabredet. ????

Das habe ich mit eine Stunde angesehen und gebeten mir die Dinger zu geben.

Ja- und was sollen wir dann spielen? Total unzufrieden.

Anschliessend sassen alle vier Jungs (10,8;8 und 4,5J) im Zimmer und haben total fasziniert fisher technik gespielt. Und das zusammen!

Liebe Grüße

Anja

von Chaotentruppe - am 22.02.2006 08:26
Na also, geht doch!!!!

Zufall oder nicht, herzlichen Glückwunsch für einen Nachmittag zufriedener Kinder.

Wir stellen, sobald die Regenzeit vorbei ist, das Trampolin in den Garten. Nicht nur für ADS´ler ein Traum, nein, auch für die Eltern, doppelgrins!

LG
die Tanja

von Tanja aus Bayern - am 22.02.2006 08:56
Hallihallo,

das du ihm Punkte abziehst, wenn er woanders spielt, halte ich nicht für richtig. Erstens kann er sich dessen wohl kaum entziehen, wenn die anderen Kinder einfach spielen und zweitens würde ich dir als Kind das dann einfach nicht mehr erzählen.

Wie wäre es, wenn du die Kinder etwas lenkst, indem sie bei Euch spielen. So hast du eher die Möglichkeit das Spielen zu beeinflussen. Manchmal brauchen sie nur ein paar Anreize, weil ihnen von alleine nichts einfällt.

Meistens spielen die Kids am Liebsten bei uns, da haben wir das Problem nicht. Computer gibt es nur seeeeehr begrenzt ( Absolute Ausnahmefälle, wenn Sohni was Neues hat, darf er es für eine halbe Stunde mal zeigen). Playstation haben wir nicht.

Ausserdem sind die Kids schnell mit dabei, wenn ich mir ein paar Legoteile schnappe und in der Küche anfange was zu bauen, werde ich nach 10 Minuten von den Kids gefragt, was das werden soll; und schon schnappen sie sich die Legokiste und fangen auch an zu bauen ( "das können wir viel besser als du Mama, pass mal auf...". Nach kurzer Zeit kann ich mich dann meistens zurück ziehen.

Ansonsten kannst du ja mal vorsichtig bei den Eltern der anderen Kinder anfragen, wie lange denn bei ihnen normalerweise Playstation gespielt werden darf.

Ich hoffe, du kannst von meinem Kommentar was gebrauchen.

Liebe Grüsse
Konstance



von Konstance - am 22.02.2006 09:04
Danke Euch allen für Eure Antworten.

Werde es immer wieder probieren, die Kinder auf andere Spiele und Spielsachen umzulenken, habe das auch immer wieder gemacht mit mehr oder weniger Erfolg.

Aber die Kinder verabreden sich eben lieber bei den anderen als bei uns, weil die anderen Eltern das "elektronische" Spielen lockerer sehen.

Frage ich mal andere Eltern, wie sie das handhaben, kriege ich meistens als Antwort, " sie können so viel spielen wie sie wollen" oder "verbieten nützt ja doch nichts" - klasse. Oder
"unseren Kindern" macht das nichts aus.

Punkte ziehe ich meinem Sohn auch nicht mehr ab, denn wenn er schon so ehrlich ist....

Liebe Grüße

Wendi

von Wendi - am 22.02.2006 09:19
Hallo zusammen!

Möchte mich Konstance anschließen,Punkte abzuziehen ist unlogisch in den Augen der Kids.
WICHTIG ist doch,daß IHR Euch an die Regeln Zuhause haltet,daß Kids bei den anderen dann spielen,wird man NIE verhindern können.

Mich hat das auch immer sehr geärgert,daß andere Eltern so leichtsinnig darüber wegschauen und ich nichts tun kann,sollte mich man um mein Kind kümmern,alles klar.

Schade ist nur,daß Kinder dadurch oft Freunde verlieren,daß war und ist für meinen Sohn heute noch schlimm,sodaß er meistens ein Einzelgänger ist.Er aber mithalten möchte,da kommt man ganz schön in Bedrängnis.

Oft muß ich ihn mit den Konsequenzen unter Druck setzen wenn er dann doch mal mit Freunden(sind ja keine richtigen)in die Disco geht,die bleiben bis morgens und meiner soll N8t´s nach Hause kommen.

Also,es geht Euch mit den Kleinen genauso,wie uns mit den Großen,da müssen wir irgendwie durch,gell?!

Mutmachende Grüße
von Sternchen*

von Sternchen* - am 22.02.2006 15:16
Hallo Zusammen,

nur kurz:
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß 'Besuchskinder" fast immer ein gemeinsames Spiel mit Sohnemann gefunden haben, auch ohne den Gameboy, PC und ähnliches.
Ganz selten war mal einer da der tatsächlich nichts anderes wollte oder konnte, der mußte sich dann halt bis zur Heimgehenszeit langweilen.

Das Problem des Spielens bei anderen Kinder versuchen wir wie folgt zu handhaben:
Info an die betreffenden Eltern, dass unser Kind nicht oder nur 1 Stunde spielen darf. Bei Unverständnis oder Nichteinhaltung kann das andere Kind halt nur noch zu uns kommen.

Und siehe da, bisjetzt funktionierts!

Erstaunlich war nur, wie dankbar einige Eltern über den Austausch waren, und auch mutiger, Regeln aufzustellen!

Einige wenige Unelehrbare/ desinteressierte gabs halt auch...
Scheiße, mein text ist weg, verfluchte Technik...

Wollt nur schnell die Fehlerteufel suchen, so ein Mist!

Also, die Unbelehrbaren, die sollen halt selber sehen, wie sie es machen, schön ist einfach nur , wenn die Kinder noch toben und im Matsch spielen können.

Okay, okay, sie werden älter, und mit 14 spielen sie vielleicht nicht mehr im Matsch...

Liebe Grüße
netti

von netti - am 22.02.2006 20:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.