Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Irina 76, icke WES, Michaela#, Marylou, fabianne, Tanja aus Bayern

auch ich bräuchte einen rat

Startbeitrag von Irina 76 am 27.02.2006 11:46

Hallo!

Ich lese schon länger hier in dem Forum und brauche nun mal eueren rat.
Ich stelle mich mal kurz vor ich bin mama von drei kindern wo der älteste ads hat.
Um ihn geht es auch er ist 7 Jahre und vor einem jahr ist ads diagnostiziert worden.
Er ist letztes jahr eingeschult worden und das klappt auch gott sei dank sehr gut.
Er bekommt Medikinet und spricht auch darauf an.
Nun mein problem er ist ohne das medikament klar sehr zappelig und was man sagt prallt alles an ihm ab.
Ér schläfft auch sehr wenig das heißt er hat einen schlaf von ca.
8 - 9 stunden.Und dann wird er wach und geht in die küche und da holt er sich alles was er will.Joguhrt einfach nur süßes.
Ist das bei euch auch so?
er holt sich dann nicht ein teil néin sondern soviel wie da ist und ißt so alles den anderen weg!
wir schließen die küchen nun leider ab da auch keine verbote oder schimpfen erklären nutzten.
Das essen ist hier sowieso ein heikles thema da er fast alles ablehnt.
Wie macht ihr das?
Er ist auch stark eifersüchtig auf seine mittlere schwester die 5 ist.Bekommt sie etwas dann tickt er aus.Er steigert sich rein und läßt sich sehr schwer auf normal stand bringen.
Zudem haben wir das problem das er sich nicht duschen gehen möchte ! wir haben einen rhytmus von jeden zweiten tag duschen! Da gibt es nur zoff und streit.
So das sind im moment so meine haupt probleme ich hoffe hier habt einen rat für mich!
es grüßt euch irina 76

Antworten:

Hallo Irina,

ich habe auch so einen Mäkelesser, aber sei froh, wenn sie überhaupt was essen. Mein Kleiner mag bei Joghurt eigentlich auch nur Erdbeer-Vanille, der Rest bleibt stehen *g*.

Mach aus dem Essen nicht den Haupt-Kampfplatz, da gibt es wichtigere Themen.

Im Übrigen finde ich 8 - 9 Stunden Schlaf für einen 7jährigen normal. Vielleicht solltet ihr ihn später schlafen schicken, dann würde er erst wach, wenn ihr auch auf seid und du könntest besser kontrollieren, was er futtert, bzw lenken, dass er nicht NUR Joghurt mampft.

Kriegt dein Sohn eigentlich auch nachmittags Medikinet? Schließlich hat er ja nicht nur morgens ADS, sondern den ganzen Tag. Und so, wie du ihn schilderst, belastet sein Verhalten ja das Familienleben ziemlich stark, oder??

Und Süßkram versuche ich auch immer, gut (und weit oben) zu verstecken. Besser wäre es (insgesamt und für mich besonders), gar keinen zu kaufen, aber ohne Schoki überstehe ich hier den Tag nicht...

Viele Grüße

Michaela

von Michaela# - am 27.02.2006 12:43
Hallo!
Vielen lieben dank für Deine antwort!
Ja er bekommt auch nachmittags Medikinet.
Und das während dem medikament der hunger so nicht vorhanden ist das weiß ich ja.
Er ißt halt beim mittag essen eigentlich nur nudeln ohne gemecker.Ansonsten kommt hab keinen hunger will ich nicht uns so weiter.
Da er kein gemüse und auch kein obst mehr ißt bin ich unsicher!Zudem er halt sich das andere einfach aus dem kühlschrank klaut.
Ich hab schon keine lust mehr zu kochen da es immer im stress endet.
Auch das benehmen beim essen ist nicht immer ohne oder er redet und redet.....
Aber gut damit könnt man ja leben aber was ist mit duschen ist es ein drama zu duschen jeden zweiten tag?
Zudem er das Problem hat das auch nachts manchmal etwas schief geht´!
Ich mach da kein drama draus oder so mecker nicht da ich weiß er kann nichts dafür.Aber er meckert auch wenn es nur heißt waschen.
Im moment ist es sehr anstrengend da er auch sehr viel mit absicht kaputt macht!
wutanfall kaputt.
Sein kleidung für fastnacht hat er selber zerstört vor wut.
und das stresst alles zur zeit sehr wobei es auch meine ehe sehr belastet.
Mein Mann ist sehr verständniss voll und kümmert sich auch mit aber auch er hat nur nerven und wenn er alles zerstört dann hört es auf.Dann hängt der haus segen hier schieeef!!!
Zudem wir ja auch noch unserer zwei mädels haben und die sehr oft zu kurz kommen durch unseren sohnemann!
liebe grüße irina 76

von Irina 76 - am 27.02.2006 13:32
Hallo Irina,

zum Duschproblem kann ich dir nichts sagen, meine duschen/baden eigentlich recht freiwillig. Allerdings habe ich schon von sehr vielen männlichen ADSlern und Nicht-ADSlern gehört, die nicht freiwillig für Wasser und Seife zu kriegen sind....du bist zumindest nicht allein mit dem Problem.

Hm, das Essen könnte das von meinem Kleinen sein, der isst auch nur wenig (sowohl von den Portionen als auch von der Nahrungsmittelauswahl her), und auch wenn Dinge, die letzte Woche noch essbar waren, werden heute nicht angerührt. Es ist mir inzwischen im Großen und Ganzen egal, dann eben nicht. Wenn ich da jedes Mal ein Drama draus machen wollte, würden wir uns nur noch zoffen.

Medikamente: ist er gut eingestellt, hat er zwischendurch Rebounds?
Gibt es für ihn eine Möglichkeit, eine Verhaltenstherapie zu machen, oder für dich, ein Elterntraining?

Warum zerstört er Dinge? Unkontrollierbare Wut?
Oder fühlt er sich nicht gut? (ist mit 2 normalen Schwestern bestimmt für ihn auch blöd, dass er immer der "Schwierige" ist, dürfte sich nicht positiv aufs Selbstvertrauen auswirken). Und ein schlechtes Selbstwertgefühl lässt ihn aus Hilflosigkeit/Unterlegenheitsgefühl heraus explodieren (ist ja doch alles egal, kann ich eh nicht, keiner mag mich etc)

Was sagt der Arzt, wenn du ihm diese auch unter Medikamenten auftretenden Verhaltensweisen schilderst?

Wie gesagt, evt an der Feindosierung feilen, oder über eine Kombination mit Strattera (oder eine Stufe heftiger: Risperdal gegen die Wutausbrüche) nachdenken, und überlegen, wo die Ursachen für sein Verhalten liegen und wie ihr da am Besten dran arbeiten könnt.

Wir haben ja 2 betroffene Jungen, beide heftigst, mit massiven Wahrnehmungsstörungen, der Große mit autistischen Geschichten dabei, aber hoher Intelligenz, der besucht das Gymnasium, der Kleine ist durch diese Probleme entwicklungsverzögert und schulmäßig weit weit hinter seinem älteren Bruder zurück, und der Kleine ist es bei uns auch, der Wutanfälle zelebriert. Ich denke, es ist für ihn nicht leicht, mit seinem zumindest schulmäßig so erfolgreichen Bruder zu leben (und als Aspie liebt der Große das Dozieren *grummel), und für euren Sohn, mit 2 normalen Geschwistern, die nicht so viel Ärger haben wie er.

Viele Grüße

Michaela

von Michaela# - am 27.02.2006 13:58
Hallo!

Da hast Du es ja auch nicht einfach!

Ich hoffe das mir vielleicht noch jemand anwortet der das gleiche Problem mit dem duschen hat.

Die Zerstörungswut kommt wenn ich ihm etwas verbiete!
Das ist nicht immer der Fall das er dann so austickt.
Klar ist es nicht einach für ihn mit zwei gesunden Schwestern aber ich denke schon das wir ihm vermitteln ihn so zu lieben wie er ist.

Ich werde das Mittag Essen auf jeden Fall ruhen lassen und es so nehmen wie ist und ihm immer wieder etwas gesundes anbieten.

So haben wir ein stress feld weniger!

Verhaltentraining ist er angemeldet aber ich hab noch keinen freine termin für ihn bekommen.
Ansonsten spielt er Fußball und fährt viel Fahrrad damit er sich auch aus toben kann.

Vielen lieben Dank für Deine Antworten sie haben mir auf jeden fall weiter geholfen.
Liebe Grüße
Irina 76

von Irina 76 - am 27.02.2006 14:14
Wasser und Seife, was für ekelhaftes Zeug. So was braucht man wirklich nicht. *:-D*
Und Gemüse ist doch wirklich zu gesund.

Im Ernst: Essen muss Dein Sohn auch Obst und Gemüse, sonst kommt es zu Mangelerscheinungen. Und wenn es fast nur "leckeres" (Nudeln oder Pommes) gibt, dann gewöhnt er sich daran und will gar nichts anderes. Außerdem gewöhnt er sich daran, dass er immer seinen Willen kriegt (auch wenn es in Wirklichkeit nicht immer ist) und versucht durch seine Launen weiteres zu erpressen. Wir als Kinder wurden unter Anderem damit bestraft, dass wir zum Essen nicht an den gemeinsamen Tisch durften, sondern am damals so genannten "Russentisch" essen mussten. Wir waren da auch unter Aufsicht unserer Eltern, bekamen auch unser Essen, in gleicher Qualität und Menge waren aber vom gemeinsamen Mahl mehr oder weniger ausgeschlossen.
Zur Zerstörungswut: Zerstört er denn nur sein Eigentum oder auch das seiner Schwestern bzw. Euers? Wenn er nur sein Eigentum zerstört, ist er selbst der geschädigte, denn das was er zerstört hat, sollte nicht ersetzt werden, es sei denn, er braucht es für die Schule etc.
Wenn dein Sohn über eigenes Taschengeld verfügt, so kannst Du ihn für zerstörtes Fremdeigentum (das Spielzeug Deiner Töchter zum Beispiel) in Regress nehmen, indem Du den Schaden von seinem Taschengeld wieder abziehst. Bei der verminderten Auszahlung musst Du ihm dann natürlich erklären, wofür das Geld verwendet wird. Sollte er Schäden anrichten, die Du oder Dein Mann in Eigenleistung beheben könnt, dann solltet Ihr von Eurem Sohn verlangen, dass er Euch im Rahmen seiner Möglichkeiten dabei behilflich ist. Hat er dann einen Schaden behoben bzw. dabei mitgeholfen, so solltet Ihr allerdings auch nicht mit Anerkennung sparen.

von icke WES - am 27.02.2006 18:20
Hallo Irina,

wir haben auch probleme beim duschen, haare waschen, nägel schneiden....

Wenn er aber erstmal in der wanne ist, klappts leichter, nur haare waschen geht nie ohne gebrüll. muss aber hin und wieder sein und wird rücksichtslos von mir vorgenommen, ebenso nägelschneiden - da hält er dann aus angst, ich könnte ihn verletzen, still.

essen: mein mann und ich essen abends warm, damit er nicht immer die fette gastro küche essen muss. Sohni ist mittags warm, mag abends nur kalte küche. somit stelle ich mich natürlich eher auf seinen speiseplan ein. hasst obst und gemüse, isst dafür 1-2x pro woche kartoffeln, fisch, geflügel.

habe mir einen gemüseschneider (hacker?) gekauft, da wird das gemüse klitzeklein geschnitten und kommt so ungeniert in das fleischsugo, den reis etc. ohne dass er es merkt... fiese tricks, aber sie nützen! äpfel schäle ich inzwischen, dann gehts leichter, habe mir einen apfelspaltenschneider zugelegt - das macht sohni selber und mit begeisterung! bananen werden von ihm in scheiben geschnitten und mit kleinen piratenspiessen gegessen. alles übrige obst wird verweigert, da bin ich noch auf tricksuche...

unter bunten nudeln mische ich schonmal vollkornnudeln etc. - habe inzwischen eine ansammlung von kochbüchern, um ideen zu sammeln. es geht auch besser, wenn er beim kochen von eher ungeliebten speisen helfen darf oder dafür ein toller nachtisch wirkt.

ohne diese tricks läuft bei uns nichts! aber auch ich bin für eine ausgewogene ernährung und versuche daher ständig neues.

Viel glück dabei!



von fabianne - am 27.02.2006 19:19
Hallo,

macht doch mal aus lecker Obst einen Lastwagen, einen Elefanten, ein Piratengesicht mit dickem Berg Schlagsahne.
Da ist das Ganze mundgerecht geschnitten und macht evtl. Spass.

Abends mach ich aus dem Wurstbrot schon mal einen Bagger oder so. Kostet halt Zeit, wie so vieles, aber manchmal isst er dann auch ebbes mehr als sonst.

Für´s waschen hab ich mir damals so kleine Tiere besorgt, gibt´s bei uns beim Dorgeriemarkt Müller in ganz bunten Farben, die kann man beim Duschen oder Baden mit auflösen oder aufschneiden.

Jetzt ist er knapp 13 und wäscht sich jeden Morgen extra die Haare und kommt fast zu spät zur Schule. Hab einfach Geduld und stehs durch, es kommt bestimmt anders. Ob dir´s dann aber auch gefällt? .....

LG
die Tanja

von Tanja aus Bayern - am 27.02.2006 19:50
Hallo Irina,

das mit dem Duschen kennen wir auch... (jetzt wird unser Sohn 12, da geht's schon deutlich besser).

Alle zwei Tage, das hätten wir nicht geschafft, ohne das Familienleben zu ruinieren... Was funktionierte:

- Sonntags vor der Sendung mit der Maus: nur wer geduscht war, durfte gucken.

- am Mittwoch nachmittag: Wanne mit warmem Wasser füllen, mit viel Schaum, ein paar Spritzflaschen, Waschlappen, Nessie, Boote zum Spielen und den Knilch mit freundlichen Worten ins Bad bugsieren.

- gelegentlich am Freitag ins Schwimmbad gehen (im Sommer war das einfacher, mit Dauerkarte fürs Freibad).

Unser Mindeststandard war 2 Mal die Woche (ich weiß, dass das eigentlich nicht reicht, aber der Familienfrieden war mir auch was wert).

Liebe Grüße, und glaub mir, es wird besser! Von einer Klassenfahrt ist unser Junior (mit 8) damals nach 5 Tagen mit genau denselben Klamotten nach Hause gekommen, die er bei der Hinfahrt anhatte. Er hatte sie die ganzen 5 Tage (und Nächte!) nicht ausgezogen (igitt!). Das ist ihm seit Jahren nicht mehr passiert.

Marianne

von Marylou - am 28.02.2006 09:18
Die erwachsene Tochter einer Arbeitskollegin war bei uns auf Arbeit zu Besuch und wunderte sich, dass ich zum Waschen meiner Hände wasser brauchte, ;-) ihr Sohn (6 Jahre) könne das ohne. (Der hat woweit ich weiß, kein ADS.)
Daraufhin habe ich ihr nur erklärt, dass ich das in dem Alter auch ohne Wasser konnte.

von icke WES - am 09.03.2006 21:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.