Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tanja aus Bayern, columbia, dariana, Martino2004, Sternchen*, Britta F.

Weniger Schlaf nötig?

Startbeitrag von columbia am 21.02.2006 20:13

Hallo!

Ich hatte schon mal über die Einschlafprobleme meines Sohnes berichtet, seit er mph nimmt. Er schläft mehr als 1 Stunde später ein als ohne Medis.

Ich habe aber seit der neuen Medikation den Eindruck, dass er weniger Schlaf braucht - und deshalb einfach später einschläft. Er ist tagsüber fit, macht keinen müden Eindruck.

Kann es sein, dass durch die Medis die Menge des benötigten Schlafes sinkt?

Viele Grüße, columbia

Antworten:

Hallo Columbia,

ich glaube nicht, dass der Bedarf an Schlaf sinkt. Bei uns hat sich das langsam gesteigert, bis er kaum vor Mitternacht einschlafen konnte.

Auch lesen im Bett oder Kassette hören hat nicht mehr geholfen.

Wenn du möchtest, zähle ich gerne die Maßnahmen auf, die wir, um dieser Negativspirale entgegenzuwirken, unternommen haben.

LG
die Tanja

von Tanja aus Bayern - am 21.02.2006 20:40
hallo :-)

meine kleine hypie schläft richtig eingestellt auch etwas weniger , da sie ja den tag über nicht auf hochtouren laufen muss wie ohne medis

problematisch wurde es erst als die dosierung nicht mehr richtig stimmte..da arbeiten wir gerade dran

so wie du es schilderst seid ihr in stufe 1..da denke ich nicht , dass es problematisch ist...beobachte es einfach weiter und wenn es sich steigert helfen tanjas tipps vielleicht

viele grüsse
dariana

von dariana - am 21.02.2006 20:48
Hallo,

auch mein Sohn schläft mindestens eine, eher anderthalb Stunden später ein als vor den Medis. Ich habe mir auch den totalen Kopf deswegen gemacht, bis ich merkte, daß ER gar kein Problem hat! Er ist ausgeruht tagsüber und steht morgens auch ohne großes Murren auf.

Ich denke, solange es nicht zu extrem ist, das Kind z.B. nicht vor Mitternacht schläft und dementsprechend unausgeschlafen in der Schule sitzt, ist es nicht so dramatisch.

Im Übrigen glaube ich, daß es bei uns so ist wie bei Dariana: auch ich habe den Eindruck, seit Sohni nicht mehr permanent auf Hochtouren läuft, braucht er einfach weniger Schlaf. Und älter geworden ist er ja auch!

Er geht um acht, halb neun ins Bett, liest noch bis neun und dann muß das Licht aber ausgemacht werden.

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Britta F.

von Britta F. - am 22.02.2006 09:11
Liebe Tanja,

ich wäre dir für Tipps dankbar. Ich habe schon alles mögliche versucht - natürlich nicht gleichzeitig: warme Milch (findet er eklig), ruhige Geschichte vorlesen, kuscheln, Entspannungsmusik, normale Musis, Cassette hören, selber lesen....

Funktioniert alles nicht. Morgens kommt er einfach nicht aus dem Bett, daher bin ich nicht sicher, ob ihm der Schlaf von 21.30 bis 6.30 wirklich ausreicht. Anfang Januar, als wir eine Medi-pause machen mussten, schlief er immer schon um 20 Uhr ein....Er ist 7 1/2 Jahre alt.

Viele Grüße, columbia

von columbia - am 22.02.2006 12:18

Re: Weniger Schlaf nötig? \\oje ist das lang!

Hallo Columbia!

angefangen haben wir mit einem Tee, dessen Zusammensetzung auch hier aus dem Forum stammt:
Lavendelblüten, Melissenblätter, Hopfenzapfen, Passionsblütenkraut zu gleichen Teilen mischen (bekommst Du in der Apotheke oder im Reformhaus, die mischen Dir das frisch zusammen), davon reichen 2 Tl auf 300 ml Wasser, 10 min ziehen lassen. Ich habe mir, wenn seiner Geschwister dann im Bett waren, nur für ihn Zeit genommen. So entstand unser tägliches Ritual, Tee trinken, kuscheln, vorlesen oder über den Tag quatschen, was er halt wollte. 1/2 Stunde NUR für IHN, ohne Telefon, Medien o.ä.

Ich habe versucht, ihm in dieser Zeit alles negative vom Tag herauszulocken. Wir haben es "schlechte Gedanken"-Plausch genannt. So konnte er danach ruhiger einschlafen. Du glaubst gar nicht, was die Zwerge mit der Zeit in Worte fassen können.

Dieses Ritual mach ich auch mit seinen Geschwistern mittlerweile, obwohl kein ADS´ler (bisher) darunter ist.

Wir haben aufgeschrieben, was seiner und unserer Meinung nach an Einschlafstörungen in Frage kommen könnte, folgendes haben wir festgehalten:

- nach 20 Uhr kein Fernsehen

- abends das Licht auslassen (auch kein"Schlummerlicht")

- im Bett keien CD oder Kassette hören (das Bett ist ausschließlich zum Schlafen da)

- im Bett auch nicht mehr lesen ( will er das trotzdem, muss er sich in seinen Hängestuhl oder sonstwo hinsetzen)

- auch am Wochenende zeitig aufstehen (bei uns so zwischen 7 und 8 Uhr, damit lange aufbleiben, spät aufstehen, noch länger aufbleiben, weil nicht müde, usw. unterbrochen ist)

- um 21.30 Uhr ist er im Bett

-zu Fuß in die Schule gehen (Papi hat sich jeden Morgen breitschlagen lassen ihn zu fahren, obwohl Fußweg gerade mal ACHTUNG! 5 min.)

-zweimal in der Woche zum BioFeedBack


Wir haben auch ansteigende Fußbäder gemacht und Riesenschaumbadewannen mit Baby/Kinder-Gute-Nacht-Badezusatz.

Baldrianwurzel haben wir auch mal versucht. Das gibt´s in Tablettenform, ich glaube auch als Tropfen.

Es war manchmal ein ziemlicher Kampf und Durchhaltevermögen ist natürlich auch wichtig. Ich kann nicht sagen, wie lange wir probiert haben. Aber vielleicht ist ihm das alles irgendwann derart auf den Geist gegangen, dass früher einschlafen das kleinere Übel war. grins - er liest gerade mit - so war ich wirklich? Das ist ja monstermäßig!

Auf jeden Fall sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Liebe Grüße

die Tanja

von Tanja aus Bayern - am 22.02.2006 13:49

Re: Weniger Schlaf nötig? \\oje ist das lang!

hallo tanja :-)

was ein programm *g* respekt !

ich möchte vielleicht von baldrian abraten

als ich noch nichts von ads wusste und in meiner verzweiflung keinen anderen weg wusste als es mit baldrian zu versuchen drehte mein hypie noch mehr auf

baldrian hat bei uns eine absolut aufputschende wirkung

liebe grüsse
dariana

von dariana - am 22.02.2006 14:00

Re: Weniger Schlaf nötig? \\oje ist das lang!

Danke Dariana,

ich muss vielleicht noch dazu anmerken, dass er den Baldrian überwiegend deshalb bekam, weil er Concerta eine zeitlang nicht schlucken konnte. Warum auch immer.

Wir haben nach Absprache mit dem Arzt damit bewiesen, dass er die "kleine" Concerta dann doch auch schlucken können müsste. oder?

auch grins :)

LG
die Tanja

von Tanja aus Bayern - am 22.02.2006 14:52

Re:Baldrian ect.ohje!!!!


Hallöchen!

Hab grad Eure Beiträge gelesen,ich kann nur aus Erfahrung raten,solche Mittelchen NICHT zu nehmen,es putscht WIRKLICH auf,mein Sohn war dadurch mal fast ne GANZE N8 wacht und wir auch.

Selbst ein verschriebenes Medi zum einschlafen ect. wirkte so extrem umgekehrt!!

Es gibt Kids,die brauchen wenig Schlaf,hab auch son Exemplar,dem manchmal 4-6std.als 16J. reichen,dann aber es wieder Tage gibt,an denen er auch 10-12std.schläft.

Ganz schlimm isses bei Vollmond,daß fängt Tage vorher an und hört Tage danach wieder auf,dann Schlafwandelt er sogar.Aber wer denkt schon daran,daß es mal wieder soweit ist,grrrr...

Er hat früher oft "Die Zauberflöte" gehört,das war auch in dem Alter oder "Träumen auf der Mondschaukel von Else Müller",Das Sams,alles was nicht so ganz aufregend ist.Die Bücherei hatte sich damals immer gefreut.:O)

Manchen Kids hilft eine kl.Dosis Medis,oder bei manchen auch 1Glas Cola,daß war auch bei meinem Sohn oft so.
Alles andere hat bei uns nicht viel gebracht,auch nicht,als wir wie schon geschrieben,alles aus seinem Zimmer nahmen.

Hoffe,konnte einwenig behilflich sein.

Liebe Grüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 22.02.2006 15:06
Nabend,
ich kann auch nur Tips geben. Erfahrung und folgendes ist bei mir.

Nach dem Sport (vor allem, wenn man richtig rangenommen wird) war ich immer genug ausgepowert. Bin gerade am Anfang zu Hause wie mit einem Gongschlag eingepennt.

Nichts versuchen zu erzwingen.

Einfach in die Gedankenwelt fallen lassen. Aber planlos. (Hilft nur, wenn man etwas Müde schon ist) .

Alle Äußeren Einflüsse weg. Bei mir ging egal mit was, alles nach hinten los. (Musik regte mich sogar auf) .

Medikamente ausklingen lassen. Falls das nicht reicht, wirklich wieder etwas geben. Nur zum einschlafen. (Bei mir, ohne Medi Form (egal was) klappte dann auch nichts. Das Kopf Chaos war zu groß) .

Einschlaf Hilfen. Egal ob Baldrian, Dipiperon, oder was auch immer. Bei mir gingen alle nach hinten los.

Ganz wichtig und einfach, nie Sorgen um Schlaf machen. Der Körper holt sich das, was er braucht von selbst.

Ps.: Mehrmals, vor allem mit Medikamenten Pause, war ich sehr oft aufgedreht. Ebenso in der Zeit war mein Schlafrythmus vollständig durcheinander.
Situation, war Müde ohne Ende. Doch nur rumwälzen war drin. Als ich dann mir etwas Konzentration holte, war es das beste Schlafmittel überhaupt.

Ps. 2: Wie es bei anderen ist, weiß ich nicht. Aber absolut Finger weg von kleinen Hilfen, wie Atosil. Half mir. Aber der Gewöhnungs Effekt. Dosis wurde immer höher.

Ps. 3: Kurz zum Sport. Wie es bei Erwachsenen sein kann (Extrem Fall) habe ich vor kurzem von unserem Trainer gehört. Es gab mal bei einer Person eine Schwarz Prüfung (Dan) . Am Ende konnten sie ihn nur noch schleppen und halten. Körperlich (Kräfte) ganz unten.

von Martino2004 - am 22.02.2006 20:26

Re: Weniger Schlaf nötig? \\oje ist das lang!

Liebe Tanja,

das sind ja wirklich viiieeele Tipps, danke dir.

Den Tee werde ich in der Apotheke bestellen. Er ruft mich auch meist zum Kuscheln, aber leider ist er erst gegen 21 Uhr bereit dazu *gähn*. Dann fängt er aber an zu plappern und plappern und hört nicht mehr auf..... das muss ich um diese Zeit einfach stoppen. Er erzählt mir dann aber eigentlich nur von seinen Konstruktionsplänen für irgendetwas, nichts was ihn gefühlsmäßig beschäftigt.

Ich lese meist noch vor, wenn er im Bett liegt (dann nehme ich ihn in den Arm und wir kuscheln dabei, sehr gemütlich). Danach möchte er unbedingt die Tür auflassen, damit es nicht so dunkel ist. Das hat den Nachteil, dass er jedes Geräusch hört, auch den Fernseher, den wir dann oft anschalten. Leider ist unser Haus sehr offen gebaut, wir haben im Wohnzimmer keine Tür..... Wir überlegen derzeit, ob wir eine einbauen müssen.

Was ist eigentlich Bio Feedback????

Viele Grüße und danke für die ausführliche Antwort!
columbia

von columbia - am 22.02.2006 21:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.