Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Regina 35, Andrea U., Konstance, syk, Mari66, Chaotentruppe, Filiti, Jasmin78, Schlethi

Bin auch neu

Startbeitrag von Regina 35 am 07.03.2006 12:37


hallo zusammen..

habe jetzt seit ein paar tagen hier still mitgelesen und mich jetzt dazu entschlossen auch mal etwas zu schreiben, bzw. zu fragen,
Denn ich habe hier fast nur von Kindern Mit Addhs gelesen, gibt es hier auch jemanden bei dessen Kind das H also die Hyperaktivität , nicht oder nur bedingt, vorhanden ist.?
bei meinem großen Sohn wird momentan getestet, ob er ADS hat, denn in der Schule kann er sich fast gar nicht konzentrieren, und bei den Hausaufgaben, also da könnte ich manchmal total aus der haut fahren. Denn ich weiss er kann es, zwar nicht immer alles, aber das meiste doch.

Würde mich freuen, wenn ich Antwort bekäme,
P.S. mein Sohn ist 9 Jahre alt.

Mfg
Regina

Antworten:

Hallo, willkommen im Forum!
Mein Sohn hat ADS. Hyperaktiv ist er nicht, nur sehr, sehr unkonzentriert. LG Andrea

von Andrea U. - am 07.03.2006 12:56
hallo Andrea!!!!

Erstmal ganz herzlichen dank für das willkommen.

ich bin momentan total down, da ich schon bei mehreren ärzten, Psychologen, krankengymnastik, etc.pp war. und das einzigste was mal in unserem SPZ festgestellt wurde, das er angeblich Entwicklungsverzögert sei,
was ich aber bis heute nicht so recht glauben kann.

werde jetzt aber auch erstmal abwarten was der test ergibt.
Nimmt dein Sohn irgendwelche Medis???
wenn ja, kann er sich damit besser konzentrieren?

ich habe momentan hunderttausende von fragen im Kopf!
natürlich etwas übertrieben, aber es sind so viele Frage da.

von Regina 35 - am 07.03.2006 13:12
Hallo Regina,
mein Sohn (10 Jahre) hat ADS Träumertyp - nur sehr selten mit "Redehyperaktivität" (so nennt ich das, weil er früher ein introvertiertes Schwätzerchen war). Diagnose mit 8 1/2 Jahren, medikament ab 9 Jahren - zuerst ein für ihn ungeeignetes, das ihn aggressiver machte als er ist, dann das für ihn richtige ab 9 1/2 Jahren.
Jetzt mit 10 1/2 nimmt er Medikinet retard 20 mg + 2,5mg um 14:30 Uhr für die Hausaufgaben. Er geht in die Realschule (vorher war wegen der Noten auch Hauptschule angedacht), schreibt mal weniger und oft mehr gute Noten, liebt das Leben wieder und sitzt abends lachend auf der Couch. Ohne Medis würden wir und alle um ihn rum noch immer Grabenkämpfe führen und ich müsste weiter alles 5-10mal sagen, bis es endlich in seinem Kopf ankommt. Er ist kein aktiver Verweigerer, er hat sich - obwohl überdurchschnittlich begabt - diese ganz normalen Abläufe einfach nicht merken können,

Die ganze Familie - aber besonders mein Großer - empfinden die Medis als richtige Entscheidung, weil mein Großer endlich nach außen so sein kann wie er innerlich immer war. Ihn hat das glücklich gemacht.

Ich habe schon viel über ihn geschrieben - wenn es dich interessiert - ich glaube man kann nach Beiträgen von einzelnen Schreiberlingen suchen.

Ansonsten hat der Arzt recht - du musst dich entscheiden. Daher such Informationen zusammen und bilde dir deine eigene Meinung. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass die Presse und das Fernsehen mit dem Thema nicht umgehen kann außer Stimmung machen und Eltern abstempeln. Dort findest du keine Hilfe.

Grüße

Filiti

von Filiti - am 07.03.2006 14:43
Hi Regina,

erst einmal ein herzliches Willkommen auch von mir :-)

Also, mein Sohn ist ein sogenannter Mischtypus, doch trotzdem überwiegend hypoaktiv.

von Jasmin78 - am 07.03.2006 15:23
Hallo!
Meiner ist mittlerweile 15, bekommt z.Zt Medikinet Retard 30 mg, wird evtl. aber demnächst neu eingestellt. Er ist in der 9. Klasse Gymnasium und rettet sich (bzw. wird von mir gerettet:)) mühsam von Klasse zu Klasse. Momentan ist es wieder kurz vor 12 - im Grunde schon 12 - er weiß, daß er was tun muß - sonst hat es sich mit der Versetzung. Ein auf ADS spezialisierter Heilpraktiker sagte uns, als unser Sohn noch in der 1. Klasse war: "Der wird es nie weiter bringen als Sonderschule....." Daran siehst du - es gibt viele dämliche Ansagen, sowohl von Lehrern als auch von Ärzten - und besonders von Eltern, deren Kinder kein ADS haben. Die wissen oft alles besser, obwohl sie keinen Schimmer haben. Und die HB wurde erst vor 2 Jahren festgestellt. LG Andrea

von Andrea U. - am 07.03.2006 15:30
Hallo Regina,

von mir auch ein herzliches Willkommen. Ich bin auch neu, habe drei ADS-Jungs vorwiegend hypoaktiv, aber alle unterschiedlich in der Ausprägung.

Ein Träumerchen (8), ein Chaot (10) und für den Kleinen (4,5J) habe ich nächste Woche einen Termin. ;-)

Meine Kinder kommen mit den Medikamenten sehr gut klar. Sie sagen, daß sie sich besser konzentrieren können. Die Arbeitsleistung unseres Träumerchens hat sich extrem positiv entwickelt.

Die chaotische Arbeitshaltung vom Ältesten ist aber noch genauso schlecht wie vorher. Das ist noch ein Stück harte Arbeit! Aber seine Schrift ist extrem schön geworden.

Ich habe viele Bücher (z.B. auch über Hypoaktivität) gelesen,
und netter Weise ganz viele Antworten in diesem Forum erhalten.

Liebe Grüße

Anja



von Chaotentruppe - am 07.03.2006 16:08
Hallo Regina,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Hier bist Du richtig und bekommst auf Deine Fragen im Rahmen der Möglichkeiten Antworten.

Mein Sohni ist auch nicht wirklich hyperaktiv. An manchen Tagen allerdings bin ich nicht so sicher. ER ist auch ein Mischtyp würde ich sagen.

Wir kämpfen vor allem mit Teilleistungsstörungen und Unkonzentriertheit.

ADS hat viele Gesichter.....
L.Gl
Schlethi

von Schlethi - am 07.03.2006 19:38
Hallo Regina,
ich bin auch noch neu in diesem Forum und auch recht neu mit der Diagnose konfrontiert. Auf Deine Frage, kann ich Dir aber sagen, dass mein Sohn keine Hyperaktivität hat. Er ist ein sehr agiles Kind, treibt viel Sport und muss täglich Zeit haben um sich draußen auszutobe. Das mussten meine anderen beiden Kinder aber auch, von daher sehe ich das nicht als
Hyperaktivität.

Was die Hasaufgabensituation angeht, kann ich Dir nur berichten, dass es bei uns nur klappt, wenn kein Streit und keine schlechte Stimmung herrscht. Das muss sich erst mal alles legen, damit wir anfangen können. Oft fühle ich mich mittags so, als würde ich mit einem rohen Ei balancieren müssen.

Aber ich kannDir sagen, die Mühe lohnt sich und ich sehe auch immer wieder Fortschritte und wenn diese nur darin bestehen, dass unser Nico sich ohne Murren an die Aufgaben setzt.

von Mari66 - am 07.03.2006 23:52
Hallo alle zusammen.

Erst mal danke an alle für das Willkommen.

ich habe ja schon durch das viele stille mitlesen, einige Informationen bekommen.
@ Mari66
Also das mit den hausaufgaben ist bei uns eine katastrophe, ersagt dann immer nach einier kurzen Zeit, mein Kopf ist so voll, mit allem möglichen, nur nicht mit dem was er machen soll.

Und die hausaufgaben dauern oft ewig,aslo bis zu 2Stunden für eine Seite mathe in der 2 klasse, regelschule.

@ all
Danke das ihr mich hier schon so nett angenommen habt.

ich bin echt gespannt was bei dem test raus kommt.
anfangs kam dann immer die frage, hat er was an den Ohren, aber die sind sehr gut,also in ordnung.
Entschuldigt das ich hier momentan so chaotisch schreibe, aber in meinem Kopf sind momentan auch so viele ??????.

Z.B. Wie kann man helfen, wenn er es hat?
Was ist wenn bei dem test, auch nichts raus kommt?
Was könnte er dann haben?
usw.

von Regina 35 - am 08.03.2006 05:57

Herzlich willkommen...

Guten morgen Regina,

mein Sohni ist deinem ebenfalls sehr ähnlich. ADS ohne H, 9 Jahre 3. Klasse, seit 3 Monaten Medis.

Du hast ja schon viele Tips bekommen, deshalb beschränke ich mich erst einmal mit dem Thema Hausaufgaben. Du musst erst einmal den Stress raus bekommen, sonst wird alles nur noch schlimmer.

Tip1:
2 Stunden Hausis auf einmal ist viiiiiiel zu viel. Denke immer daran, so schwer es auch ist: dein Sohn WILL JA, ABER ER KANN NICHT!!! Sicherlich macht er das Theater nicht freiwillig; er freut sich sicherlich auch nicht jeden Tag solch einen Stress zu haben.

Mache aus den Hausis (nur für die Zeit bis zur Diagnose und Hilfe von den Ärtzten) ein Spiel: Das Heft wird vorbereitet auf den Schreibtisch gelegt. Dann geht gemeinsam in die Küche. Baue über den Flur bis zu seinem Schreibtisch einen Hindernissparkur (z.B. über eine Kiste hüpfen, einen Ball in einen Eimer werfen, auf ein Seil balancieren, über einen Stuhl klettern, etc.). Immer wenn er den Parkour geschafft hat, landet er am Schreibtisch und hier setzt er sich hin und schreibt einen Satz oder löst eine Aufgabe. Und immer wieder in die Küche und den Parkour von vorne.
Du wirst sehen, er wird viel Spass haben und die Hausies werden nicht mehr so stressig. Wenn er Dinge zum malen oder zum Ausschneiden hat, hilf ihm; mach du das einfach mal für ihn ( nur weil du ihm mal was ausschneidest oder anmalst, wird ihm nichts fehlen). Auch für ihn zu schreiben, was er im Kopf löst, ist für die Übergangszeit sicherlich erlaubt. Muss aber mit dem Lehrer abgesprochen sein, damit die Situation bei den Hausis nicht eskaliert.

Eine gute Kommunikation mit dem Klassenlehrer halte ich übrigens für sehr ratsam. Weil nur eine gemeinsame Hilfe für deinen Sohnemann ihm helfen kann.
Wenn du willst, stelle ich dir später gerne meine Telefonnummer zur Verfügung.

Mit freundlchen Grüssen Konstance



von Konstance - am 08.03.2006 10:17

Re: Herzlich willkommen...

hallo konstance!!!!

Erstmal danke für das willkommen.

danke für den Super Tip!!!
Ich werde ihn mir jetzt gleich direkt mal ausdrucken.
Das hört sich ja super an.
Ich weiss das er das nciht so möchte.
Wir machen auch immer pausen zwischendurch.
Aber das mit der ablenkung duch diesen parcours, finde ich schon sehr interessant, und werde mir das ab heute schon mal alles zurechtlegen, und dann ab morgen versuchen anzufangen.

Also ich würde mich freuen, wenn wir uns mal etwas intensiver austauschen könnten.
habe allerdings meist nur Vormittags zeit, weil ab Mittag Sohnemann ja auch da ist, und ihn dann wirklich alles ablenkt.
habe teilweise schon das telefon ausgesteckt, damit wir nicht bei den HA`s gestört werden.
Für den Notfall habe ich ja noch das Handy, und das klingelt ja nicht so oft.

von Regina 35 - am 08.03.2006 10:31

Re: Herzlich willkommen...

Habe mein Profil erweitert. Nun kannst du mir deine E-Mail Adresse schicken, damit ich dir meine Tel.Nr. schicken kann.

Klicke einfach auf meinen Namen, der farbig hinterlegt ist und dann kannst du dir mein Profil ansehen.

Das Forum sieht es verständlicherweise nicht so gerne, wenn E-Mails Adressen , Namen oder Nr.n hier veröffenticht werden.

Mir geht es übrigens ähnlich wie dir. Vormittags ist gut, ab Mittags braucht Sohni viel Zeit von mir.

Das du das Telefon teilweise sogar abstellst ist prima. So werdet ihr beide nicht gestört.

Leider kann ich erst ab übermorgen. Müssen morgen mit Sohnemann zu einer Untersuchung.

Ich freue mich aber schon auf unsere Gespräch. Vielleicht kann ich dir so noch ein paar Tips zukommen lassen.

Liebe Grüsse
Konstance



von Konstance - am 08.03.2006 11:44

Re: Herzlich willkommen...

@Konstance

kannst deine Mail wieder raus nehmen, habe mir sie notiert.

von Regina 35 - am 08.03.2006 14:58
Hallo,

bin selbst Adsler und bin nicht hyperaktiv. Eher genau das Gegenteil, verträumt und zu ruhig. Konnte mich nicht konzentrieren usw. Mit Medikamenten funktioniert es einwandfrei.
Mein Sohn ist so eine Mischung. Er tendiert eher zu träumen. Hat aber so seine Phasen, in denen er rumzappelt.
Bei ihm ist es auch nur aufgefallen, weil er sich in der Schule nicht konzentrieren konnte, zu langsam war und die Hausaufgaben eine echte Qual für uns alle waren. Ansonsten ist er absolut unauffällig.
Seit dem er jetzt Midikinet nimmt, sieht man schon eine deutliche Besserung was Schule und Hausaufgaben betrifft.
Bin wirklich froh, daß er nun endlich, nach langem hin und her auf Ritalin eingestellt wurde.

Gruß Silvia

von syk - am 09.03.2006 11:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.