Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kleinkili, dariana, Michaela#, Mottensprotte, postkämper, Brigitte K., Sternchen*

depremierent,so nicht mit Fühler

Startbeitrag von Kleinkili am 14.03.2006 12:41

Hallo,
Mein Sohn 9Jahre (Ads), ist wieder Mal einer der Letzten!Er ist erst in der 2 Klasse und seine Klassenlehrein hat vor Beginn des Schuljahr gesagt, dass bis zu den Osterferien, auf Füller umstellt werden soll. Die Kinder sollten einzeln, angepasst an Ihre Schrieft, mit Füller schreiben.Einige war sehr schnell, Andere etwas langsamer nun schreiben schon fast Alle mit Füller.

Ich konnnte mir Gleich denken, dass es so sein wird den Er hat doch starke Problme mit der Feinmotorik, die nicht mit behandelt werden, ich will beim nähsten Termin, aber mal die Kinderärztin darauf hin an sprechen.
Er ist auf Medikenet eingestellt und macht Ergotherapie(Gruppe) L.u.S, also Konzentration und systematisches Vorgehen.

Aber, was hilft, dass wenn er Probelme mit der Feinmotorik?????Seine Schrieft ist immer noch eckig, krakelig nur halt seit längerem in den Linien, sonst hat Sie sich kaum verbessert.Wenn Er mit dem Messer schmiert oder schneidet sieht man auch ganz deutlich die Problematik.

Versuche meiner Seits Ihn zu Fördern, bringen keine Abhilfe.....
******ER musste heute schon wieder Nach sitzen, weil Er Mathe nicht gemacht, hatte, das hat nicht mit dem Thema zu tun.Hat mich, aber zusätzlich depremiert******

Antworten:

Hallo,

sprich noch mal mit der Lehrerin, ob er denn unbedingt auf Füller umsteigen muss, oder ob auch ein guter Tintenroller/Fineliner o.ä. es tun würde.
Füllerfedern werden von ADS-Kindern mit motorischen Schwierigkeiten oft ganz fix zu Tode gedrückt, und die Finger bleiben über Wochen hinweg blau, muss ja nicht uuuunbedingt sein.
Notfalls lass dir vom Arzt bestätigen, dass er lieber auf auf etwas anderes umsteigen sollte. Er kann natürlich nicht ewig mit dem Bleistift schreiben, aber es gibt auch Möglichkeiten jenseits des Füllers.

Außerdem sollte er Einzel-Ergo mit Schwerpunkt Feinmotorik kriegen, aber du kannst ihn vielleicht auch zu Hause fördern. Lass auch noch mal seine visuelle Wahrnehmung überprüfen (Nichteinhalten der Linien etc).

Viele Grüße

Michaela

von Michaela# - am 14.03.2006 12:51

Re: deprimierend, nicht mit Füller

Äh,

und eigentlich wollte ich gleich beim Antworten den Titel überarbeitet haben *grummel*

Nicht böse sein, aber der Titel ist nicht nur von der Rechtschreibung her , ähm, gewöhnungsbedürftig, er führt auch in die Irre.

In der Hoffnung, dass du nicht böse bist

Michaela

von Michaela# - am 14.03.2006 12:54

Re: deprimierend, nicht mit Füller

Ne, nicht BÖSE; hab ich auch grad gesehen! Ups peinlich!!!!!!!

von Kleinkili - am 14.03.2006 13:00

Re: deprimierend, nicht mit Füller

Hallöchen!

Mein Sohn hat auch immer mit Lernschreibfüller v.Lamy oder Fineliner geschrieben.

Was die Hausi angeht,gibs Hausaufgabenhefte,wo zur Not auch mal Lehrer was reinschreiben können.

MfG von Sternchen*

von Sternchen* - am 14.03.2006 13:13

Re: deprimierend, nicht mit Füller

Hallo Sternchen,

Hausaufgabenheft?????
Tja, eigentlich gab es da eine klare Vereinbarung mit der Lehrerin, die irgendwie hin fällig geworden zu sein scheint.
Da schreib, Sie ins Schreibheft unter einem Text, dass mein Sohn Nach sitzen muss. Das hatte, ich heute erst gesehen, musste Sie, wohl gestern dort hin geschrieben haben.

von Kleinkili - am 14.03.2006 13:19

Re: deprimierend, nicht mit Füller

Entschuldigt, heute kann, ich irgendwie nicht schreiben!!!!!!!Ist, ja furchtbar, oder ich sitze zu lange hier.Lese lieber später Eure Antworten.
Peinlich, Peinlich

von Kleinkili - am 14.03.2006 13:23

Re: deprimierend, nicht mit Füller

hallo :-)

ich kann den stabilo move easy empfehlen

ist ergonomisch geformt , liegt voll im " trend " , hat tintenpatronen und ist fast unkaputtbar

er rollt die tinte aufs papier , hat also keine herkömmliche feder

er liegt super in der hand ..meine beiden kinder benutzen ihn und ich selber auch

hausaufgabenheft find ich wichtig und gut..wir haben hier ein hausaufgaben und mitteilungsheft..das zeigen mir meine töchter jeden tag und freitags wird von mir unterschrieben , dass ich es gesehen habe

ansonsten..kopf hoch :-)

liebe grüsse
dariana

von dariana - am 14.03.2006 14:01

Re: deprimierend, nicht mit Füller

Hallo Dariana,
Wie war die Akzeptanz bei der Klassenlehrein???
Und hat Dein Sohn vorher mit einem anderen Füller geschrieben?
Gruss Kleinkili

von Kleinkili - am 14.03.2006 17:45

Re: deprimierend, nicht mit Füller

hallo kleinkili :-)

meine tochter hat vorher den lamy anfängerfüller gehabt..dann noch zwei weitere mit feder und es war schwierig...schmierig..druckstellen an den fingern vom krampfhaft festhalten usw.

akzeptanz in der klasse ist gut...den move easy gibt es in pink und blau

für deinen sohn dann den in blau und ich denke nicht , dass es in der klasse probleme gibt...es ist ein füller...kein fineliner o.ä. ( wegen lehrerin ) und den move easy wollen viele kinder haben ( ist jedenfalls bei uns so ) ..es ist nichts wo man sich ausgegrenzt fühlt..eher das gegenteil....und teuer ist er auch nicht
liebe grüsse
dariana

von dariana - am 14.03.2006 20:53

Re: deprimierend, nicht mit Füller

Hallo kleinkili,

meine Tochter und mein Sohn benutzen seit kurzem auch beide den Move easy. Der liegt super in der Hand und beide können super damit schreiben. Kostenpunkt um die 7 Euro. Würde an Deiner Stelle einfach mal so einen Move easy kaufen und den Lehrer oder die Lehrerin darauf ansprechen, dass wenn dein Kind die Hausaufgaben macht dann mit diesem schreibt und damit die Lehrerin auch einen Unterschied erkennen kann wenn es mit diesem besser ginge als mit dem normalen Füller.

Ich persönlich hatte genug davon alle paar Wochen neue Federn im Schreibwarengeschäft für die Füller zu kaufen weil diese regelmäßig durch zu viel Druck beim Schreiben total verbogen waren und zudem hatte meine Tochter mit dem normalen Füller zusätzlich Schwierigkeiten da sie Linkshänderin ist.

Bei meinem Sohn in der Schule werden Nachrichten an die Eltern im Hausaufgabenheft vermerkt und müssen bis zum nächsten Tag dann gegengezeichnet werden. Bei meiner Tochter in der Schule werden die Nachrichten wenn z.B. Hausaufgaben fehlen direkt vom jeweiligen Fachlehrer in das normale Schulheft eingetragen.

Gruß Brigitte

von Brigitte K. - am 15.03.2006 07:38
Hallo Kleinkili


Mein Sohn ist auch mit 9 Jahren in der 2. Klasse.
Schreibt normalerweise noch mit einem Bleistift, stellt zwischendurch aber selber schon mal um auf stabilo.

Kann den nur empfehlen, liegt sehr gut in der Hand.

Viele Grüße

POSTI

von postkämper - am 15.03.2006 12:30
Hallo,

mein Sohn fängt auch demnächst mit Füller an. Die Lehrerin hat von sich aus gesagt, dass Tintenroller auch OK seien!!!

Er möchte es gerne mit einem Füller versuchen, aber wenn er zu feste aufdrückt, werden wir auch einen Tintenroller kaufen.


Viele Grüße,

Mottensprotte

von Mottensprotte - am 18.03.2006 10:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.