Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Christa, Mottensprotte, Fuzzy-Mama, Siggi_O, Laurelin, Ela610

Erbrechen ca. 1 h nach Medikinet Gabe

Startbeitrag von Christa am 19.08.2006 13:52

Hallo,

es ist uns nun schon einige Male passiert, das Wolfgang gut 45-60 Minuten, nachdem er am Morgen 10 mg Medikinet bekommen hat, gebrochen hat.

Er hat dann nicht viel gebrochen - aber immerhin.

Morgens ist er kein besonders guter Esser und mit Müh und Not bekomm ich meist vor der Tablette so eine halbe Scheibe Brot in das Kerlchen rein.

Ich denke, das es mit der Eßmenge zu tun hat, das er sich erbricht, kann das sein?

Spricht etwas dagegen, das er z.B. Joghurt o.ä. am Morgen isst?
Bzw. wieviel sollte er überhaupt essen?

Fragen über Fragen ;-)

C.

Antworten:

Hallo Christa,

wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du Brot essen sollst, obwohl Du kein Hunger hast oder Du aus irgend einem Grund nichts mehr rein bekommst? :-)

Ich habe bei beiden Kinder das selbe erlebt. Sie bekommen Morgens kein Brot, Toast oder ähnliches rein.

Bin auf Smacks, Cornflakes oder was es sollst so gibt umgestiegen. Denke solange es keine Schokolade ist, kann es auch am Morgen mal was süßer sein. Wenn man Marmelade aufs Brot macht ist es ja auch süß. :-)

Seit dem klappt es ganz gut, wir haben derzeit 3 verschiedene Sorten zur Auswahl so können sie es sich am Morgen nach Wunsch essen. Die Medizin mit 20mg wirkt derzeit bei meinem Sohn 9 Jahre bis ca. 16:30Uhr. Das ist für mich der Beweis, das es nichts ausmacht, was die Kinder am Morgen essen. Meine Tochter läuft die Einstellung erst seit letzten Samstag, darum kann ich da noch nicht die genaue Dauer erkennen.

Liebe Grüße
Michaela

von Ela610 - am 19.08.2006 16:31
Hallo Christa,

Bei uns ist es so das wenn Delia schlecht isst Morgens das ihr dann übel wird. Wenn sie garkeinen großen Appetit hat darf sie dann auch mal einen Fruchtzwerg essen.Und halt auch mal Nuttellabrot.Und dann klappt es ganz gut bis jetzt.

Liebe Grüße
Nadine

von Laurelin - am 19.08.2006 17:51
Hallo Christa,

mein Sohn braucht morgens eine gewisse Zeit, bevor er Hunger hat. Vielleicht hilft es Deinem Sohn, wenn er nach dem Anziehen noch 15-30 min. Zeit zum spielen o.ä. hat, bevor er isst.

Was isst er besonders gern?
Meiner liebt Roggenknäckebrot (W. Rustikal) mit Hack. Manchmal passt nach zwei Knäckebroten noch ein Joghurt / Pudding rein. Damit kommt er dann gut über den Vormittag.

Wenn denn gar nichts geht, dann sollte Dein Sohn wenigstens gut trinken; Milch oder etwas anderes, das den Hauch von Kalorien hat.


Viele Grüße,



von Mottensprotte - am 20.08.2006 10:01
Hi,

wenn es nach Wolfgang gehen würde, dann würde er wohl am Morgens Nudelsalat essen wollen ;-)

Ich werde es morgen früh einfach mal mit einem Joghurt o.ä. probieren, was er essen kann.

Danke für alle Antworten

Christa



von Christa - am 20.08.2006 18:08
Christa schrieb:

Zitat

Hi,

wenn es nach Wolfgang gehen würde, dann würde er wohl am
Morgens Nudelsalat essen wollen ;-)


Warum denn nicht :-) ?

Schau doch mal hier:

[www.adhs.ch]

Zitat daraus:

Machen sie das Frühstück zur allerwichtigsten Mahlzeit des Tages, und servieren sie dieses, noch bevor die erste Medikamentendosis ihre Wirkung zeigt. "Dies kann zur Folge haben, eine halbe Stunde früher aufzustehen zu müssen, um ein ungewöhnliches Frühstück zuzubereiten". Dr. Ayoob sagt: "Wenn das Frühstück die Lieblingsgerichte ihres Kindes, miteinschliesst, essen hyperaktive Jünglinge sogar den ganzen Teller leer“.

Viel Erfolg!

Siggi

von Siggi_O - am 21.08.2006 05:12
Na, denn mach doch einfach einen Riesenberg Nudelsalat! Warum denn nicht, da kann man ja auch alles Mögliche reintun!

Bei uns ist es Tiefkühlpizza: morgens, mittags, abends (siehe anderes Posting). Nudelsalat hat immerhin den Vorteil, daß du dir das Backen und Einfrieren sparen kannst. Ist doch gut!

Muß meinen mal glatt fragen, ob er statt Pizza auch gerne Nudelsalat hätte, würde einiges vereinfachen.

Meiner steht auch glatt morgens eine halbe Stunde früher auf, um sich die TK-Pizza in den Ofen schieben zu können. Zeitweise war es auch Lasagne.... Ich muß mir dann immer die Nase zuhalten, wenn ich in die Küche komme, ich würde das morgens echt nicht runterbringen, ohne daß mir schlecht wird. Und bei unseren Jungs ist es halt umgekehrt... (komisch: früher dachte ich immer, diese Geschmacksverirrungen hingen mit Schwangerschaft zusammen, das kanns ja nicht sein bei denen :-))

VG, Fuzzy-Mama

VG, Fuzzy-Mama

von Fuzzy-Mama - am 21.08.2006 14:10
Hi Christa,

ja, her mit dem Nudelsalat. Vielleicht ist Dein Sohn ein verkappter Engländer ;-)

Mein Sohn isst morgens schon mal Bulgur (Couscous) mit Joghurt, mal Rührei oder schwedische Hackbällchen. Er ist auch ein eher "herzhafter" Typ beim Frühstücken.


Viele Grüße,



von Mottensprotte - am 21.08.2006 18:54
Hallo,

im Prinzip ist in dem Salat ja alles mögliche drin:
- Nudeln ;-)
- Miracle Whip
- Joghurt
- Chilisauce + Ketchup
- Hühnchen oder Fleischwurst
- Cornichons
- Paprika
- Tomaten
- Ananas
- Spargel
- Pilze

Mal gucken ... wie er sich morgen früh anstellt.

C.



von Christa - am 21.08.2006 20:21
Hi,

mit was süßem brauch ich dem Jungen idR morgens nicht anzukommen, das gibt nur Streit und Gejammer und Gedöns.
Dafür bräuchte ich den auch nachts nicht zu wecken ;-)



von Christa - am 21.08.2006 20:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.